Elder Scrolls Online: Diese Features wünschen sich Fans für 2019

Das MMORPG The Elder Scrolls Online bietet hunderte Stunden Spielspaß. ESO-Spieler können Quests annehmen, Dungeons erkunden, sich im PvP mit anderen messen oder Ihr eigenes Heim einrichten. Den Spielern fallen trotzdem weitere Features ein, die dem MMORPG 2019 gut tun würden.

Was wünschen sich die Fans von ESO? Immer wieder kommt der Wunsch nach einer neuen Klasse unter den Spielern auf. Besonders das Konzept eines spielbaren Nekromanten erfreut sich großer Beliebtheit.

Doch auch Änderungen, wie neue Waffenskill-Linien, eigene Gildenhallen und ein Raidfinder, werden von den Spielern diskutiert. Wir stellen Euch die Wünsche der Fans bei The Elder Scrolls Online vor.

ESO läuft aktuell wie eine gute Fernsehserie

So wird The Elder Scrolls Online aktuell erweitert: Das MMORPG wird in regelmäßigen Abständen um neue Inhalte erweitert: etwa alle 3 Monate kommt etwas Neues. Vier DLCs und große Updates erscheinen im Jahr, dabei war das zwei DLC in den vergangenen Jahren immer ein “Kapitel”, eine große Stand-Alone-Erweiterung.

Wie der Chefentwickler Matt Firor in einem Interview verriet, wollen die Spieler immer mehr ESO-Content haben. ESO laufe wie eine erfolgreiche Fernsehserie.

ESO Feierlichkeiten der Unerschrockenen
  • Doch den Kern der meisten Inhaltsupdates bilden neue Gebiete, Dungeons und Quests, durch die Spieler die Welt von ESO erleben können. Es kommt also mehr Content.
  • Gameplayänderungen, wie neue Klassen oder Fertigkeitslinien, finden ihren Weg seltener ins Spiel

Dementsprechend drehen sich die meisten Wünsche der Spieler nicht um neue Zonen, sondern um Features, die dem MMORPG in ihren Augen noch fehlen.

Magische Nahkampfwaffen und eigene Gildenhallen

Diese Änderung wünschen sich Magicka-Nutzer: In ESO kann jede Klasse jede Waffenart verwenden. Doch leider skalieren alle Nahkampfwaffen mit der Ressource Ausdauer, weshalb Magicka-Nutzer viel Schaden verschenken, wenn sie Ausdauer-Waffen verwenden.

Magier sind aktuell auf zwei Waffenarten, nämlich Zerstörungs- und Heilungsstäbe, beschränkt.

Magier, die tanken wollen, verwenden einen Eisstab, durch den sie Aggro aufbauen können.

ESO Summerset Psijik 1
Eine Halle, in der sich Gildenmitglieder treffen und austauschen können, wünschen sich viele Spieler.

Viele Spieler fragen Entwickler Zenimax deswegen immer wieder nach der Implementierung einer Nahkampfwaffe, die mit Magicka skaliert.

Das sagen die Entwickler zum Wunsch nach neuen Waffen: Doch laut den Entwicklern ist es viel Aufwand, einen neuen Waffentyp ins Spiel zu implementieren. Außerdem würde die neue Waffe vor allem am Anfang zu Balance-Problemen führen.

The Elder Scrolls Online: Cyrodiil
Cyrodiil wäre der perfekte Ort, um dort riesige Gildenkriege auszutragen.

Darum wünschen sich Spieler eigene Gildenhallen: Seitdem ESO Anfang 2017 Housing eingeführt hat, haben Spieler regen Gebrauch vom neuen Feature gemacht. Seitdem wurden regelmäßig neue Grundstücke veröffentlicht, in denen Spieler sich austoben können.

Durch regelmäßige Updates feilt Entwickler Zenimax an dem Feature. Das zuletzt veröffentlichte Update beschleunigt den Einrichtungsprozess stark.

Besonders die größeren Grundstücke scheinen wie dafür gemacht zu sein, um als Gildenhallen zu fungieren. Zum Beispiel die riesige Psijik Villa, die an viele Spieler kostenlos abgegeben wurde, bietet mehr als genug Raum.

Neben eigenen Gildenhallen wünschen sich Spieler auch die Möglichkeit in Gildenkriegen gegeneinander anzutreten.

