Ihr könnt in Fallout 76 Läden besitzen und mit anderen Spielern handeln

In Fallout 76 sollt Ihr den amerikanischen Traum wieder aufleben lassen. Damit ist nicht nur die militärische Weltmacht Amerika gemeint. Vize-Präsident Pete Hines spricht genauer über ein ganz anderes Feature: den Handel.

Handel mit anderen Spielern: In Fallout 76 wird jeder andere Person, die Ihr trefft, ebenfalls ein Spieler sein. Mit anderen Spielern könnt Ihr grundsätzlich interagieren – egal, ob freundlich oder feindlich.

In einer Meldung zur Ankündigung von Fallout 76 hat Bethesda bekanntgegeben, dass auch der Handel mit anderen Spielern möglich sein wird. Ihr müsst Euch also nicht alleine durch die Ödlande schlagen!

Fallout 76 Thumbs Up Gameplay

Handel in Fallout 76 als möglicher Grundstein

Der Handel in Fallout 76 soll Spielern Möglichkeiten eröffnen, einen anderen Weg zu beschreiten als den der Waffen. Durch die Möglichkeit, mit Spielern zu handeln, könnt Ihr entscheiden, zum Handwerker statt zum Krieger zu werden.

Fallout 76 Emote Wheel Titel
Nimm mein Geld!

Besitz am Körper ist sicher, auch wenn man tot ist

Spieler-Leichen können nicht geplündert werden: In Fallout 76 können sich Spieler jederzeit auch gegenseitig einfach über den Haufen ballern. Wer die besten Waffen und Rüstungen hat, hat also sicherlich einen großen Vorteil in dieser Hinsicht.

Das PvP in Fallout 76: Seht im Trailer, wie verrückt der Multiplayer ist

Das wirft die Frage auf: Warum solltet Ihr überhaupt handeln und nicht einfach nehmen? Die Antwort wird direkt geliefert: Die Leichen von Spielern können nicht geplündert werden. Seht ihr einen Spieler mit toller Ware, müsst sie also von ihm erwerben. Einfach umnieten und looten geht nicht.

Fallout-76-maske
Loot von toten Spielern gibt’s nicht in Fallout 76.

Aber Läden lassen sich wohl plündern …

Eröffnet Euren eigenen Shop: Wenn Ihr mit anderen Spielern aktiv Handel treiben wollt, könnt Ihr dazu einfach Eure eigenen Läden aufmachen. Das geht aus der Meldung von Bethesda hervor. Mit dem C.A.M.P.-System könnt Ihr die Läden sogar einfach überall eröffnen und mitnehmen!

Anders als Eure Leichen sind diese allerdings anscheinend nicht geschützt. Sucht Euch Eure Nachbarschaft also besser gründlich aus, ehe Ihr einen Kiosk aufmacht. Wellblech schützt nur schlecht vor Atomraketen.

Sprengt in Fallout 76 Eure Nachbarn mit Atomraketen in die Luft!
Fallout 76 Atomrakete

Fallout 76 bietet verschiedenen Spielweisen Platz: Mit dem System und den Features soll Fallout 76 viele Arten des Spiels ermöglichen. Egal, ob Ihr Euch eine Werkstatt oder einen Shop eröffnen, siedeln oder als Nomade durch die Weiten ziehen möchtet.

Fallout 76: Release-Datum und alle Infos zum neuen Online-Spiel

Mit dem Handels-System könnt ihr Euch auf solche Spielvarianten spezialisieren. Wenn Ihr Euch gut in das Crafting- und Bau-System einarbeitet, könnt Ihr vielleicht „dieser eine Wanderer“ werden, der die besten Steaks in den Ödlanden verkauft.

Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

24
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
xDeechen
xDeechen
1 Jahr zuvor

Mich würde interessieren wie das mit der Kommunikation laufen wird
Gibts nen Voicechat? oder nen Textchat? oder nur das emote rad?

Mir wäre ein Textchat eig am liebsten da ich es ungemein nervig finde wenn man bei leuten ohne Push2talk die nebengeräusche hört (kinder geschrei, musik etc.)
dazu kommen dann noch spieler die kein Englisch können

Da hab ich dann doch lieber nen text denn man zu not übersetzen kann

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Ja denke wird einen „proximity“ Chat wie in den meisten spielen geben also du kannst mit Spielern sprechen im Umkreis von 5 Metern oder so. Für die Konsolen wird glaube ich kein Textchat kommen das ist da meiner Meinung nach viel zu Unpraktisch und Uneffizient…

xDeechen
xDeechen
1 Jahr zuvor

Auch an Konsolen kann man ne Tastatur benutzen

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Ja haben aber vermutlich 1%

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Es wird nur halt keiner so durch sein und in einem PvP Spiel ein plünderbaren Laden eröffnen.

