Schießerei bei eSport-Turnier um NFL Madden 19 – 3 Tote

In Jacksonville, Florida, gab es eine Schießerei im Rahmen eines eSport-Turniers um NFL Madden 19. Es sollen drei Leute erschossen worden sein, darunter der Schütze selbst.

Was ist passiert? In einer Shoppingmall in Jacksonville fand das erste von vier Qualifikationsturnieren für die Madden Classic Series statt. Während der laufenden Veranstaltung eröffnete jemand das Feuer. Das berichtet die US-Seite Polygon.

Es gibt Tweets und Streams von der Veranstaltung, die verstörende Geräusche direkt von der Szenerie hören lassen. Das Bild des Streams ist dann weg, während sich die Caster in Sicherheit bringen, aber man hört die schrecklichen Geräusche der Schüsse.

Jemand fragt entgeistert: „Mit was hat er auf mich geschossen?“

Warnung: Die Inhalte, die man hören kann, sind verstörend. Wer sich das trotzdem anhören möchte, hier ist ein Tweet, der zeigt, was in Jacksonville geschehen ist.

Die Opfer: Nach vorläufigen Berichten wurden vier Menschen erschossen, wenigstens zehn weitere Personen sollen verletzt sein. Das berichtet ein Reporter vor Ort von WJXT-TV.

Todesschütze soll bei Turnier mitgemacht und verloren haben

Der vermeintliche Täter soll sich selbst erschossen haben: Ein Reporter der Los Angeles Times, Matt Pearce, berichtet: Der Schütze soll ein Spieler des Madden-Turniers gewesen sein, der verloren hat.

Nachdem er geschossen hatte, habe er sich selbst getötet.

Das Sheriff-Department von Jacksonville meldet ebenfalls, dass eine verdächtige Person tot am Tatort ist. Man wisse im Moment nicht, ob es einen zweiten Verdächtigen gäbe.

Wie die Behörde weiter berichtet, verstecken sich jetzt noch einige Menschen im Gebäude. Man fordert die Teilnehmer auf, ruhig zu bleiben, während ein SWAT-Team das Gebäude durchkämmt.

eSportler berichtet: Ein bekannter eSportler und Teilnehmer des Events ist Drini Gjoka. Der tritt für compLexity Gaming an. Er hat über Twitter die schreckliche Szene beschrieben. Er sagt, eine Kugel hätte ihn am Daumen getroffen.

Seine Mannschaft teilte nachher mit, Gjoka gehe es gut. Er habe in ein nahes Fitness-Studio fliehen können. Im Moment kooperiere er mit den Behörden. Man werde ihn dann so rasch aus Jacksonville ausfliegen, wie es die Umstände zulassen.

EA spricht Bedauern aus: In einem ersten Statement haben die Entwickler von Madden 19, Electronic Arts, ihr tiefes Mitgefühl für jeden ausgesprochen, der an der Situation beteiligt war. Electronic Arts hat das Turnier in Jacksonville unterstützt.

Sheriff-Büro bestätigt: 3 Tote, darunter der Schütze

Update: In einer Pressekonferenz gab das Sheriff-Büro bekannt:

  • Der Schütze war der 24-Jährige David „Bread“ Katz aus Baltimore. Katz war beim Turnier als Teilnehmer dabei. Er habe sich selbst erschossen.
  • Es wurden bei der Schießerei drei Menschen getötet (Katz mit eingeschlossen) und neun andere werden in örtlichen Krankenhäusern wegen Schusswunden behandelt. Alle Verletzten sind stabil.

Katz hatte im Februar 2017 die Madden Championship der Buffalo Bills gewonnen und sich damit für das Turnier in Jacksonville qualifiziert.

Autor(in)
Quelle(n): polygonspiegel.de
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (128)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.