ESO Murkmire Speerschleuder
Die Argonier verlassen sich beim Fischen auf einen Speer. Mit einem Speer im Spiel kämpfen können Spieler aber noch nicht.

Spieler wollen Speere

Deshalb wollen Spieler Speere als neue Waffe: Schon in The Elder Scrolls III: Morrowind, konnten Spieler mit Speeren kämpfen. Doch in The Elder Scrolls Online können Spieler keine Speere benutzen.

Lediglich die Klasse Templer beschwört bei einigen Fähigkeiten magische Speere aus Licht, mit denen sie die Gegner zerschmettert. Das war aber keine eigene Waffe, lediglich ein Skill-Einsatz.

Deswegen wünschen sich die Spieler von The Elder Scrolls Online seit Jahren eine Speer-Skillinie, die es Ihnen erlauben würde, mit Speeren zu kämpfen. Besonders die Waffenkombination Speer und Schild käme bei vielen Spielern gut an.

ESO Schwarzrosengefängnis 3

Das spricht gegen Speere: Doch auch schon wie bei einer Magicka-basierten Nahkampfwaffe gibt es verschiedene Probleme. Die neue Waffe zu entwickeln würde viel Zeit kosten und dürfte die PvP-Balance vor allem am Anfang gehörig durcheinanderwirbeln.

Dazu kommt noch das Problem, dass Speere anders als die bisherigen Waffen funktionieren. Das Team müsste also komplett neue Animationen entwickeln.

Sollten Spieler die Möglichkeit haben, als Nekromant zu spielen?

Diese neue Klasse wünschen sich ESO-Spieler: The Elder Scrolls Online wurde im Rahmen des DLCs Morrowind um die Klasse Hüter erweitert. Damit haben Spieler die Qual der Wahl zwischen fünf unterschiedlichen Klassen.

Da in ESO jedoch durch die Klasse nur drei Skillinien festgelegt werden, ist der Einfluss der Klasse nicht so groß, wie neue Spieler vielleicht denken.

ESO Mannimarco
In der Hauptkampagne von The Elder Scrolls Online müsst Ihr Euch mit dem fiesen Nekromanten Mannimarco messen.

Immer wieder kommt in den Spielerforen der Wunsch nach einem Nekromanten auf. Die Spieler wollen besiegte Kreaturen wiederbeleben und für sich kämpfen lassen.

Dabei sollte sich ein Nekromant in den Augen einiger Spieler weniger auf direkten Schaden konzentrieren, sondern eher die Gegner durch Debuffs schwächen, während Teammitglieder Stärkungen erhalten.

ESO-PvP-02

Das spricht gegen den Nekromanten: Doch das Konzept eines Nekromanten wird in der Community hitzig diskutiert. Einige Spieler sind der Meinung, dass Nekromanten nicht in das Konzept von ESO passen würden, da die meisten Totenbeschwörer eher finstere Absichten verfolgen, während die Spielercharaktere häufig in Not geratenen Individuen helfen.

Darüber hinaus hat Entwickler Zenimax in den Augen einiger Spieler schon genug Probleme die bereits vorhandenen fünf Klassen zu balancieren. Eine neue sechste Klasse, würde diesen Prozess verkomplizieren.,

Spieler wollen Trials für die breite Masse öffnen

Das wünschen sich Spieler für den schweren PvE-Content: Für den schwersten PvE-Content in The Elder Scrolls Online, die Trials, brauchen Spieler aktuell feste Gruppen, die sie sich zusammensuchen müssen.

Doch besonders für die einfacheren Trials wünschen sich bestehende Spieler ein Tool, das Gruppen zusammenstellt. Ähnlich, wie der bereits existierende Gruppenfinder für die Verliese des Spiels.

eso-clockwork-asylum-03
Mit einem Trialfinder hätten mehr Spieler die Chance sich den mächtigsten Gegnern in Tamriel zu stellen.

Doch der aktuelle Gruppenfinder des Spiels wird von einigen Problemen geplagt. Spieler listen sich als Tank oder Heiler, obwohl sie eigentlich als Damage Dealer spielen wollen, nur um schneller einer Gruppe zugeteilt zu werden und vom Erfahrungspunktebonus profitieren zu können, der Spielern der Gruppensuche gewährt wird.

