ESO: Greymoor ist jetzt online, aber neue Serverwartung kommt

Heute, am 26. Mai, startet das neue Addon Greymoor für das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) auf PC. Das beginnt mit einer langen Server-Wartung. Spieler glauben, dass mit Server-Problemen zu rechnen ist, wenn es später losgeht.

Update 08:30 Uhr, 27. Mai: Im Laufe der Nacht wurden wohl die meisten Probleme mit Greymoor behoben, das Spiel ist mittlerweile spielbar und jeder kann sich einloggen. Dennoch scheint es wohl noch bedarf nach einer Wartung zu geben.

Denn von 10:00 bis 12:00 Uhr unserer Zeit werden die Server erneut heruntergefahren. Es bleibt zu hoffen, dass es dann nicht erneut Probleme gibt.

Update 22:40 Uhr: Aufgrund der Login-Probleme werden erneut Wartungsarbeiten an den Servern durchgeführt. Es sei mit einer weiteren Downtime von ca. ein bis zwei Stunden zu rechnen.

Update 20:10 Uhr: Die Probleme im Ladebildschirm sind nun auch von den Entwicklern aufgegriffen worden. Man untersuche das und bittet um Geduld.

Update 19:10 Uhr: Mittlerweile sollen die Probleme gelöst und die Server geöffnet sein. Allerdings berichten noch einige Spieler im Charakter-Lade-Bildschirm von Problemen beim Login.

Update 18:20 Uhr: Noch sind die Probleme nicht ganz behoben, allerdings scheint geplant zu sein, die Server noch im Laufe dieser Stunde zu öffnen.

Spieler, die sich bereits eingeloggt hatten, ohne Greymoor erworben zu haben, werden es im Store voraussichtlich immer noch als „gekauft“ sehen. Dabei handele es sich aber um einen UI-Fehler. Wer die Erweiterung kaufen möchte, müsse dies manuell über die Website tun, erklärt eine Community Managering (via ESO Forum).

Update 17:20 Uhr: Noch immer sind die Server offline. Jedoch wurde anscheinend zumindest der Fehler rund um die Codes der Collectors Edition gelöst:

Update 15:30 Uhr: Die Erweiterung Greymoor sollte offiziell ab 14:00 Uhr spielbar sein. Die Server von ESO waren auch schon kurzzeitig online, doch wurden wieder heruntergefahren. Anscheinend kam es zu einigen Fehlern, laut denen sogar Spieler, die Greymoor nicht besitzen, in das neue Gebiet kommen konnten.

Außerdem gibt es derzeit wohl einen Fehler, durch den Käufer der Collectors Edition ihren Code nicht einlösen können, wenn sie eine ESO+ Mitgliedschaft besitzen (via Twitter).

Wir halten euch in diesem Beitrag auf dem Laufenden.

Wann startet ESO: Greymoor? Die Serverwartungen auf PC sind von 8 Uhr bis 14 Uhr angesetzt. Dann sollte das Addon aufgespielt sein. Theoretisch könntet ihr dann losspielen. Aber einige ESO-Spieler glauben, dass es heute zu Problemen kommen wird.

Die Patch-Notes zu ESO Greymoor könnt ihr im offiziellen Forum nachlesen.

ESO Greymoor Blackreach Kreatur Kampf
Heute, den 26. Mai startet ESO Greymoor auf PC.

Es könnte zu Problemen kommen

Warum nur theoretisch? Die Vergangenheit hat gezeigt, dass gerade bei der Veröffentlichung von DLCs und Erweiterungen manchmal mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist. Seid also nicht allzu enttäuscht, wenn die Server nicht direkt um 14 Uhr wieder online gehen. Vermutlich wird es eher so gegen 15 bis 16 Uhr der Fall sein.

Anschließend ist es darüber hinaus nötig, einen größeren Patch herunterzuladen. Eine genaue Größe hat Zenimax Online noch nicht angegeben.

Die Zeit für den Download müsst ihr dann noch mit einrechnen.

Was befürchten die Fans? Über Twitter und auch im offiziellen Forum äußern die Spieler schon Bedenken, was den Start von Greymoor angeht. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass der Launch eines Addons nicht immer reibungslos abläuft.

