Fortnite Mobile: 5-mal so viel Umsatz wie PUBG – mit Hälfte der Downloads

Fortnite und PUBG liefern sich nicht nur auf PC und Konsole einen erbitterten Kampf um den Battle-Royale-Thron, sondern auch als Mobile Game. Fortnite hat auf iOS viel weniger Downloads als PUBG, aber verdient mehr Geld.

Fortnite-Bru-Tal

Fortnite überzeugt die Spieler mit Ingame-Items

Fortnite Mobile hängt PUBG ab: Laut Bloomberg hat Epic Games mit Fortnite Mobile in elf Wochen rund 92 Millionen Dollar an Umsatz generiert. Die Mobile-Version von PUBG brauchte es im selben Zeitraum „nur“ auf 19 Millionen Dollar.

Der Unterschied ist schon beachtlich und wird noch interessanter, wenn man bedenkt, dass PUBG Mobile doppelt so oft heruntergeladen wurde als Fortnite.

69 von 100 Fortnite-Spielern lassen Geld im Shop!

Warum ist Fortnite erfolgreicher? Die Kaufkraft der Fortnite-Spieler ist deutlich höher als bei PUBG. Einer Studie von LendEDU zufolge, bei der 1.000 Fortnite-Spieler beobachtet wurden, haben rund 69 Prozent Geld im Ingame-Shop ausgegeben.

  • 58,9% gaben Geld für kosmetische Outfits oder Charaktere aus
  • 18,06% kauften Gleiter
  • 13,52% gaben Geld für Erntewerkzeuge aus
  • 9,52% verwendeten Echtgeld, um Emotes und Tanzbewegungen zu kaufen
Analyst erklärt, warum das $$$-Modell von Fortnite so genial ist

Zeitlich limitierte Skins und Battlepass sind wohl der Hit

Grund hierfür ist, dass Spieler das Monetarisierungssystem von Fortnite gut finden und entsprechend auch annehmen. Es gibt etwa keine Lootboxen, bei denen niemand weiß, was er überhaupt bekommt. Dafür bietet Epic Games zeitlich limitierte Skins an. Diese kosten zwischen 8 und 20 Euro, sind aber nicht ständig verfügbar.

Als Spieler will man diese Skins nicht verpassen und greift daher sofort zu. Darüber hinaus bietet der Battle Pass von Fortnite vielen Spielern zufolge ein faires Angebot. Für 9,50 Euro erhält man Skins und andere Items sowie zusätzlich Ingame-Münzen (V-Bucks) im Wert von 15 Euro.

SanhokMan_preview

Einnahmen von Fortnite könnten mit Android-Release noch steigen. Da Fortnite als Mobile Game bisher nur für iOS-Geräte verfügbar ist und erst im Verlauf des Sommers für Android erscheinen soll, könnten die Einnahmen noch deutlich weiter steigern, wenn die Android-Fassung veröffentlicht wird.

Quelle(n): Comicbook, VG247
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

In dem verlinkten vg247 Artikel finden sich noch weitere interessante Daten:

– so wussten 20 Prozent der Befragten nicht, dass die Käufe keinerlei Vorteile im Spiel bieten, obwohl darauf vor dem Kauf deutlich hingewiesen wird
– durchschnittlich hätten die Befragten ca. 85 USD ausgegeben und für knapp 37 Prozent war es das erste Mal, dass sie überhaupt Geld für IGPs ausgegeben hätten (die erste Zahl erscheint mir recht hoch, die zweite könnte angesichts der vielen jungen Spieler wohl hinkommen)

Mich würde interessieren, wie hoch der Anteil derjenigen war, die ausschließlich den Battle Pass und sonst nichts gekauft haben.

Ronald Menge
Ronald Menge
1 Jahr zuvor

Heute Nacht kommt die rote Ritterin zurück…freu

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.