YouTuber testet Gaming-Tastatur mit 2 Features, die Controller seit Jahrzehnten haben – „Ist fast wie cheaten“

YouTuber testet Gaming-Tastatur mit 2 Features, die Controller seit Jahrzehnten haben – „Ist fast wie cheaten“

Der Tech-YouTuber „Optimum Tech“ hat sich die neue Gaming-Tastatur Wooting 60HE genauer angesehen und ist begeistert von 2 Features. Es fühlt sich für ihn in Shootern wie Valorant oder CS:GO fast wie cheaten an. MeinMMO stellt euch die Technik vor.

Um welche Features geht es? Wooting ist ein kleines Hardware-Unternehmen aus den Niederlanden, das mit dem Ziel gestartet ist, mehr Transparenz und Kommunikation in das Hardware-Business zu bringen (via wooting.com)

Mithilfe von Kickstarter entwickelte man Gaming-Tastaturen und mittlerweile sind bereits einige Wooting-Produkte auf dem Markt.

Dass Wooting aber nicht nur angetreten ist, um die Welt zu verbessern, zeigt das neuste feine Stück Technik, das von dem kleinen Team entwickelt wurde: die Gaming-Tastatur Wooting 60HE.

Die Tastatur bietet spannende Innovationen, die euch helfen, in euren Games besser zu werden. Der Tech-YouTuber „Optimum Tech“ hat sich die 60HE angesehen und sagt über die Features, dass das fast schon Cheating sei:

  • Voll konfigurierbare analoge Switches
  • Funktion „Rapid Trigger“

MeinMMO erklärt euch genauer, was es mit den innovativen Ideen auf sich hat.

Wooting 60HE bringt spannende Innovation für Shooter-Spieler

Warum sind die analogen Switches so gut? Analoge Switches gibt es für Tastaturen schon länger. Mit der Technik kann die Tastatur erkennen, wie tief eine Taste gedrückt wird. Ähnlich wie bei den Triggern und den analog Sticks eines Controllers.

Dadurch lässt sich etwa die Gehgeschwindigkeit eurer Spielfigur exakt steuern oder das Gaspedal eines Fahrzeugs.

Was bei der Wooting 60HE allerdings für die Innovation sorgt, sind die kompromisslosen Einstellungsmöglichkeiten. Ihr könnt für jede Taste einstellen, wann der Tastendruck erkannt werden soll.

WASD braucht ihr zum Beispiel in Shootern meist sofort – also legt ihr den Auslösepunkt auf den niedrigen Wert von 1 mm. Die Windows-Taste nervt beim Zocken – also kommt der Auslösepunkt auf das Maximum von 4 mm.

Ihr könnt den Auslösepunkt jeder Taste zwischen 0,1 mm und 4 mm legen.

Wooting 60HE auslösepunkt auswählen programm
Für jede Taste lässt sich eine „Tiefe“ einstellen. Quelle: YouTube

Wie funktioniert das mit den Rapid Triggern? Diese Funktion verbessert das „Loslassen“ der Taste.

Die Tasten-Funktion wird nicht erst deaktiviert, wenn ihr die Taste nicht mehr drückt, sondern schon ab dem Punkt, an dem ihr euren Finger wieder hebt.

Viele Gaming-Tastaturen besitzen relativ tiefe Tasten im Vergleich zu einem Controller. Ihr drückt die Taste also deutlich länger und dadurch überschneiden sich Tasten-Eingaben, was zu einer weniger exakten Steuerung führt.

Mit dem Rapid Trigger lasst ihr die Taste sofort los, wenn ihr den Finger hebt, obwohl sie eigentlich noch gedrückt ist. Besonders euer Strafing kann davon stark profitieren.

Warum euch ein kleiner Schritt zur Seite viel besser in CoD: Warzone macht

Wieso ist das wie cheaten? Der YouTuber „Optimum Tech“ hat die Tastatur getestet und ist regelrecht begeistert. Sein Video zum Thema hat den Titel – „Ist fast wie cheaten. – Wooting 60HE Keyboard“.

Er sagt, es ist eine der wenigen Hardware-Optionen, die euch nach dem Kauf sofort besser in einem Spiel machen. Die einstellbaren Switches zusammen mit dem Rapid Trigger sind besonders in Spielen wie Valorant oder CS:GO ein Segen.