Diese Änderung wünschen sich Spieler am normalen Gruppen-Finder: Um gegen dieses Problem vorzugehen, sollen Spieler, die sich für Trials listen lassen, keinen Erfahrungspunktebonus erhalten.

Außerdem schlägt ein Spieler vor, dass Heiler und Tanks bestimmte Voraussetzungen erfüllen müssen, um sich als eine der beiden Rollen listen zu lassen.

Heiler sollten bestimmte Heilungsfähigkeiten ausgerüstet haben, wohingegen Tanks über mindestens 30.000 Leben und eine Fähigkeit, die Aggro zieht, verfügen müssen.

Was wünscht Ihr Euch von The Elder Scrolls Online für 2019?

Falls Ihr neu seid oder wieder bei The Elder Scrolls Online einsteigen wollt: 6 Gründe, warum Ihr jetzt mit ESO starten solltet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): The Elder Scrolls Online Forum, The Elder Scrolls Online Forum, The Elder Scrolls Online Forum, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
fluffie

Ach ja.. Und was sie dringend überarbeiten müssten wäre das Leveln von Schmuck.. Die Überzüge sind dermassen selten zu bekommen dass sie entweder dies ändern sollten oder direkt die Schriebscheine für Schmuck einstampfen sollten.- Denn 40 Goldüberzüge und 50 Lilaüberzüge zu bekommen um ein Schmuckstück hoch zu leveln für die Schriebe ist unmöglich.. Warum hat man es nicht auf die Art wie bei allen anderen Rüstungs/Waffenarten gelassen. Denn so ist Schmuck Herstellung ein extrem schlechter Witz

fluffie

Ich fände es gut wenn Kargstein komplett im Singel Mode laufen könnte (Ausser Weltbosse). Denn für die Quests kriegt man mitlerweile keine Mitspieler mehr und so bleibt ne Menge schwarz.

Wolfgang Novodny

Ich würde mir drei Sachen wünschen.

Abschaffung aller Klassen und Unwandlung in Skill Linien (Arche Age hat so ein System) und eine Möglichkeit den Gruppencontent auch alleine zu bestreiten. NPCs die mitmachen oder sowas.
Man muss ja nichtmal besonderen Loot bekommen, wenn man die Erfolge, Quests und Skillpunkte bekommt reicht das schon.

Öfters so ein Event wie eben bei dem man Pets aus dem Shop per Zufall bekommen kann^^ oder ein Item welches man für Echtgeld kauft und dann gegen Gold im Spiel verkaufen kann. Der ders kauft kanns dann nutzen und bekommt einen bestimmten Betrag an Kronen gutgeschrieben.

StShoot

Einführung einer Magie-Nahkampfwaffe:
Würde ich begrüßen vor allem was pvp angeht, gerade für Templer und Drachenritter wäre dies eine großartige Änderung. Ich verstehe nicht warum zos sich über die ballance Gedanken macht, die ist in Eso doch eh so gut wie nicht existent xD

Einführung einer neuen/Nekromanten klasse:
Sie haben es noch nicht einmal geschafft den Warden der mit Morrowind eingeführt wurde zu ballancen. Eine neue klasse würde es nur noch schlimmer machen.
An sich finde ich die Idee Nekromantie einzuführen gut, allerdings würde ich es lieber als skilllinie haben, mit der Einschrenkung das du keine Fähigkeiten des Psijikordens nutzen kannst solange du eine nekromantische Fähigkeit ausgerüstet hast (Der Psijicorden verbietet Nekromantie)
Ich habe hier in den Kommentaren gelesen das es sich mit der Story beißen würde weil Nekromanten Molag Bahl dienen. Dies stimmt nicht, Nekromanten dienen in erster Linie nur sich selbst (Mannimarco hat sich und seinen Orden lediglich aus Hoffnung auf einen persönlichen Vorteil Molag Bal verschrieben.
Auch der Punkt das Nekromanten nur finstere Absichten verfolgen spricht nicht unbedingt dagegen, denn schon mit Erweiterungen wie der Diebesgilde oder der Dunklen Bruderschaft hat Zos gezeigt das der Spieler sich nicht immer auf der “guten Seite” befindet.

