Evolve setzt voll auf Mikrotransaktionen: neues Monster 15 Euro, neuer Jäger 7,49 Euro

Das 4-gegen-1-MOBA Evolve setzt voll auf Mikrotransaktionen. 15 Euro soll das vierte neue Monster kosten, mit 7,49 Euro schlägt einer der neuen Jäger zu Buche.

Die gute Nachricht ist: Evolve plant stetig neuen Content zu liefern. So stellten sie heute ein viertes Monster vor, den Behemoth. 4 weitere Jäger und ein fünftes Monster werden im „Frühjahr“ kommen und bei der PC-Spezialbox wird von zwei „zusätzlichen“ Jägern gesprochen. Aber da ist nicht ganz klar, ob die zusätzlich neu sind, dann wären wir bei 6 bestätigten neuen Jägern.

Die eher ungute Nachricht: Wer dachte, dass Evolve so eine Nummer wie „League of Legends“ wird, sieht sich getäuscht. Vorm Start der nächsten Beta-Phase am 15. Januar werden jetzt die DLC-Pläne und auch Preise bekannt und die können sich durchaus sehen lassen. Mit 14,99 Euro, wenn man es denn alleine kauft, schlägt ein neues Monster zu Buche. Für 7,49 Euro können die geplanten neuen Jäger einzeln erworben werden.

Die Spieler, die nach dem Erwerb des Spiels nichts mehr ausgeben möchten, sind in ihrer Auswahl auf 12 Jäger und 3 Monster beschränkt, die sie im Laufe der Zeit freispielen können. Dabei werden Spieler, die auf einer XBox unterwegs sind, Vorteile genießen.

Es gibt für alles ein Spar-Angebot und einen „Pass“ und ein „Paket“ und einen „Wenn du vorbestellst, kriegst du das“-Deal. Die Vielzahl an Angeboten findet Ihr hier:

Exklusiver Vorverkauf und Vorab-Download für Xbox One

  • Spieler, die Evolve ab heute digital auf Xbox One vorab kaufen, können sich das Spiel bereits jetzt vor dem Spielstart am 10. Februar 2015 herunterladen.
  • Ab heute können Spieler die Xbox One Open Beta vorab herunterladen, die am 15. Januar 2015 startet.
  • Spieler, die Evolve oder die Evolve Digital Deluxe Edition für Xbox One vorab kaufen, erhalten bei Spielstart eine Sofort-Freischaltung des dritten Monsters (Geist) und die dritte Jäger-Stufe (Parnell, Abe, Caira, Cabot), beides auch bereits zur Verwendung während der Open Beta.
  • Spieler, die Evolve oder die Digital Deluxe Edition für Xbox One vorab kaufen, erhalten zudem gratis das „Monster Erweiterungspaket“, das im Frühjahr den vierten spielbaren Monster-Charakter Behemoth und direkt bei Spielstart den Wilder-Goliath-Skin enthalten wird.

Evolve Hunting Season Pass (24,99€)

  • Enthält vier spielbare Jäger, die noch in diesem Frühjahr verfügbar sind. Ein Charakter für jede Klasse: Assault, Trapper, Medic, Support.
  • Enthält bei Spielstart drei Monster-Skins, exklusiv im Hunting Season Pass: Magma Goliath, Magma Krake und Magma Geist
  • Die vier spielbaren Jäger-Charaktere sind separat vom Evolve Hunting Season Pass zum Preis von je 7,49 Euro erhältlich.

Evolve Digital Deluxe Edition (64,99€)

  • Die Digital Deluxe Edition steht ab sofort als digitaler Download für Xbox One und Windows PC zum Sofortkauf zur Verfügung und wird in Kürze auch für PlayStation 4 verfügbar sein.
  • Enthält das Hauptspiel von Evolve sowie den Hunting Season Pass.
  • Spieler, die Evolve oder die Digital Deluxe Edition vorab kaufen, erhalten gratis das Monster Erweiterungspaket, das im Frühjahr den vierten spielbaren Monster-Charakter Behemoth und direkt bei Spielstart den Wilder-Goliath-Skin enthalten wird.

Evolve PC Monster Race Edition (79,99€)

  • Die PC Monster Race Edition steht ab sofort bei teilnehmenden Einzelhändlern als digitaler Download für Windows PC zum Vorverkauf zur Verfügung.
  • Enthält das Hauptspiel, den Hunting Season Pass sowie zusätzliche Inhalte nach der Veröffentlichung des Spiels: einen fünften spielbaren Monster-Charakter, zwei zusätzliche spielbare Jäger sowie vier Monster-Skins, die 30 Tage lang exklusiv den Käufern der Evolve PC Monster Race Edition vorbehalten sind.
  • Spieler, die die PC Monster Race Edition vorab kaufen, erhalten zudem gratis das Monster Erweiterungspaket, das im Frühjahr den vierten spielbaren Monster-Charakter Behemoth und direkt bei Spielstart den Wilder-Goliath-Skin enthalten wird.

