Mann (45) droht 11-Jährigem nach Fortnite-Match mit Mord, wird angeklagt

Wegen eines verlorenen Spiels in Fortnite: Battle Royale (PC, PS4, iOS, Android, Switch & Xbox One) hat ein 45-jähriger Mann einem 11-jährigen Kind Mitte September 2018 mit Mord gedroht. Mittlerweile kamen weitere Details ans Licht und der Mann wurde angeklagt.

Was war der Auslöser? Am 18. September 2018 wurde der 45-jährige US-Bürger Michael Aliperti verhaftet. Der Grund: Er hatte in 11-jähriges Kind massiv bedroht, weil er in einer Runde Fortnite von dem Jungen abgezogen wurde.

Fortnite-Oh

Details zu den Drohungen: Wie mittlerweile bekannt wurde, soll Aliperti den Jungen und seine Familie mit Gewalt bedroht haben. Via Xbox-Chat und Handy sollen unter anderem die folgenden Sätze gefallen sein:

  • „Ich werde dich finden und eine Knarre dabei haben.“
  • „Du solltest auf deinen Rücken achten, wenn du rausgehst.“

Als Reaktion auf diese Morddrohungen wurde der Junge unter Schutz gestellt und sogar seine Schule in Alarmbereitschaft versetzt.

Gefängnis und Geldstrafen drohen

Neuer-Modus-Hochexplosiv-FOrtnite

Was passierte mit dem Täter? Mittlerweile ist bekannt, dass Aliperti tatsächlich angeklagt wird. Ihm werden schwere Bedrohung und Gefährdung des Kindeswohls vorgeworfen. Sollte er dafür verurteilt werden, so drohen ihm für jedes dieser Vergehen bis zu ein Jahr Gefängnis oder hohe Geldstrafen.

Scheidung soll Grund sein: Über seinen Anwalt gab Aliperti nach wie vor seine schwierige Scheidung als Grund für seinen Ausraster an. Außerdem würde man in Online-Games halt so reden, das wäre niemals ernst gemeint gewesen.

Fortnite-Duo

Polizeichef ist entsetzt: Das sieht der Polizeichef der Region Suffolk County jedoch anders. Er gab in einer Pressekonferenz an, dass es ihn persönlich schockiere, wie jemand ein 11-jähriges Kind mit Mord bedrohen könne. Alipertis Verhalten würde dem Word „schlechter Verlierer“ eine ganz neue Bedeutung geben.

Erschreckendes Detail: Aliperti sei laut Aussagen von US-Medien selbst Vater von drei Kindern.

In den USA gab es dieses Jahr noch ein Gewaltdelikt in Verbindung mit Games:

Schießerei bei eSport-Turnier um NFL Madden 19 – 3 Tote
Autor(in)
Quelle(n): Mypalmbeachpost
Deine Meinung?
5
Gefällt mir!

19
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Peterson
Peterson
1 Jahr zuvor

Wenn ich für jede Morddrohung, die ich in Videospielen bekommen habe, auch ne Klage einreichen würde, würden die eher mich auslachen und den Fall langsam unter den Teppich kehren. Bin ja keine 11 mehr lol.

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Richtig so, hoffentlich wird er verknackt. Auch trollen hat seine Grenzen.

UNDEAD84
UNDEAD84
1 Jahr zuvor

Einfach nur traurig was Spiele aus manchen Menschen machen bzw. für ein Verhalten hervorrufen können. Und das ein 45 jähiger das auch noch normal findet…in einem solchem alter sollte ein Mensch schon über eine gewisse geistige Reife verfügen.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Diese News gabs doch schon mal oder?

Vor 7 Tagen und von dir selbst

Andy
Andy
1 Jahr zuvor

Der verkehrt online in merkwürdigen Kreisen wenn der immer Leute mit Mord droht nach jedem verlorenen Spiel.Aber ich bin ja nicht in einer Scheidung kann da nicht mitreden,da dies ja seine Hauptentschuldigu ng ist für sein Benehmen.Was ja alles entschuldigt.
Damit wäre mal wieder bewiesen dass die Frauen an allem Schuld sind.

