AMDs günstigste Grafikkarte soll 2022 kommen – Doch lohnt sie sich für Gamer überhaupt?

Gerüchte behaupten, dass ihr bald AMDs günstigste Grafikkarte kaufen könnt. Doch lohnt sich so eine Grafikkarte heute überhaupt noch? MeinMMO erklärt euch, warum Gamer mehr investieren sollten.

Viele Gamer suchen in der aktuellen Situation nach einer Möglichkeit, relativ günstig an eine Grafikkarte zu kommen. Nun gibt es Gerüchte, dass AMD im Frühjahr 2022 zwei günstige Grafikkarten vorstellen möchte. Diese Leaks hatte etwa das englische News-Magazin wccftech aufgegriffen (via wccftech.com).

  • Bei der ersten Grafikkarte soll es sich um die Radeon RX 6500 XT handeln. Der Release soll im Januar 2022 sein.
  • Die zweite Grafikkarte soll die Radeon RX 6400 sein. Diese Grafikkarte soll im März 2022 erscheinen.

Mit den beiden Grafikkarten dürfte AMD sein aktuelles Portfolio der RX-6000-Grafikkarten dann nach unten hin abrunden. Die RX 6600 ist zum aktuellen Zeitpunkt (3.12.2021) die kleinste Grafikkarte, hat eine UVP von 339 Euro, ist aber für mindestens 550 Euro erhältlich.

Preislich dürften sich die beiden neuen Karten unterhalb dieser Marke ansiedeln und dürften ebenfalls viel zu teuer sein, denn Nvidia hatte erklärt, dass die hohen Preise noch lange anhalten werden.

Doch vor allem eine Sache dürfte den wenigsten Gamern schmecken, die nach einer potenten Grafikkarte für einen halbwegs vernünftigen Preis suchen: Denn die RX 6500 XT und die RX 6400 sollen laut Gerüchten gerade einmal mit 4 GB Videospeicher ausgestattet sein.

Videospeicher gehört zu den wichtigsten Eigenschaften einer Grafikkarte

Was ist Videospeicher überhaupt? Der Videospeicher (oder VRAM) ist direkt in der Grafikkarte verbaut und gibt Daten an die Grafikkarte weiter. In der Grafikkarte wird daher besonders schneller Speicher eingesetzt. Technisch unterscheidet sich der Videospeicher erst einmal gar nicht so stark vom Arbeitsspeicher, den man im Computer verbaut hat. Der Grafikspeicher ist nur oft um ein vielfaches schneller.

Vor allem bestimmte Features wie Texturqualität, Kantenglättung und RayTracing benötigen viel Videospeicher. Auch bei hohen Auflösungen steigt der Bedarf an Videospeicher deutlich an. Eine Grafikkarte mit „nur“ 4 GB VRAM anzubieten, dürfte daher für die meisten Gamer langfristig keine Option sein.

4 GB Videospeicher sind 2021 und 2022 nicht mehr zukunftssicher

AMDs kleinste Grafikkarte dürfte auch AMD FSR, AMDs DLSS-Alternative, unterstützen. Denn sind Grafikkarten mit 4 GB oder weniger Videospeicher 2021 und 2022 nicht mehr wirklich empfehlenswert, da sie keine Zukunftssicherheit bieten. Spätestens dann, wenn ihr größere Auflösungen als Full-HD bevorzugt oder mit allen möglichen Details zocken wollt, dann sind 4 GB Videospeicher einfach zu wenig.

Insbesondere dann, wenn euch Raytracing interessiert, solltet ihr eine Grafikkarte mit viel Videospeicher besitzen. So hofft man bei der RTX 3080 auf ein Modell mit mehr Videospeicher, da vielen Usen 10 GB Videospeicher zu wenig sind.

Wenn ihr wirklich zocken wollt und das auf Full-HD, dann solltet ihr mehr Geld investieren und gleich zur Radeon RX 6600 oder RTX 3060 greifen. Denn diese beiden Grafikkarten bieten euch 8 GB (RX 6600) und 12 GB (RTX 3060) Videospeicher und sind damit deutlich besser für die Zukunft aufgestellt.

Dabei ist AMD nicht der einzige Hersteller, der günstige Grafikkarten im Angebot haben könnte. Auch andere Hersteller wollen ab 2022 günstige Grafikkarten anbieten und die könnten noch einige Überraschungen bieten:

Gamer hoffen jetzt auf eine günstige Grafikkarte – Doch die kommt nicht von AMD oder Nvidia

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Namma

Na super 👍 ich brauche doch eigentlich nur einen hdmi 2.1 Anschluss an meinem Rechner, eine rtx 3060 ti ist viel zu teuer für das bisschen Mehrleistung zu meiner alten Gtx 1080.

und dann kommen die mit sowas daher 🙄

noch nie wurde eine Weiterentwicklung in der Auflösung so vehement künstlich verzögert.
ziemlich nervig das Ganze

DeejayDMD

gerade zu zeiten der halbleiter problematik, versteh ich nicht, warum firmen so ein müll machen und rausbringen wollen. schon nervig genug das es von jeder grafikartengeneration 3 – 4 versionen gibt, die nochmal in 2 versionen, je version unterteilt sind usw.. sollen sie es doch einfach bei dem belassen, was gerade da ist und gut ist. jeder neue mist wird eh wieder ausverkauft sein und keiner kann es sich holen und wenn dann sinnfrei überteuert.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x