Alien-Krieg in EVE Online eskaliert völlig, weil Spieler den Invasoren helfen

In der großen Weltraum-Sandbox EVE Online gibt es KI-Aliens, welche die eigentlich sicheren Gebiete des HIGHSEC heimsuchen. Da einige Spieler ihnen bei einer Invasion halfen und die Sache völlig eskaliert ist, wurde nun eine essenzielle Handelsroute unterbrochen und es herrscht Chaos im Spiel.

Was ist passiert? In EVE Online kommt es immer wieder zu Invasionen von Alien-Völkern, die von der KI gesteuert werden. Die Aliens greifen die Sektoren im so genannten High-Sec-Gebiet an, also Regionen des Spiels, in denen es ruhig zugeht und Spieler in Ruhe Handel treiben und auch Konflikte eher begrenzt stattfinden. Von den absurden Riesenkriegen zwischen den Mega-Allianzen, die EVE so berühmt machen, spürt man hier nichts, denn diese Konflikte finden im gesetzlosen Null-Sec-Raum statt.

Doch wenn eine Alien-Invasion ein System erobert, fällt es aus dem sicheren Nest des High-Sec-Schutzes raus und ist für die High-Sec-Spieler quasi weg. Das sorgt für Chaos und Unberechenbarkeit im Spiel. Daher helfen Spieler eigentlich mit, wenn die Schutztruppe des High-Sec gegen die Aliens vorgeht.

Doch vor kurzem kam es zu einem krassen Zwischenfall, wo der Konflikt um einen essenziellen Knotenpunkt so hart eskalierte, das am Ende die Aliens gewannen und jetzt eine der Haupt-Handelsrouten im Spiel bis auf Weiteres unterbrochen wurde.

EVE Online TItel Zitadelle
In EVE Online dreht sich viel um Handel zwischen großen Knotenpunkten.

Die Hintergründe zu den Aliens und den Handelsrouten

Was sind die Hintergründe? Von Zeit zu Zeit starten die Entwickler gezielte Alien-Invasionen. So kam das Volk der Triglavians, das schon mehrfach Invasionen unternahm, erneut ins Spiel und es gab Andeutungen, dass sie es auf das System von Niarja abgesehen hatten.

Was ist an dem System so wichtig? Ungefähr 90 Prozent des Handels im High-Sec geht zwischen den Systemen Jita und Amarr. Die beiden Handelszentren verbinden neun Sprünge und ein Sprung dauert etwa eine Minute. In unter zehn Minuten fliegen also Frachter beständig zwischen Amarr und Jita herum und liefern Güter ab.

Drifter-EVE-Online-Titel
Aggressive NPCs – hier das Volk der Drifter – sind Teil der Ära des Chaos.

Niarja liegt an einem kritischen Punkt in dieser Route und wenn es wegfällt, müsste man einen absurden Umweg gehen, der 45 Sprünge braucht. Das wäre fünfmal so lange und würde die aktuellen Handelswege völlig ruinieren. Doch das muss nicht unbedingt schlecht sein.

Warum sollte man den Aliens helfen? Festgefahrene Handelswege sind nur für die Systeme gut, die unmittelbar davon profitieren. Einige Spieler würden aber gerne sehen, dass sich der Handel auf andere Systeme verlagert, vor allem, wenn sie selbst in diesen Systemen Niederlassungen haben. Sie hielten es daher für eine gute Idee, den Aliens aktiv gegen die KI-Verteidiger des High-Sec beizustehen.

Rivalisierende Spielergruppen ruinieren Wirtschaft im High-Sec

So lief die Schlacht zuerst: Getreu ihres Plans, die Aliens zu unterstützen und die Handelsroute zwischen Jita und Amarr zu kappen, halfen manche Spieler den Invasoren und diese gewannen langsam die Oberhand.

Das war die erste Wende: Doch dann tauchten plötzlich Spieler aus den Null-Sec auf, die der Allianz Brave angehörten, einer Gruppe, die vor allem neue Spieler unterstützt. Die stellten sich auf die Seite der Verteidiger und hielten die Invasion erstmal auf. Doch dabei soltle es nicht bleiben.

So eskalierte die Sache langsam: Laut Berichten aus dem Spiel, die von der Seite PC-Gamer zusammengefasst wurden, wurde die Situation jetzt komplizierter und es ist im Nachhinein nicht mehr eindeutig, was genau passiert ist. Denn nun soll das Imperium plötzlich aufgetaucht sein. Das ist die aktuell größte Allianz, die gerade im Null-Sec einen massiven Krieg gegen fast alle anderen Allianzen ausficht.

Da man wohl als der Big-Player wissen wollte, was im High-Sec los ist, wurde eine kleine Expeditionsflotte nach Niarja entsandt. Die schaute sich das alles wohl an und als der Kommandant sah, dass Spieler von Brave den Verteidigern halfen, beschloss er anscheinend sogleich, den Aliens beizustehen. Denn Brave gehört im Null-Sec-Krieg zu den erbitterten Feinden des Imperiums.