Raidfinder:
… Oh je, Spieler die den Gruppenfinder täglich nutzen werden festgestellt haben das sogar normaler 4er-Kontent, mit der falschen Gruppe, zum Problem werden kann. In meinen Gilden laufen die meisten nicht einmal mehr Random-Normals ohne vorher eine 4er-Gruppe aufgestellt zu haben.
Ich kann mir also nicht vorstellen das ein solches Feature viel anklang finden würde (es existierte früher wurde allerdings abgeschafft)

Speere :
Ich habe Speere in Morrowind geliebt und finde es sehr schade das sie es seitdem in kein Elder Scrolls geschafft haben.
Allerdings erkenne ich nicht welche nutzen sie im Momentanen spiel hätten, es gibt mehr als genug Stamina-Nahkampfwaffen, aber wenn Zos ein gutes Konzept für sie entwickelt, Warum nicht ?
An einigen Stellen kann man sogar Npcs mit Speeren trainieren sehen, die Animationen sind also sogar schon im Spiel ^^.

Gildenhalle:

Ein notwendiges und wichtiges Feature. Zos sollte jedoch neue Häuser dafür erstellen, die jetzigen Häuser sind zu klein (es passen nur bis zu 12 Spieler auf einmal rein).

Auch hier sollten sie ein gutes Konzept entwickeln um es vom normalen Housing abzugrenzen. Wie wäre zB mit der Möglichkeit Gold und Ap in Erfahrungspunkte, bzw Ap in Gold und Gold in Ap umwandeln zu können? Wobei ein Teil als Steuer an die Gildenbank abfällt und ein anderer Teil als Abgabe an Zos (eine Möglichkeit der Inflation des Goldes entgegenzuwirken ). Der Gildenleiter und seine Offiziere könnten das dann nutzen um die Halle zu verbessern (z.B. einen Bänker zu kaufen).
Oder man bietet Spielern die Möglichkeit für eine bestimmte, wöchentliche Summe Stauraum (aka mehr Bankplatz <3 <3) zu mieten,das Gold fließt in die Gilde, der Betrag müsste um exploiten zu verhindern von Zos festgelegt werden.

Subjunkie

Auch wenn Nekromanten in erster Linie aus selbstsüchtigen Motiven handeln, so spielen sie doch Molag Bal in die Karten und bringen mit jeder versklavten Seele Kalthafen näher an Nirn heran. Auch Mannimarco ging es nicht darum Molag Bals Pläne zu durchkreuzen, sondern, ganz im Gegenteil, er wollte ihn hintergehen, um seinen Platz einzunehmen und selber über Kalthafen zu herrschen.
Viel entscheidender ist aber, dass Meridia die Nekromantie verabscheut und Nekromanten hasst und dass sie sich deshalb niemals auf ein Bündnis mit einem einlassen würde. Damit würde weder die Hauptgeschichte des Hauptspiels noch die von Summerset mehr funktionieren!

doc

Eine neue Klasse währe echt ungeil, aber für neue SKilllinien bin ich immer zu haben (wenn sie gut sind, wie bspw Psijik)
Ich fänd z.B. eine Skilllinie cool, die zwischen Werwolf und Vampir, nur von nicht-Werwolf und nicht-Vampiren gewählt werden kann, die eigene Vorteile bietet.
So könnte man Werwölfe/Vampire etwas verstärken (in eine Richtung) und nicht-gebissene können was anderes, oder eventuell etwas ähnliches.

Außerdem währe eine Beschwörer-Skilllinie cool, wo man u.a. auch das Beschwören(/erwecken) der Untote mit unterbringen könnte.
Vielleicht auch in Anlehnung an die anderen ElderScrolls-Spiele die anderen Skilllinien wie: Illusion etc

maledicus

ESO ist ein gutes spiel und lohnt sich auf jeden fall immer, es hat einen immensen umfang und dadurch das alles in der spielewelt skaliert hat man enorme freiheit in der spielewelt.

ABER es fehlt an neuen features wie im artikel beschrieben, es fehlen neue waffenarten/typen ( szepter und/oder magische dolche für magicka-klassen, speere für ausdauer ), es fehlt an neuen klassen ( nekromant, oder wie wärs mal mit nem barden, oder mit nem richtigen elementar-magier inklusive klassischer beschörbarer kreaturen wie erd/feuer/wasser-elementare ), wie wäre es mal mit schicken umhängen, wie wäre es mit einem engine-update das neue features ermöglicht? Da gibt es soviel was man machen könnte, aber es scheint am mut zu fehlen und so bleibt ESO am immer gleichen kleben .. es kommen story-content add-ons und man sieht es an den reittieren, die immer selben modelle neu angemalt, housing klar immer neue schicke häuser die man teuer verkauft.

