Fortnite: YouTuber erklärt 3 der neuen Skins aus Season 4 für Pay2Win – Warum?

Fortnite Season 4 – Kapitel 2 brachte einige Superhelden als Skins ins Spiel. Doch der YouTuber LazarBeam erklärt nun 3 davon für Pay2Win, weil ihre Fähigkeiten und ihr Aussehen einen Vorteil schaffen. Das zeigt er in einem Video.

Was sind das für Skins? In Kollaboration mit Marvel brachte Epic verschiedene Superhelden aus dessen Universum zu Fortnite. Sogar der Battle-Pass der Season 4 besteht aus lauter Marvel-Charakteren. Andere Outfits erscheinen im Item-Shop und können separat erworben werden.

Doch genau das Aussehen einiger Marvel-Skins soll laut einem YouTuber Pay2Win sein.

Was ist Pay2Win? Von Pay2Win spricht man, wenn ein Spieler Geld bezahlt, um einen Vorteil im Spiel zu erhalten. Dies kann in verschiedenen Bereichen eines Spiels auftreten. Bei Fortnite wird eigentlich klar im Item-Shop angegeben, dass es sich bei den erwerblichen Skins und Accessoires nur um kosmetische Gegenstände handelt, die keinen Vorteil im Spiel schaffen sollen.

Neue Skins können einen Vorteil verschaffen

Warum sollen genau diese Skins Pay2Win sein? Der YouTuber LazarBeam zeigt in einem Video, welchen Vorteil die 3 Skins Groot, Mystique und Silver Surfer haben können, wenn man diese richtig einsetzt.

Dabei geht es vor allem um die Fähigkeit, sich in der Fortnite-Welt zu tarnen. Die Skins können also mit ihrer Umgebung verschmelzen und den Spieler so „unsichtbar“ machen. Bei Mystique soll ihre Fähigkeit, sich in jeden Skin zu verwandeln, dafür sorgen, dass sie sich unter KI-Bots mischen kann.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
In seinem YouTube-Video testet LazarBeam, wie gut er sich mit diesen 3 Skins auf der Fortnite-Map tarnen kann

Wie der YouTuber sagt: „Es ist erstaunlich, was man in Fortnite machen kann, wenn man Geld ausgibt“. Deshalb spricht er hier von Pay2Win.

Wie funktioniert die Taktik bei Mystique? Bei diesem Skin nutzt der YouTuber den eingebauten Emote, mit dem sich Mystique in jeden Skin verwandeln kann, den sie vor der Verwandlung eliminiert hat.

Damit das Ganze aber zum Vorteil wird, wendet er dies bei den KI-Bots an, die auf der Map verteilt sind. Dann mischt er sich darunter und tut so, als wäre er ein Bot. Seine Gegner erwarten dann keinen „starken“ Gegner und spielen eher unvorsichtig.

fortnite-lazarbeam-ki-bot
LazarBeam mischt sich unter die Bots und fällt nicht auf

Das ist aber nicht die einzige Superhelden-Fähigkeit, die ihr im Spiel nutzen könnt. Dafür müsst ihr aber zuerst Mini-Bosse erledigen:

Fortnite: Alle Bosse aus Season 4 und ihre Fähigkeiten – Wo findet man sie?

Wie funktioniert die Taktik bei Silver Surfer und Groot? Bei diesen beiden Skins geht es um ihr eigenes Aussehen, mit dem sie sich bei verschiedenen Orten tarnen können. Silver Surfer ist auf eine Tarnung bei der silbernen Statue von Doctor Doom beschränkt.

Groot kann sich leichter bei Bäumen verstecken, da er ein Baum-ähnliches Aussehen hat. Nutzt man diese also am richtigen Ort, kann man sich verstecken und seine Gegner aus dem Nichts überraschen.

Mit Groot gewann der YouTuber dann zum Schluss dann wirklich eine Runde, weil er bis in die Top 5 nicht von seinen Gegnern entdeckt wurde.

So war es auch bei den Karton-Skins der Fall, die von YouTube-Kollegen Muselk als Pay2Win abgestempelt wurden. Sie konnten sich perfekt in die Fortnite-Welt einfügen und sorgten dann für einigen Schrecken, die andere Spieler aus dem Konzept brachten.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Letalis Insania

Ich kann mich auch als KI tarnen indem ich mich in einer Telefonzelle verkleide.
Und wer den Grootskin mit einem richtigen Baum verwechselt sollte mal seine Augen untersuchen lassen.

Die beste Tarnung ist immer noch der Standardskin. Wirst du beschossen, bau eine Wand und laufe dahinter ziellos hin und her. Der Andere hält dich für einen Bot und greift halbherzig an.

Die „Verwandlung“ bei Mystique hält nur 3 Sekunden. Wer sich also damit unter KI Bots mischt, die nach den 3 Sekunden angreifen, ist eher dämlich.

Wolve In The Wall

Ach komm schon, das kann er nicht ernst meinen.
SilverSurfer ist – wenn überhaupt – nur an einer einzigen Stelle des Spiels „im Vorteil“. Mystiques Emote hält nur 3 Sekunden oder so an – das ist nichts, was man unter Pay2Win verstehen kann find ich. Einzig bei Groot könnte man ernsthaft darüber diskutieren und dachte ich mir bei Release auch schon, dass diese Debatte aufkommt. Aber Fakt ist: Groot tarnt nur etwas besser, wenn man a) still vor Holz steht und B) im Wald unterwegs ist. In einer Stadt wie Lazy Lake fällt er dafür umso mehr auf = gleicht sich wieder aus.
In 3 Jahren Fortnite, 14 Battle Passes á 6 oder mehr Skins + hunderte Shopskins, gab es schon immer mal Skins, die besser oder schlechter getarnt sind als andere, aber keiner von denen gibt/gab einem jemals einen tatsächlich nachweisbaren Spielvorteil.

CrafterKevin

Du sagst doch selbst in deinem letzten Absatz das manche Skins besser getarnt sind als andere. Das ist ein nachweisbarer Spielvorteil und entspricht damit zu 100% Pay to win.

Wolve In The Wall

„Pay-to-win bezeichnet Spiele, in denen man für Echtgeld starke Vorteile kaufen kann, mit denen man anderen Spielern deutlich überlegen ist.“

Einen starken Vorteil oder deutliche Überlegenheit erreicht man nicht durch kosmetische Gegenstände wie Skins.
Pay2Win wäre, wenn Fortnite sowas wie „Coupons“ verkauft, die einem bspw. für 10 Runden besseren Loot bescheren oder für 5 Runden das maximale Schild verdoppeln, für 3 Runden DirektStart mit einer Waffe ermöglichen. Sowas halt.

CrafterKevin

Pay to win hat keine richtige Definition, jeder betrachtet das anders, alleine hier in dem Artikel wird es anders definiert als die Definition von dir.

Für mich ist eine Sache Pay to win, wenn man Vorteile kaufen kann die ein nicht zahlender Spieler nicht ohne Echtgeld erhalten kann. Oder aber wenn er auch so im Spiel erhältlich ist, unverhältnismäßig viel Aufwand benötigt. Das ist aber bei Fortnite sowieso nicht der Fall.

Auch wenn der Vorteil noch so marginal ist bleibt es ein Vorteil den nur zahlende Kunden erhalten.

Aber wie schon gesagt, das definiert jeder anders.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x