In beiden Shootern müsst ihr stehen bleiben, um eine angemessene Genauigkeit mit euren Waffen zu erhalten. Durch die flach einstellbaren Switches und der direkten Deaktivierung der Taste beim Heben eines Fingers, sorgt ihr für einen klaren Vorteil gegenüber Spielern mit herkömmlichen Tastaturen.

In seinem Video zeigte er zudem, dass Movement-Tricks in Apex Legends einfacher durchzuführen sind (Super Gliding / Strafe Jumping). Möchtet ihr euch das englische Video selbst ansehen, binden wir es hier für euch ein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie viel kostet das gute Stück? Die Wooting 60HE lässt sich beim Hersteller vorbestellen und kostet mit dem deutschen Tasten-Layout 179,99 €. Ein deftiger Preis, doch das Highend-Produkt orientiert sich an Pro- und Hardcore-Gamer, die bereit sind, für ihre Leistung mehr auf den Tisch zu legen.

Die Auslieferung wird zum Zeitpunkt des Artikels mit „Oktober 2022“ angegeben. Die Veröffentlichung steht also kurz bevor.

Als weiteren Vorteil der Tastatur sieht „Optimum Tech“ übrigens die Software, die sehr einfach funktioniert und sogar über einen Browser genutzt werden kann. Das Profil speichert dann die Tastatur.

Lasst uns einen Kommentar mit eurem Eindruck zur Tastatur Wooting 60HE da.

Sucht ihr derzeit nach einer Tastatur, dann werft einen Blick auf unsere umfangreiche Kaufberatung: Die besten Gaming-Tastaturen, die ihr 2022 kaufen könnt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nighty12KDPI

Cheaten ist es für mich eher nicht.
Dann müsste ein High End Gaming PC ja auch schon Cheating sein, wenn man mit 240 Hz spielt oder hohe FPS hat.
Beispiel ist da für mich Black Desert Online wo man mit höheren FPS einfach Vorteile hat.

Vielleicht bin ich auch einfach lost, weil ich mir nicht wirklich vorstellen kann, wie krass der Impact für mich wäre mit der Tastatur.

Drei8ziger

Nichts neues. Kann der Corsair K100 OPX schon lange

OPX ist ein exklusiver optisch-mechanischer Tasten-Schalter von Corsair, der einen Infrarot-Lichtstrahl verwendet um sanfte, lineare Tastenanschläge zu ermöglichen. Es ist ein sehr schneller Schalter mit einem Betätigungsabstand von 1,0 mm und einer Betätigungskraft von 45 g.

Scaver

Super Idee und geile Umsetzung der Technologie.
Allerdings könnte es passieren, dass genau das in den besagten Games in den ToS nicht erlaubt ist und unter „Hardware Cheating“ fällt.
Dann würde bei Nutzung dieser Tastatur die Gefahr bestehen, dass der Account gebannt wird. Erfahrungsgemäß dauert es Jahre, bis Gameanbieter hier dann nachbessern.
Muss nicht sein, zeigen aber 25 Jahr Gaming Erfahrung. Daher wäre es schlau von dem Anbieter, diesen Punkt gerade für die großen Games, eben Counter-Strike, Valorant, Call of Duty zu klären, damit die Kunden da nicht in eine Falle laufen.

Antiope

Ich benutz einfach ne leopold ohne schnickschnack und das reicht

Skyzi

Mogeln hat die Welt gebraucht. 🧘

Erzkanzler

Soweit würd ich jetzt nicht gehen, technische Entwicklung.
Oder hast auch alle mit DSL-Leitung als Cheater beschimpft nur weil du noch über ISDN zocken musstest?

Skyzi

Weder noch du kommst aus Deutschland. Wir sind schon viel weiter als ihr. Frag mich nach deiner Krise erstmal wie es war. Achja ihr habt ja nur eure 50-100-250 Mbits. Ich könnte nur schmunzeln. Ich komme aus Schweden, das sollte jetzt Klicken.

Erzkanzler

Spielst sicher auch viel schneller mit mehr Mbits 😂

Skyzi

Man merkt du kennst nicht Schweden.
Du machst dich selber so lächerlich und du merkst es nicht.

AdellValliere

Ziemlich toxisch für jemanden, der in Schweden lebt. Mal davon ab, die Mindestbandbreite in Schweden beträgt 100Mbit. Der Ping beim Glasfaser ist durchaus besser, aber wirkliche Vorteile gibt es dadurch nicht.

