Fortnite: Anspiel-Test – Survival-Shooter macht im Team richtig Laune

Mein-MMO hat Epic Games neuen Survival-Shooter Fortnite (PC, PS4, Xbox One) unter die Lupe genommen. Unsere Autoren Jürgen und Leya betraten gemeinsam mit Chefredaktuer Schuhmann die Apokalypse und verteidigten die Welt gegen einen Sturm. Lest hier im Anspielbericht, was die drei für einen Eindruck von Fortnite haben.

Fortnite ist ein Survival-Shooter, in dem Ihr eine Armee von Monstern aufhalten müsst, die mit einem mysteriösen Sturm auf die Erde kam. Niemand weiß, was genau der Sturm ist und woher er kam. Die einzige Gewissheit: Der Sturm kommt immer wieder zurück und schwemmt jedesmal abscheuliche Kreaturen an.

Es sind nur noch wenige Überlebende übrig und Ihr seid einer von ihnen. Ihr wollt nur zwei Dinge: die anderen Überlebenden beschützen und die Welt zurückerobern. Ihr schlüpft in die Rolle eines Soldaten, Ninjas, Entdeckers oder Konstrukteurs.

Kämpfer, Tüftler, Baumeister – Genau die richtige Mischung, um die Monster zu vertreiben und die Welt neu aufzubauen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Fortnite: Im Coop-Shooter Zombies vernichten und Häuser bauen

Fortnite befindet sich jetzt im Early-Access für PC, PS4 und Xbox One.

Ich habe mich gestern in die Apokalypse gestürzt, um mir den bunten Genre-Mix anzusehen. Fortnite bedient sich an Elementen aus diesen Genres:

  • Shooter
  • Builder
  • Horror
  • Survival
  • Sandbox

So eine Zombie-Apokalypse macht alleine weniger Spaß als mit Freunden. Da Fortnite ein Coop-Game ist, lud ich direkt meine lieben Kollegen Jürgen und Chefredakteur Schuhmann ein. Zu dritt stürzten wir uns in Fortnite und kämpften uns durchs Tutorial und die ersten Missionen.

Fortnite Loot
Mit einer Spitzhacke wird alles kurz und klein gehauen.

Fortnites Tutorial: Die Grundlagen von Bauen, Kämpfen & Sammeln

Das Tutorial mussten wir noch alleine bestreiten. Hier lernte ich, wie ich gegen Monster kämpfe, neue Munition für meine Waffe herstelle und eine Festung baue. Festungen schützen vor den Monstern, die zusammen mit einem mysteriösen Sturm ins Land ziehen.

Festungen können nach Lust und Laune gebaut und mit Fallen bestückt werden. Die Fallen verbrutzeln die Zombies oder durchlöchern sie. Zuerst steht einem nur Holz zur Verfügung, um eine Festung zu bauen. Später kann auch Material wie Stein verwendet werden.

Ein weiterer wichtiger Teil war das Plündern von Bau- und Craft-Material. So gut wie alles kann in Fortnite mit einer Sptitzhacke kurz und klein geschlagen werden, um an Ressourcen zu kommen.

Nachdem Jürgen, Schuhmann und ich das Tutorial getrennt voneinander abgeschlossen hatten, formten wir eine Gruppe und bestritten die ersten Missionen.

Fortnite ZombieWelle
Jürgen hatte die Rolle der Konstrukteurin in Fortnite eingenommen. Eine Power-Frau, die den Hammer schwingt oder auch mal die Rifle.

Erst Sammeln & Bauen, dann wird gegen Monster gekämpft – Es gibt einen Zyklus

Wir wussten, dass ein Sturm auftauchen würde, der Monster mit sich bringt. Zuerst hatten wir Zeit mit unseren Spitzhacken so viel Material wie möglich zu sammeln. Das bedeutet, einfach wild auf alles einhacken, was einem vor die Nase kommt. Autos, Bäume, Steine, Tische, Wände. – Alles wird zerdeppert.

