Fortnite: Battle Royale – Tipps vom besten Spieler der Welt

Der bekannte Streamer Ninja eilt nicht nur auf Twitch von Rekord zu Rekord, er gilt auch als einer der besten Spieler der Welt. In einem Interview gibt er nun hilfreiche Tipps und Tricks, wie Spieler in Fortnite: Battle Royale besser werden können.

Ninja, der mit bürgerlichem Namen Tyler Blevins heißt, ist aktuell in aller Munde. Die Subs auf seinem Twitch-Kanal sind in den vergangenen Wochen explodiert. Der große Erfolg von Fortnite: Battle Royale liegt nicht zuletzt auch an ihm.

Das Magazin Forbes hat den Streamer interviewt – und dieser gibt einige interessante Hilfestellungen für neue Spieler und Veteranen, um besser zu werden. Wir fassen die wesentlichen Informationen für euch zusammen!

Setzt den Hauptfokus in Fortnite: Battle Royale nicht auf den Sieg!

Wer sein ganzes Handeln in Fortnite darauf ausrichtet, ein Spiel zu gewinnen, wird definitiv enttäuscht werden. Dafür beinhaltet Fortnite: Battle Royale zu viele Zufallsmomente. So kann es theoretisch durchaus passieren, dass Ihr nach der Landung von 99 gegnerischen Spielern beschossen werdet.

fortnite-tilted-towers-landing

Lasst euch von diesen Zufallsmomenten nicht frustrieren, diese gehören zur Spielerfahrung. Konzentriert Euch daher nur auf das, was Ihr tatsächlich steuern könnt – eure Spielweise und euren Skill mit der Waffe.

So landet Ninja stets in stark frequentierten Gebieten. Als Streamer sieht er es zwar als seine Aufgabe an, für eine gute Show zu sorgen, dies ist allerdings nicht der einzige Grund. Wer lernt, wo die Schatztruhen sind und wo man sich die erste Waffe schnappen kann, hat direkt zu Beginn einer Runde einen klaren Vorteil.

Richtet euch nach der Flugbahn des Schlachtenbusses

Ihr habt mittlerweile die Möglichkeit, die Flugbahn des Schlachtenbusses auf der Start-Insel einzusehen (einfach die Karte öffnen, bevor der Bus abhebt). Macht euch dieses Wissen zunutze. Die meisten Spieler landen nämlich in der Nähe der Flugbahn.

Fortnite-Battle-Royale-Bus

Je nach Sturmverlauf könnt Ihr also einschätzen, aus welcher Richtung die Gegner die sichere Zone zu erreichen versuchen. Nutzt dieses Wissen, um euch so zu bewegen, dass Ihr möglichst nicht aus mehreren Richtungen attackiert werden könnt.

Richtet euren Spielstil nach euren Werkzeugen aus!

Wer nur mit Maschinenpistolen und Schrotflinten unterwegs ist, wird auf längere Distanzen chancenlos sein. Spielt aggressiver mit Nahkampfwaffen und nehmt eure Feinde mit Fernkampfwaffen aus sicherer Entfernung aufs Korn.

Auch solltet Ihr euch stets überlegen, welchen Kampf Ihr wirklich eingehen wollt. Gegner mit Höhenvorteil solltet Ihr nicht pushen, wenn Ihr nicht das entsprechende Werkzeug dafür habt. Ninja hebt hier positiv hervor, dass Epic mittlerweile eine ganze Palette an Waffen und Granaten zur Verfügung stellt, die jede Spielweise perfekt bedienen.

fortnite-waffen-titel

Was sind typische Fehler von Spielern in Fortnite: Battle Royale?

Laut Ninja verlieren viele Spieler ihre Kämpfe, weil schlichtweg die Übung fehlt – schließlich ist die Battle Royale-Variante von Fortnite erst wenige Monate alt. Er möchte jeden ermutigen, Stunden in das Spiel zu investieren, die Fortschritte kommen dann automatisch.