Lustig nur, dass du andere belangst, weil sie einen technischen Fortschritt erwähnen, aber du mit deinem schwedischen Internet angeben muss.

Technik verstehen lernen.

Irina Moritz

Ok, das reicht jetzt auch. Entweder du diskutierst normal in den Kommentaren oder du lässt es. Das ist eine Verwarnung.

justus

also hat schweden isdn übersprungen und ist direkt mit 1000mbit gestartet? oder solltest du nochmal in den deutschkurs, um zu verstehen, was er geschrieben hat?

ich habe hier auch 1gbit glasfaser. weiß also nicht warum du dich jetzt so übermächtig-überheblich fühlst.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von justus
BrachyDio da

Zumal lesen kann er auch nicht. Es stand da Mindestbandbreite von 100mbit. Lassen wir Schweden einfach Schweden sein 😂

Scaver

Also ich habe 1.000 Mbit/s. So rückständig sind wir in DE auch nicht!
Und ob 250, 500 oder 1.000 macht bei einer stabilen Leitung keinen Unterschied wenn es um solche Games geht! Und das hat nix mit Schweden kennen zu tun, sondern ob man sich mit der Technik dahinter auskennt. Du ja anscheinend überhaupt nicht… kein bisschen!

Akktros

Och, nicht unterschätzen das Ganze… Ich hab mir vor einiger Zeit auch mal was „gegönnt“ und mir die Razer Huntsman v2 Analog zugelegt, die auch über analoge Tasten verfügt und bei der man auch jede Taste sehr individuell belegen kann. Da hab ich mir selber an den Kopf gegriffen, was für ein Geld ich für eine TASTATUR ausgebe. Bislang reichten auch unspektakuläre Modelle für weniger Geld.

Aber diese Thematik ist schon Wahnsinn, im positiven Sinn. Es ist zwar eine ziemliche Umgewöhnung, aber wenn man das mal hat – einfach nur der Hammer. Da geht es auch nicht nur um „wie stark drück man = wie schnell läuft man“, sondern man kann auch einzelne Tasten mit mehreren Auslösern belegen, je nachdem wie tief die eingedrückt wird. Hier wird das in Shootern getestet, aber auch in Rennspielen z.B. eröffnet das ganz neue Möglichkeiten (Anmerkung: Ich bin kein Freund von Controllern).

Klar, das kostet aktuell noch richtig Asche, aber wenn ihr das auch nur ansatzweise interessant findet, gönnt es euch… Nie wieder ohne 🙂

Vergo

Ich wusste bis vor kurzem nicht einmal das es solche Tastaturen mittlerweile gibt. Ich bin hellauf begeistert und die Razer Huntsman v2 Analog sieht recht solide aus, leider aber fehlen auch dieser Tastatur die Makro Tasten welche ich nun einmal nicht mehr missen möchte… 😞

Akktros

Ja das stimmt, ABER: Die Razer Software bietet ja die Programmierung von Makros an, UND dann kann man sich das ja so programmieren dass die bei einer bestimmten „Drück-Tiefe“ auslösen. 😉 Also bei 50% Makro, bei 100% dann F1 oder so.

Habs ja geschrieben, das benötigt Gewöhnungszeit, aber geht.

Scaver

Das Belegen einer Taste mit mehreren Funktionen je nach tiefe wird immer ein Exot bleiben, auch im Gaming Bereich. Dafür kann der größte Teil das ohne entsprechendes Feedback (optisch oder haptisch) gar nicht einschätzen, wann man die 50% erreicht. Die meisten werden Tasten immer durchdrücken. Das hat auch nichts mit Gewöhnung zu tun, sondern mit Einschränkungen in extrem jungen Jahren, in höherem Alter (auch Gamer werden im Schnitt immer Älter) oder bei Erkrankungen.

Bei mir und meiner Frau kommen da gleich 2 Punkte jeweils zusammen.
An sich ne super Sache, aber Macro Tasten extra müssten schon sein für eine Gaming Tastatur.
Das wird auch irgendwann kommen. Die Technik ist da, bis Razer, Logitech und Co. da diverse Modelle für verschiedene Gamer Typen anbieten (wie aktuell ja auch schon) ist nur eine Frage der Zeit.

Erzkanzler

Find die Entwicklung auch wirklich interessant, bis dato frage ich mich aber immer noch ob dieses Gimmik es mir wert ist meine doch relativ preisintensive Tastatur mit einer anderen preisintensiven zu ersetzen.

