Epic kann nicht aufhören, Leute wegen Fortnite zu verklagen: Diesmal Merch-Fälscher

Epic reicht die nächste Klage ein! Diesmal gehen sie gegen Firmen vor, die Merchandise von Fortnite verkaufen, doch dafür keine Lizenz haben.

So sieht die Klage aus: Epic fordert Schadensersatz von jeder Firma, die unerlaubt Fortnite-Merchandise vertreibt. So wurde die Klage vor einem Gericht in Illinois eingereicht und betrifft eine Gruppe von “nicht eingetragenen Vereinigungen”.

Epic will damit ein Verbot von diesem Vertrieb erreichen und auch Vertriebsplattformen sollen strikter dagegen vorgehen.

Merchandise sieht täuschend echt aus

So beschreibt Epic das Problem: So sollen Online-Stores eingerichtet werden, die besonders authentisch aussehen und den Anschein machen, dass sie lizenzierte Produkte von Fortnite verkaufen.

Damit würde der “unwissentliche Verbraucher bei der Verwendung der Marke Fortnite getäuscht” werden.

Fortnite Merch
Das ist offizieller Fortnite-Merch. Quelle: Epic

Was fordert Epic? Sie wollen von jeder einzelnen Nutzung der Marke Fortnite Schadensersatz in Höhe von 2 Millionen Dollar haben.

Außerdem sollen Plattformen wie Amazon in die Verantwortung genommen werden, dass sie Produkte der angeklagten Firmen nicht mehr anbieten. Zusätzlich sollen Social Media Seiten wie Twitter oder Facebook ebenfalls die angeblichen Fälscher loswerden.

Hier gibt es Probleme: Oftmals ist es schwer zu bestimmen, wer tatsächlich hinter den Online-Shops steht. So sollen hier falsche Namen und Adresse verwendet werden. Wenn eine Seite angeklagt wird, dann schließt der Betreiber diese einfach und macht mit einer neuen Domain eine weitere Plattform auf.

Fortnite Fisch Thor Titel

Was sind das für Produkte? Die Firmen verkaufen so gut wie alles, was man mit Fortnite bedrucken kann. Dabei sind die Produkte oftmals deutlich günstiger als der normale Merchandise. Das ist logisch, denn die Firmen müssen nicht die teuren Rechte von Epic bezahlen.

So sieht es mit Epics Klagen aus: Der Entwickler hinter Fortnite ist aktuell fleißig, was die Klagen angeht. So hatten sie vor einigen Tagen erst einen Tester verklagt, weil der viele Details zu Chapter 2 ausgeplaudert hatte.

Auch ein 14-jähriger Junge kam mit den Anwälten von Epic in Kontakt, weil dieser im Spiel gecheatet hat. Am Ende musste dieser dann Videos und Links zu den Cheats löschen.

Epic selbst wird aber auch oftmals verklagt. So gab es nun eine Sammelklage, weil Fortnite zu süchtig machen soll:

Sammelklage gegen Fortnite – Spiel soll so süchtig machen wie Kokain
Quelle(n): Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
K-Mode 1107

Schön zu lesen, dass Epic da ordentlich durchgreift. Jede Firma hat solche Berschwiegenheitsklauseln und natürlich das Recht an ihrer Marke. Wenn doch nur mal andere Entwickler so intensiv hinter so etwas her wären wie Epic Games xD Activison und diverse andere können sich da mal ne Scheibe abschneiden ???? Man muss einfach mal sagen, dass Epic in der gaming Szene ein Vorreiter ist, der seine Spiele und generell die Marke schützt. Im Fall des kleinen Cheaterjungen denkt Epic natürlich in erster Linie voll und ganz an sich, allerdings hat es natürlich auch den positiven Effekt, dass weniger Leute sich so einen scheiß runterladen und sich damit evtl mit gefährlichen Viren infizieren. Den Aufschrei bezüglich des Titels kann ich nicht ganz nachvollziehen, denn es steckt ja auch die Wahrheit mit drinne und die ist nunmal so. Epic hört nicht auf zu klagen, aus gegebenen anlässen natürlich 😉 Zurecht also ???????? Und wenn Epic auf jagd nach dem Guinnes World Record für Klagen ist, dann zeigt das Leuten die sich gegen Verschwiegenheitsklauseln stellen oder Merch Fälschen doch eher: Wer sich mit uns anlegt, der kann gleich einpacken ????

Lamwen

Der Titel ist echt ein wenig in richtung Stimmung machen gegen Epic obwohl sie einfach nur von ihrem Recht gebraucht machen. Das sie den bengel in Grund und Boden klagen ist nur verständlich nach dem Verhalten vom ihm und seiner Mutter.
Genauso die klagen gegen die vertragsbrüche oder die Plagiate.

Vielleicht mal den Titel überdenken.

Gerd Schuhmann

Ich weiß nicht, ob das “Stimmung machen gegen Epic ist”: Es ist ein bisschen lustig ausgedrückt.

