Fallout 76 hat jetzt ein Abo-Modell – Private Server kosten 120€ im Jahr

Bethesda hat einen Premium-Service für Fallout 76 angekündigt: Fallout 1st. Dieser wird die neuen Privaten Welten ermöglichen und weitere Boni bieten, dafür aber auch im Abo kosten.

Was ist Fallout 1st? Bei Fallout 1st handelt es sich um einen Premium-Service mit Abo-Modell, bei dem sich Spieler diverse Vorteile für Fallout 76 sichern können. Dazu zählen etwa:

  • Die Nutzung der privaten Welten
  • Eine Verwertungskiste mit unbegrenzt viel Raum für Herstellungs-Materialien (zusätzlich zur Lagerkiste)
  • Ein Überlebenszelt, das frei platziert werden kann und als kleines Camp dient
  • exklusive Kosmetika
Fallout 76 Fallout 1st Vorteile

Außerdem erhalten Spieler monatlich 1650 Atome (Gegenwert etwa 15€). Updates, wie das verschobene Wastelanders-Update, werden wohl auch weiterhin ohne Fallout 1st verfügbar sein.

Die Mitgliedschaft kostet 14,99€ monatlich oder 119,99€ für 12 Monate. Verfügbar ist das Angebot auf PS4, PC und Xbox One. Zu finden ist Fallout 1st auf der offiziellen Webseite.

Exklusiver Service für private Server

Brauche ich Fallout 1st für private Server? Fallout 1st wird offenbar benötigt, um die neu angekündigten Privaten Welten zu nutzen. In diesen können bis zu acht Spieler (der Besitzer und sieben weitere) isoliert von anderen Spielern in Ruhe zocken.

Fallout 76 Fallout 1st Überlebenszelt 1

Allerdings benötigt nur der Besitzer der Welt auch einen gültigen Zugang zu Fallout 1st. Nur bereits bestehende Charaktere können beitreten, neue können hier nicht erstellt werden. Wer beitreten darf, entscheidet der Besitzer über Einladungen.

Welche Vorteile bietet Fallout 1st noch? Das Überlebenszelt bietet alles, was Spieler in der Wildnis brauchen:

  • Lagerkiste
  • Schlafsack
  • Verwertungskiste
  • Kochstation
Fallout 76 Fallout 1st Überlebenszelt 2

Wer dringend eine Rast oder einen kostenlosen Schnellreisepunkt benötigt, kann das Zelt allerorts aufstellen als kleinere Variante des klobigen C.A.M.P.s. Die Zelte funktionieren sowohl im öffentlichen als auch in privaten Welten.

Für wen lohnt sich das Angebot? Die 14,99€ im Monat entsprechen ziemlich genau dem Gegenwert, den Nutzer auch in Atomen zurückerhalten. Wer also ohnehin gerne Geld für Skins investiert, bekommt die gleiche Menge Atome und zusätzliche Vorteile.

Außerdem werden „Messis“ von dem Angebot profitieren. Die zusätzliche Kiste sorgt für mehr Platz im Lager, um mehr Waffen oder besondere Rüstungsteile zu lagern.

Fallout 76 Fallout 1st Kiste

Was haltet Ihr von Fallout 1st? Gute Idee oder ein falsches Signal für die Spieler?

Fallout 76 bekommt statt Cosmetics mehr nützliche Items, doch Spieler befürchten Pay2Win
Quelle(n): Bethesda
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

29
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Foufus Fouf
Foufus Fouf
7 Monate zuvor

Sehr gut Bethesda! Nachdem ihr monatelang alle richtigen Spieler vertrieben habt mit euren „Patches“ und eurem neuen „Content“ habt ihr zwischenzeitlich sowieso nurnoch Spieler, die ihr wohl eher „Wales“ nennt. Denn die einzigen Neuerungen um die ihr euch wirklich kümmert landen im AtomShop, denn der bringt ja Geld… Ganz logisch also jetzt diesen Schritt zu gehen, denn die Kundschaft, die immernoch das Spiel spielt, kauft sowieso alles von euch! Das Geschäftsmodell sucht wirklich seinesgleichen:
1. Für ein euphemistisch ausgedrück halbfertiges Spiel erstmal Vollpreis verlangen
2. 90% der Spieler vertreiben mit Verschlimmbesserungspatches –> Spart Serverkosten, verringert Kritik

3. Das Spiel auf die letzten 10% der verbleibenden Spielerschaft (Wales) anpassen, bis man selbst diese vergrault hat und das Spiel im Sand versunken ist (nurnoch BezahlContent anbieten bis niemand mehr bezahlt)

Also meiner Meinung nach kann man ein Spiel cleverer nicht melken, auch wenn uns das nicht gefällt! Aus marketingtechnischer Sicht ist das einfach nur total genial! Hut ab!

