Nach den Hacker-Angriffen: Fallout 76 entschädigt bestohlene Spieler großzügig

In Fallout 76 haben vor einiger Zeit Hacker ihr Unwesen getrieben, die Spieler beklaut haben – ohne, dass diese etwas dagegen tun konnten. Bethesda hat damals versprochen, den Geschädigten zu helfen. Die Hilfe fällt jetzt ausgesprochen großzügig aus.

Was waren das für Angriffe? Im Dezember 2019, kurz vor Weihnachten, haben es Hacker geschafft, Spieler auszurauben. Dazu mussten sie diese nur sehen. Es war kein Handel oder eine Interaktion notwendig.

Wenn die Hacker einen Spieler im Sichtfeld hatten, konnten sie ihm das gesamte Inventar ausräumen, inklusive aller Waffen und Rüstungen, die der Spieler angelegt hatte. Selbst den Pip-Boy konnten sie klauen, den wichtigsten Gegenstand im Spiel.

Fallout76 Pip Boy titel

Das war nur kurze Zeit möglich, denn bereits am 23. Dezember haben die Entwickler den Hack wieder unterbunden. Bis dahin waren aber schon etliche Spieler geschädigt und Bethesda versprach Unterstützung.

Großzügige Entschädigung für Spieler

Davon berichten Spieler: Jetzt haben sich Spieler gemeldet, die Opfer der Hacker wurden. Der Nutzer JedediahJedi auf reddit hat seine Rückmeldung vom Kundendienst mit den anderen Spielern geteilt. Insgesamt bekam er als Entschädigung:

  • einen Klon seines Charakters mit sämtlichen gestohlenen Gegenständen
  • 8.250 Atome (umgerechnet etwa 80€)
  • Unterstützung dabei, die Gegenstände auf den ursprünglichen Charakter zu transferieren
Fallout 76 mail von bethesda zu den hacks
Ein Screenshot der Mail, den JedediahJedi gepostet hat.

Auch andere Spieler vermelden eine ähnliche Entschädigung. In dem Thread berichten andere Nutzer, dass sie ebenfalls einen Klon mit den Gegenständen und Atome erhalten haben. Die Menge unterscheidet sich allerdings.

Dafür haben die Nutzer, die weniger Atome bekommen haben, stattdessen einige Monate kostenlosen Zugang zu Fallout 1st erhalten. Wer bereits abonniert hatte, bekam wohl die Atome aus 5 Monaten Fallout 1st. Wer kein Abo besaß, erhielt die Atome für 2-3 Monate und 3 Monate kostenlosen Zugang.

Das sagt Bethesda dazu: Um zu bestätigen, was die Spieler berichten, haben wir bei Bethesda zu diesem Thema nachgefragt. Unser Kontakt verwies auf einen Post im offiziellen Forum. In diesem heißt es:

Ende Dezember waren einige Spieler von Inventardiebstahl betroffen, der mit Drittanbietersoftware von Cheatern begangen wurde. Wir haben das Problem mit einem Hotfix am 23. Dezember behoben und dauerhafte Sperren für die Konten der Cheater verhängt. Jedoch fehlen einigen Spielern noch ihre Gegenstände und das möchten wir wieder gutmachen.

Die betroffenen Spieler sollten eine Mail erhalten, in der genauere Details zu finden sind, so wie die Spieler auf reddit. Bethesda gibt sich also offenbar große Mühe, den in der vergangenen Zeit beschädigten Ruf wieder zu verbessern.

Alle auf Bethesda – Hass auf Fallout 76 wird langsam lächerlich
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.