Und hier ist der Trailer des neuen Monsters Behemoth:


Zu unserem Evolve-Preview geht es hier entlang: Evolve Ausblick: Scotland Yard meets Predator

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Chris Utirons
Chris Utirons
5 Jahre zuvor

Destiny hat gezeigt, dass man es mit den Spieler machen kann und nun wird es von anderen auch so gemacht. Wenn es Leute gibt die es bezahlen, werden die immer krasser

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Destiny ist als 10jähriges Projekt ausgelegt, das sich immer weiter entwickelt und immer neuen Content bringt.

Das folgt demselben Modell wie World of Warcraft oder zahlreiche andere MMOs. WoW ist das Vorbild für Destiny: Wir entwickeln das immer weiter und verlangen dafür einen steten Geldstrom. Bei WoW geht das über Abo-Gebühr, einen Cash-Shop mit verschiedenen Diensten und über Kosten für Grundspiel+Erweiterungen.

Bei Destiny geht das ohne Abo-Gebühr, ohne Cash-Shop und nur über Kosten für Grundspiel+DLC+Erweiterungen.

Destiny ist sicher nicht das Vorbild für: Mikrotransaktionen. Das haben ganz andere Games viel früher eingeführt und etabliert.

Ich kann das echt nicht mehr hören, wenn Leute sich aufregen, für ein MMO, an dem 500 Leute arbeiten, Geld auszugeben. Ich hab da kein Verständnis für als langjähriger MMO-Spieler. Das ist seit 20 Jahren so. Länger wahrscheinlich noch. Und nur weil halt viele jetzt das erste Mal so was (gut getarnt) bei Destiny erleben, ist das nix Skandalöses und „Oh, die ganze Industrie.“

Hier in dem Fall, bei Evolve ist das Problem, dass es als abgeschlossenes Game daherkommt. Und dann sagt: ach übrigens … wir haben da noch, so als Angebot. Das ist was anderes. Wobei es wohl „legitim“ wäre, wenn nicht der Preis so hoch wäre. Also ich denke mit 2/4 Euro oder Möglichkeiten, die Dinger auch ingame freizuspielen, hätten viele leben können.

Ich hab Evolve, vom ganzen Aufbau her, sowieso eher als Tripple-A-„Free2Play“-Game wahrgenommen, als Konkurrenz für League-of-Legends, das dann schon sieht, wie es monetarisieren kann. Über irgendwelche Skins zum Beispiel.

Und jetzt ist es halt: Vollpreis-Titel+ wir haben da DLCs geplant …

Und ich denke mal dieses „Ach so!“-Erlebnis haben grad viele.

Das ist ein Trend, der kommen wird, dass man sich von MMOs abschaut, wie die das schaffen, einen steten Monetarisierungs-Strom zu gewinnen. Daraus aber zu folgern: Destiny ist schuld! Diese bösen MMOs! Das halte ich wirklich für Quatsch. Das machen MMOs seit Ewigkeiten und die MMO-Spieler sind damit einverstanden – die sind da nicht Schuld dran, dass sich Publisher solche Tricks einfallen lassen.

Das ist: Wir müssen unser Game „Always-online machen“ wegen der bösen Raubkopierer. Dann brauchen wir ständig Server. Die müssen wir finanzieren. Wie machen wir das? Mikrotransaktionen, Skins, Boni.
Das passiert da gerade: Das man Games wie ein MMO monetarisiert, ohne dass man wirklich das Spiel wie ein MMO weiterentwickelt. So ist das bei irgendwelchen Facebook-Games ja auch, das bleibt dasselbe Spiel und für 2 Euro kaufst du dir ein neues Kleidchen oder einen Boost, dass die Karotten schneller wachsen. Aber das Game wird ja in der Zeit und mit dem Geld nicht wirklich weiterentwickelt.

Das muss man mal in die Köpfe kriegen, dass das ein Unterschied ist.

Chris Utirons
Chris Utirons
5 Jahre zuvor

Destiny ist aber ein Vorbild für DLC die einen Preis verlangen der nicht gerechtfertig ist für das was man bekommt. 20 Euro für 3 Story Missionen und 2 Lichtlevel mehr dazu werden alte Waffen und Rüstung unnütz, das ist nicht ganz der Weg den WoW gegangen ist bei WoW braucht es wenigstens mehr als 3 Monate bis alles was man sich erarbeitet hat hinfällig ist. Zudem WoW Classic gegen Destiny Classic ist doch vom Content gesehen Destiny auch eine Abzoge manche Quests von WoW classic hatten mehr Story als Destiny inkl. DLC.