So hatten die Spieler etwa beim Release der letzten Erweiterung Elsweyr mit Login-Problemen zu kämpfen. Es war nicht einfach, sich direkt nach Öffnung der Server einzuloggen.

Bei nicht gerade wenigen Spielern erschien häufig die Meldung „LOGIN FAILED, Connection to server timed out, Please try again later“. Es dauerte einige Tage, bis sich die Situation beruhigt hatte. Dies liegt ganz einfach am Ansturm der Spieler auf neuen Content.

Selbst bei Release des DLCs Dragonhold kam es zu solchen Problemen. Beispielsweise steckten Spieler in einem endlosen Ladebildschirm fest.

Daher befürchten manche nun, dass es bei Start von ESO Greymoor ähnlich ablaufen könnte.

Im deutschen ESO-Forum etwa fand sogar eine Abstimmung statt. Spieler glauben dieser zufolge, dass die Server nach Start von Greymoor noch schlechter laufen, als sie das momentan ohnehin schon tun. Das MMORPG ESO hat nach wie vor mit Performance-Problemen zu kämpfen.

Der Abstieg ins Schwarze Herz von Skyrim wie in diesem Trailer hier, könnte sich zum Release von ESO Greymoor zunächst etwas schwieriger gestalten.

Spieler haben Bedenken: Fürchten riesigen Spieler-Ansturm

So reagieren die Spieler: Spieler des MMORPGs haben zwar Hoffnung, dass der Release von Greymoor besser verläuft, als das in der Vergangenheit bei Updates und Erweiterungen von ESO der Fall war, doch die Befürchtungen gehen dahin, dass uns wieder Login-Probleme erwarten.

  • Schnee schreibt im offiziellen Forum: „Ehm… am Release-Tag werden sich sehr, sehr, sehr, sehr, sehr…. viele Spieler einloggen. Stammspieler, Neu-Spieler, „Mal wieder reingucken“-Spieler. Es wird wie an jedem Tag laufen, wenn ein neues Game-Addon rauskommt, egal ob hier oder bei anderen Spielen.“
  • ShadowNoob erklärt: „Ich geh von einer Vollkatastrophe aus. Und das nicht mal, weil noch mehr kaputt gepatchet würde, sondern einfach nur, weil Greymore neue Spieler und alle die, die grade ESO-Pause machen zurücklockt. Die Server sind jetzt schon überlastet. Ich gehe davon aus, dass die Warteschlange beim Einloggen zurückkehrt.“
  • Fiona schreibt auf Twitter: „Ehrlich gesagt plane ich mit Greymoor erst eine Woche später, denn „einige Spieler haben Probleme sich in das Spiel einzuloggen“ wird wieder kommen, wie zu jedem spannenden Patch….“

Was bedeutet das für euch? Rechnet einfach damit, dass der Launch von ESO Greymoor heute um 14 Uhr nicht so rund verläuft, wie ihr euch das vielleicht erhofft. Rechnet mit ein paar Problemen.

Denkt aber zudem daran, dass Zenimax Online sich bisher immer schnell darum gekümmert hat, alles in den Griff zu bekommen. Ihr braucht nur ein wenig Geduld.

Ihr wollt mehr über die Story des neuen ESO-Addons Greymoor erfahren? In unserem MeinMMO-Artikel stellen wir euch 7 neue Details zu Story und Vampiren im Trailer zum MMORPG ESO Greymoor vor.

Quelle(n): Twitter, Forum von ESO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!

14
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Culus
1 Monat zuvor

Verstehe nicht mehr die Aufregung ist doch bekannt, wenn ein neues Spiel/Addon etc rauskommt, das die Server nicht standhalten nach 3 Tagen bis 1 Woche ist ruhiger. Einfach warten & bis dahin was anderes Spielen

Roter Panda
Roter Panda
1 Monat zuvor

Oh Gott! Wie kann man bloß diese Spinner aus dem ESO Forum zitieren,dass halbe Forum ist randvoll mit Leute die den ganzen Tag immer wieder erneut erzählen was ESO für eine Katastrophe sei und bilden sich teilweise sogar ein das sie stellvertretend für alle Spieler sprechen würden. mrgreen

Das Forum ist ein Schandfleck, für die eigentlich wunderbare ESO Community.
Man sollte sich auch die Frage stellen,wie viele von denen da überhaupt wirklich (noch) ESO Spielen oder permanent nur rumtrollen und aus Frust ständig ZOS und das Spiel in den Dreck ziehen.

Warum nicht gleich noch Thorvarg zitieren,der gehört zu den täglichen Negativ-Beispielen mit oberschlauen und saudummen Sprüchen.

Der gute Kai hat es doch auch MAL WIEDER deutlich gemacht:
„Wir schließen hier mal zu, da ihr euch hier nicht an die Gurgel gehen sollt und da die Umfrage bei den Antwortmöglichkeiten mehr als Flame- oder Trollversuch zu werten ist.“

Nehmt doch in Zukunft BITTE lieber andere Quellen,z.B. namenhafte Gilden,mit Leute die auch nachweisbar spielen und mal ein realistisches Bild zu ESO abgeben können oder die Redaktion selbst,wenn da jemand regelmäßig ESO spielt und eine vernünftige Meinung und Beschreibung zu ESO wiedergibt und nicht das Märchen vom unspielbaren (aber komischweise sehr erfolgreichen) Spiel erzählt und rumtrollt. beg

EliazVance
1 Monat zuvor

Das ist ohnehin so ein lustiges Phänomen, dass sich in Onlinecommunities zu bestimmten Spielen häufig Leute tummeln, die unmenschlich viel Kraft dafür aufwenden, das jeweilige Spiel zu hassen.
Konstruktive Kritik ist eine Sache, das was da häufig abläuft ist einfach nur Irrsinn. Ganz egal was der Entwickler auch tut, es ist immer alles doof, schlecht, undurchdacht. Ohnehin haben Enwickler immer überhaupt keine Ahnung von ihrem Spiel, interessieren sich nicht für das Spiel und der durchschnittliche Forentroll hat zwar die Antwort auf alle Fragen, verrät sie aber nicht (vermutlich ist es eh einfach nur 42!).

Anschließend wundert man sich dann, warum sich immer mehr Entwickler entscheiden den Dialog über Diskussionsplattformen einzuschränken. Ein Kampf gegen Windmühlen, und das brauchbare, ehrliche und interessierte Feedback darf man dann in einem großen Haufen aus Mist und Anfeindungen suchen.

Roter Panda
Roter Panda
1 Monat zuvor

Ist bei WoW ja auch so.
Im Forum wird zum Großteil nur rumgeheult, und Müll erzählt und kommen da dann mal ein paar Vernünftige an und melden sich zu Wort,tanzen gleich die Troll-Horden an.

Würde es nach dem WoW Forum bzw den Leuten dort gehen,dürfte es WoW schon seit Jahren eigentlich gar nicht mehr geben und Blizzard wäre schon pleite.

Ich sehe es auch so,es ist einfach so,egal was die Entwickler machen es wird IMMER rumgeheult und ausgetickt.

Ich kann es verstehen wenn die Entwickler dann keinen Bock mehr haben und noch großartig kommunizieren,aber anstatt das diese Spinner mal über ihr eigenes Verhalten nachdenken,zeigen sie trotzdem mit den Finger auf die Entwickler.

Öffentliche Foren zu Spielen sind einfach verseuchte Sumpflöcher,die jede Community in den Dreck ziehen.

Ich finde die ESO Community allgemein super,aber auf diese Leute und (angeblichen) Spieler im Forum kann ich dankbar verzichten und kann jedes mal beten das es ernstgemeint ist,wenn einer von denen (wieder mal) verkündet mit ESO aufhören zu wollen.

Wer ab und an mal im Forum reinschaut,z.B. wegen Gildenwerbung oder Patchnotes,der wird wohl auch die üblichen Gesichter kennen,die zu den genannten Spielern gehören,einen von diesen Papnasen (Thorvarg) habe ich ja genannt.