Ich denke Bethesta wird noch viel lernen müssen.

Mr.Autschn
Mr.Autschn
1 Jahr zuvor

Du weist ja noch garnicht ob noch irgendwelche mechanics dazu kommen … Vllt braucht man ein gewissen perk/skill dafür oder sowas … Weiter einzelheiten sind noch garnicht veröffentlicht … „Ich denke Bethesta wird noch viel lernen müssen.“ Ich denke das kann man erst sagen wenn das spiel released ist und auch noch nicht bei der beta.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Jup das stimmt, warscheinlich wird man Geschütztürme aufstellen müssen. Sie werden sich auf jeden Fall etwas einfallen lassen müssen.

Der Trailer wirkt halt eher so wie es wohl im RL wäre in einer Katastrophensituation. In Spielen ist es halt viel aggressiver.

Naja wir werden sehen.

Potatosalad
Potatosalad
1 Jahr zuvor

Schade, dass das Spiel so gar nicht das wird was ich mir erhoffe und das auch nachdem der 4te in meinen Augen so unglaublich schlecht war.
Spare ich halt 60€, weil von so Spielen habe ich eindeutig genug.

ChrisDeMarco
ChrisDeMarco
1 Jahr zuvor

Oh ich warte gespannt auf den Release, hoffentlich hat das Game nicht zu hohe Systemanforderungen.

TannhainRP
TannhainRP
1 Jahr zuvor

Hört sich ja Klasse an! ‚Kommt zu Rusty’s Offworld – eure Rüstung braucht frische Schrauben? Ihr habt euren Auto-Matron das falsche Öl verpasst? Ihr seid selbst nich‘ mehr ganz so mobil, weil’s irgendwo klemmt?! Kein PropleM für Rusty’s Offworld – wir reparieren ihren eigenen kleinen Fallout im Handumdrehen.. und wenn es länger dauert, ein paar Tage in unserem Motel treibt ihnen wieder neue Lebensgeister ein – aber Vorsicht, in unserem Rusty’s Offworld Motel is‘ Rost ansetzen schnell passiert, Kumpel! Bis Bald in RUSTY’S OFFWORLD!‘

Sieht gut aus
Sieht gut aus
1 Jahr zuvor

Ich war nie ein Fan der alten Fallout teile, aber die Richtung, die sie jetzt einschlagen, hört sich sehr vielversprechend an und erinnert mich ein wenig an Rust.
Probleme die ich bei dem Spiel noch habe, ist die vielleicht etwas ZU große Map, wodurch man nicht so oft auf Spieler treffen wird. Und ich bin mir noch nicht ganz sicher, worin die Langzeitmotivation liegen soll? Also ich würde gerne mehr über das Waffensystem bzw. das Levelsystem erfahren, denn das sind für mich die ausschlaggebenden Punkte.

Radiohead
Radiohead
1 Jahr zuvor

Waffen und Levelsystem wird bestimmt ähnlich wie in Fallout sein. Es soll sogar eine Art VATS Modus geben, also gewiss ohne Zeitlupe (da online) aber eben um genau Körperteile anzuvisieren. Naja und zur Langzeitmotivation, da bin ich auch sehr skeptisch. Im Grunde setzt man darauf die Welt wieder aufzubauen, zu erkunden und spezielle Waffen/Rüstungen oder Rezepte zu finden, Ressourcen zu sammeln um besseren Stuff bauen zu können und natürlich PvP! Also typisch Survival halt….worauf ich eigentlich garnicht stehe. Ich spiel ja gern online und liebe Fallout (zocke aktuell mal wieder FO New Vegas Ultimate so geil das Game) aber wenn ich mir vorstelle das da ständig irgenwelche Leute einen angreifen, es keinerlei NPCs, Fraktionen oder Quests gibt, weiß ich nicht ob das was für mich ist?