Klar ist es ein anderes Spiel aber im Grundgedanken haben die Puplisher gesehen, dass man den Spielern ohne viel dafür zu tun DLC verkaufen kann die nicht mehr ihr Geld wert sind. Da viele Spieler diese denoch kaufen werden andere Puplisher sich auch denken, gut das funktioniert ja super mache ich auch.

Die von Turtel Rock nennen es dann sich an den Markt anpassen.

Zudem kann man Titel wie LoL auch ohne zu bezahlen spielen bei Destiny und Evolve funktioniert das nicht, Destiny und Evolve mit einem MMO wie ESO oder WoW zu vergleichen halte ich auch nicht für richtig das ist was völlig anderes.

Ich spiele nun schon seit über 14 Jahre MMOs und ich kenne die Unterschiede.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Die 20 Euro für den DLC bei Destiny sind nicht wirklich für den DLC, sondern entsprechen im Prinzip der Abo-Gebühr bei WoW.

Bei WoW kommt November das AddOn, im Februar der nächste größere Patch 6.1. – Spieler haben bis dahin 40 Euro an Abo-Gebühren bezahlt.

Bei Destiny kommt im September das Game, im Dezember der erste größere „Patch“ Dunkelheit lauert – Spieler bezahlen dann 20 Euro für den DLC.

So seh ich das halt. Und klar, man kann immer sagen: Das ist mir zu wenig. Das sagen die Leute bei WoW auch: Warum starten wir nur mit einem Raid in WoD. Früher gab’s 3. Warum kommt nicht jedes Jahr ein neues Add-On? Warum gibt’s keine neuen Instanzen zu 6.1., warum nur den Raid? Wofür bezahl ich eigentlich?

Klar, Story und so, ist anders.

Chris Utirons
Chris Utirons
5 Jahre zuvor

Ich weiß was du meinst nur irgendwie machen mir die von Destiny zu wenig damit 20 Euro gerechtfertigt werden. Bei WoW/ESO/Wildstar/FFXIV habe ich viel mehr Möglichkeiten für 13 Euro im Monat ich habe eine „offene Welt“ ich kann mit Spielern interagieren, ich habe mehr Variationen was meine Tätigkeiten angeht. Ich bin immer dafür wenn es darum geht, dass die Entwickler ihr Geld verdienen sollen, aber die sollen auch einen guten Job machen, das Gefühl habe ich nicht bei Destiny es fühlt sich irgendwie falsch an keine Ahnung wie ich es erklären soll. Wobei das eher dem Puplisher gilt als dem Entwickler den das Spiel selbst ist gut gemacht wenn da noch Story und Content neben dem Raid wäre.

Kashmo
Kashmo
5 Jahre zuvor

Und alles was Xbox Beta Spieler nun freispielen wird zum Release übernommen.. Keine Ahnung was sich das Team von Evolve bei der ganzen Sache gedacht hat

mmonsta
mmonsta
5 Jahre zuvor

ich bin ziemlich baff nach der news und fühl mich iwie schon im vorraus verarscht aber besser als hinterher…..ich tu mir das wohl erstmal doch nich an.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Da geht’s dir sicher nicht alleine so. Ich hab mich gewundert, warum das so wenig thematisiert wurde.

Bei RockPaperShotgun hat dann auch mal ein Autor gesagt: Hoppla. Das kam überraschend.

http://www.rockpapershotgun

mmonsta
mmonsta
5 Jahre zuvor

bei den evolve hypern ign (hab nix gegen die war ja selber aufm dem train^^ und die sind halt einfach aktuell und tlw exklusiv) gibs interessanterweise nur bei der dtschen site ne headline ala „das wird teuer“, uk und us verpacken es unter einer normalen.
die kommentare gehen aber, zumindest tlw, in die erwartete richtung denke mal da sollte (hoffentlich) noch bissel gegenwind kommen.

und ich dachte die gta5 verschiebung 2 wochen vor release is schon genug -.-………..

StuntmanMike
StuntmanMike
5 Jahre zuvor

Sauber!
Dieser Mikrotransaktionen Kram ist der größte Mist, sogar noch vor dem ganzen DLC Dreck. Von mir bekommen die keine Kohle (Ja ok…Destiny….Ausnahme)

Cortyn
Cortyn
5 Jahre zuvor

Wenn du heute Nacht einschläfst, träum einfach von einem Sukkubus, das wird deinen Schmerz lindern.

Cortyn
Cortyn
5 Jahre zuvor

Ich muss echt sagen, wenn die Videospielindustrie in den letzten Jahren eines perfektioniert hat, dann ist es mich für ein Spiel gnadenlos zu hypen.
Früher haben sie dann wenigstens bis zum Release gewartet, um mir den Vorschlaghammer ins Gesicht zu schlagen und meine Träume zu zerschmettern.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.