Sobald genug Material für Munition, Waffen und eine Festung eingesammelt wurde, kann gebaut werden. Wir bauten eine kleine Holz-Festung, die uns vor dem Monster-Sturm schützen sollte. Die Festung kann mit Fallen ausgestattet werden oder es können Plattformen für Scharfschützen gebaut werden. Der eigenen Vorliebe sind keine Grenzen gesetzt.

  • Jürgen spielte unseren Konstrukteur. Sein Charakter konnte die Festung schnell reparieren und verbessern, wenn die Zombies doch mal zu Nahe kamen.
  • Schuhmann schlüpfte in die Rolle des Soldaten. Er hielt Jürgen und mir den Rücken frei und bot den Zombies gegenüber sehr explosive Argumente.
  • Ich, die Leya, wurde zum Entdecker. Mit diesem Loot-Fuchs konnte ich besser Material einsammeln und finden als meine Kollgen.
  • Der vierte Platz blieb leider leer und so hatten wir keinen Ninja dabei. Der ist beweglich und eignet zu für den Nahkampf. Wir bekamen jedoch immer einen “Random” mit dazu, um auf insgesamt 4 Spieler für die Mission zu kommen.
Fortnite Fallen
Fallen sind ein wichtiger Bestandteil von Gebäuden. So kommen die Zombies erst gar nicht bis zur Tür!

Fortnite Anspielbericht – Das sind unsere ersten Eindrücke des Early-Access

Wir hatten in der Gruppe super viel Spaß zusammen und waren voll in die bunte Horror-Welt eingesogen. Es überraschte uns, dass Fortnite für einen Early-Access-Titel schon so flüssig läuft.

Hier kommen unsere Eindrücke im Einzelnen.

Jürgen: Es macht einen Mords-Spaß, wie ein Blöder alles zu Klump zu hauen

Als ich zum ersten Mal Bilder von Fortnite sah, wusste ich bereits, dass ich dieses Spiel unbedingt ausprobieren muss. Ich mochte den Stil und die Grafik, die mich so an mein geliebtes WildStar erinnerte.

Aber egal wie putzig ein Spiel aussehen mag, bringt es nichts, wenn es dann am Ende nichts taugt. Doch genau das trifft auf Fortnite nicht zu. Das Spiel macht bereits im Early-Access eine gute Figur und funktioniert einfach. Die Mischung aus Shooter, Tower-Defense und Minecraft passt perfekt und der Humor ist ebenfalls herrlich schräg und genau nach meinem Geschmack. Es macht einen Mords-Spaß, wie ein Blöder alles zu Klump zu hauen und eine abgedrehte Hochburg der Todesfallen zu bauen.

Da tun einem die dümmlichen Zombie-Deppen geradezu leid. Sie ahnen ja nicht, was wir uns alles Fieses für sie ausgedacht haben! Ich kann’s daher kaum erwarten, mich wieder in die abgedrehte Zombie-Welt von Fortnite zu stürzen und noch fiesere Todesfallen-Parcours für ahnungslose Zombie-Opfer zu bauen!

Fortnite Pitcher
Es gibt unterschiedliche Zombies im Spiel, die verschiedene Stärken und Eigenschaften haben. Dieser Pitcher hier wirft mit Knochen auf die Überlebenden.

Leya: Das Level- und Crafting-System bietet zig Möglichkeiten (Die Lamas sind aber die besten)

Fortnite macht Laune! In unseren ersten Missionen mussten wir teilweise schon hart lachen. Besonders lustig ist es, wenn am Anfang noch planlos gemeinsam an den Gebäuden gebastelt wird. So bekam unsere Festung schon mal unnötige Mauern und seltsame Konstruktionen. Der Survival-Shooter ist für mich ein Coop durch und durch. Das gemeinsame Vorbereiten auf eine Mission und die unterschiedlichen Stärken der verschiedenen Klassen in Fortnite, sorgen für spaßiges und anspruchsvolles Team-Play.