Mit paar Freunden auf dem eigenen Server ist das bestimmt eine zeitlang ganz cool aber auf größeren Servern mit Randoms wird es garatiert so laufen wie in fast jeden PvP Survivalgame. Einige wenige werden den Server dominieren und versuchen andere permanent zu raiden, sowas turnt mich schon ab da ich eher zur Fraktion der gemütlichen Gelegenheitszocker zähle. Ich hab Familie und Job und nicht soviel Zeit aber bin trotzdem noch leidenschaftlicher Gamer. Wenn ich dann aber mal Zeit habe will ich mich nicht nur darüber ärgern das meine Basis wieder mal genuked oder ich die ganze Zeit gejagt werde. Von daher bin ich sehr skeptisch ob F76 was für mich ist?

Mr.Autschn
Mr.Autschn
1 Jahr zuvor

Ja da bin ich genau so skeptisch … Ich bin ja mal gespannt wie diese „absicherrung“ für’s pvp funktionieren wird. Ein „passivmodus“ wie in gta online wäre was feines. Und ich hoffe das es nicht nur aus „grinding“ besteht.

BlindWarlock
BlindWarlock
1 Jahr zuvor

Im Interview meinte der Projektleiter, dass es sein wird, wie im Kampf gegen eine Deathclaw. Wenn du den Kampf verlierst, passiert nicht viel. Wenn du wieder lebst, kannst du entscheiden, ob du es nochmal versuchst oder einfach ignorierst.
Mich beunruhigt da eher Spawncamping.

Patrick Hildebrandt
Patrick Hildebrandt
1 Jahr zuvor

Also gesicherte Läden wären besser und im falle einer nuke nur zeitweise zerstörte Gebäude. Ansonsten verliert ein Spieler der gerade anfängt wegen einem angriff alles und verliert die Spiel Lust.
Noch besser wäre eine Art passiv modus.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Was soll Ich denn mit 76 Läden?! ;-P

Mara Clover
Mara Clover
1 Jahr zuvor

Das dachte ich auch im ersten Moment :p

Bertram
Bertram
1 Jahr zuvor

Hmmm klingt alles noch ziemlich unausgegoren. Etwa 30 Leute auf einem Server (Open PvP) die sich alle sehen auf der Map. Wenn da einer einen Shop aufmacht und der geplündert werden kann, stürzen sich doch fast alle sofort drauf. Es wird eh wie immer in PvP-Games genug Assis geben die sowieso jeden angreifen und die alle terrorisieren. Wie das alles halbwegs funktionieren soll ist mir ein Rätsel!

Ich glaub Fallout76 wird das erste Fallout was ich NICHT spielen werde wenn es so kommt wie ich denke, also als PvP-Survival Game ohne richtige Quests und Content.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

mh wenn man eigene server aufmacht mit whitelist etc dann wird man da schon gut regeln aufstellen können in den bezug sinnloses raiden

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
1 Jahr zuvor

Wenn aber die Map 4mal so groß ist wie Fallout 4 und nur von 30 Leuten bevölkert ist dann muss man auch immer Strecken zurücklegen (selbst wenn man sich gegenseitig auf der Map sieht).

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Das mit dem auf der Map sehen erinnert mich am aktuellen Sword Art Online Anime, könnte interessant werden. Allerdings empfinde ich 30 Leute als zu wenig, aber kommt Zeit kommt Rat. Ich bin sehr Zwiespalten.

BlindWarlock
BlindWarlock
1 Jahr zuvor

Ob sie wirklich plünderbar sind weiß man noch nicht genau. Es wurde lediglich nicht explizit verneint wie bei den Leichen, und die Aussage „You can even set up shop to trade goods with other survivors. But beware, not everyone will be quite so neighborly.“ lässt darauf schließen.

Da es sich aber um Gebäude handelt, können sie sehr sicher zerstört werden – mindestens mit Nuklearwaffen. Was dann allerdings mit den Handelsgütern geschieht, weiß ich aus dem Stegreif auch nicht.

xDeechen
xDeechen
1 Jahr zuvor

evtl. können sie auch nur durch zerstörung geplündert werden?

BlindWarlock
BlindWarlock
1 Jahr zuvor

Gut möglich, ja. Wobei ich nicht unbedingt glaube, dass nach einer Nuke was übrig bleibt *g*
Es wurde aber auch schon gesagt, dass im Fallout einer Nuke besondere Materialien zu bekommen sein werden. Das wird zumindest dafür sicherlich der größere Antrieb sein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.