Final Fantasy XIV bekommt nach 10 Monaten etwas zurück, was das MMORPG zu einem besonderen Ort macht

Final Fantasy XIV bekommt nach 10 Monaten etwas zurück, was das MMORPG zu einem besonderen Ort macht

Das MMORPG Final Fantasy XIV hat mit dem neuen Patch eine kleine Änderung eingeführt: Der AFK-Timer ist weg. Der kickte Spieler seit dem Sommer 2021 aus dem Spiel, wenn sie zu lange inaktiv waren. Damit wollte Square Enix während des Hypes 2021 die Spielerflut in Griff bekommen. Jetzt jubeln einige Spieler und erklären, warum sie nicht mehr ausloggen.

Das ist die kleine Änderung im Patch: Es ist eine Patch-Notes im Bereich „System“, die einige Spieler jetzt freut: Spieler werden nicht länger automatisch ausgeloggt, wenn sie 30 Minuten inaktiv sind.

Das bezieht sich auf alle Zonen, heißt es.

ff14-patchnotes
Ein Ausschnitt aus den Patch-Notes von 6.11a.

10 Monate riss Final Fantasy XIV Spieler gewaltsam aus dem MMORPG

Das ist das Besondere: Dieser Zustand des „Es ist okay, afk rumzuhängen und zu tanzen“ ist der natürliche Zustand von Final Fantasy XIV. So war das Spiel eigentlich schon immer.

Aber der enorme Erfolg von Final Fantasy XIV 2021 sorgte dafür, dass im Juli letzten Jahres plötzlich ein AFK-Timer eingeführt wurde. Damit wollte man Belastung von den Servern nehmen, denn durch die Schwäche von WoW und die Begeisterung einiger Twitch-Streamer für Final Fantasy XIV erlebte das MMORPG plötzlich einen Boom, auch schon Monate bevor „Endwalker“ erschien.

WoW verliert den Thron – Nach mehr als 5 Jahren hat Twitch ein neues größtes MMORPG

Als dann Endwalker wirklich kam, wurden die Server immer voller. Jetzt hat sich der Hype etwas gelegt und 10 Monate nach seiner Einführung kann der AFK-Timer wieder verschwinden.

Der AFK-Timer sollte für Platz auf den Servern sorgen und dazu beitragen, dass Leute spielen können, die auch wirklich am Rechner oder an der PlayStation sind, und ihr Platz auf dem Server nicht von Spielern blockiert wird, die nur afk rumstehen.

Alles, was ihr zu dem MMORPG Final Fantasy XIV wissen müsst – in 2 Minuten

AFK-Spieler machen die Welt von Final Fantasy XIV irgendwie reicher und schöner

Warum ist das so besonders? Normalerweise haben fast alle MMORPGs eine AFK-Timer, Final Fantasy XIV hat diesen Timer aber ganz bewusst nicht. Das sorgt dafür, dass an vielen Orten an der Welt Leute einfach rumstehen oder tanzen. Sie zeigen ihren Charakter der Welt. Vielen in Final Fantasy XIV ist „Fashion“ sehr wichtig: Wie ihr Charakter aussieht und auf andere wirkt.

Einige Spieler empfinden diese „AFK-Figuren“ als etwas „Besonderes“, weil das MMORPG so belebter und voller aussieht:

  • Ein Nutzer sagt: „Als ich mit Final Fantasy XIV begann, gab’s eine Typen, der eine ganze Woche lang auf der Straße in Black Shroud stand. Ich war völlig verblüfft. Heute logge ich praktisch nie mehr aus, einfach so, also heute verstehe ich ihn.“
  • Ein anderer Nutzer sagt: „Vor Endwalker gab’s immer einen Typen, der auf den Stufen von Aehteryte in Ul’Dah stand und einen Tanz gemacht. Ich nannte ihn den Meth-Papst weil er so eine bunte Kleidung anhatte. Das erste Mal seit Monaten hab ich ihn heute Morgen wieder gesehen.“
  • Ein dritter sagt: „Ich spiel erst seit September. Ich dachte, so wie die letzte Zeit war es schon immer. Ich fühl mich grade so doof.“

Andere sind richtig verblüfft, dass der AFK-Timer nur 10 Monate im Spiel war. Es habe sich wie eine Ewigkeit angefühlt.

Das steckt dahinter: Das Beispiel des AFK-Timers zeigt, wie oft Kleinigkeiten eine Welt in einem MMORPG besonders machen.

Das Bedürfnis, „Teil der Welt“ zu sein, ist offenbar groß. Auch wenn man gerade nicht spielt, will man den eigenen Charakter zeigen und darzustellen.

Wobei es auch gute Gründe gibt, den Rechner auszuschalten:

5 Gründe, warum ihr euren Rechner nachts ausschalten solltet

Quelle(n): kotaku, reddit, ff14
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Huehuehue

Das Bedürfnis, „Teil der Welt“ zu sein, ist offenbar groß. Auch wenn man gerade nicht spielt, will man den eigenen Charakter zeigen und darzustellen.

Auch nicht sehr nachhaltig und ressourcenschonend.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Andre

Sehe ich genauso!

ratzeputz

Aber der enorme Folge von Final Fantasy XIV 2021″
Mich deucht, dies sollte „der enorme Erfolg“ heißen, oder? 🙂

Chafaris

So deucht ihm zurecht

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx