Escape from Tarkov: Alles zur Map Wälder 2021 – Loot, Spawns, Taktiken

Auf der Map “Wälder” in Escape from Tarkov müsst ihr einen beschaulichen Wald in einem Seengebiet durchqueren und dabei auf Loot und Leben achten. MeinMMO zeigt euch die wichtigsten Maps für eure Raids.

Die Map “Wälder” (engl. Woods) wurde mit einem Update Weihnachten 2020 gründlich überarbeitet und bekam ein Rework. Nun sind neue Taktiken notwendig, denn die Karte ist jetzt doppelt so groß und es gibt neue Scav-Spawns und frische Areale zum Looten.

Damit ihr die Wälder überlebt und gleichzeitig eine Menge Loot erbeuten könnt, haben wir von MeinMMO für euch einen umfangreichen Guide erstellt, der einen erfolgreichen Raid wahrscheinlicher macht.

Ihr findet hier:

  • Aktualisierte Woods-Map mit allen wichtigen Orten
  • Eine Woods-Map mit allen Extraktionspunkten auf Deutsch und Englisch
  • Loot-Route für Anfänger, die euch bei den ersten Raids hilft
  • Infos zur NPC-Fraktion “Kultisten”, die hier ihr Unwesen treibt
Auf reddit postet der User Jundouz eine aktualisierte Version der neuen Karte.

Map “Woods” – das sind die Exits

Das müsst ihr über Woods wissen: Die Wälder sind der dritte Ort, der in Escape from Tarkov hinzugefügt wurde. Ein Raid dauert im Schnitt 45 Minuten und führt euch in ein staatlich geschütztes Naturreservat im Nordwesten Tarkovs. 

Wo sind die Extraktionspunkte? Insgesamt gibt es 16 Extraktions-Punkte, welche euch im Spiel auf Deutsch oder Englisch angezeigt werden. Woods ist sehr weitläufig, damit ihr die Punkte nicht verwechselt, haben wir eine Liste mit allen Exits für euch vorbereitet. Zu Beginn einer jeden Runde könnt ihr euch die Ausgänge anzeigen lassen, indem ihr zweimal „O“ drückt.

  1. Außenbezirke – Outskirts
  2. Scav-Haus – Scav House
  3. ZB-014 – ZB-014 – Schlüssel wird hier benötigt
  4. Scav-Bunker – Scav Bunker
  5. Scav-Brücke – Scav Bridge
  6. Brücken Extraktion – Bridge car extract – 3.000 Rubel werden benötigt
  7. Nördliche UN Straßensperre – Northern UN Roadblock
  8. Östliche Felsen – Eastern Rocks
  9. ZB-016 – ZB-016
  10. Alte Station – Old Station
  11. UN Straßensperre – UN Roadblock
  12. Tor zur Fabrik – Factory Gate – Freundlicher Scav benötigt
  13. RUAF Straßensperre – RUAF Roadblock
  14. Gewässer des Außenbezirks – Outskirts water
  15. Stätte des toten Mannes – Dead Man’s Place
  16. Das Boot – The Boat

Loot-Route für Anfänger

Gerade für Neulinge kann Escape from Tarkov sehr frustrierend sein. Wir haben daher in unseren Tipps für Anfänger übersichtlich zusammengestellt, wie ihr euch im Hardcore-Shooter zu Beginn zurechtfinden könnt. Für eure ersten Raids der “Wälder” findet ihr hier eine Route, die euch “sicher” durch den Osten bringt.

Seid euch aber bewusst, dass Sicherheit in Tarkov relativ ist und trotzdem jederzeit ein schießwütiger PMC oder Spieler-Scav vor euch stehen kann.

Diese Route führt euch an den Rand der Karte und ihr könnt mit wenig Feindkontakt rechnen.

Loot-Route mit geringem Risiko: Auf der überarbeiteten Wälder-Map gibt es viele Routen, um möglichst hochwertigen Loot zu erhalten. Wir raten euch zu Beginn eine Route zu wählen, die erfahrenere Woods-Spieler eher nicht wählen würden: Weg vom Geschehen und am Rand der Karte unentdeckt bleiben. Haltet den Kopf unten, sammelt Loot und Erfahrung auf der Map, bevor ihr euch auf die beliebteren Orte stürzt.

