3 Hardware-Produkte, die ihr zu Weihnachten 2021 nicht kaufen solltet

Vielleicht habt ihr euch bereits überlegt, was ihr euch zu Weihnachten kaufen wollt. MeinMMO stellt euch 3 Dinge vor, die ihr euch am besten nicht zu den Festtagen kaufen solltet.

Weihnachten 2021 steht vor der Tür und viele User überlegen, womit sie andere Leute (oder sich selbst) beschenken wollen. Vor allem Hardware ist aktuell sehr gefragt und der ein oder andere liebäugelt damit, sich endlich einmal etwas zu gönnen.

Dennoch solltet ihr bei einigen Dingen aufpassen und wir würden euch sogar abraten, bestimmte Dinge unter den Weihnachtsbaum zu legen oder euer Weihnachtsgeld auszugeben. MeinMMO stellt euch ein paar Produkte vor, die ihr zur Weihnachtszeit nicht kaufen solltet.

Grafikkarten von AMD und Nvidia zu Wucherpreisen

Grafikkarten gehören neben Gaming-Konsolen derzeit zu den gefragtesten Gütern auf dem Markt. Die Verfügbarkeit ist denkbar schlecht und die Preise entsprechend hoch. Hinzu kommt, dass gierige Scalper die wenigen verfügbaren Grafikkarten kaufen und anschließend für einen saftigen Aufpreis weiter verkaufen. Und auch sonst gibt es genug Gründe, warum Gamer aktuell keine Grafikkarte kaufen können.

Wir hatten euch bereits erklärt, warum sich der Preis von 700 Euro für eine RTX 3060 nicht lohnt und die Situation hat sich seitdem nicht mehr großartig geändert. Aktuell bekommt ihr keine Grafikkarte zur unverbindlichen Preisempfehlung und zahlt mindestens das Doppelte. Erfahrungsgemäß ziehen die Preise für Hardware ohnehin zum Ende des Jahres noch einmal an.

Solltet ihr tatsächlich das große Glück haben oder die Chance bekommen, eine Grafikkarte nahe der UVP bekommen, dann solltet ihr die Gelegenheit nutzen. Von allen anderen Angeboten, wo ihr das Doppelte oder mehr zahlen müsstet, würden wir euch abraten.

Falls ihr eine PS5 oder Xbox Series X kaufen wollt, dann empfehlen wir euch, einen Blick in unseren PS5-Ticker auf MeinMMO zu werfen. Hier halten wir euch tagesaktuell auf dem Laufenden.

Grafikkarten bei Amazon
Amazon
Grafikkarten bei MediaMarkt
MediaMarkt
Grafikkarten bei Alternate
Alternate

DDR5 RAM und passendes Zubehör

DDR5 ist erst dieses Jahr gemeinsam mit dem neusten Intel Alder-Lake-Pprozessor veröffentlicht worden. Doch auch hier ist die Verfügbarkeit zum aktuellen Zeitpunkt (Stand: 22.12.2021) stark begrenzt und der verfügbare Arbeitsspeicher sehr teuer.

Unsere Kollegen von der GameStar hatten getestet, ob man mit DDR5 bei Gaming einen Vorteil gegenüber DDR 4 hat. Und grundsätzlich stellen unsere Kollegen fest: Je mehr die Performance durch die Leistung der Grafikkarte bestimmt wird, desto weniger Vorteile bringt DDR5-Speicher in den Benchmarks.

Aktuell benötigt ihr einen neuen Intelprozessor und das passende Mainboard, wenn ihr DDR5-RAM verwenden wollt. Solltet ihr euch jetzt nicht einen völlig neuen Computer zusammenstellen wollen, würden wir euch davon abraten, bereits jetzt viel Geld in DDR5 zu investieren.

Passende Mainboards für DDR5 bekommt ihr bereits ebenfalls im Handel, hier zahlt ihr aber momentan noch einen saftigen Aufpreis. Für das Gigabyte Motherboard Z690 Aorus Pro zahlt ihr beispielsweise über 300 Euro, für ein Board mit weniger Features zahlt ihr immerhin auch noch rund 200 Euro. Für ein Mainboard mit DDR4 und ähnlichen Feature, zahlt ihr 100 Euro weniger.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Gigabyte Motherboard Z690 Aorus Pro 1700 ATX 4xDDDR5, Mehrfarbig Gigabyte Motherboard Z690 Aorus Pro 1700 ATX 4xDDDR5, Mehrfarbig* 13 Bewertungen 316,47 EUR 299,99 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Besser dürften die Preise erst werden, wenn es mehr Produkte gibt und auch AMD Prozessoren mit DDR5-Support ankündigt. Und laut Quellen soll AMDs Zen 4 mit DDR5 und PCIe-5.0 im Jahr 2022 kommen. Mehr wissen wir ab Januar 2022, denn AMD möchte auf der CES 2022 einige Dinge ankündigen. Eine Berichterstattung rund um die CES 2022 findet ihr ab Januar dann hier auf MeinMMO.

