EVE Online ändert Krieg, weil 5 Gruppen den Schulhofschläger machen

Während des “EVE Vegas”-Events erklärte Funcom, dass etwa 50 Prozent der Kriege im Weltraum-MMO von nur fünf Gruppierungen ausgehen, die andere kleine Gruppen drangsalieren. Das stellt ein Problem für das Onlinespiel EVE Online dar.

Seit Jahren wird das System, wie Kriege mit gewaltigen Schlachten in EVE Online funktionieren, von etwa fünf Corporations ausgenutzt. Unter den Kriegen leiden vor allem neue und schwächere Spieler-Gruppierungen, weswegen die Entwickler hier eingreifen wollen. Die fürchten, die fünf “Bullies” mobben ihnen den Nachwuchs weg.

EVE hat ein Troll-Problem

Was ist passiert? Immer mehr neue und kleine Spielergruppierungen werden von den fünf gleichen, übermächtigen Corporations attackiert.

Dies führt laut Bergur “CCP Burger” Finnbogason zu einem Balancing-Problem, das die Entwickler in den Griff bekommen müssen, wie auf dem “EVE Vegas”-Event erklärt wurde.

EVE Kriegserklärungen
Die Grafik sagt, dass 5 Gruppen schwächere Gegner tyrannisieren und sie praktisch ohne eigene Verluste in Kriegen plattmachen, bei denen der Angreifer haushoch überlegen ist.

Warum ist das ein Problem? Diese Art der Attacken stellen gleich mehrere Probleme dar:

  • Zum einen werden neue Spieler abgeschreckt, weil sie direkt Ziel der übermächtigen Angreifer werden
  • Noch “junge” Corporations bekommen keine Chance, sich zu etablieren und zu wachsen
  • Für jedes Schiff, dass die “Rowdy”-Corporations verlieren, zerstören sie selbst 105 gegnerische Raumer
  • Nur etwa 4 Prozent der Verteidiger haben es jemals geschafft, einen der Angreifer auszuschalten

Das Kräfteverhältnis stimmt in EVE Online also nicht. Einige “Trolle” machen sich einen Spaß daraus, ihre Macht an schwächeren auszuleben. Und das immer und immer wieder, was schon zu Frust führt und neue Spieler vergrault.

3 Gründe warum du mit EVE Online anfangen solltest
EVE Online Frostline 2

CCP Games muss eingreifen

Wie will CCP Games dagegen vorgehen? Schon im im Dezember wird eingeführt, dass nicht einfach jede Corporation einer anderen den Krieg erklären und dann die Spieler jagen kann.

Dies ist nur noch dann möglich, wenn die angegriffene Gruppe über eine Sternenbasis verfügt. Denn CCP Games fand heraus, dass Corporations, die eine Zitadelle besitzen, etwa 48 Prozent effektiver kämpfen.

2019 wollen die Entwickler das System, über welches man Spielern den Krieg erklärt, von Grund auf überarbeiten und ändern. Damit soll das Getrolle von übermächtigen Spielern gegenüber Schwächeren eliminiert oder zumindest stark eingedämmt werden.

In 1 Stunde alles verloren, was er in 14 Jahren EVE Online aufgebaut hat

Wie reagieren die Spieler darauf? Die Community ist etwas zwiegespalten.

  • Manche finden diese Änderungen nötig
  • andere glauben, dass CCP Games zu stark ins Spiel eingreift, was generell von der Community nicht gerne gesehen ist.

Anja Moore schreibt etwa auf PCGamer: “Ich habe genau wegen dieses Problem vor Jahren mit EVE Online aufgehört. Kleine Gruppierungen haben versucht, CCP Games auf dieses Problem aufmerksam zu machen. Warum tun sie jetzt also so, als sei dies etwas Neues?”

Josh Shacklock meint: “Moment, keine Kriegserklärungen mehr, wenn die Verteidiger keine Zitadelle besitzen? Das ist der Todesstoß für Kriege zwischen kleineren Corporations.”

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Andreas Bade

Das ist auch ein Weg, den Nachwuchs in seine eigenen Reihen zu zwingen. Der Köder ist das Versprechen der Sicherheit bei stabilem Einkommen.