Im Anfang waren wir natürlich noch etwas unbeholfen unterwegs und haben auf gut Glück gesammelt, gebaut und gekämpft. Es ist jedoch jetzt schon deutlich zu erkennen, dass Fortnite ein tiefes Level- und Crafting-System besitzt. Es ist möglich jeden Charakter, jede Waffe oder sogar Überlebende, die man findet, aufzubessern. Während der ersten Missionen, wurden wir noch ein bisschen vom Spiel ans Händchen genommen. Man lernt alles beim Spielen und wird langsam an das komplexe System herangeführt.

Hinzukommt, dass Fortnite verdammt gut designed ist. Es läuft jetzt im Early Access schon ruckelfrei und das Öffnen von Loot-Paketen ist die reinste Freude. Wenn ich einem Lama eins auf die Mütze gebe und es mir ins Ohr raunt: “Du willst es doch auch.” – Dann habe ich einfach Spaß. Bisher wirkt Fortnite gut durchdacht und ich bin gespannt, ob sich diese Meinung bei mir über Wochen oder sogar Monate halten wird.

Fortnite Lama Loot

Schuhmann: Ein “Gute-Laune” The Walking Dead mit einem Schuss Dungeon Keeper

Ich habe Fortnite eher als eine Art “Walking Dead”-Simulation wahrgenommen. Man kann zwar stundenlang Bäume fällen und Steine kloppen, doch so richtig viel bringt das nicht. Das gezielte Plündern und Suchen nach Vorräten ist ergiebiger, glaube ich. Ein strategisches Vorgehen lohnt sich.

Mir ist aufgefallen, dass manche Spieler Fortnite wohl schon in einer Alpha gespielt und da Skills entwickelt haben. Die konnten beim Erkunden im Nu Treppen bauen, um Verstecke zu erreichen und dort Sachen zu looten. Während andere, die frisch zu Fortnite kamen, planlos in der Gegend rumgerannt sind, ohne auf die “Ziele” zu achten Das könnte für Solo-Spieler rasch zu Frustration führen. Wenn man zielstrebig vor dem Missionsobjekt steht und der Rest null Interesse daran hat und lieber sein Ding durchzieht.

Fortnite1

Ich glaube Fortnite hat eine erstaunliche Tiefe und auch “Grind-Elemente.” Es kann Vieles entdeckt, alles Mögliche gelevelt und gemacht werden. Gute Spieler werden Wege finden, effiziente Festung zu bauen. Es wird eine Menge geben, was man in Fortnite lernen und perfektionieren kann.

Mir haben der Humor und der Stil von Fortnite ausgezeichnet gefallen. Für Leute, die in einer festen Gruppe spielen, sollte Fortnite einige spaßige Abende bringen. Wie tief das Spiel wirklich ist und wie die Langzeitmotivation aussieht, ist nach einem Abend aber nicht zu sagen.

Wer skeptisch ist, kann ja erstmal Streams schauen oder wartet einfach ab, bis Fortnite mit dem Release Free2Play wird.

fortnite klassen

Ich hab das Gefühl, wir werden noch eine Menge über Fortnite hören. Es ist so eine Art “Walking Dead” trifft Dungeon Keeper. Ich glaube, da haben eine Menge Leute richtig Lust drauf.


Gameplay zu Fortnite – Was im Action-Bauspiel passiert

Im folgenden Gameplay-Trailer wird Euch anhand eines Videos auf Deutsch das Spiel erklärt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Mehr zu Fortnite erfahrt Ihr hier:

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zipporah_

Ich würde es echt gerne spielen aber im Moment Raide ich Mythic in WoW und muss schon relativ viel Zeit darin stecken mit Raidvorbereitungen und mit den Gildenmitglieder High Mythic+ Inis zu machen, um sich gegenseitig den Spielstill des Anderen kennenzulernen. Dann kommt bald Destiny2 in Oktober und OpenBeta ende August für PC.. Ohjee so viel los im Moment.. nicht zu vergessen RL 🙂
und btw. wüsste ich nicht ob ich Fortnine auf PS4 oder PC spielen sollte… ich tue mir es schon schwer genug mit Destiny2…