AMDs günstigste Grafikkarte soll 2022 kommen – Doch lohnt sie sich für Gamer überhaupt?

Notebooks mit HDD und weniger als 8 GB Arbeitsspeicher

Auch Ende 2021 könnt ihr noch Notebooks kaufen, in denen entweder nur eine HDD oder weniger als 8 GB Arbeitsspeicher verbaut sind.

Der offensichtliche Vorteil dürfte allen klar sein: Für entsprechend schwache Hardware zahlt ihr nicht viel Geld und entsprechend bekommt ihr solche Geräte bereits für deutlich weniger als 500 Euro.

Doch das vermeintliche Schnäppchen trügt gewaltig, denn die HDD bremst euren Computer aus und auch 4 GB Arbeitsspeicher kommen schnell an ihre Grenzen. Bereits Windows belegt ordentlich Arbeitsspeicher und ein geöffneter Browser mit ein paar Tabs lassen dem Gerät dann zügig die Puste ausgehen.

Hinzu kommt, dass es 2021 wirklich keinen Grund mehr gibt, euer Betriebssystem auf einer langsamen HDD zu installieren. Vielmehr gibt es genügend Gründe, warum ihr eine SSD kaufen solltet.

Amazon Angebot: Razer Blade Gaming-Notebooks stark reduziert
Es ist oft empfehlenswert, etwas mehr Geld für ein Notebook auszugeben.

Grundsätzlich würden wir euch raten, bei einem Laptop etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen.

  • Eine SSD sollte 2021 Pflicht sein, da ihr damit die Performance deutlich steigern könnt. Oft lohnt es sich sogar, in einem alten Gerät die HDD durch eine SSD zu tauschen.
  • Unter 8 GB Arbeitsspeicher würden wir kein Notebook kaufen, da weniger schnell limitieren kann. 16 GB sind um so besser. Zumindest sollte es die Option geben, den verbauten Arbeitsspeicher zu erweitern.
  • Laptops veralten schneller als Desktop-PCs und lassen sich nicht aufrüsten. Hier lohnt es sich dann auch auf langfristiger Perspektive mehr Geld zu investieren.

Weitere Tipps und Trick rund um den Notebook-Kauf haben wir für euch auf MeinMMO ausführlich zusammengefasst:

Was muss man beim Kauf eines Gaming-Laptops beachten?

Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr MeinMMO: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
angron988

Hab mir auch gerade ein neues Notebook gegönnt (Asus Rog Zephyrus G15). Fast 1000€ Rabatt bei Alternate konnte ich einfach nicht ignorieren. Den leg ich mir schön selbst unter den Baum 😀

McPhil

Ein Kumpel hat beim Aldi Laptop zugeschlagen und für 1.800€ einen super Laptop mit Hardware bekommen für die man einzeln deutlich mehr hätte zahlen müssen. Auch ein schickes IPS 1440p 165Hz Display was nicht jeder Laptop in diesem Preissegment hat.

ibaer

Hab mir tatsächlich gerade einen neuen PC zusammengestellt, allerdings ohne GraKa. da muss die alte noch genügen, DDR5 war ich am überlegen, rentiert sich aber bei Preisleistung einfach nicht. Letztendlich habe ich mich entschieden bei Prozessor und RAM jetzt etwas mehr zu investieren (Ryzen 9 5900X und doch 32 statt 16 GB DDR4) und dafür meine alte RX480 noch bissel zu quälen, zur not bissel übertakten für die letzte Zeit bevor dann ne neue GraKa kommt.
Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu Letzt, daher spekulier ich mal drauf das später in 2022 die Preise wieder halbwegs annehmbar werden. Ansonsten wirds dann wohl auf ne gebrauchte Karte rauslaufen wenn die nächste Generation kommt. früher hat man nicht mal UVP bezahlt, den 1,5 oder gar doppelten UVP zahl ich sicher nicht.

Für Full HD sollte das neue Setup aber eigentlich noch ne Ganze weile reichen.
Aktuell ist die Schwachstelle tatsächlich ehr meine alte CPU, die 8GB-RX480 hat meist noch Kapazität nach oben

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ibaer
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x