Bei der Huntsman war das für mich nie eine Überlegung wert, Razer ist einfach eine Marketing-Agentur mit durchschnittlichen Produkten und unterirdischer Software mit dem Gaminglook&feel des letzten Jahrzehnts. Immer wieder versucht, immer wieder bereut.

Die Wooting ist lässt mich aber schon etwas schwanken, muss gestehen dass ich vor 2 Wochen schon mit dem Mauszeiger über der Vorbestellung…

Akktros

Hm ja Razer, ist auch so ne Glaubensfrage… Ich bin sehr angetan von der Qualität. Komme/kam von Logitech, die sind mittlerweile ja nicht mehr akzeptabel. Die ham mich richtig zum Ragen gebracht, daher dann komplett auf Razer (Huntsman v2 Analog und die Basilisk Ultimate), und die Verarbeitung sagt mir echt zu. Aber wie gesagt, Glaubensfrage. Der eine schimpft über Logi und jmd anderes liebt es, der andere schimpft über Razer und andere sind zufrieden usw…

Sie sind halt neben Wooting aktuell die einzigen „in Reichweite“ die diese Analog-Funktionalität anbieten. Und mir hat dann die Huntsman mehr zugesagt, Full Size, „normalere“ Optik usw. Man muss mal schauen, „noch“ ist dieses Analoge eine Nische, aktuell sind die prominentesten Anbieter eben Wooting und Razer. Mal schaun ob und wann und wer da nachzieht.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Akktros
Erzkanzler

Da geb ich dir recht, Logi is lang nicht mehr was es mal war. Razer war halt in meinen Augen auch noch nie was 😉 (nach 2 Wochen hat sich bei meiner Basilisk das erste mal das Seitengummi gelöst) aber hast schon recht Massenmarkt is eben auch nen hartes Pflaster wenn man hier in den Kommentaren die „Fünf Euro reicht!“ Fraktion liest. Wie soll da Qualität bestehen.

Mal schauen wer so nachzieht und ich schau auch mit Interesse auf die Apex-Reihe von Steelseries. Sowas mal LowProfil und mit Aluboard, ich würd instant klicken.

Scaver

Sorry wenn ich das so sage, aber wenn Du von der Qualität von Razer angetan bist, hast Du SEHR niedrige ansprüche. Bei Razer kommt fast nichts gut weg, egal in welchen Tests bzgl. Material, Haltbarkeit und Co.
Von der Software mal ganz zu schweigen. Wirkt oft wie von jemanden Entwickelt, der die Ausbildung leider nicht bestanden hat.

Logitech hingegen, keine Ahnung was da dein Problem war, schneidet in Tests wesentlich besser ab und ich habe es noch nie bereut. Hab eher bereut, mal aus Kostengründen gewechselt zu haben. Hab fast alle Konkurrenten durch… bin wieder zurück. Bin so zufrieden, dass ich mir erstmals die G604 als Upgrade zu G502 gegönnt hatte, nicht weil irgendwas mit der G502. Ne ich war zufrieden, wollte nur mehr Tasten an der Maus. Und Razer war keine Option.
Ich hab noch nie so wenig einen Kauf von Perepherie bereut, wie bei der G502, G604 und der G910. Und auch früher noch nie wenn ich ehrlich bin.

Meine Erfahrungen decken sich halt mit den von Glaubensfragen unabhängigen Tests!

Akktros

Ich mache mir meine Erfahrungen lieber selber, und wie hoch meine Ansprüche sind steht hier nicht zur Debatte. Die sind hoch genug, das kannst du mir glauben. Und diese Aussage kann ich gerne zurückgeben, wenn man hier Logitech höher stellen will. Tolle Funktionalität, aber mittlerweile eine katastrophale Verarbeitung und eine miese Haltbarkeit. Und das ist auch nicht nur meine persönliche Meinung, das ist in der Szene mittlerweile durchaus so verbreitet. Das „Bereuen“ von Logitech verstärkt sich. Nicht nur Tests lesen, sondern auch mal Erfahrungsberichte. Das hilft meist mehr als ein Test eines Neu-Gerätes, da funktionieren die alle immer wunderbar.

Ob da Razer besser ist? Weiß ich nicht, frag mich in 1-2 Jahren. Tests sind Schall & Rauch. Es wirkt zumindest hochwertiger. Und so wie sich Logitech entwickelt hat, kann es auch nicht mehr mieser sein.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Akktros
justus

klingt ganz schön unnötig. es reicht auch ein 5€ keyboard.

