Zeigt eine mysteriöse Skyrim-Karte, wo uns das MMORPG ESO 2020 hinführt?

Wir wissen, dass uns das nächste Abenteuer im MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) nach Skyrim führt. Doch das Land der Nord ist groß. Nun gibt es einen Hinweis darauf, welches Gebiet wir erkunden dürfen.

Wohin führt uns die Story von ESO als nächstes? Während der Game Awards zeigte Zenimax ein Video zu The Elder Scrolls Online, an dessen Ende wir Skyrim sehen und auch gesagt wird, dass wir nach Skyrim reisen.

Wohin geht die Reise?

Welche Hinweise gibt es jetzt? Es ist aber unklar, welche Gebiete in Skyrim wir genau erkunden werden. Ein Brief, den Zenimax an einige ESO-Spieler geschickt hat, gibt nun einen neuen Hinweis.

Das Schreiben enthielt eine mysteriöse Karte, die aber nicht so einfach zu entziffern ist. Es sind ein paar Orte markiert, doch es fehlt der größere Kontext, um wirklich ganz genau sagen zu können, um welches Gebiet es sich handelt.

ESO MMORPG Skyrim

Was glaubt die Community? Fans von ESO versuchen nun natürlich herauszufinden, wohin die Reise geht. Wir wissen, es ist ein Ort in Himmelsrand. Anhand dessen und der Markierungen auf der Karte glauben manche Spieler zu wissen, dass wir uns in das Fürstentum Rift begeben. Zu diesem Gebiet passt die Karte am ehesten.

Was würde das bedeuten? Handelt es sich wirklich um Rift, dann könnte das mysteriöse Symbol unten auf der Karte ein Hinweis auf die daedrische Fürstin der Nacht und der Finsternis, Nocturnal, und deren Schrein sein. Das wiederum würde bedeuten, dass die andere, rote Markierung auf der Karte zu den Nord-Ruinen von Angarvunde gehört.

Sehen wir Angarvunde und die Nachtigallen?

Warum würde dies passen? Im Teaser-Trailer von den Game Awards hieß es, dass wir das Dunkle Herz von Skyrim erkunden. Dunkles Herz würde gut zu Nocturnal, der Nachtherrin passen.

Wenn dies stimmt, was könnte uns erwarten? Sollten die Hinweise also wirklich auf Nocturnal und Angarvunde hindeuten, dann heißt das unter Umständen, dass die Nachtigallen eine wichtige Rolle spielen. Die geheime Gilde von Dieben hat sich Nocturnal verschrieben.

In Angarvunde dagegen erwarten uns dann tiefe Katakomben voller Draugr und Fallen. Wie das zusammenpassen könnte, ist momentan noch nicht klar.

Wann erfahren wir mehr? Zenimax veranstaltet am 16. Januar 2020 um 23 Uhr einen Livestream, in dem die Entwickler mehr über das nächste Kapitel des MMORPGs ESO verraten wollen. Dann erfahren wir, wie es 2020 mit The Elder Scrolls Online weitergeht.

Die 6 besten Story-MMORPGs, die Ihr 2019 spielen könnt
Quelle(n): Twitter, MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Henryk
6 Monate zuvor

Ist das Kampfsystem immer noch so grottig?

Snae
6 Monate zuvor

Ich würds halt einfach selbst testen, woher sollen wir wissen, was nach deinem Empfinden grottig ist?

Forwayn
6 Monate zuvor

Es gibt noch einen weiteren Hinweis, der für die Schwarzweite spricht. Auf der russischen Dataminer-Seite elderscrolls.net sind Bilder zukünftiger Kronenkisten aufgetaucht. Unter anderem Gloomspore-Crates also „Glühkappenkisten“. In TES V: Skyrim glühte und schimmerte es in der Schwarzweite ja an allen Ecken und Enden.

https://elderscrolls.net/tag/datamajjning/

Bodicore
6 Monate zuvor

Ich muss TESO nicht mal spielen um zu wissen wo die Reise hingeht…

Meine Frau hat null Zweifel, sie hat mir einen 20 Minuten Vortrag gehalten obwohl ich es nicht mal wissen wollte wink

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.