Razers neue Tastatur soll sich wie ein Controller anfühlen – so soll das klappen

Razer hat die Razer Huntsman V2 Analog vorgestellt. Als Besonderheit bietet euch die Tastatur neue Tasten (Switches), die sich vielfältig konfigurieren lassen sollen. MeinMMO erklärt, was ihr mit dem Gerät machen könnt.

Darum geht’s: Seit den 5. Februar könnt ihr bei Razer mit der Razer Huntsman V2 Analog eine neue Gaming Tastatur kaufen.

Nach einer Gaming-Maus für MMO-Spieler und der Viper 8K, die vor allem Shooter-Spieler überzeugen will, will euch das Gerät vor allem mit neuen Tasten für sich gewinnen.

Die Razer Huntsman V2 Analog ist dabei der Nachfolger der bisherigen Razer Huntsman. Die GameStar hatte den Vorgänger getestet und in ihrem Test die lauten Tasten, einen fehlenden USB-Hub und vor allem den hohen Preis bemängelt. Die Huntsman V2 Analog möchte sich den Schwächen des Vorgängers annehmen.

Razers neue Tastatur setzt auf eine neue Technik

Auf diese Technik setzt Razer: Der Hersteller setzt bei seiner Huntsman V2 Analog auf optische Switches. Diese funktionieren über eine Lichtschranke, welche ein Signal auslöst. Dadurch soll eine besonders niedrige Reaktionszeit geboten werden.

Was hat das mit dem Analogstick des Controllers zu tun? Im Inneren des Switches steckt ein Sensor, der die Lichtstärke misst, welche beim Druck der Taste verursacht wird. Drückt ihr die Taste stärker, kommt weniger Licht beim Sensor an. Damit sollen die Switches laut Razer genauso präzise und genau reagieren wie etwa der Analogstick eines Controllers.

Razer Huntsman V2 Analog: So sehen die neuen Switches aus

Wie gut funktioniert das? Da Razer diese Art von Analog-Switches erst mit der neuen Tastatur angekündigt hat, wissen wir noch nicht, wie sich diese Switches in der Praxis auswirken. Die ersten Testberichte werden Aufschluss darüber geben, ob sich die neue Technik in der Praxis bewährt.

Optische Switches könnt ihr bereits in der Roccat Vulcan TKL Pro nutzen, die MeinMMO testen konnte. Hier lässt sich aber nicht die Druckstärke der einzelnen Tasten einstellen.

Razer Huntsman V2 Analog in der Übersicht:

Design/InterfaceKabelgebunden
Tastenartotpische Switches
programmierbare Tastenalle Tasten sind über Software programmierbar
BeleuchtungJa, RGB-Beleuchtung (16,8 Millionen Farben) und zusätzliche Randbeleuchtung
KompatibilitätPC (Windows mit Software)
LieferumfangTastatur, Handbuch, Aufkleber, zusätzliches USB-Kabel für USB-Passthrough
BesonderheitenUSB 3.0 Passthrough, Integrierter Systemspeicher, „Razer Chroma“-Beleuchtung
Preis (UVP)269,99 Euro

Neben den neuen Switches bietet die Tastatur eine RGB-Beleuchtung, die ihr beliebig konfigurieren könnt. Die Beleuchung könnt ihr wie die programmierten Tasten im Systemspeicher sichern. Das Gerät ist außerdem an den Rändern beleuchtet.

Im Vergleich zum Vorgänger hat die Tastatur außerdem USB 3.0 Passthrough, womit ihr ein weiteres Gerät anschließen könnt.

Die Huntsman V2 Analog setzt bei Einstellungen und der Beleuchtung auf die “Razer Synapse 3.0”-Software.

Was ist noch besonders? Spieler können selbst einstellen, wie schnell die Tasten auslösen. Razer nennt diese Funktion “Anpassbares Auslösen”. Dabei können Spieler einen Auslöseweg zwischen 1,5 mm und 3,6 mm frei wählen.

Viel interessanter ist die Möglichkeit, Tasten doppelt auslösen zu lassen. Ihr könnt zwei verschiedene Auslösepunkte definieren. Drückt ihr die Taste tiefer ein, wird eine andere Funktion ausgelöst.

Ein Beispiel für die doppelte Funktion: Drückt ihr die Taste zur Hälfte ein, geht euer Charakter im Spiel in die Knie. Drückt ihr die Taste ganz ein, legt sich dieser auf den Boden. Wie gut das in der Praxis funktioniert, muss sich jedoch zeigen.

Preis und Verfügbarkeit: Die Tastatur könnt ihr ab sofort bei Razer kaufen, weitere Händler folgen ab dem 9. Februar 2021. Die Tastatur kostet 269,99 €.

Lonht sich der Preis? Ob sich der hohe Preis der Tastatur am Ende rechtfertigen lässt, muss sich in einem Test zeigen, denn bereits beim Vorgängermodell konnte man im normalen Gaming-Alltag den Unterschied zwischen optomechanischen und normalen mechanischen Tasten praktisch nicht spüren (via GameStar.de). Wie sich hier die analogen Switches schlagen, wird sich zeigen.

Weitere Gaming-Tastaturen auf MeinMMO: Sucht ihr nach einer guten Gaming-Tastatur, dann schaut einmal in unsere Bestenliste. Hier stellen wir euch die besten Gaming-Tastaturen vor, die ihr aktuell kaufen könnt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
GeT_R3kT

Zitat: „Da Razer diese Art von Analog-Switches erst mit der neuen Tastatur angekündigt hat, wissen wir noch nicht…“

Razer hat doch bereits Tastaturen mit optischen Switches (auch Mäuse) also gehe ich davon aus, dass sie genauso Laut etc. sind. Einzig alleine der Variable Tastendruck ist neu und den hätte ich echt gerne in manchen Games um zwischen langsam gehen/schleichen und laufen zu unterscheiden (wie am Controller)!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x