Thorim

Sorry, falls ich etwas überlesen haben sollte und die Antwort auf meine Frage eigentlich offensichtlich ist, aber:

ist das Spiel ausschließlich im 4er Coop spielbar? Also, sagen wir, ein Freund und ich wollen spielen. Können wir uns dann zu zweit ins Gemetzel stürzen oder sind dann immer “Randoms” dabei, die unsere Gruppe vervollständigen?
Danke schon mal für Antworten. 🙂

Phillip Kley

Könnt auch zu zweit nur spielen wenn ihr die Sitzung auf Privat stellt. Ich finde das Game jetzt nicht so gut muss aber jeder für sich entscheiden.

old dog

Hört ihr die Kiste? Sie ruft mich, aber aufgepasst nicht jede Kiste will euch Gutes tun. Mach richtig fun das Spiel. Schweben bei euch auch hin und wieder die Hüllen in der luft? Ich finde es witzig die ersten Schritte eines Spiels zu beobachten.

Jürgen Horn

Ich hattge bisher so gut wie keien Bugs, nur, dass mal ab und zu Gegner halb in Wänden hängen. Und das in der deutschen Sprachausgabe abund zu ein Satz englisch ist. Also für Early-Access ist das Spiel schon extrem fertig und fehelrfrei. Wenn ich’s nicht beser wüsste, würd ich sagen “Das ist die Release-Vesion”.

maledicus

Oh man … TESO, Warframe, Wildlands, Titanfall 2 coop DLC kommt ganz zu schweigen von Destiny 2 und jetzt kribbelt es mir bei dem spiel echt in den fingern zuzugreifen .. hätte da echt bock drauf .. ich geh ma’nen antrag stellen das der tag auf 48std verlängert wird.

Hab allerdings niemanden auf XBO der das aktuell spielen will in der FL, das hält mich noch ab.

Gruß.

jimpanze_75

Servus. Ich bin auch am überlegen mir das Spiel zu holen. Falls du Lust hast können wir das ja gemeinsam erkunden.Kann dich ja mal adden.hinterlass einfach deinen GT. Grüße

maledicus

Momentan hab ich mich noch nicht dazu entschlossen, stehen zuviele games gerade an. Aber danke für das angebot 🙂

Beste grüße.

Sunface

Keine Zeit weil Albion, Albion, Albion… 🙂

Ace Ffm

Schade,das hätte ich gerne gespielt und wahrscheinlich sogar gekauft. Wenn es allerdings nur Coop spielbar ist und Spass macht wird das nix. Verstehe es allerdings. Hört sich wirklich so an als ob es genau darauf ausgerichtet wäre. Dann wird das aber nix mit uns.

Jürgen Horn

Also man kann es auch gut alleine oder mit Randoms spielen. Wenn man alleine spielt, muss man halt mehr Fallen und ausgeklügelte Konstruktionen bauen, um die Zombies optimal aufzuhalten. Nur is es halt noch einen Zacken cooler, wenn man sich im Team abspricht und dann gezielt etwas aufbaut oder optimal auf der Map auschwärmt und sie so besodners effektiv abgrast und wirklich alle Geheimnisse, Lootkisten und Überlebende mitnimmt.

Ace Ffm

Aha,danke. Dann werde ich es mir doch noch mal überlegen. Nette Rückantwort.