EVE-Online-Invasion
Die Invasion startet.

Es wurde immer schlimmer: Mit Hilfe des Imperiums konnten die Aliens wohl wieder Oberhand gewinnen und die Schlacht um Niarja tobte stundenlang hin und her. Irgendwann in dieser Zeit bekam dem Anschein nach die Allianz TEST, der große Rivale vom Imperium und Verbündete von Brave, von der Sache Wind.

Der Führer von TEST sandte eine Nachricht an die Mitglieder und bat sie, nach Niarja zu kommen und dem Imperium in den Hinter zu trete, indem sie auf der Seite der Verteidiger kämpfen sollten. Und tatsächlich kamen ein paar TEST-Mitglieder im Gefecht an und schienen Einfluss auf die Schlacht zu haben.

eve online nachricht test
Diese Nachricht soll der Chef von TEST an die Mitglieder geschickt haben. Quelle: PC-Gamer

Das Imperium schlägt zurück: Jetzt reichte es dem Imperium wohl auch, denn nachdem schon zwei ihrer Erzfeinde im High-Sec herumfuhrwerkten, konnte das doch wohl nur bedeuten, dass die da einen sinnvollen Nutzen aus dem Ausgang der Schlacht ziehen konnten.

Daher war wohl für das Imperium klar, das man auf keinen Fall TEST und Brave den Sieg überlassen könne und eine große imperiale Flotte wurde nach Niarja entsandt. Die mischte dort schließlich die Verteidiger auf und verhalf den Aliens endlich zum Sieg.

Das Niarja-System wurde aus dem High-Sec entfernt und die essenzielle Handelsroute zwischen Amarr und Jita ist jetzt erstmal im Eimer.

EVE Online Schlacht
Am Ende dürfte es so ausgesehen haben.

War am Ende alles nur eine List? Als finale Note in diesem Konflikt kam noch am Ende eine Ankündigung von TEST. Einer der Gründungsmitglieder erklärte schadenfroh, dass TEST und Brave von Anfang an vorhatten, die Handelsroute zu zerstören und nur zum Schein auf Seiten der Verteidiger gekämpft hatten.

Denn es wäre ihnen klar gewesen, dass das Imperium aus lauter Missgunst auf jeden Fall dann den Aliens helfen werde und so ihre Drecksarbeit erledigen würden.

Was genau jetzt aber bei der Schlacht um Niarja genau abgelaufen ist und wer warum und wo gekämpft hat, ist schwer zu bestimmen, da jede Seite ihre eigenen Versionen der Story erzählt.

Wenn man aber bedenkt, dass das Imperium wohl anfangs nur nach dem Rechten sehen wollte und erst dann den Konflikt eskalierte, als man die verhassten Feinde dort sah, klingt dieses hier beschriebene Szenario aber recht plausibel. Mehr Infos zum großen Krieg im Null-Sec erfahrt ihr hier.

Quelle(n): PC-Gamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Snake

Immer wenn ich von schlachten in Eve Online lese denke ich mir ‚maaaaaaaaan…ich beneide die die da gekämpft haben, das hat was von GoT‘ beneide wirklich jeden der das Spiel zockt. Habe leider nicht den PC um es selbst zu zocken und auch kein Geld mir einen zu leisten 🙁

Bl00dyAngel

ganz ehrlich: Eve läuft auf nem Toaster. Das Spiel ist free. Einfach mal ausprobieren ob es vielleicht nicht doch läuft

Snake

Auf nem Windows 95? Glaube ich eher weniger xD glaube habe aber irgendwo noch nen XP

Bl00dyAngel

Ohjee. Nee die werden beide wohl nicht gehen.
Aber mit diesen beiden OS würde ich aber auch nicht mehr online gehen wollen.

Hamurator

Diese Geschichten schreibt nur EVE. Immer wieder klasse. 😀

Khorneflakes

Die News über Eve verfolge ich seit Jahren, immer wieder spannend das zu lesen, selber spielen jedoch nein danke.

Irina Moritz

Ich finde es immer so faszinierend, zu beobachten, was in EVE los ist. Man kann das Spiel mögen oder nicht, aber langweilig wird’s da definitiv nicht ❓

lIIIllIIlllIIlII

Jup. Die Storys sind immer wieder fesselnd.

Allerdings verspüre ich nicht annähernd den Spaß wenn ich Eve anmache als wenn ich darüber lese. Darum spiele ich es auch nicht.

Caliino

Wie sagt man so schön:
„Der Feind meines Feindes ist mein bester Freund“ 😀

Marrurk

Es heißt jita nicht jira 😉

Irina Moritz

Danke, ist gefixt ^^

lIIIllIIlllIIlII

jira gibts auch. Das ist ein PM Tool. Unter anderem ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x