Final Fantasy XIV: Spieler veralbern die ernsten NPCs im MMORPG gerade

In Final Fantasy XIV läuft aktuell das diesjährige Halloween-Event Allerschutzheiligen 2019. Das erlaubt es Spielern, die Form von NPCs anzunehmen. Diese nutzen das aber aus, um die berühmten Figuren zu veralbern.

Was stellen die Spieler an? FFXIV-Spieler posten aktuell in vielen sozialen Kanälen diverse Bilder und Clips von NPCs, die seltsame Posen einnehmen. Weit vorne mit dabei ist der NPC Thancred, den Spieler offenbar gerne Quälen.

In einem beliebten Tweet mit mittlerweile fast 4000 Likes und über 2000 Retweets tanzt eine Gruppe Minfilias (die stark nach kleinen Mädchen aussieht) im „Yol Dance“ um Thancred herum, der offenbar überfordert und eingeschüchtert gar nicht weiß, was er tun soll:

Andere Spieler setzen die NPCs in düstere Beschwörungszirkel oder leben ihre liebsten „ships“ aus, also Partnerschaften, die sie den NPCs gerne über Fanfiction andichten.

Wie schaffen sie das überhaupt? Die Szenen entstehen durch das seit dem 17. Oktober laufende Allerschutzheiligen-Event. In diesem haben Spieler die Möglichkeit, sich zu einer Halloween-Version des „Haukke Manor“ teleportieren zu lassen.

Hier können sie sich dann in eine breite Auswahl von NPCs verwandeln lassen (Ausnahmen bilden Alisae und Alphinaud, da sie besondere Modelle haben).

Als NPCs haben sie dann weiterhin Zugriff auf bestimmte Spieler-Aktionen – eben Tänze wie den an die T-Pose erinnernden Yol Dance oder die „Black Ranger“-Pose, die stark nach einem Dab aussieht:

Final Fantasy XIV Dab Dance

Durch ein neues Screenshot-System können Spieler außerdem die Beleuchtung anpassen und Emotes zeitlich abgleichen. So entstehen noch verrücktere Szenen.

Ernste „NPCs“ albern herum

Das macht die Sache so skurril: Die NPCs in Final Fantasy XIV nehmen eigentlich eine ziemlich ernste Rolle im Spiel und in der (bald wiederholbaren) Geschichte ein.

Sie versuchen stets, die Welt vor großen Gefahren zu retten und stolpern mehr oder weniger von einer schlimmen Situation in die nächste. Auch als Begleiter können sie gewonnen werden.

Dementsprechend „hart“ sind die meisten Charaktere. Sie passen eher nicht in einen solchen Unfug wie die oben gezeigten Ringelreichen, Dab-Posen oder verrückten Romanzen. Fans tut das aber keinen Abbruch, ihre liebsten NPCs trotzdem zu veralbern.

Final Fantasy XIV: An diesen Boss-Kämpfen werdet ihr euch bald die Zähne ausbeißen
Autor(in)
Quelle(n): Polygon
Deine Meinung?
5
Gefällt mir!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Teto Serkira
Teto Serkira
1 Monat zuvor

Die Story von FFXIV in Amerika und Europa ist weitaus lockerer als in Japan und über die NPCs lustig machen tun Entwickler so wie Spieler schon seit 1.0

Die Aussage das dies nur wegen dem Event der Fall sei ist demnach Falsch.

Zum Beispiel über Magnai wird sich seit Stormblood lustig gemacht. Schaut bei YouTube nur mal nach „Magnai Fantasy“ wink

Mikuloli
Mikuloli
1 Monat zuvor

Hat die japanische Version wirklich eine andere Story oder wie meinst Du das?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.