Final Fantasy XIV: Fan baut in 100 Stunden einen der coolsten Raid-Bosse in Minecraft nach

Der japanische Spieler koorimizu mochi hat in Minecraft den Raid-Boss Alexander Prime aus Final Fantasy XIV in all seiner Pracht nachgebaut. Das riesige Bauwerk hat etwa 100 Stunden Zeit in Anspruch genommen. Koorimizu hat außerdem weitere Gegner aus dem MMORPG in Minecraft umgesetzt.

Um diesen Boss geht’s: Alexander ist der große 8-Mann-Raid des Addons Heavensward, dessen Geschichte sich um den gleichnamigen Primae dreht. Die riesige Maschinenbestie steigt aus dem See in den Dravanischen Hinterlanden hervor.

Im Verlauf der Story lernen die Spieler, dass Alexander vor vielen Jahrhunderten erschaffen wurde und die Macht besitzt, die Zeit zu kontrollieren. Doch die Existenz des Primaes gefährdet das ganze Leben auf dem Planeten, denn für den Einsatz seiner Macht benötigt es ungeheure Mengen der Lebensenergie Äther. Deswegen treten die Spieler im letzten Bosskampf des Raids gegen Alexander an und besiegen ihn.

So sieht Alexander in Minecraft aus: Wie viele andere Bosskämpfe in FFXIV ist auch der Kampf gegen Alexander bombastisch inszeniert, weswegen er zum Release von vielen gefeiert wurde. Einer der Fans hat dem riesigen Primae nun in Minecraft ein Denkmal gesetzt.

Der YouTube-User koorimizu mochi hat etwa 100 Stunden in den Bau von Alexander Prime in Minecraft investiert und das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Untermalt mit dem ikonischen Theme “Rise”, das während es Kampfes spielt, zeigt der User in seinem Video sein Wert aus verschiedenen Perspektiven. Alexander Prime steht dort samt Flügel auf der vollständig nachgebauten Kampfarena mit Zahnrädern im Hintergrund, als ob er auf die Spieler warten würde, die ihn herausfordern.

In seinem Blog auf der japanischen Seite Nicovideo (via ch.nicovideo.jp) hat koorimizu den Bauvorgang dokumentiert. Das riesige Projekt startete schon 2019, nachdem er einen anderen FFXIV-Gegner fertiggestellt hatte. Er startete mit dem unteren Teil des Torsos von Alexander und arbeitete sich nach oben vor. Es war nicht einfach, da der Boss stark verziert und mit Dekorationen geschmückt ist.

Damit die Arme von Alexander genauso rotieren wie beim echten Raid-Boss hat koorimizu den Mod “MineFerrisWheel” benutzt. Die ganze Konstruktion war so anspruchsvoll, dass es die FPS des Spiels runter auf 10 gedrückt hat.

Diese Bosse gibt es noch: Alexander selbst ist aber nicht der einzige Boss, den koorimizu in Minecraft nachgebaut und auf seinem YouTube-Channel online gestellt hat. Auch der berühmte Manipulator, der in Heavensward den Raidern das Leben schwer gemacht hat, hat in Minecraft eine eigene Version bekommen.

In dem dazugehörigen YouTube-Video stellte koorimizu das Opening des Kampfes nach, das die Spieler sehen, wenn sie zum ersten Mal die Raid-Kampfarena betreten, begleitet von dem Boss-Theme “Metal”.

Auch dieser Boss hat rotierende Elemente und wird sogar von Drohnen begleitet, die während des Kampfes erscheinen und die Spieler zwingen, bestimmte Mechaniken auszuführen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Ein weiteres Projekt von ihm ist der Gegner Arrhidaeus (via Twitter), der zwar kein eigenständiger Boss ist, aber dennoch sehr eindrucksvoll nachgebaut wurde. Diesen Gegner können Spieler, die Alexander Prime im epischen Modus besiegt haben, sogar als Mount haben.

Wie findet ihr die FFXIV-Bosse in Minecraft? Coole Sache oder nicht sehr beeindruckend? Würdet ihr vielleicht lieber andere Gegner aus dem MMORPG nachgebaut sehen? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Final Fantasy XIV ist so beliebt, dass ganze 8 Server für neue Spieler geschlossen werden

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zaron

Nice.
Coole Story

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x