Das sagt Final Fantasy XIV aktuell zu F2P und Ports auf Xbox One, Switch, Stadia

Der Direktor und Produzent von Final Fantasy XIV Naoki Yoshida hat sich erneut zu einem möglichen Release des MMORPGs auf Nintendo Switch und Xbox One geäußert.

Was wurde gesagt? Yoshida sagte in einem Gespräch mit GameSpot, dass Square Enix weiterhin Gespräche mit den Konsolen-Entwicklern führen und er es durchaus für wahrscheinlich hält, dass diese Versionen demnächst kommen werden.

Das Ganze sollte man aber auch mit etwas Skepsis sehen, denn bereits seit 2 Jahren gibt es diese Diskussionen rund um die Erweiterung des Spiels auf neue Konsolen. Bislang blieb es bei Gesprächen und bei keiner Umsetzung.

Das sagte Yoshida über die Ports auf anderen Konsolen

So sieht Yoshida die Lage: In dem Interview mit GameSpot wird Yoshida direkt auf die Problematik mit der Switch und der Xbox angesprochen. So sagt er:

Es wurden Gespräche mit den Plattformträgern geführt. Die Grundphilosophie von Final Fantasy XIV ist, dass wir es mit Cross-Play mit allen Geräten wollen, Hardware möglich. Solange die Vorschriften der entsprechenden Hardwarefirmen tatsächlich durchgehen können, dann ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass Final Fantasy XIV auf Xbox- und Nintendo-Systeme kommt.

Naoki Yoshida im Interview mit GameSpot
FF14 Xbox PS4
Wird man Final Fantasy XIV bald auch auf der Xbox zocken können?

Was bedeutet das? Im Moment gibt Yoshida keine Bestätigung für die Veröffentlichung auf den anderen Konsolen. Dennoch arbeiten sowohl Nintendo, als auch Sony, daran, dass sie mit konkurrierenden Firmen ein Crossplay eingehen. So zum Beispiel bei Fortnite.

Da nun von beiden Seiten an Problemlösungen gearbeitet wird, gibt es eine Möglichkeit auf Erfolg. Aus der Vergangenheit wissen wir aber auch, dass diese Wahrscheinlichkeit auch schnell wieder kleiner werden kann.

Daran wird ebenfalls gearbeitet: Durch die Vorstellung von Google Stadia sind die Entwickler auch in Gesprächen mit Google. So könnte es sein, dass Final Fantasy XIV auch auf Stadia laufen wird. Dies bleibt aber erstmal abzuwarten.

Final Fantasy XIV - Heavensward
Yoshida (links) ist der Chef von FF14. Hier posiert er mit unserem Chef Dawid Hallmann auf einem Pressetermin.

Das sagt Yoshida zu Free2Play: GameSpot fragte der Director von Final Fantasy XIV ebenfalls über ein zukünftiges Free2Play-Modell. Dort war Yoshida recht sicher und lehnte ein baldiges Free2Play-Modell ab.

Wenn wir auf ein F2P-Modell umsteigen würden, müssten wir komplett aufarbeiten, das Spieldesign von Grund auf neu erstellen. Ein einfacher Wechsel auf F2P ist keine gute Entscheidung für das Spieldesign. Das ist keine gute Richtung.

Naoki Yoshida

Naoki Yoshida äußerte sich ebenfalls über den Genderlock in Final Fantasy XIV:

Das sagt der Chef von Final Fantasy XIV zur Aufregung um Genderlock
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

30
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Marbossa
Marbossa
1 Jahr zuvor

Niemals F2P bin sogar sehr froh darüber das ich zahlen muss, so weiß ich das ich die Entwickler und die Server bezahle um das Spiel am leben zu erhalten. Schaut doch was die kostenlose Testversion bis lvl35 angerichtet hat… Ich sag hier nur bots. Mittlerweile ist mein heimatpunkt sogar schon in kugane um die zu umgehen. Lang lebe das Abomodell

Der Vagabund
Der Vagabund
1 Jahr zuvor

Ich würde mir gerne mal FF14 holen aber ich bin nicht so für Abo Modelle. Ist auch ein Grund warum ich kein WoW zocke :-/ naja. Also werde ich nie richtig warm mit FF und kenne nur ein paar Figuren dank der KH Reihe. Ist auch ok ^^ wünsche allen die es spielen viel Spaß grin

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Du kannst es gratis bis lvl 35 zocken.

Roland Fuchs
Roland Fuchs
1 Jahr zuvor

wenn du für WoW bezahlen musst machste bei der wow-marke etwas falsch

Momo
Momo
1 Jahr zuvor

ähhh und wenn er grade anfängt mit den Spiel wird er wohl kaum genug Gold machen um sich die Leisten zu können..

Das wird locker 3 Monate verschlingen bis er so weit ist.

Roland Fuchs
Roland Fuchs
1 Jahr zuvor

Lvl 120 haste in 2-3 Tagen, dann kannste loslegen. 40-50k/h je nach server durch reines mats farmen.

Momo
Momo
1 Jahr zuvor

2-3 Tage ohne Pause sprich 72 Stunden playtime? vielleicht.. ansonsten halte ich das für total unrealistisch.

Roland Fuchs
Roland Fuchs
1 Jahr zuvor

wenn du weist wie auch gut mit Pause, klar wenn du nur 2-3h/Tag spielst dann wirste das nicht schaffen, aber ich hau nen chara von 1 auf 120 von Freitag nachmittag bis Sonntag abend durchaus mit recht viel pause dazwischen.

neowikinger
neowikinger
1 Jahr zuvor

Glaube nicht, dass es jemals für die Switch kommt. Die ist dafür einfach zu schwach. Dann hätten die auch die PS3 Version drinbehalten können

Vallo
Vallo
1 Jahr zuvor

Könnten sie, aber nach 1-2 Erweiterungen wird der Support gestrichen, wie bei der Ps3

BladerzZZ
BladerzZZ
1 Jahr zuvor

Der Grund war nur das die 32-Bit Version gestrichen wurde (meines Wissens nach). Von daher wäre eine Switch Version möglich.

Vallo
Vallo
1 Jahr zuvor

Nicht nur. Es gab zu viele limitierungen wegen der Ps3. Zudem hatten sie vor die Maps größer zu gestalten, weswegen es mit der Ps3 zu Problemen kommen würde.

Phleggar
Phleggar
1 Jahr zuvor

Spieler, die games mit Abo spielen, haben oft eine ganz andere Mentalität, was ihr Spielverhalten betrifft. Ich würde bei ff14 sogar davon ausgehen, dass der Großteil leidenschaftliche Spieler sind. Ein f2p Modell wäre für mich persönlich ein absolutes No-Go. Und das sehen sehr viele so.

Momo
Momo
1 Jahr zuvor

Ich bin dafür das FF14 F2P wird, ich mein die haben sowieso schon die besten Vorraussetzungen dafür mit ihren riesigen ingame Shop.

Grundsätzlich finde ich das Abo Modell besser aber nicht wenn nebenher noch so ein gewaltiger Shop steht. Die könnten das doch locker irgendwie hinter Spielzeit verstecken die ganzen Gegenstände damit die Spieler motiviert sind weiter zu spielen (und zu zahlen). Mit den SHop machen die es sich einfach nur bequem, warum content für etwas enwicklen wenn man auch ein Preisschild dran hängen kann.

Daxter
Daxter
1 Jahr zuvor

Um Gottes Willen, nein, niemals, nie. Nie nie nie nie nie. NIEMAND will F2P bei FF14. Niemand.

Telerund
Telerund
1 Jahr zuvor

Absolut und bei dem was bei den meisten Spielen dabei raus kommt will man eigentlich bei keinem Spiel F2P, ist so gut wie immer viel schlimmer als Abo

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Nicht niemand aber die sind verdammt niedrig.

Momo
Momo
1 Jahr zuvor

wie kommst du auf niemand wenn ich doch geschrieben habe das ich es möchte?

Daxter
Daxter
1 Jahr zuvor

Herzlichen Glückwunsch, willste nen Keks. Mich kotzen Leute immer an die alles umsonst wollen. F2P für FF14 der Todesstoß, ob du das begreifst oder nicht. Aber billig kann ja auch gut sein ne? wink

Momo
Momo
1 Jahr zuvor

Wie kommst du da drauf das ich immer alles umsonst haben möchte?
Tatsächlich wäre ich sogar ehr Fan von ein Abo Modell nur bei FF14 seh ich das nicht ein da der Shop einfach zu gigantisch ist. Ich gehe sogar davon aus das die zurzeit mehr Geld mit den Shop machen als mit dem Abo!