Das alles unterhält, aber man merkt da is keine innovation mehr drin.

Gruß.

Daxter

Also ein Raidfinder finde ich mit das wichtigste, weil die trials auf normal so mega easy sind das die jeder Bewegungsgünther gebacken bekommt.

Wer es nicht kennt, Trials in ESO sind so schwer wie eine Ini bei WoW auf Hero. Mehr muss dazu nicht gesagt werden.

N0ma

Dafür brauchste eigentlich keinen Raidfinder. Stellst dich auf die passende Map , da wird ständig gesucht.

doc

ein Tool zum Finden oder Suchen von Spielern für Trials wäre schon nicht schlecht, also ohne direkte Zuweisung.

Es gibt leider nicht DEN Ort an dem man für Trials sucht.
In Craglorn wird zwar von vielen allgemein gesucht, aber viele andere suchen auch in bspw. Summerset.

Daxter

Aber aber ich bin doch so schüchtern. Letztens hab ich mit 11 Franzosen einen Trial gemacht und es waren alle 11 Franzosen im Voicechat xD

Subjunkie

In meinen Augen würde sich der Nekromant als Klasse massiv mit der Hauptstory beißen, Nekromanten dienen auf Nirn Molag Bal und bekämpfen ihn nicht!

Banane Banana

Kein Wort über die massiven Performance-Probleme, die inzwischen seit Jahren vorherrschen? Das komplette AvA ist quasi nur in den Morgenstunden spielbar. Bald jeder 2. Eintrag im offiziellen Forum geht um die extremen Probleme und das die Leute eher Performance und Bug-Fixes haben wollen, statt neuen Content – es gab in der Vergangenheit auch schon unzählige Umfragen, die alle relativ eindeutig waren. Merkwürdig, dass man nirgendwo etwas davon liest. Ein kurzer Blick ins offizielle Forum hätte genügt

N0ma

Ich denke die haben die Engine nicht unter Kontrolle, anders kann ichs mir nicht erklären das da seit Jahren nichts dran gemacht wird. Bugs werden dann schonmal zu Features erklärt.
Hero best Engine on Earth.

Banane Banana

Genau das ist das Problem. Zusätzlich ist das ganze inzwischen ein richtiger “Spaghetti-Code”. Niemand weiß mehr was passiert, wenn an gewissen Werten geschraubt wird. Dies sieht man nach wirklich jedem Update, wenn anschließend mal wieder alle Raids verbuggt sind, es noch massivere Bugs und Performance-Probleme im PVE und PVP gibt und alte, bereits gefixte Bugs (Gruppentool, unsichtbare Spieler, “in Combat” – Bug, um nur einige Beispiele zu nennen) plötzlich wieder im Spiel sind. Umso mehr wundert es mich, dass es von Mein-MMO noch keinen Beitrag/Kommentar dazu gab

Flo

Jep die Problematikit dem AvA würde über die Zeit immer schlechter, momentan auf dem EU Server auf dem PC ist das AvA quasi tot zumindest für den ebenerzpakt.

StShoot

Meinst du mit “tot” leer oder das die Roten Massen zuviele lags verursachen ? xD

Flo

Ich meine damit damals wurde regelmäßig ordentlich von überall her gezergt aber heute ist’s nur noch von blau und gelb rot hat im besten Fall Mal eine Gruppe die da ist

Flo

Grund warum DD’s sich als Tank oder Heiler im gruppenfinder anmelden, die meisten Dungeons ob normal oder vet benötigen einfach keinen Heiler oder Tank bis auf die neuesten, da hat man einfach einen Tank dabei und sprintet mit dem 1 Tank 3 DDs Setup durch. Dazu gibt der Gruppen Finder auch noch super buffs um dies verstärkt aus zu nutzen, 25% mehr Schäden ist einer davon. Ja der Gruppen Finder wird von Problemen geplagt und zwar seit dem es ihn gibt so wie das ganze Spiel

gem0va

Sry, kann ja sein das du Recht hast. Aber ich habe ewig gebraucht, bis ich deinen Text verstanden habe. Ein paar Satzzeichen wären echt nicht verkehrt.

