Final Fantasy XIV will neuen Spielern den mühsamsten Teil ersparen

Der Chef von Final Fantasy XIV, Naoki Yoshida, hat angekündigt, dass einige der langen und schleppenden Story-Quests des MMORPGs kompakter gemacht werden.

Was hat Yoshida gesagt? In dem vergangenen Produzenten-Stream hat der Chef von FFXIV in einem Q&A Fragen der Spieler beantwortet. Dabei erwähnte er, dass das Entwickler-Team aktuell an einer Verkürzung der Story-Quests von „A Realm Reborn“ arbeitet.

final-fantasy-14-minfilia
Der NPC Minfilia ist in der Community zu einem Running-Gag geworden, weil die Spieler wegen ihr oft viel durch die Gegend rennen mussten.

Die Quests sollen insgesamt kompakter gemacht werden. Die Änderung kommt voraussichtlich mit dem Patch 5.3 nächstes Jahr.

Diese Anpassung wird vor allem für die neuen Spieler vorteilhaft sein, die mit FFXIV anfangen und sich durch sehr lange Reihen an Fetch-Quests von ARR arbeiten müssen.

Yoshida ging nicht darauf ein, welche Aspekte von ARR genau gekürzt werden, aber man kann wohl davon ausgehen, dass es keinen Einfluss auf das Story-Telling des MMORPGs haben wird.

Warum ist das ein Problem? Während Final Fantasy XIV von vielen für die tolle Story gelobt wird, gilt der Anfang des MMORPGs allgemein als sehr schleppend. Die neuen Spieler müssen sich durch die gesamte Story spielen, bevor sie ins Endgame gelangen können.

final fantasy xiv kristallturm cut scene
Die Storty von FFXIV umfasst mittlerweile 600+ Quests.

Dabei gelten die Starter-Quests der Storyline von „A Realm Reborn“ als eher uninteressant, auch wenn sie zum World Building beitragen. Sie enthalten vor allem äußerst viele Fetch-Quests, für die man teilweise zu Fuß lange Strecken laufen muss.

Das kann auch neue Spieler abschreckend wirken und soll sich in Zukunft nun ändern.

Lohnt es sich 2019 noch, frisch mit Final Fantasy XIV zu beginnen?

Was sagt die Community? In der Community hat die Info eine große Resonanz erhalten. Auf reddit äußerten sich die Spieler in einem langen Thread zu dem Thema.

Viele sagten zwar, dass die Länge und Menge der Fetch-Quests sie selbst nicht so stark gestört hat, das Spiel würde von einer Reduzierung des Rumlaufens aber nur profitieren. Einige nannten auch Beispiele von Fetch-Quests, die sie beim Spielen am meisten genervt hatten:

[…] Die eine Sache, über die ich mich aufgeregt habe, war die Quest, wo man einem Typen einen Eimer Wasser über den Kopf schütten muss: Du nimmst den Eimer, gehst zum Fluss und nutzt ihn. Ok, fertig oder? Nein, du musst den Eimer in den Fluss packen. Dann muss man ihn noch mal anklicken, um ihn zu füllen. Ok, jetzt ist man aber fertig, oder? Nein, du musst es noch mal anklicken, um ihn aufzuheben. Und jede Aktion hat eine Vorbereitungszeit.

von senj0ugahara

Auch andere Quests von ARR haben Kritik abbekommen. Spieler nannten zum Beispiel auch die Quest-Reihe, die zum Kampf gegen Titan führt als die, die sie am schlimmsten fanden.

final fantasy xiv innocence kampf

Wie geht es mit FFXIV weiter? Nach dem Release von Shadowbringers und dem Start des Sommer-Events in FFXIV arbeiten die Entwickler nun an dem nächsten Content Patch mit der Nummer 5.1, der im Herbst online gehen sollte. Er wird unter anderem folgende Inhalte enthalten:

  • Fortsetzung der Story von Shadowbringers
  • Die ersten Quests für die Wilden Stämme von Shadowbringers
  • Der 24-Mann-Raid zu Nier Automata
  • Balance-Anpassungen für Jobs wie Ninja, Samurai, Beschwörer und einige weitere
  • Die Extreme-Version der letzten Prüfung von Shadowbringers

Die Spieler können sich außerdem Ende August / Anfang September auf das Event „Fest der Wiedergeburt“ zur Feier des 6. Jubiläums von Final Fantasy XIV freuen, die Data-Miner haben in dem Code der Spiels bereits Hinweise dafür gefunden. Es wird voraussichtlich von einem 14-Stunden-Livestream aus dem Entwickler-Studio in Tokyo begleitet, wie es in den vergangenen Jahren auch schon der Fall war.

Wenn ihr keine Infos zu Final Fantasy XIV verpassen wollt, dann folgt uns auf Facebook: Final Fantasy XIV – Eorzea 24/7

5 wichtige Charaktere aus Final Fantasy XIV, die ihr sicher vergessen habt
Autor(in)
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung?
11
Gefällt mir!

16
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ectheltawar
Ectheltawar
6 Monate zuvor

Ich „arbeite“ mich gerade genau durch diese Storyquests und kann es nur begrüßen wenn der Entwickler hier etwas ändert. Die Story ist wirklich großartig, aber ohne dem Hauptstrang zu folgen, kommt man im Grunde nicht weiter. Gerne würde ich so langsam mal beginnen in die Story des ersten AddOn einzutauchen (geschweige den am Ende das hochgelobte Shadowbringer), aber um dahin zu kommen, muss man dem Handlungsstrang komplett folgen.

Grundsätzlich begrüße ich das sogar, ich mag die Story, aber letztlich läuft es aktuell so: Ich bekomme eine Aufgabe, dafür porte ich zum nächsten möglichen Ort, laufe 2 Minuten, bekomme einen Dialoge, dem folgt dann eine weitere Reise, man erschlägt 3 Gegner (für welche man nicht selten abermals porten muss/kann) um dann wieder von A nach B zu laufen. Und so geht das ohne Unterbrechung, zumindest immer bis man an den Punkt kommt, wo man dann auf einen Gruppeninhalt angewiesen ist, ohne welchen man gar nicht weiter kommt. Dann heißt es wieder warten auf eine Gruppe, damit im Anschluss wieder das rumporten und rumlaufen beginnt.

Mittlerweile hab ich mir auch schon eine freundliche „Gilde“ gesucht, mit der ich auch gerne mehr machen würde, aber aktuell muss ich Abends dann doch meistens ablehnen weil ich ja irgendwann mal endlich mit der Storyline bei Shadowbringer ankommen möchte. Zumindest hoffe ich das ich bis an diesen Punkt durchhalte, oder es sich im späteren Verlauf endlich ändert.

Andy
Andy
6 Monate zuvor

Sie könnten die Msq Lottodungeon wieder skipbar machen,das wär mal wieder intetessant.

Koronus
Koronus
6 Monate zuvor

Dann würden sich die erstgeher aufregen, warum sie bei ihrem ersten besuch nicht mit schauen und gehen hinterherkommen weil die anderen ständig so durchrushen.

Andy
Andy
6 Monate zuvor

So viele gibt auch nicht mehr.

Koronus
Koronus
6 Monate zuvor

Ach also hat Shadowbringers nicht einen Haufen Neulinge eingebracht?

Luriup
Luriup
6 Monate zuvor

Da ich gerade Ishgard mit meiner neuen Viera betreten habe,
kann ich mir schon paar Questschritte vorstellen,
die man rausnehmen könnte.
Die Vorbereitung für Titan?
Meinen sie damit den Wichtigtuer der angeblich beim Herr der Helden war?
Das fand ich noch recht lustig.
Tataru als Miner,Hermetiker etc. zu helfen ist überflüssig.
Dann immer diese Quests wo man 4-6 Leute oder Gegenstände ansprechen/finden muss.
Da rennt man minutenlang blöd rum um die alle zu finden=überflüssig.
Dann die Quests rund um Camp Knochenbleich…ewig mit Schneckenspeed zum Kloster hoch
oder zu der Brücke.
Das selbe im Sylphengebiet.

