Gears 5 hat Blut und Gewalt – Doch entfernt alles, was mit Rauchen zu tun hat

Gears 5 wird das nächste Spiel in der „Gears of War“-Saga. Der Third-Person-Shooter kommt am 10. September für PC und Xbox One. Er wird ein „M“-Rating erhalten und viel Gewalt und Blut bieten. Aber das Rauchen verschwindet komplett aus dem Spiel, nachdem eine Anti-Raucher-Organisation sich beschwerte.

Warum fliegt das Rauchen raus? Eine Anti-Raucher-Organisation, die „Truth Initiative“, ist an die eSport-Liga herangetreten, welche die Übertragungsrechte an Gears 5 hält. Die Organisation wollten erreichen, dass alles, was mit Rauchen und Tabak zu tun hat, aus dem Spiel verschwindet. Sie bekamen ihren Willen.

Wie Variety berichtet, gab es früher in den Titeln von „Gears of War“ ab und an Szenen mit Tabak, bestimmte Figuren hätten Zigaretten oder Zigarren geraucht. Das ist jetzt vorbei.

Gears 5 Team Kampf

Ein Vertreter der eSports-Liga sagt, die Entscheidung, alle Tabak-Anspielungen aus Gears 5 zu entfernen, sei seit Monaten in der Mache gewesen: „Das hat eine Menge Zeit und gründliches Denken erfordert. Es ist das richtige Image für die ELeague und für das Spiel.“

Chef des Studios sagt, er war schon immer gegen Rauchen

Das sagt das Studio: Der Chef von „The Coalition“ Rod Fergusson sagt, er hätte aus erster Hand die zerstörerischen Einflüsse des Rauchens erlebt.

Für ihn war es immer wichtig, Rauchen nicht als erzählerisches Mittel zu verwenden, daher habe man die bewusste Entscheidung getroffen, es zu vermeiden, das Rauchen zu glorifizieren und ihm eine Bühne zu bieten. Das gelte für Gears 5 und für alles weitere im „Gears of War“-Universum.

Fergusson hat nachher auf Twitter noch mal betont, dass er immer dafür eingetreten ist, das Rauchen aus Gears of War rauszuhalten:

  • Freunde von ihm seien an Lungenkrebs gestorben.
  • Sein Vater war Raucher und starb mit 38.

Von den Xbox Games Studios heißt es, die Entscheidung wäre alleine von The Coalition getroffen werden.

Mehr zum Thema
Gears 5 zeigt endlich Gameplay – sieht ein bisschen aus wie PvP in Destiny 2

Schmeißt man auch Gewalt raus? Nein, dafür gibt es keine Anzeichen. Der Vertreter der eSport-Liga sagt, das Entfernen des Rauchen ändert nichts am eigentlichen Spiel.

Das impliziert, dass ein Runterschrauben des Gewalt-Levels durchaus etwas am eigentlichen Spiel ändern würde.

Gears 5 Team Escape

Erst Netflix, jetzt Videospiel rauchfrei machen

Das sagt die Anti-Raucher-Organisation: Die hoffen, dass dieses Beispiel Schule macht und weitere Videogames-Studios erklären, auf die Darstellung des Rauchens zu verzichten.

Es ist ihr erklärtes Ziel, die Jugend Amerikas vorm Rauchen zu schützen. Daher will man das Rauchen aus der Popkultur verbannen.

Die Truth Initiative war war bereits dafür eingetreten, dass der bei Jugendlichen so populäre Sender Netflix aus seinen Serien wie „Stranger Things“ oder „Orange is the New Black“ das Rauchen streicht.

Sie hatten eine Studie veröffentlicht, dass das Rauchen in der Altersgruppe von 15-24 im Jahr 2018 zugenommen hat.

Ein populäres Beispiel, wo das Rauchen schon verschwunden ist: Starcraft II, der Space-Marine Tychus.

Mehr zum Thema
Gears 5 zeigt seinen blutigen Coop-Modus Escape – Sieht nach viel Action aus
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.