Dies sollte natürlich unter Berücksichtigung der anderen Verpflichtungen erfolgen. Nicht jeder hat wie Ninja die Zeit, täglich Stunden im Spiel zu verbringen. So ermutige er auch seine jüngeren Zuschauer, den Fokus auf die Schule zu legen, bevor Fortnite gezockt wird.

Fortnite Kind zockt

En weiterer Fehler, den viele Spieler begehen: Sie wollen unbedingt gewinnen, ohne das Spiel komplett zu beherrschen. Sie landen weit abseits der Hot Spots, spielen langsam und vorsichtig. Bis zu einem gewissen Punkt mag das gut gehen.

Sollten sie allerdings auf einen talentierten Spieler treffen, werden sie komplett auseinander genommen. Ninja rät also dazu, erst einmal das Spiel zu lernen, bevor Ihr ernsthaft versucht, zu gewinnen.

Landet in stark frequentierten Bereichen, zwingt euch dazu andere Spieler herauszufordern und den Gegnern entgegen zu treten. Lernt die Orte mit den besten Schätzen auswendig, damit Ihr immer direkt Zugriff auf eine Waffe – und somit einen Vorteil – habt.

Früher oder später werdet Ihr gezwungen sein, zu bauen. Übt den Baumodus – er wird über Sieg oder Niederlage entscheiden.

fortnite-beste-basis

Ninjas Tipps zum Baumodus in Fortnite: Battle Royale

Ninja rät auch bezogen auf den Baumods dazu, aggressiv zu spielen. Früher oder später werdet Ihr gezwungen sein, auf selbstgebaute Festungen zurück zu greifen, um eine knifflige Situation zu überstehen.

Lernt den Baumodus, indem Ihr am Kartenrand abspringt, Materialien sammelt und fröhlich drauflos baut:

  • Übt das Bauen von vier Wänden und einer Treppe. Ihr solltet solch eine Konstruktion in kürzester Zeit bauen können. Geübte Spieler schaffen das auf dem PC in ca. 1-1,5 Sekunden.
  • Lernt das Hinzufügen von Türen zu euren Wänden.
  • Beschäftigt euch mit dem Editieren eurer Bauteile. Ändert die Position von Treppen, oder nehmt bestimmte Elemente weg.

Ninja verweist an dieser Stelle auch auf die diversen Tutorial-Videos, die sich auf YouTube zu diesem Thema finden lassen. Ein Beispiel für so ein Tutorial könnt Ihr euch hier ansehen:

Übt all diese Aspekte solange, bis Ihr sie im Schlaf beherrscht. Wer den Baumodus verstanden hat und in der Lage ist, diesen gezielt einzusetzen, wird seine Gewinnchancen immens steigern.

Was ist Ninjas beliebtestes Waffen-Loadout?

Ninjas Auswahl zeigt vor allem, dass jeder Spieler für alle möglichen Begegnungen gerüstet sein sollte:

  • Ein Sturmgewehr (oder die Salven-Variante)
  • Eine Schrotflinte
  • Ein Scharfschützengewehr
  • Eine explosive Waffe wie den Granaten – oder Raketenwerfer
  • Ein Heil-Item – Ninja empfiehlt Schildtränke, schließlich sind die Schilde das erste, was der Gegner zerstören muss

Stimmt Ihr Ninjas Ausführungen zu? Habt Ihr weitere Tipps?

Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

16
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hans Maulwurf
Hans Maulwurf
1 Jahr zuvor

Das Lustige ist ja, dass ein Großteil der CoD Community das Rumgespringe in den letzten CoDs angeprangert hat, oder aber auch die teils so bunten ich sage mal Kostümteile in AW, BO 3 und IW…
Dann ist ein Großteil der CoD Youtuber zu Fortnite gewechselt (einige davon haben noch groß verkündet, das Spiel nicht zu spielen, weil sie es nicht mögen. Aber als sie nach einem Test gesehen haben, dass es Views bringt…).
Und da hört man kaum Beschwerden über das Rumgespringe oder die bunten Skins. Es wirkt eher so, als MUSS man fast schon Skins haben, weil ein echter Fortnite Spieler das nun mal so macht…

Alan Steve
Alan Steve
2 Jahre zuvor

bester spieler der welt in einem spiel zu sein in dem es kein skill based matchmaking gibt, witz der woche. jeder ahlbwegs talentierte durchscnitts spieler hat in fortnite erfolg, 95% aller speiler sind einfach lows.

Hans Maulwurf
Hans Maulwurf
1 Jahr zuvor

Na dann starte doch mal eine Karriere auf Twitch oder YouTube mit deinen Gameplays und zeig uns mal, was DU so kannst, wenn das so einfach ist.
Bin schon gespannt smile

ganesh77
ganesh77
2 Jahre zuvor

Es gibt mittlerweile auch eine ‚copy‘ Funktion beim bauen. Bsp. ich habe eine Treppe gebaut, schau dann nach links auf die Wand, drücke 1x zielen/scopen und ich kann danach sofort eine Wand setzten.

Korrash
Korrash
2 Jahre zuvor

Ich spiele vielleicht 1, 2 matches die Woche. Lande jedesmal am arsch der Welt, baue nix und bin eigentlich jedes Mal in den top 10. Zu 70% in den top 5. An der Übung liegt es nicht grin

Dake
Dake
2 Jahre zuvor

Am skill auch nicht, wenn du „jedesmal am arsch der Welt“ landest.

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
2 Jahre zuvor

Die Tipps und eigentlich alle Tipps rund um Battle Royale drehen sich darum, ein Spiel zu gewinnen. Niemand wird dir bei der Behauptung widersprechen, das es nicht schwer ist, die top 5 zu erreichen.
Es ist auch völlig in Ordnung, wenn man nur dieses Ziel hat – an den richten sich aber nicht die Tipps.

Flitzpiepe
Flitzpiepe
2 Jahre zuvor

Wer hat Ninja zum besten Fortnite-Spieler der Welt erklärt?
Gefühlt empfinde Ich, dass „Aphostle“ (Twitch) dem guten Ninja weit überlegen ist. Dieser Aphostle ist unglaublich gut .. den muss man mal gesehen haben.

Dake
Dake
2 Jahre zuvor

Da steht „einer der besten…“ und das stimmt definitiv.

Jevlit
Jevlit
2 Jahre zuvor

„Tipps vom besten Spieler der Welt“ steht da.

Dake
Dake
2 Jahre zuvor

(Gelöscht.)

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Comment Policy beachten bitte.

DaayZyy
DaayZyy
2 Jahre zuvor

Er hat noch vergessen zu erwähnen das man wie ein ADHS Kiddie in der Gegend rumspringen soll bei einem Kampf mit Schusswaffen.

BigFreeze25
BigFreeze25
2 Jahre zuvor

Naja, das sind alles Tipps die einem innerhalb kürzester Zeit von alleine klar werden. Fortnite ist da auch nicht anders als andere Shooter: Übung macht den Meister.

HansWurschd
HansWurschd
2 Jahre zuvor

Sollte man meinen, die Realität sieht aber anders aus.
PVP-Shooter ab einem gewissen Niveau sind nun mal keine reinen Ballerspiele, dazu brauch man auch Köpfchen und das fehlt einigen. smile

Freez951
Freez951
2 Jahre zuvor

Das erinnert mich an einem Match 20vs.
Ich und ein Kollege im Busch versteckt, denn es war 12 gegen 2 und diese 12 haben uns nicht gefunden obwohl die Fläche nur noch so klein war. Man das war ein lustiges Match.
Also Köpfchen braucht man wirklich

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.