Fortnite sucht neuen Tanz – Der Gewinner ist vielen aber zu langweilig

Bei Fortnite Battle Royale hat Entwickler Epic einen Wettbewerb ausgeschrieben – den Boogie-Down-Contest. Aber die Fans sind unzufrieden mit den Siegern. Auch das neue Emote, das zu Fortnite kommen wird, gefällt vielen nicht. Und irgendwie steckt YouTube-Star PewDiePie dahinter.

Epic hat die Tage einen Fan-Wettbewerb ausgeschrieben. Die Kurzfassung: „Tanzt so, wie Ihr im Spiel tanzen würdet. Dafür gibt’s Preise und das beste Emote bringen wir ins Spiel.“ Die Tänze und Gesten von Fortnite sind ja populär. Sogar Profi-Sportler verwenden sie mittlerweile.

Da ist der Reiz schon groß, dass ein eigenes Emote seinen Weg ins Spiel findet. Außerdem lockt Epic mit massig V-Bucks, der Premiumwährung des Spiels.

Epic sagte, die Tänze sollten

  • Spaß machen
  • kreativ
  • und originell sein.

Nach diesen Kriterien würde Epic einen Sieger auswählen.

Fortnite-Entsetzt

Star-YouTuber PewDiePie macht sich über Wettbewerb lustig

Schon vor 2 Wochen war der etwas seltsame Wettbewerb ins Fadenkreuz des spöttischen YouTube-Stars PewDiePie geraten. Der steht mit Fortnite ein bisschen auf dem Kriegsfuß. Es scheint ihn zu nerven, dass Fortnite so ein Hype-Spiel ist aud das viele draufspringen, die nichts mit dem Gaming zu tun haben – Darunter die Logan-Brüder. Und irgendwie ist ihm Fortnite wohl auch zu kommerziell oder PewDiePie ärgert nur, dass es auf YouTube ausnahmsweise mal nicht um ihn geht. Man weiß es nicht so genau.

An dem Wettbewerb #Boogiedown selbst amüsierte PewDiePie vor allem, dass

  • keine Musik gespielt werden durfte – die Leute tanzen also aus rechtlichen Gründen ohne Musik
  • und dass viele Teenager ihre Videos einsenden, einige davon nicht gerade in körperlicher Top-Form oder extrem schüchtern

Allerdings nimmt PewDiePie die Kinder etwas in Schutz: Jeder Tänzer würde ohne Musik und Effekte einfach lächerlich wirken. Das hindert ihn allerdings nicht daran, sich über die Kinder zu amüsieren.

Das Video, in dem sich PewDiePie im Wesentlichen über „dicke oder schüchterne Kinder tanzen“ lustig machte, erreichte über 5 Millionen Aufrufe auf YouTube.

Das eigentliche Ankündigungs-Video zu #BoogieDown von Fortnite erreichte nur läppische 1,8 Millionen Views.

Das sind die 5 Sieger-Emotes, der erste Platz kommt sogar zu Fortnite

Der Wettbewerb wurde jetzt am Wochenende aufgelöst und diese 5 Tänze der Fans haben gewonnen. Die wurden von Epic selbst ausgesucht.

Als Preise winken 10.000 V-Bucks für die 10 besten. Außerdem gibt’s noch Ingame-Schnickschnack. Den 5 besten schickt Epic noch eine „echte Boogie-Bomb“ zu. Das Gewinner-Emote wird sogar ins Spiel übernommen.

Fans finden die Tänze langweilig

Auf der Internet-Plattform Reddit hadern die Spieler aber mit der Auswahl von Epic. Ein viel beachteter Thread nennt das „Einen wirklich traurigen Tag.“

Darunter finden sich Kommentare von Spielern, die sagen:

  • Hoffentlich ist der Gewinner-Tanz kostenlos, denn den Mist kauft doch keiner
  • Ich könnte schwören, der Typ stampft einfach nur auf den verdammten Boden und läuft wie ein Huhn
  • Diese Tänze sind einfach langweilig. Ich dachte, es kommt etwas originelles, an das man sich erinnert.

Erstaunlicherweise haben die Fans aber einen Favoriten. Es ist diese Einsendung eines Kindes, die mit den Worten beginnt: „Wenn das ins Spiel kommt, kack ich mir wahrscheinlich in die Hose.“

Der Gag ist: Genau dieser Clip wurde auch im YouTube-Video von PewDiePie prominent vorgestellt. Er hatte das selbst mit Musik untergelegt.

Offenbar hat Epic zumindest bei den lautstarken Fans von Fortnite auf Reddit diesmal den Geschmack der Community etwas verfehlt. Oder wie seht Ihr das?


Mehr zum Thema:

Fortnite ist verrückt nach dem Zahnseide-Tanz! – Alles zu The Floss

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (11)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.