FIFA 20 vs. FIFA 19: Auf diese 5 Neuerungen freuen sich Fans am meisten

EA hat umfassende Gameplay-Verbesserungen für FIFA 20 angekündigt. Auf diese 5 Neuerungen im Vergleich zu FIFA 19 freuen sich die Fans besonders.

Update – Die wichtigsten Infos zu FIFA 20 gibt’s hier:

Das verspricht EA: In einem Blogeintrag verrät EA Sports, dass sie sich das Feedback der Community zu FIFA 19 angehört und dieses ausgewertet haben. Viele Gameplay-Probleme von FIFA 19 sollen demnach im Nachfolger, FIFA 20, endlich behoben werden.

Das freut die Fans. Besonders die direkte und ausführliche Art, mit der EA über Gameplay-Probleme spricht, ist ungewohnt und sorgt schon deshalb für Vorfreude auf den nächsten FIFA-Teil.

Diese 5 Gameplay-Verbesserungen werden mit Sehnsucht erwartet

1. Lohnenswerte manuelle Verteidigung

Das soll besser werden: EA verspricht, dass das manuelle Verteidigen wieder mehr belohnt werden soll. Es soll effektiver werden und das Risiko wert sein. Außerdem soll es schwerer werden, Passwege zu blockieren.

Fazit: Eine gute Balance zwischen manueller und automatischer Verteidigung wäre wünschenswert. Sollte sich das manuelle Verteidigen wieder auszahlen, könnten Angriffe viel spektakulärer und individueller verhindert werden. Ein skill-basiertes Verteidigen wäre also eine feine Sache.

2. Besseres Timed-Finishing

Das soll besser werden: Die Timed-Finish-Schüsse sollen noch schwieriger und unpräziser werden. So wird das Zeitfenster für das grüne Finish nochmals verkürzt. Die Timing-Schüsse bleiben aber weiterhin präziser als normale Schüsse.

fifa-19-timed-finishing

Fazit: Die Timed-Finish-Schüsse sind eine super Idee und belohnen zusätzliches Geschick mit einem präziseren Schuss und höherer Torgefahr. Das ist super – und sollte es tatsächlich noch schwerer werden Grün zu treffen – dann ist das auch gut. Denn so haben es geübte Spieler nicht so leicht und müssen bei jedem Torschuss abwägen, ob sie den Timed-Finish wagen sollen.

3. Weniger Skill-Moves hintereinander

Das soll besser werden: In FIFA 20 soll die Fehleranfälligkeit nach der zweiten Spezialbewegung steigen, sodass man beim Spammen von Spezialbewegungen öfter den Ball verliert.

Fazit: Die Spieler wechseln zu können, wann wir wollen wäre ein großer Fortschritt. Besonders ärgerlich ist es nämlich überhaupt keinen Spielerwechsel vornehmen zu können. Es wäre also großartig, wenn dies bald Vergangenheit ist, und es mehr Möglichkeiten beim Spielerwechsel gäbe.

4. Volley-Flanken und Volley-Schüsse

Das soll besser werden: Die Heber- und Volley-Flanke soll deutlich an Effektivität verlieren. Auch sollen es die Stürmer deutlich schwerer haben Kopfbälle zu treffen. Volley-Schüsse werden ebenfalls abgeschwächt.

fifa-19-manchester

Fazit: Die Heber- und Volley-Flanken waren das Mittel in FIFA 19 um einfach an Tore zu kommen. Da wäre es super, wenn diese Methode nicht mehr so leicht auszuführen wäre. Dann würde das Gameplay auch wieder abwechslungsreicher werden.

5. Besserer Spielerwechsel

Das soll besser werden: EA will die Spielerwechsel-Mechanik komplett überarbeiten und dafür sorgen, dass Spieler nicht mehr fest auf freie Bälle festgelegt sind. Auch soll das manuelle Spielerwechseln mit dem rechten Stick deutlich präziser werden.

Fazit: Das ist ganz klar eine der besten Gameplay-Verbesserungen für FIFA 20. Es ist einfach zu ärgerlich und frustrierend, wenn der Gegner unaufhaltsam durch den Strafraum fegt und die ganze Aktion mit einem Tor krönt. Das ist ganz schön unrealistisch und es wäre toll, wenn es nicht mehr möglich ist.

Über welche Neuerungen freut Ihr euch für FIFA 20? Hier findet ihr eine komplette Übersicht:

Mehr zum Thema
Was ist jetzt neu in FIFA 20? Hier sind 20 Neuerungen, die Ihr kennen solltet
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.