Deswegen bin ich davon überzeugt das die gar nichts ändern müssten bei einer F2P umstellung (auch wenn das behauptet wird, weil wenn dem nicht so ist würde ja raus kommen das die uns einfach abziehen würden.)
Und tatsächlich, gebe ich dann auch gerne mal Geld für ein Mount aus..aber halt nicht wenn ich nebenbei ein Abo zahle das von 12€/ Monat bis 20€/Monat kostet…

Vallo
Vallo
1 Jahr zuvor

Ich glaub es gibt kein MMORPG ohne Shop. Ich mag es auch nicht, aber weißt Du überhaupt was F2P mit dem Shop machen würde? Da wäre dann nicht wie jetzt so ein nutzloser Plunder zu finden (die meisten Sachen waren in Events erhältlich, also erspielbar. Zudem kann man die Farben auch im Spiel bekommen.), sonder für jeden Scheiß würden sie Geld verlangen. Also nein, kein F2P.

Momo
Momo
1 Jahr zuvor

Ein Shop bei ein Abo preis von ca. 20 Euro im Monat? kann und will ich nicht gut heißen…
13€ base + 5€ App + 2x Gehilfen für je 1,40€ ganz ehrlich ich glaube ff14 ist das mmorpg mit der miesesten preis/leistung obwohl es ein sehr gutes spiel ist aber wo man da überall sein Geld lassen kann ist einfach unerhört.

AlexPi
AlexPi
1 Jahr zuvor

Es liefert Content und es liefert Leistung.
Zu behaupten es hätte ein mieses Preis/Leistungs-Verhältnis, ist so wie wenn du dich darüber aufregst, dass ein Bose-Lautsprecher 500 Euro kostet und ihn mit einem Einsteiger Logitech um 50 vergleichst. Musik abspielen tun sie beide, aber es ist eine Frage der Qualität.
Außerdem tust du so, als müsstest du alles kaufen was die haben, damit du das Spiel genießen kannst.
Das Standard-Abo kostet 11 Euro, das teurere für mehr Chars auf einem Server (bei einem Spiel wo du alle Klassen auf einem Charakter spielen kannst??) und die App sind Luxus den niemand braucht um gut zu sein. Dennoch nett, dass er da ist. Die Gegenstände im Shop sind ebenso größtenteils mal erspielbar gewesen oder vernachlässigbar.
FFXIV ist nicht umsonst das einzige Abo – MMO aktuell was noch wirklich gut dasteht und das seit Jahren. Das hat seinen Preis und wer nicht gewillt ist den zu zahlen, soll bitte irgendein F2P MMO spielen und den Sound dazu über billige Boxen hören.

Snoop VonCool
Snoop VonCool
1 Jahr zuvor

Das meiste das man im shop kaufen kann, konnte man sich einst erspielen.
F2P wäre das letztze.

Momo
Momo
1 Jahr zuvor

Ich hatte FF14 ca. 1 jahr aktiv gespielt und in der Zeit kam wesentlich mehr direkt zum kaufen als die spielbar rein gemacht haben.
Kann aber gut sein das es sonst anders ist.

Vallo
Vallo
1 Jahr zuvor

Ich hoffe, das es niemals als F2P-Titel erscheint. Spiele es zwar nicht kontinuierlich, also mit vielen Pausen zwischen, aber ohne Abo würde ich es nie wieder anfassen.

AlexPi
AlexPi
1 Jahr zuvor

Das Spiel wäre nicht dort wo es jetzt ist wenn es eine F2P-Politik verfolgt.
Eine Leidenschaft setzt in meinen Augen einen gewissen Einsatz voraus und wer das Spiel wirklich leidenschaftlich gern spielt, ist auch gewillt läppische 11 Euro zu zahlen. Das sollte einem ein Hobby wert sein.

Gres Nim
Gres Nim
1 Jahr zuvor

Ich bin Pro Abo-Model. Gute Spiele haben seinen monatlichen Preis und so lange es nicht an Kundschaft fehlt ist ein f2p nicht nötig ????????

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ganz genau. Inzwischen kann man ein Abomodell als Qualitätsversprechen sehen.

ParaDox
ParaDox
1 Jahr zuvor

Wenn wir auf ein F2P-Modell umsteigen würden, müssten wir komplett aufarbeiten, das Spieldesign von Grund auf neu erstellen. Ein einfacher Wechsel auf F2P ist keine gute Entscheidung für das Spieldesign. Das ist keine gute Richtung.

Ich gehe da mit der Aussage von Herr Yoshida konform.
Ich hab auch schon oft gedacht, ob es nicht ab und an besser gewesen wäre, bei manchen MMORPGS diese lieber abzuschalten als von einem Abo Modell auf ein f2p System umzusteigen, so hart wie das jetzt klingen mag.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.