TestGewn

da kommen die aber Spät drauf. Das Problem sind aber die “Großmächte”, die direkt Druck auf CCP machen und so direkt Innovationen verhindern. Andere Spieler zu nerven wird in dem Game groß geschrieben, es liegt eben nicht nur an der Lernkurve.
Meine Empfehlung: eine neue “Galaxy” anlegen, in der neue Regeln gelten. Wo keine Altlasten herübergenommen werden können. Portale überall, damit eben kein Griefing / Blocking aufkommen kann und mehr Steuerung der Producers über die Events.
Ich denke irgendwann werden gute MMOs “Gamemaster” haben, die die Events steuern werden und für Ausgleich und Aufregung sorgen können.

Stee Vie

Als Spieler mit einem zusätzlichen “Alt” in einer 2-Mann High-Sec Corp, skille ich meine beiden Chars im High-Sec und nach Feierabend stell ich mich gern mit beiden in ein Eisfeld… oder erledige Kurieraufträge. Neuerdings wurde mein Heimatsystem von einer gierigen Gruppe (alle neuts in empire corps) übernommen, die ausnahmslos jeden mit ner Bump-Machariel aus dem Ice-belt schubst und über einen Alt in ner corp den Krieg auf unbestimmte Zeit erklärt… man kann nur ahnen, dass diese wardecs mit der Gruppe zu tun haben.
Bislang blieb mir in der Situation nur ausloggen und warten, oder das Haulern mit super viel Scouting. Aber selbst das Scouten ist bei solchen Konstellationen eher Glückssache, weil man im Krieg nur nen neutralen Alt braucht, der für mich nicht erkennbar wäre…
Damit wäre dann endlich schluss.

Bliebe nur noch das schäbige Gebumpe, denn so realistisch das Handelssystem ist, diese Bump-Mechanik entbehrt jedweder Logik/Realismus und sollte im High von CCP geahndet werden.

Je älter das Spiel wird, desto giftiger wird die eingeschworene community. Ich habe selten so abgefuckte Menschen erlebt, wie in diesem Game. CCP muss dafür sorgen, dass mit frischem Blut auch wieder eine gute Stimmung reinkommt.

p1d dly

Gibt schon erste Überlegungen, den Corps einfach billige Raitarus zu überschreiben und sie danach zu wardeccen. Schon hat man das Problem mit der Zitadellenlosigkeit “gelöst”

Aber es ist schon bezeichnend, dass man im Nullsec und im Loch sicherer PvE machen kann, als im Highsec oO

EverHater

Ursache für solches K/D Verhältnis ist dass die High-Sec “Wardec” Corps die Kämpfe nur dann angehen wenn alles für einen Sieg gegeben ist. Für mich ist es das schlimmste Abschaum was es in EVE gibt.
Das größte Problem bei dem ganzen ist dass die Jäger dem gejagten ihre Regel aufzwingen können. Während die Corps denen diese Gruppen den Krieg erklären kaum Möglichkeiten haben drauf zu reagieren. Beispiel – Neutrale Scouts. Diese fallen niemandem auf während man den Gegner überall in den Locals sehen kann. Dadurch kann der Jäger sehen falls eine Counterfleet gegen sie aufgestellt ist und drauf reagieren. Während der Jäger sich auf dem Log-In screen versteckt

Joss

Sehr überlegt klingt das noch nicht. Aber es ist eines der großen Probleme von EVE. Man musste entweder die Zeit über untertauchen, was bei einem Abospiel ziemlich suboptimal ist. Oder man musste aus seiner Corp austreten. Kämpfen konnte man auch, aber wer diese Strategie der permanenten Kriegserklärungen angewendet hat, wusste immer auch warum und so hatte man nur Chancen, wenn man taktisch organisiert operiert hat. Was für Feierabendspieler dann meist nicht funktioniert bzw. nur wenn mal alles passt. Für unsere Minicorp war es daher auch stets deprimierend und man verlor die Lust. Es stimmt zwar, dass es in EVE auf alles eine Antwort gibt, aber man bekommt so eben seine Spielweise vorgeschrieben. Das ist dann auch der tiefere Hintergrund, warum die Leute dann weg sind. Auf Dauer macht es keinen Spaß, seine Spielweise derart diktiert zu bekommen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x