Geächteter Streamer hat Twitch-Comeback mit FIFA 20 – Fans feiern, EA bannt ihn sofort

Twitch-Streamer und YouTuber Kurt „Kurt0411“ Fenech feierte ein kurzes Comeback in FIFA 20, obwohl sein Twitch-Account zuletzt gebannt wurde. Die Rückkehr war aber nicht von langer Dauer – der Streamer wurde erneut von Electronic Arts gebannt.

Kurt0411 und FIFA 20 – was ist das für eine Geschichte? Kurt0411 und Electronic Arts liegen schon länger im Clinch miteinander. Ein Turnierbann im November 2019 ging um die Welt und bewegte die FIFA-Community. Den kassierte der Streamer, als er vor laufender Kamera auf einen EA-Schal spuckte.  

Ende Februar, also nur vor wenigen Tagen, wurde Kurt0411 dann endgültig von EA gebannt – und zwar gleich aus sämtlichen Spielen und Services. Der Grund: Kurt habe mehrfach gegen die Richtlinien von EA agiert und deren Mitarbeiter bedroht. Daher würde das EA-Konto des Streamers gesperrt. Ein Vorgang, auf den der Streamer ziemlich lautstark reagierte. 

Kurt kommt zurück – aber nur kurz

Das nächste Kapitel in der Geschichte: Apropos lautstark: Auch die Fans von Kurt zeigten sich in den sozialen Medien alles andere als begeistert, als der Bann bekannt wurde. Dementsprechend groß war die Freude, als der Streamer wieder an den Start ging – mit einem neuen Account.

Doch die Freude der Fans hielt nicht lange. Wie der Streamer via Twitter bekannt gab, wurde auch der neue Account innerhalb kürzester Zeit wieder vom Netz genommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Er kritisiert dabei, dass EA selbst gesagt hätte, er solle einen neuen Account anlegen, um weiterzuspielen.

Schon während des Streams kam es zu einer kuriosen Situation, als der Streamer eine In-Game-Nachricht zum Thema FUT-Coins bekam – und vermutete, ihn hätte der nächste Bann erwischt.

Die Sperre kam wenig später. Der Bann durch EA scheint damit gegen die Person des Twitch-Streamers, nicht nur gegen den Account “Kurt0411” gerichtet zu sein.

Damit ist Kurt zumindest zeitweise wieder außen vor, was FIFA-Streams angeht. Ob er in nächster Zeit wieder ins Geschehen eingreifen kann? Es sieht nicht danach aus, denn:

Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Platzhalter

In den Mitteilung von EA habe ich auch verstanden das er Lebenslang gebannt wurde, nicht sein Account. Er nutzt wirklich die Opferrolle aus. Er hat eben die Hand gebissen die ihn füttert und nun beginnt er es langsam zu erkennen

ein 17jähriger hat daraus gelernt, kann er es aus?

bcazk

hoffentlich hat der auch paar tausend € bw $ gewasted und lernt was draus … Spiele accs gehören nie euch merkt euch das …

JoJoRabbit

Stark inszeniert von Kurt. Er war zwar ein sehr guter Spieler, aber für den großen Erfolg hat es nie gereicht. Also versucht man auf andere widerliche Art und Weise im Gespräch zu bleiben. Wenigsten hat er begriffen das im Social Media und Content Creator Bereich Geld zu holen ist. Und gegen EA scharf schießen ist immer ein gutes Mittel dafür.

cresain

Absolut unangemessene Reaktion von seiner Seite, keine Frage. Müll ist Fifa aber trotzdem. Er hätte es nur in einer anderern Art und in einem anderen Ton rüberbringen müssen.

Halbtaub

man beißt nicht die hand die einen füttert

Incursio

Kurt scheint nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen zu sein…

Hugo

Absolut widerlich der Typ.

bl4ckb0l7

Schön gesagt und das Gefühl habe ich auch.

MrMittenz

Also ich interessiere mich weder für den Streamer noch FIFA in irgendeiner Art, aber soweit ich die Aussage von EA vor einigen Tagen verstanden habe, ist er als Person von sämtlichen Spielen und allem was mit EA zusammenhängt ausgeschlossen. Da stand nirgendwo, dass nur sein Account gemeint ist. Es war also doch zu erwarten, dass er selbst mit einem neuen Account wieder gebannt wird.

Sanix

Meine Meinung! Ich glaube auch nicht das EA sagte ” Er kritisiert dabei, dass EA selbst gesagt hätte, er solle einen neuen Account anlegen, um weiterzuspielen. “. Das ist vermutlich eher von Ihm erfunden um noch mehr Streiterei zu erzeugen.

Scardust

Richtet sich sowas nicht grundsätzlich an den Menschen dahinter? Ist ja nicht so als ob eine virtuelle KI das gemacht hat wofür er gebannt wurde.
Finde ich auch vollkommen richtig. Denke ihm wird jetzt erst langsam bewusst welche Konsequenzen sich aus seinem handeln ergeben. Kritisieren ist ja vollkommen ok, wenn konstruktiv, aber auf einen Schall spucken und Dinge in der Art… da braucht man sich nicht darüber wundern das die Firma dann sagt “so einen wie dich wollen wir nicht und wir schließen dich von allen Verträgen aus” (ja die Lizenz die man beim Kauf eines Spiels erwirbt ist ein Vertrag!).

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x