Vergo

Dafür das derartig viele Tasten fehlen (Pfeil, Nummernblock, Makro, Laut/Leise etc.) ist der Preis einfach jenseits von gut und böse. Ich bin mir Sicher die haben da Lack gesoffen als die sich die 180€ als Preis vorgestellt haben, anders ist das nicht zu erklären.

Ich würde jetzt aber auch nicht sagen das eine Tastatur für 5€ genügt. Eine Tastatur für 5€ welche auch noch (mindestens) 5 Makro-Tasten hat und wo man die Beleuchtung beliebig einstellen kann würde ich ja gern sehen…

justus

Ich würde jetzt aber auch nicht sagen das eine Tastatur für 5€ genügt.

kann dir aus erfahrung sagen, dass es reicht.

(mindestens) 5 Makro-Tasten

wozu? brauch man bei csgo etc. nicht

die Beleuchtung beliebig einstellen

unnötig, einfach ohne beleuchtung

Akktros

Hast du denn einmal eine hochwertige Tastatur ausprobiert mit Makros, modernen Switches etc.? Oder beruht deine „Erfahrung“ nur auf den besagten 5 Euro Tastaturen?

justus

ich habe mittlerweile red switches weil meine alte tastatur nach 15 jahren kaputt ging. die mit makrotasten ging direkt zurück weil die links am rand waren und nur gestört haben.

Steelfish

So sieht’s aus. Das ist wieder so ein Stück Technik das sich so Möchtegern Pros mit zu viel Geld kaufen weil sie Wunder was erwarten. Wie oft macht das den Unterschied?! Makrotasten und den ganzen Mist braucht kein Mensch. Aber man spielt ja auch am liebsten auf minimalsten Details mit 120 fps weil man vielleicht 2 kills mehr macht. Jeder wie er mag…

Scaver

Bei Macro Tasten und auch den hier genannten analog Switches geht es nicht nur um 2 Kills mehr. Ja auch, denn 2 Kills mehr machen den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage, vor allem im kompetitiven Bereich.
Aber auch abseits davon bringt es eine Menge Komfort. Und Quality of Life ist oftmals wichtier.

Nie wieder ne Tastatur ohne Hintergrundbeleuchtung. Besser für die Augen, vor allem wenn die Tastatur dann auch noch dunkel (meist schwarz) ist. Und es sieht schön aus. Hab seit ein paar Jahren alles auf Orange. Mit dem nächsten Rechner kommt ein neues Farbkonzept.
Ist wie beim Essen. Das Auge isst mit!

Steelfish

Beleuchtung bin ich bei dir. Das ist nachts schon von Vorteil. Aber beim Rest ist es wirklich nicht kriegsentscheidend. Auf dem Niveau wo der Großteil der Spieler zumindest spielt

Erzkanzler

Kannst auch bei 40°C ohne Ventilator arbeiten, ich persönlich mag die Teile aber ganz gern 😉

justus

ja, man kann bei 40° auch mit einem normalen ventilator auskommen und braucht nicht einen 200€ ventilator, der mit dir reden kann.

Scaver

Kommt drauf an. Wenn es nen großes Büro ist und die nächste Steckdose etwas weiter weg, bringt dir ein normaler Ventilator… nur Stromkosten, mehr nicht!

Und der für 200 Euro kühlt in allen Fällen besser, als ein 20 Euro Modell. Sieht dabei schöner aus, ist leiser, verbraucht dabei weniger Strom, hält wesentlich länger.

Und wenn er mich unterhalten kann, wieso nicht. Lenkt zusätzlich von der Hitze ab… Spaß beiseite. Effektivität alleine ist nicht alles. Manchmal geht es auch darum, sich was zu gönnen. Irgendeinen Vorteil hat man. Wie gesagt und wenn es nur schöner aussieht.

Scaver

Gaming besteht aber nicht nur aus CS:GO. Und auch CS:GO spielt sich mit Macro Tasten wesentlich angenehmer.
Und Tastatur ohne Beleuchtung… sicher um Abends die Tasten nicht mehr erkennen zu können, wenn man es mal etwas abgedunkelt haben möchte für die Athmosphäre!

justus

Gaming besteht aber nicht nur aus CS:GO.

????

in dem artikel wird ständig csgo und valorant genannt.

Und auch CS:GO spielt sich mit Macro Tasten wesentlich angenehmer.

was machst du denn bitte mit makrotasten, was du nicht mit den normalen machen kannst? makrotasten sind nicht nötig um auf einem professionellen level zu spielen.

Und Tastatur ohne Beleuchtung… sicher um Abends die Tasten nicht mehr erkennen zu können,

beim gamen die tasten sehen müssen… ja moin. ich weiß nicht wann ich das letzte mal beim spielen auf die tastatur geschaut habe um eine taste zu finden.

bei dir blinkt wahrscheinlich der ganze pc und alle geräte mit rgb, damit du auch ja alles sehen kannst.

Mario

Scaver? Was bitte bringen denn Makros bei cs? Das einzige was ich mir vorstellen kann, ist, dass du die für bhop scripts nutzt und/oder recoil control verwendest. Dies wäre ziemlich armselig, zumal du dafür gebannt werden kannst und du damit beweist, dass du einfach zu schlecht für dieses Spiel bist und cheaten musst. Eigentlich hast du schon mit der Aussage:

„Und Tastatur ohne Beleuchtung… sicher um Abends die Tasten nicht mehr erkennen zu können, wenn man es mal etwas abgedunkelt haben möchte für die Athmosphäre!“

bewiesen, dass du ein eher „schlechterer“ oder „unerfahrener“ Spieler bist.

Dies ist natürlich meine eigene, persönliche Meinung. Ich selber war Global mit einer „Rotz-Tastatur“.

Furi

Na endlich kommt sowas mal. Ich habe mich schon oft gewundert, warum das keiner mal entwickelt;)

Pierre

An sich sehr nice Features, der „Rapid Trigger“ kann wirklich helfen.
Aber eine Tastatur ohne Numblock ist für mich nicht nutzbar und anscheinend gibt es auch keine Version mit Rapid Trigger und Numblock, von daher warte ich mal noch ab.

Brauche eh mal ein neues Keyboard und das könnte schon sehr interessant sein.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Pierre
Harry Dresden

> Aber eine Tastatur ohne Numblock ist für mich nicht nutzbar
Ist das wirklich ein KO Kriterium für Dich? Es gibt ja auch USB-Nummernblocks, die man zusätzlich anschließen kann und die sogar den Vorteil haben, sie etwas anders zu platzieren.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Harry Dresden
Vergo

Warum sollte man sich denn extra noch eine Tastatur für die Nummernblocks kaufen, wenn die Entwickler dieser Tastatur hier doch einfach eine mit anbieten könnten, als alternative Version. So wird auch nicht unnötig ein weiterer USB-Slot belegt. Unabhängig von den Nummernblocks fehlen mir hier die Pfeil-Tasten sowie zusätzliche Makro-Tasten, welche für mich auch außerhalb von Spielen über alle maßen wichtig sind. Auch Tasten wie Lautstärke ändern und Musik/Player stoppen/starten sind bei mir mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Diese Tastatur mag für Spiele in Ordnung sein aber für den normalen gebrauch am PC ist dies eine Katastrophe.

Es ist einfach nur enttäuschend das hier eine derartige Kastration der Tastatur erfolgt ist, da das Rapid Trigger sowie die analogen Switches unglaublich gut sind.

Harry Dresden

Oh, hab mir das Bild nicht so genau angeschaut – dachte es ist eine TKL (also nur ohne Nummernblock aber mit Cursor-Tastenb und einfügen-Block).

Ich habe auf TKL umgestellt und bin ganz zufrieden. Habe jetzt die Maushand näher an der Tastatur und in Summe noch Platz für Zusatzgeräte (Streaming-Deck für Macros bzw. Razor Tartarus Pro als zusätzliches Keypad).

Ist für mich angenehmer und flexibler. Aber kleiner als TKN macht wirklich keinen Sinn.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Harry Dresden
Pierre

Ja, weil ich in WoW auch den Numblock verwende und ohne den müsste ich mich wieder zu hart umstellen.^^
Außerdem finde ich Zahlen eintippen über den Numblock viel angenehmer, also das ist schon irgendwo mein unauffälliger täglicher Begleiter 😀

Akktros

Dann schau mal Richtung Razer, die Huntsman v2 Analog hat auch diese analogen Switches und vergleichbare Belegungsfunktionen, ist aber eine Full Size Tastatur. Ich mag auch keine ohne Numblock usw., daher bin ich dann dort gelandet und nicht bei Wooting.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Akktros
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

48
0
Sag uns Deine Meinungx