Man kann sich ja mal seine Beiträge im Forum so durchschauen,der sitzt eigentlich JEDEN Tag im Forum und erzählt den gleichen Mist und tut so als hätte er die Weisheit mit der Schaufel gefressen.

Er ist auch nicht der einzige,TorvenTool ist genauso ein bekanntes Gesicht und genauso schlimm,hockt auch ständig im Forum,klopft nur dumme Sprüche und bringt nichts konstruktives zustande.

Das sind lediglich 2 Beispiele und nur aus dem dt.Forum,würde man die ganzen Dummschwätzer aus dem Forum aufzählen,würde man hier wohl morgen noch sitzen. shock

Ich frage mich immer wie Kai (Admin) das bloß jeden Tag ertragen kann,der tut mir echt leid hmm

N0ma
1 Monat zuvor

Das stimmt man sollte nur Leute zitieren die nachweisbar positiv berichten. Es ist ja auch allseits bekannt das die Leute im Forum das Spiel gar nicht spielen. Bugs in Raids das zB Bosse nicht auftauchen und das über Jahre, gibts natürlich nicht bei namhaften Gilden, deshalb besser gleich die fragen.

Roter Panda
Roter Panda
1 Monat zuvor

Erzähl mal,wo habe ich geschrieben das nur Leute zitiert werden sollen,die sich positiv äußern ?

Das habe ich nirgendwo geschrieben.

Es ging mir darum,lieber Leute zu nehmen die sich auch wirklich mit den Spiel beschäftigen und NICHT Leute wie aus dem Forum zu nehmen,die den ganzen Tag nur rumheulen was für eine Katastrophe ESO doch sei oder rumtrollen ohne Ende.

Und da man für eine Anmeldung im Forum lediglich ein Anmeldecode braucht und nicht wie bei WoW z.B. ein aktives Abo,weiß auch keiner wie viele Leute im Forum denn wirklich ESO spielen oder nur noch im Forum rumlungern,eben um rumzutrollen und irgendeinen Müll von sich zu geben.

Ich habe auch namenhafte Gilde als Vorschlag genannt,weil man die vielleicht kennt,die erfahrene Spieler haben und daher auch vernünftiges Feedback geben können.

Sonst werden auch immer namenhafte Spieler oder Gilden rangezogen um hier und da mal ihre Meinung zu irgendeinen Raid oder so zu äußern.

Es hat auch niemand abgestritten,dass das Spiel keine Fehler hat.

Also anstatt mir hier irgendeinen Blödsinn in den Mund zu legen,lese nächstes mal erst mal richtig was ich geschrieben habe,es dann auch verstehen und DANN ein Kommentar abgeben.

Oder hast dich gleich persönlich angegriffen gefühlt, weil du auch im Forum rumlungerst ? roll

N0ma
1 Monat zuvor

Meine Antwort hat schon gut gepasst zu deinem Beitrag, der ist einfach ziemlich rosarot und einseitig.
Klar gibts Leute die überreagieren. Aber du kannst davon ausgehen das alle im Forum entweder ESO spielen oder mal gespielt haben und enttäuscht sind. Keiner geht da rein ohne das Spiel zu kennen.
Wenn Bugs in Raids sind und zwar jahrelang bekannt, dann gibts auch keine „namhaften“ Gilden, die angeblich das Gegenteil behaupten. Ich red hier auch nicht vom hörensagen, sondern von eigenen Erlebnissen.

Roter Panda
Roter Panda
1 Monat zuvor

Jo er hat total gepasst,darum dichtest du mir nun auch Einseitigkeit und rosa Brille an lol roll

Dichtest mir hier ja schon wieder irgendeinen Müll an.

Wo habe ich geschrieben das im Forum niemand ESO spielt oder keine aktiven und ehemaligen Spieler aktiv sind ? Ich habe geschrieben,dass man NICHT weiß ob und wer dort denn wirklich aktiv ESO spielt oder einfach nur im Forum aktiv ist um Frust abzulassen und zu trollen.

Habe ich geschrieben das da niemand aktiv ist ohne das Spiel zu kennen ? Bei WoW und Co. sind aber auch massenhaft Leute im Forum,die nur rumtrollen und täglich ihren Frust ablassen und kaum oder gar nichts brauchbares von sich geben.