Guybrush Threepwood

Hm, ich weiss nicht. Hört sich im Grunde ähnlich wie 7 days to die an. Der Grafikstil ist einfach so gar nicht mein Ding. 🙁 Werde es vieleicht mal probieren wenn es f2p ist.

doc

Ist wohl eher sowas wie ein Towerdefense gepaart mit Ressourcen sammeln und questen und Shooteraspekten, aber gar kein Survival wie “7days to die”.
Ein wenig würde ich es sogar mit “Orcs must die” vergleichen. 🙂
Mein Ding ist es aber auch nicht, sieht aber sau lustig aus. Wahrscheinlich würde ich es mit aber ca 2 Wochen antun und dann würde es verstauben. :/

TheViso

Wie sieht es eigentlich mit dem HUD aus? Kann ich da gewisse Informationen abschalten oder die Intensität runterschrauben, das Ganze ein Bisschen transparenter machen?
Hab da schon Lust drauf, aber an dieses HUD würde ich mich wohl nie gewöhnen können. Das nimmt dem ja mal sämtliche Atmosphäre.

doctoreholiday

Ich suchte Fortnite nun auch schon seit Freitag Nachmittag und bin auch erstaunt und erfreut von der Komplexität und Tiefe des Level- und Crafting-Systems!
Waffen haben ein “Verfallsdatum”, dazu sehr komplexe Fertigkeiten- (& Forschungs-) Bäume, die einen wirklich nur im vorgeschrieben Tempo vorankommen lassen.
Eine herrlich abwechslungsreiche Gegnerauswahl, sehr schön detaillierte OpenMaps.
Klar, es wiederholen sich regelmäßig verschiedene Einsatzziele, aber der Schwierigkeitsgrad zieht gut an.
Ich war überrascht, dass es bis zu diesem Artikel seit Freitag noch gar nichts im Netz zu finden gibt.
Ich habe relativ schnell auf Nicht-Öffentlich gestellt, da ich am Anfang in Ruhe die Welt und die Mechaniken kennenlernen möchte.
In der Gruppe ist das sicher noch spaßiger, wobei man auch echt Einzel-Zeit braucht, um den Loot zu sichten, Taktiken auszuarbeiten, Sammlungen zu vervollständigen und Helden und Überlebende zu leveln.
Es kommt ganz ganz selten zu Lags, ich habe nur in der Tutorial-Mission einen Absturz gehabt und zweimal im Menü zurück zum Startbildschirm.
Adds laufen manchmal durch die Luft an bestimmten Kanten, ist aber sehr selten.
Ansonsten läuft es super flüssig und ich frage mich tatsächlich, was dieses Spiel von einer fertigen Version unterscheidet.
Dadurch, dass es absolut wie ein fertiger Titel zu spielen ist, reuen mich die 40 Euro für das Standard-Paket absolut nicht. Da kostet alles andere mehr.

Bleibt abzuwarten was die Spieler nächstes Jahr ingame bezahlen müssen, wenn sie es als f2p Titel nutzen wollen.

Daumen hoch, bin gespannt was noch kommt!

Ancrion

Kann mich einfach nicht entscheiden, ob ichs nun kaufen soll, oder lieber auf free2play warten soll ..

Capscreen

Würd ich machen, leider etwas zu früh, so direkt nach dem Start von Albion…

Guybrush Threepwood

Jau, über Albion geht bei mir auch momentan nichts drüber… fühlt sich ein wenig so an wie bei Vanilla WoW damals. 🙂

Jigi

50 Tacken nur um es im early access spielen zu können find ich abzocke, zumal es bei release eh f2p werden soll.

Orchal

Sollte man glaub ich eher im Sinne von: “Spenden + Bonus” sehen, da es ja wie du selbst sagst f2p wird.

Jigi

Ja kann gut sein, aber warum macht man dann nicht gleich einen Buy2Play Titel draus? Ich mag dieses Gründerpaketsystem nicht, hab mir damals bei Archeage eins geholt und das war der größte Fehler weil ich trotz Paket nicht zocken konnte, als der Release kam. Daher nie wieder. Ist aber nur meine Meinung.

Shu Shu

äWarum? Weil heute kaum jemand Buy2Play Titel aufrecht halten kann, die sind im Online Multiplayer Bereich aufhalten, wer zahlt schon 50€ und dann noch Ingame Items? Kaum einer hat da bock zu und schnell kommt das Pay2Win Aspekt zum Vorschein.