Ayvaza
Ayvaza
7 Monate zuvor

sagt mal bin ich der einzige den es stört das wir 120 zahlen müssen wobei die amis bei 100 dollar bleiben, mit dem wechselkurs umgerechnet müssten wir sogar 33 dollar mehr zahlen als die amis für den jahres abo. nicht das ich es kaufe aber es ist verstörend zu sehen das wir hier in europa abgezogen werden und es kümmert niemanden, auch bei den spielen ist es nicht anders, da sammelt sich schon was an mit der zeit, wobei der ami 50 dollar zahlt und wir hier 70 euros hinblechen

Marc R.
Marc R.
6 Monate zuvor

Sind die 100 Dollar Brutto oder Netto?

Mel MacBrody
Mel MacBrody
7 Monate zuvor

Man müsste mir viel Geld bezahlen damit ich diesen Schund überhaupt installiere, ob ichs dann Spiele ist ne andere Frage.

Bienenvogel
Bienenvogel
7 Monate zuvor

Ohje, Bethesda was ist nur aus euch geworden.. ????

Mikuloli
Mikuloli
7 Monate zuvor

Pay2win und so. Archeage Unchained wird wegen eines bugs/exploits schon wieder zerrissen, aber bei den üblichen Verdächtigen nimmt man es mittlerweile einfach hin^^

Bodicore
Bodicore
7 Monate zuvor

Ah ja, so nach dem Motto, was kann ja jetzt auch nix mehr schief gehen. wink

Aber im Grunde bin ich ein ABO-Fan

Martin
Martin
7 Monate zuvor

Ich bin auch Abo-Fan, und ich mag auch Fallout 76. Aber hier machen Leistung und Preis eine Grätsche, da bin ich definitiv raus.

fagummmo
fagummmo
7 Monate zuvor

Immer wenn man denkt es kommt nicht dümmer grin grin

huhu_2345
huhu_2345
7 Monate zuvor

Verwertungskiste und Überlebenszelt müssten für jeden Fallout Spieler Kostenlos zur Verfügung stehen.
Monatelang bittet man um grösseren Stauraum und wird immer abgewimmelt mit der Begründung der Serverstabilität und nun, auch wenn es nur die Herstellmaterialien sind, scheint es kein Problem mehr zu sein.
Der Rest ist mir Relativ egal, Private Server und Kosmetik brauche ich nicht.
Aber so werden natürlich Moder und Modspieler gleich mal zur Kasse gebeten.
Halte ich jetzt nicht allzuviel davon.

Qefx
7 Monate zuvor

Sehr gut, hoffe genug bezahlen und es kommt ein gutes fallout 78 smile

Zokc
Zokc
7 Monate zuvor

warum kosten immer ein Abo um die 12,99-14,99. 5 Euro oder so, das Locken doch viel mehr spieler ein…

Mr TarnIgel
Mr TarnIgel
7 Monate zuvor

Weil genug diesen Preis zahlen.

Jedox
Jedox
7 Monate zuvor

Läuft in der Spiele-Branche zur Zeit ein Wettbewerb mit dem Motto: Welcher Publisher verarscht die Spieler besser?

Pacman
Pacman
7 Monate zuvor

HAHAHAHAHAHAHA….Nein!

Mr TarnIgel
Mr TarnIgel
7 Monate zuvor

könnte man narturlich auch kostenlos zu Verfügung stellen

Fain McConner
Fain McConner
7 Monate zuvor

Wenn man nichts verdienen muss, und MMO’s rein aus Hobby und auf eigene Kosten programmiert, könnte man sie sicher kostenlos zur Verfügung stellen. Das gilt eigentlich für alles…

Mr TarnIgel
Mr TarnIgel
7 Monate zuvor

Ja, stimmt schon nur da frag ich mich warum diese Firmen wie EA usw damals im offline Zeitalter so stinktreich wurden aber trotzdem top Spiele rauskammen? Wo es viele bespiele gibt die heute noch genial sind.