Wenn ihr einen Loot-Lauf startet, nehmt nur eine Schutzweste, Kopfhörer, Rucksack, eine Pistole und ein gefülltes Ersatzmagazin mit. Im Idealfall startet ihr in der Nähe des östlichen Camps (auf der Map mit “START” markiert). Dort findet ihr größtenteils medizinische Ausrüstung, was euch später im Raid von Vorteil sein kann.

Nach dem Looten des Camps lauft ihr Richtung Süden, bis zur UN Straßensperre. Auf dem Weg dorthin durchquert ihr einige Waldgebiete. Haltet hier kurz inne und checkt den Loot des Camps. Vor der Straßensperre dreht ihr euch nach Links und lauft Richtung Norden, bis ihr das nächste Waldstück erreicht. Dort gibt es zwei Scav-Spawns und einen unterirdischen Bunker. 

Lauft weiter bis zu einer Felskette, dort angekommen, habt ihr zwei Optionen:

  • Nord-West: Ein Camp in den Bergen, nahe dem Sniper-Hügel
  • Nord-Nord-Ost: Eines der neuen Dörfer mit sehr gutem Loot

Welche der beiden Optionen ihr wählt, ist euch freigestellt. Ist noch nicht viel Zeit im Raid vergangen, könnt ihr das Risiko eingehen und das Camp in der Nähe des Sniper-Hügels erkunden. Im nördlichen Dorf können sich einige Scavs aufhalten, der Loot hier ist jedoch gerade für Neulinge äußerst wertvoll.

Am Ende des Dorfes schlagt einen Weg gen Westen ein und lauft an den Strommasten und den Bergen vorbei. Ihr findet ein weiteres Dorf, welches euch auf einen Hügel führt. Der Scav-Bunker im Norden kann ebenfalls hochwertige Beute enthalten.

Den Abschluss bildet das Camp im Nord-Westen. Bei diesem Camp ist Vorsicht geboten, denn im Nord und Nord-Westen befindet sich ein Minenfeld. Dieses Minenfeld ist nicht durch Warnschilder ausgezeichnet und ihr solltet daher nach dem Looten des Camps einen der jeweiligen Exits aufsuchen. Verlasst das Camp nur in südlicher oder östlicher Richtung.

Nehmt euch Nachts vor den Kultisten in Acht!

In den Wäldern des Naturschutzgebietes treibt ein Kult in der Nacht sein Unwesen. Zwischen 23:00 und 05:00 Uhr in der Früh solltet ihr als Anfänger die Gegend meiden. Die Kultisten sind stärker als normale Scavs und sehr schwer zu erledigen. Möchtet ihr es mit den Kultisten aufnehmen, solltet ihr mindestens ein Nachtsichtgerät dabei haben.

Auf Woods gibt es zwei Locations, an denen eine Gruppe von 3 bis 6 Kultisten erscheinen kann. Hoch im Norden und im großen Waldgebiet, mittig auf der Karte:

In den beiden blau markierten Gebieten können die Kultisten nachts spawnen.

Auch auf den Karten Shoreline und Customs wurden die Kultisten entdeckt. Ihr Boss trägt den Titel “Zhrec”. Das Besondere an den Kultisten-NPCs: Die Feinde machen keine bis wenig Geräusche. Ihr hört sie oft erst, wenn sie euch angreifen oder bereits hinter euch stehen.

Nehmt euch vor ihren Nahkampf-Angriffen in Acht, denn die Kultisten tragen vergiftete Dolche bei sich. Wurdet ihr vergiftet, hilft nur das Gegenmittel “Antidote xTG-12”. Solltet ihr den Raid ohne Gegenmittel überleben, kostet eine Heilung bei Therapist mindestens 40.000 Rubel. 

Der Kultisten-Dolch ist eine tödliche Nahkampfwaffe.

Für Neulinge ist Woods jetzt geeigneter

Die Raids auf der alten Woods-Karte waren oft intensiv und kurzweilig. Mit dem Rework der Map, wurde die Größe verdoppelt und dadurch verteilen sich Spieler auf der gesamten Map. Mit unserer Loot-Route vermeidet ihr zu Beginn Hotspots und könnt mit etwas Glück ungestört Looten. 

Wenn ihr euch in den Wäldern sicher fühlt und eine neue Herausforderung sucht, solltet ihr euch unseren Guide mit Loot, Spawns und Taktiken zur Map Zollgelände anschauen. 

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x