KohleStrahltNicht

Mir wäre ein vereinfachtes Handwerk lieb.
Ich raffe es immer noch nicht wie man Sets herstellt….bin zu alt für den Käse.

Forwayn

Du gehst einfach an den Handwerkstisch der jeweiligen Setstation (Meistens 3 pro Zone), die dir auf der Map mit dem Symbol von gekreuztem Hammer und Meißel angezeigt werden. Welches Set was kann und in welcher Zone es sich befindet, gibt Google Preis.

Im Crafting Menu gibt es dann zwei Möglichkeiten. Entweder Du stellst den Gegenstand ohne oder mit Setbonus her. Dazu gibt es oben rechts zwei Reiter.

Septimus

Kendrick Young

Naja in ESO ist alles skaliert dadurch gibt es in dem Sinne garnicht “das Endgame” wie in WoW. Man entscheidet selbst wohin die Reise geht und hat völlige Freiheit! WoW hat es einfach verpennt sich weiterzuentwickeln, deshalb gehn da auch die Spielerzahlen nach unten und ESO gehts besser denn jeh. Denn es ist einfach das bessere MMORPG im Gesamtpaket und bietet einfach mehr für alle Arten von Spielern. Egal ob Hardcoreraider oder Singleplayer jeder kann mit ESO glücklich werden.

In Sachen Contentnachschub gibt es wohl aktuell auch kein anderes MMO was mehr zu bieten hat, kann deine Aussage daher echt nicht nachvollziehen!

Markus Lange

Also ich bin kein Freund von skaliering. Dadurch fühlt es sich so an als gäbe es keinen Progress. Weil das Mob Gekloppe immer gleich bleibt.

doc

Ich wünschte mehrere MMOs würden auf Skalierung setzen, weil du anders nur Content verschenkst.
In vielen MMOs levelt man meistens schneller als der Content auf dem man ist beenden kann und alles “grau” wird. Ist bspw in WoW, Tera und SWtoR so.
Da sind skalierende Zonen eigentlich sinnvoller, dass hat auch nichts mit Progress mehr zu tun.

In ESO hast du bspw immer irgendwelche Fortschritte, ob es das Leveln der Skills, die CP, die Seelensplitter (bzw Skillpunkte), Archivments o.ä. sind.

…oder möchtest du tatsächlich überall graue (hilflose) Gegner haben?

Gast

ESO gehts besser denn jeh??? Also ich finde eher, dass die Spielerzahlen dort auch sinken. Shop wird alles überteuert reingestellt, langsam schleicht sich ein pay to win Konzept rein, unbalanced, Klassen totnerfen usw.. ich glaube sie planen schon die Völker passiven zu ändern. Können sie dann wieder Geld verdienen mit den Volkswechsel 😉

Horteo

Einfach Content, Zauberweben und eine Heilerlinie für alle Klassen

Eso steigert seinen Umfang von Update zu Update, während MMO’s wie WoW ständig den Resetbutton drücken durch lvl Cap Erhöhung und Addons und so einen dürftigen, relevanten Umfang aufweisen

Kendrick Young

Naja ESO hat nun auch nur dürftigen content fürs immer aktuelle endgame, ist also auch nicht besser 😉 Wenn z.b. ein neues Addon rauskommt sind das auch nicht grad viele neue dungeons etc

KohleStrahltNicht

Es geht in ESO ja nicht nur um Dungeons.

doc

Es gibt zwar immer relativ wenige neue Dungeon, aber dadurch das du immer alle spielen kannst, hast immernoch ein breiteres Spektrum als in den anderen MMOs.

doc

Heilerlinie gibt es doch eigentlich => Waffe: Heilerstab (Jeder kann damit andere heilen als Rolle “Heiler”)
Heiler mit Ausdauer kann jeder Elan aus der PvP-Skilllinie skillen. (falls du Selbstheilung für Ausdauer benötigst, kannst auch andere ein wenig supporten)

Magickaspieler haben immer irgenwie Zugriff auf Heilung bzw Schilde, auch ohne Heilerstab.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x