Es fällt halt schon auf, dass es jede Woche eine Klage von Epic gewinnt. Am Wochenende war erst das mit dem Beta-Tester.

Ich sehe in “Kann nicht aufhören, Leute zu verklagen” keine “Stimmungs-Mache gegen Epic” -> Es ist eine lockere Formulierung dafür, dass sie eben sehr oft klagen.

Parthman

Wenn du ein Produkt hast, welches gut und erfolgreich vermarktet ist, schützt du es auch.
Fortnite ist nicht mein Spiel und wird es nie sein, dennoch ist es normal und logisch, dass sie eben jeden und alles verklagen, was sie schaden könnte.
Machen andere Firmen auch, da gibts keine Beiträge zu?!

Gerd Schuhmann

Wir hatten x Artikel zu “Blizzard verklagt Bot-Hersteller aus Zwickau” z.b.

Klar, gibt’s da Beiträge dazu.

https://mein-mmo.de/wow-deu
https://mein-mmo.de/wow-ove
https://mein-mmo.de/wow-ove

Parthman

Und da ist die Überschrift wie? Nicht so wie hier.

Gerd Schuhmann

Wie ist denn die Überschrift hier? “Epic kann nicht aufhören, Leute wegen Fortnite zu verklagen; Diesmal Merch-Fälscher” -> Das ist ein bisschen lustig formuliert, aber wo genau liest du da, dass wir das schlecht finden oder verurteilen?

Parthman

Meiner Meinung nach klingt es so; “Oooooch, Fortnite schon wieder..Wollen sich wieder wichtig machen und ihre Rechte durchsetzen, juuuunge nervt das.”
Klingt für andere auch so, sry.

Gerd Schuhmann

Unheimlich schwer gegen “Klingt für mich so,als ob” zu argumentieren. Für mich klingt es nicht so. Für mich klingt es nach “Augenzwinkern, bisschen humorvoll.”

Ich mag so Titel, die ein bisschen leichter und ironischer sind.

Wir schreiben hier über Spiele. Die sollen Spaß machen – Artikel darüber sollen auch unterhaltend sein. Wir sind hier nicht bei den Traueranzeigen der FAZ.

Ich fänd’s echt super, wenn einige das mal bisschen lockerer sehen würden.

Parthman

Man gut das es verschiedene Meinungen gibt.

Lamwen

Ich denke mal das es in der heutigen Gesellschaft schwierig ist solche Titel als ironisch oder locker von der Hand zu verkaufen.

Ich geb dir recht das ist ne Gaming News Seite und da sollte man vielleicht auch als Leser etwas “Rücksicht” nehmen es ist unser aller Hobby und das sollte in erste Linie Spaß machen.

Das Problem wie ich finde in der heutigen Medienlandschaft das ganz oft bei Formaten wie SPON, Focus oder Bild (gibt ja Leute die lesen sowas *grusel*)

Stark auf clickbait oder reißerische Überschriften oder noch schlimmer Titel in dem der Autor schon seine persönliche Meinung einbringt und das ist ein No-Go. Das ist auch ein grund warum ich den Titel auch erst negativ aufgefasst habe.

Nach deiner obigen Aussage hab ich’s dann ja auch gecheckt das man einfach mal nicht alles ganz so ernst betrachten sollte.

Azghul

Glaube das is eher dieses ´´ epic kan nicht aufhören zu klagen ´´ klingt halt wen man will nach ´´ epic sollte aufhören zu klagen kann aber nich ´´

Omani

Für mich klingt der Titel ebenfalls nicht lustig und hat mich eher negativ getriggert, da mir in letzter Zeit die Clickbaiting Titel eh nerven. Beschränkt euch doch einfach bei solch einem Thema auf die Fakten und gut ist.

LG

Gerd Schuhmann

In welcher Welt ist das denn bitte ein “Clickbait-TItel?” Es steht doch ganz genau drin, um was es geht.

Wenn du mal Clickbait-Titel sehen willst, schau dir das hier an: https://www.reddit.com/r/Pe

Omani

Ich meinte nicht diesen Titel mit Clickbait sondern verschiedene Titel anderer Berichte.

Lamwen

Ja gut, ich denke das wird jeder anders auffassen als lustige Aussage hatte ich’s nicht aufgefasst ^^ .

Justsandyyyy

Ach diese Monster setzen einfach ihre Rechte durch. Los zündet sie an. Uwu

Cheramu

Ich verstehe die in der Headline suggeriert Kritik an Epic nicht. Vielleicht klagen sie gerade viel, aber alles zu guter Recht: Plagiate sind verboten, Cheat-Tools und insbesondere deren Verbreitung sind verboten und gegen die Verachwiegenheitsklausel einer NDA zu verstoßen ist verboten.

Meiner Meinung nach handelt Epic richtig. Am Ende geht’s auch darum ein Signal zu setzen dafür. Wenn man alles ungeschoren hinnimmt oder nur die gelbe Karte zeigt wird man irgendwann nicht mehr ernst genommen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x