Martin
Martin
7 Monate zuvor

Höhere Kosten aufgrund größeren, aufwendigeren und hübscheren Spielen und dementsprechend längere Entwicklungszeit darf man nicht vergessen. Aber ja, ich denke auch nicht das dass der einzige Grund ist, so riesig ist der Unterschied dann doch nicht, der Rest ist wohl einfach Gier.

Mr TarnIgel
Mr TarnIgel
7 Monate zuvor

Kann ich auch bis zu eine bestimmten Maß verstehen. Wir wollen ja alle Geld verdienen, keine Frage. Aber im Moment scheinen viel Entwickler oder puplisher zu probieren wo die Schmerz Grenze ist. Wenn sich ein Teil da aber anschließt und denkt egal zahl ich halt wird das bald zum Standard und wir alle werden 3 – 4 mal zu Kasse gebeten wo es zurzeit noch dazu gehört.

Hab eh das Gefühl das diese und die nächste Generation drauf trainiert wird für alles mögliche extra zu zahlen und das als normal auffassen ????

Fain McConner
Fain McConner
7 Monate zuvor

Ernsthaft? Damals wurde ein Spiel gemacht und verkauft, 1-2 Patches nachgeschoben, eventuell Erweiterungen, und auch die haben was gekostet.

Heute wird erwartet, dass es nicht nur die Spiele umsonst geben soll, sondern auch die Server, die stets erreichbar sein müssen, und wenn es Probleme gibt hat bitte Personal zur Stelle zu sein. Die Spieler erwarten zusätzlich, dass bitteschön alle paar Wochen Content nachgeschoben wird.

Irgendwie blendest du da einiges aus.

Mr TarnIgel
Mr TarnIgel
7 Monate zuvor

Ich blende nicht aus. Ich habe geschrieben im offline Zeitalter.
Ich habe für solche Spiele wie zb Super Mario, Zelda, sonic nie irgendwelche dlc oder so gekauft und die zählen heute noch zu den meist verkauften Spielen ever. Oder was ist mit The witcher eines der schönsten Spiele und da gab es die ersten dlcs kostenlos,trotzdem haben solche Spiele Millionen eingebracht. Was ist mit Halo oder oder oder könnte die hunderte Games nennen die sehr viel besser sind als fallout 76 und trotzdem nicht die Abzocker Methoden haben wie Fallout 76.
Und ich erwarte überhaupt nicht das ich alles umsonst bekomme und hole mir genug Spiele die ich bezahle.

GretaZ
GretaZ
7 Monate zuvor

Warum? Fallout 76 ist ein recht schwacher Titel, der seit seinem Erscheinen mit Problemen kämpft. Mal ganz abgesehen von dem desaströsen Marketing, das kein Fettnapf auslässt. Trotzdem hat es seine Fans, die bereit sind dafür zu bezahlen. Fallout 76 zeigt das man trotz Resteverwertung, schlechter Handwerkskunst und mangelnder Qualität, Geld machen kann. Ein Abo Modell dafür anzubieten ist natürlich recht gewagt, ich würde fast behaupten dreist, aber auch dafür werden sich Kunden finden. Solange es Leute gibt die für so etwas bezahlen, wird sich auch die Qualität nicht verbessern. Bethesda steht da aber nicht allein.

Andy
Andy
7 Monate zuvor

was ist nur aus dem schönen fallout geworden :/

Chrissi
Chrissi
7 Monate zuvor

Und aus Bethesda.

Martin
Martin
7 Monate zuvor

Das heißt jetzt The Outer Worlds und kommt morgen raus wink

GretaZ
GretaZ
7 Monate zuvor

So ist es! Das kann eigentlich nur gut werden. Obsidian hat schließlich New Vegas gemacht und das war immerhin das beste Fallout :-). Fallout 76 möge Ruhe in Frieden.

Nookiezilla
Nookiezilla
7 Monate zuvor

Obsidian hat „Alpha Protocol“ entwickelt, seit da an genießen die mein vollstes Vertrauen ♥️

Inque Müller
Inque Müller
7 Monate zuvor

The Outer Worlds biste aber allein unterwegs grin Empfehle Conan Exiles ist unglaublich vielseitig und super Story.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.