Warum schleichen die Mounts bis zu einer bestimmten MSQ nur durch die Zonen?
Das muss weg.

Bei einer Quests gab ein NPC einen bissigen Kommentar ab ungefähr so:
„Hey Kriegerin des Lichts pass auf das sie Dich nicht noch zum Chocobo Stall ausmisten auch brauchen.“
In Anspielung darauf,das keiner etwas alleine kann
und wir völlig zum Botenjungen verkommen.

Irie
Irie
6 Monate zuvor

Ich denke, damit ist die gesamte Quest-Reihe gemeint, die bis zu dieser Party führt, die vor dem Titan-Kampf kommt. Die war echt lang und hat dich quer durch die Weltgeschichte geschleppt.

Andy
Andy
6 Monate zuvor

Also das mit Tatru hat mich auch extrem genervt,als sie Urlaub machen will dann Hermetiker werden will usw.Habe mich schon so oft darüber aufgeregt.Seitdem mag ich diese Figur auch nicht,weil Tataru mir wirklich auf den Geist geht.

Chucky
Chucky
6 Monate zuvor

WEr etwas wirklich will, zieht es durch. Ich hatte damals keine Probleme und hatte meinen Spaß. Ich bin auch eher der Solo quester. Musik an und ab gehts.

Wumme
Wumme
6 Monate zuvor

gefühlt 2000 Hauptstory Quests gemacht bis lvl 39 spiel gelöscht. Da wah ich wohl nicht der einzige ^^

Nookiezilla
Nookiezilla
6 Monate zuvor

Sehr sinnvoll. Bin froh damals direkt zum Release ARR gespielt zu haben. Heutzutage hätte ich keinen Bock mehr drauf. Zieht ab Heavensward deutlich an.

Irie
Irie
6 Monate zuvor

Yo, bin auch der Meinung. Hab testweise mehrfach mit neuen Charakteren die Story angefangen und da sind schon paar echt grenzwertige Quest-Reihen dabei. Und ich hatte Zugang zu Ressourcen wie Geld und Crafting. Für neue Spieler ist das noch ein Stück mieser.

Luriup
Luriup
6 Monate zuvor

Also ich hab meine Viera auf einem anderen Server erstellt
als meinen Main.
Ergo kein Zugang zu irgend etwas.
Ging alles ohne Probleme.
1kk Gil gabs bei Level 30,das reicht eigentlich ne Weile.
Hab bis Ende ARR heute dank Spriggan Bonus PLD,DRG,BLM auf 60 gespielt
und meine Gunblade schon auf 66.
Die Kohle hat ausgereicht um die in 255er Klamotten zu stecken.

Nookiezilla
Nookiezilla
6 Monate zuvor

Wer sagte auch, dass es nicht ohne Probleme ging? Keiner, es ist aber einfach nervig und mühselig. Nicht umsonst kommen nun die Änderungen.

Luriup
Luriup
6 Monate zuvor

???
Probleme bezog sich sich ganz klar auf Hilfe von anderen.
Nirgends erwähnte ich,dass jemand über Probleme klagte.
Thema verfehlt.

Koronus
Koronus
6 Monate zuvor

Ich habe zum ARR Release meinen start sowie zu Stormblood es beides nochmal probiert. Bin jedes Mal um die Lvl 30 herum wieder bei WoW zurück weil es einfach nix war. Nun dank Trial Version finde ich die Story toll und habe zum ersten Mal Titan beendet. Ich denke der Unterschied ist, ob man bezahlen muss.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.