Du nennst es Ab zocke, das jemand für ein Early Access Geld verlangt, ich finde es gerechtfertigt, immerhin steckt da Arbeit drinnen und als EA Spieler hast du nun mal die “Möglichkeit” auf das Spiel Einfluss nehmen zu “dürfen”, dabei helfen “zu können” das es besser wird, wenn jeder Idiot es for free im EA haben könnte, würde die Hälfte eh nur spielen wollen, sich beschweren und sagen wie scheiße alles ist. Und am rande, 40€ kostet die Günstige Version ,das sind immer noch 10€ weniger…

Damals haben Spiele auch viel Geld gekostet, sehr viel Sogar! ich Erinnere mich an Super Mario 64 90 Deutsche Mark gezahlt.
Aber ja, da kann man stundenlang drüber schreiben, es gibt immer jemand der sich beschwert

Theroja

Ich persönlich finde dieses System auch sehr fragwürdig.
Früher hat man teilweise eben nicht mehr bezahlt -und mit Mark Preisen zu argumentieren halte ich ebenfalls für überholt.

Man hat damals auch -im Normalfall- ein fertiges Produkt erhalten. Heute weiss man teilweise gar nicht, ob dieses Produkt überhaupt erscheinen wird, was äußerst unseriös wirkt…

Sicher gibt es super Ideen, wenn es rund um die EA Spiele geht, aber ob diese auch umgesetzt werden, ist fraglich.
Bestes Beispiel? Eternal Crusade. Ich habe dort 120 € reingebuttert -und, was habe ich bekommen? Theoretisch einen ganz guten Lobby Shooter im WH40k Universum; was wurde versprochen? Ein MMO Shooter aller erster Güte.

AlexPi

Fortnite ist die 40 Euro aber wirklich wert! 🙂
Fühlt sich rundum fertig an, hatte bis jetzt keine Bugs, Disconnects, Ruckler oder sonstige Probleme.
Und da ich damals ebenfalls mit Archeage eingefahren bin, war ich auch sehr skeptisch und genau.
Ist wirklich nichts verhaut, alles was ich jetzt rum ums Spiel gelesen und selbst erlebt hab, war durchwegs positiv.

Original Gast Chris

man *darf* drauf einfluss nehmen und dem entwickler dabei zu helfen das game weiter zu entwickeln und von bugs zu befreien?

wow, früher nannte man das beta und die entwickler waren froh wenn leute ihre spiele testen.

durch leute wie dich wissen sie das sie sogar schon mit unfertigen games geld abknöpfen können und das wird dann natürlich ausgenutzt.

Dachlatte

“Erinnere mich an Super Mario 64 90 Deutsche Mark gezahlt”

Ist schon klar, ist(sind) aber Vollpreis-Games gewessen… kein Onlinezwang oder Item-Shop etc.

Ich finde hier hätten auch 9,99€ gereicht, da sich das Spiel eh später über den Ingame-Shop finanzieren muss!

40€ Laden mich nicht wirklich ein um jetzt danach auch noch Shop-Items aus zu probieren(testen)…

Fazit: Abzocke

Ahri_NineTailFox

Das Game ist Weiter Entwickelt und besseren Zustand als 90% oder mehr % aller EA Games und hat auch Vollpreisspiel Einiges voraus
es ist Eigentlich eine Vollversion was das Spiel Bietet wo aber die Inhalte vom Game nicht als DLC oder Später Rausbringt sonder erst nach Releas 😮

Gründer Pakete sind gut Blanced so das du Questes und Gewisse Level Fortschritt und die sachen noch Freispielen musst für deine Vorteile und ein Teil Direkt bekommst.

Ich habe meist mit Niedrigen Waffen etc. Gespielt und man bekommt Geld Währung auch in Missionen sowie Kiste in Form von Piniatas es ist ein Schlaues und Durchdachtes System.

doc

Dann warte doch einfach noch 1-2 Monate, dann wird es schon günstiger.
Man muss ja nicht immer alles SOFORT spielen nur weil es rauskommt! 😀

Ist doch eh nur ein EA erstmal.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

29
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x