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Woher sollte der Typ eigentlich wissen, dass der Spieler erst 11 ist und wie kann er den auch noch über Handy bedroht haben? Kannten die sich?

Das ganze hört sich zunächst sehr suspekt an.

Patrick Herberg
Patrick Herberg
1 Jahr zuvor

Ich frage Randoms auch immer nebenbei, wie alt sie sind. Und wegen Handy….also für die PS4 gibt es auch ne Message App, sodass du mit deinen Online „Freunden“ aber auch mit Leuten, die nicht in der Freundesliste sind, auch außerhalb deiner Online-Aktivitäten kommunizieren kannst, um dich z.B. für später erneut zu verabreden. Wie es bei der XBOX aussiehst, ob die sowas hat, weiß ich leider nicht. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass diese ähnliches anbieten.

Jürgen Horn
Jürgen Horn
1 Jahr zuvor

Die kannten sich wohl schon länger, weil die nem größeren Online-Freundeskreis angehörten und öfter zusammen zockten.
Mehr Details zu dem Original-Fall sind in der oben im Artikel verlinkten News. Ich habe hier nur die Fortsetzung mit den Konsequenzen näher erörtert.

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Ich bin dem Link im Artikel gefolgt und das macht das ganze noch seltsamer. Welcher 45jährige spielt freiwillig mit 11jährigen wenn es nicht die eigenen Kinder sind und flippt dann noch aus wenn man gegeneinander spielt und verliert?
Also wenn sich das alles wirklich so zugetragen hat wie von den Medien verbreitet, ist der Mann vielleicht einfach nicht der hellste und sollte dementsprechend behandelt werden. Ernst gemeint waren die Drohungen mMn nicht.

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Jetzt fühl ich mich fast persönlich angegriffen smile

Ich bin auch etwas älter und spiele „gezwungenermaßen“ oft mit Jüngeren, da aus unserer Clique einfach nicht immer jemand greifbar ist, wegen Familie Haus Kind etc

Und ob die Drohungen erst gemeint waren spielt gar keine Rolle. Er ist 45, der Junge ist 11. Man hat in dem Alter ein Vorbild zu sein und da spricht man NICHT so mit Minderjährigen.

Interneteier
Interneteier
1 Jahr zuvor

Ich finde es gut, dass überhaupt etwas gemacht wurde. Im Internet glauben nach wie vor zu viele Leute, dass sie mit Mitmenschen umgehen können wie sie wollen. Schön zu hören, dass so jemand mal sein Fett weg kriegt.

dkong
dkong
1 Jahr zuvor

Leider .
In denn Kommentarbereich unter einem YT Video hat mich so ein Typ du elender penner genannt.

Hab dann geantwortet : Witzig wie manche Menschen noch immer glauben das Internet sei ein rechtsfreier Raum :)

Überlege gerade ob ich denn aufwand mache und ihn Anzeige .

Nora mon
Nora mon
1 Jahr zuvor

Ob er seine Kinder nach einer Runde Monopoly auch so anmacht?

dkong
dkong
1 Jahr zuvor

Warum nicht?Vielleicht war sein Verhalten der Grund für die Scheidung?

Stefan
Stefan
1 Jahr zuvor

>> Alipertis Verhalten würde dem Word „schlechter Verlierer“ eine ganz neue Bedeutung geben. <<

„Word“ ?
Das Wort, welches ihr sucht, nennt sich „Redensart“.

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

„Außerdem würde man in Online-Games halt so reden, das wäre niemals ernst gemeint gewesen.“

Yo, ich bedrohe ständig Leute und insbesondere Kinder und deren Angehörige mit Mord.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

^^dacht ich mir auch xDD

der typ leidet unter realitätsverlust oder was auch immer, auf jeden fall stimmt so einiges nicht mit ihm lol..

edit:
übrigens mach ich das auch immer. am schlimmsten wirds wenn freunde auf der couch hocken und man ein fifa turnier startet.. da ligt das messer schon immer auf dem wohnzimmertisch parat :’D

Kitekat
Kitekat
1 Jahr zuvor

in ner Männerrunde ist es das Messer und in ner Frauenrunde ist es der Hitachi.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Du auch? ????
Ich dachte Ich bin der einzige der das macht wink

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.