Habe ich geschrieben das Gilden gibt die keine Bugs kennen oder das man nur Gilden nehmen soll die alles schön reden ? NEIN!

Ich habe geschrieben das man namenhafte Gilden nehmen KÖNNTE,die bekannt sind,weil sie bei den Spielern dann auch ehr bekannt sind und nicht irgendein anonymer MaxMustermann aus dem Internet und es darum geht,dass die ESO aktiv spielen und daher auch ein vernünftiges und aktuelles Bild von ESO wiedergeben können und nicht ein komplett verdrehtes wie es von einigen im Forum abgelassen wird.

Was stelle ich also fest ? Du hast NICHTS von dem verstanden was ich geschrieben habe.

Ich habe auch sicherlich keine rosa Brille auf,ich mag das Spiel,ich kenne die Fehler aber und finde die auch nicht schön,ich laufe aber nicht rum und erzähl irgendeinen realitätsfernen Müll über irgendein Spiel ala „Das Spiel ist eine unspielbare Katastrophe!“.

Ich habe ehr das Gefühl,du gehörst wohl selbst zu denen in Forum,fühlst dich nun persönlich angegriffen,wie ich es schon geschrieben haben und kannst es nicht ab,wenn jemand ehr die positiven Seiten hervorhebt,die die negativen weit übertreffen und eben nicht rumläuft und erzählt was alles scheiße ist.

Also in Zukunft wenn du irgendwas hier auf meine Kommentare antwortest,tue dir mal selbst den gefallen,wie ich es schon mal geschrieben habe,lese meine Kommentare mal RICHTIG verstehe die auch RICHTIG und lese daraus nicht irgendwas,was dir gerade passt und lege es mir nicht verdreht in den Mund,mit Aussagen die ich gar nicht gemacht habe. roll

N0ma
1 Monat zuvor

Ok, aber dein erster Artikel klang halt etwas anders.
„Das Spiel ist eine unspielbare Katastrophe!“.
Natürlich ist das Quatsch.
Das heisst aber im Gegenzug nicht, das doch viele Leute enttäuscht sind aus diversen Gründen. Ein Beispiel das Auto Lfg Tool, da wurde im Laufe der Jahre bestimmt 4 mal geschrieben ist überarbeitet und geht jetzt, Ergebnis ging immer noch nicht.
Also zu behaupten im Forum sind nur Trolle unterwegs ist eine unschöne Unterstellung.

Zord
1 Monat zuvor

Never Play on Patch Day. Werde gemütlich am Wochenende rein schauen, dann sollte es sauber laufen

Platzhalter
1 Monat zuvor

und allein die Download rate um den Patch herunterzuladen…. Stunden? Bestimmt

Nach einigen Tagen werde ich mein Client auf den neusten Stand patchen, falls ich doch mal „Mal wieder reingucken“-Spieler bin. Ich hoffe da ich auch direkt welche Hotfixes und so drin habe smile

Hugo
1 Monat zuvor

Bei mir warens eher so 10 Minuten grin

Roter Panda
Roter Panda
1 Monat zuvor

Bei mir auch wirklich nur Minuten,also der Download,habe derzeit eine ca 7-8 Mbit Leitung und konnte das Spiel (PC) heute Mittag problemlos aktualisieren.

Das es aber nicht pünktlich um 14 Uhr losgehen kann,habe ich mir im Vorfeld schon gedacht,da die Wartungsarbeiten sich bei ESO regelmäßig in die Länge ziehen,wenn es größere Updates gibt,also abwarten und irgendwas andere machen oder zocken,läuft ja schließlich nicht weg wink

Knut
1 Monat zuvor

Aktualisieren war noch nie das Thema bei ESO, einloggen aber schon.
Grade wird der Server runtergefahren, Vielen Dank an Zenimax für euren schönen Ladebildschirm.

Man freut sich schon viele Tage vorher auf ein Release, aber die Publisher kriegens einfach nicht hin.
Ob ESO oder WOW ist wurscht, the same precedure every release – immer weiter so

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.