Boss von Epic Games warnt gleich 9-Mal vor „Fortnite Token“ – Neue Krypto-Währung sei „Betrug“

Boss von Epic Games warnt gleich 9-Mal vor „Fortnite Token“ – Neue Krypto-Währung sei „Betrug“

Der Chef von Epic Games, Tim Sweeney, nennt eine neu angekündigte Kryptowährung „Fortnite Token“ einen Betrug und warnt gleich 9 Mal auf Twitter vor dem Coin. Er kündigt an, dass seine Firma rechtliche Schritte einleiten wird, um die Währung vom Markt zu nehmen. Er sieht in dem Projekt eine Urheberrechts-Verletzung. Doch die Entwickler der Kryptowährung sagen, das sei ein „Fan-Projekt“.

Was ist das für eine Währung?

  • Der Fortnite Token erschien Ende 2021 und versuchte sich klar an die Popularität des Online-Shooters Fortnite zu hängen.
  • So warb man mit dem großen „F“, das für Fortnite steht.
  • Obwohl man versuchte, sich an eine so große Marke zu binden, erreichte „Fortnite Token“ damit kaum Aufmerksamkeit –  bislang.
In Fortnite verteidigt ein riesiger Kampfroboter die Welt – Seht den epischen Kampf des Kollision-Events im Video

Sweeney: Es gibt keine Kryptowährung zu Fortnite – Alles Betrug

So reagierte jetzt Epic Games: Der Chef von Epic Games hat am Montagabend auf Twitter unter gleich mehrere Beiträge von Fortnite Token geschrieben: „That’s a scam“ – „Das ist Betrug“. Die Leute hinter dem Projekt seien Betrüger – jeder, der sich am Projekt beteiligt, solle wissen, dass er gerade betrogen wird.

Sweeney postete in rascher Abfolge seine Warnung unter verschiedene Beiträge des Twitter-Accounts „Fortnite Token“. Insgesamt 9-Mal warnte er vor „Betrug.“

sweeney-scam
Gleich 9-Mal warnte Sweeney vor dem Token.

Sweeney sagt (via twitter):

Es gibt keine Fortnite-Kryptowährung. Jeder Twitter-Account, der sowas bewirbt, ist betrügerisch. Die Anwälte von Epic sind schon dran. Es ist auch eine Schande für Krypto-Börsen so etwas überhaupt zu ermöglichen.

Tim Sweeney
Steam vs Epic: Mann hinter Fortnite überholt Valve-Chef bei „reichste Amerikaner“

Epic-Chef sagt: Die Anwälte sind schon dran, vermutet Urheberrechts-Verletzung

Das entgegnen die Betreiber des Tokes: Die sagen: Das sei kein Scam, das sei ein „Fairer Launch“, ein Community-getriebenes Projekt.

Die Währung sei von Fortnite-Fans erstellt, es existierten weder spezifische Eigentümer, noch stünden irgendwelche Bosse hinter der Währung.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Sweeney macht klar: Ihr dürft nicht unseren Namen einfach so nutzen.

So sieht Sweeney das: Der sagt nüchtern: „So funktioniert Urheberrechte halt nicht“.

Sweeney gilt als Tech-Vsionär und greift gerne Monopole an, so ist er in einen Krieg mit Steam, Apple und Google verwickelt.

Sweeney steht solche Tokens nicht völlig ablehnend gegenüber, nur dass jemand mit seiner „Marke Fortnite“ sowas betreibt, scheint ihm gegen den Strich zu gehen:

Wenn neue Technologien auftauchen, setzen manche sie für gute Zwecke ein, und andere setzen sie für schlechte Zwecke. Es wäre allerdings furchtbar kurzsichtig, ein ganzes Technologie-Feld nur aus diesem Grund zu bannen.

Tim Sweeney

Bei Fortnite gab es schon häufiger Ärger um Kryptowährungen:

Fortnite-Stars sollen Fans miese Krypto-Währung angedreht haben – „Wir haben 50.000 $ verloren“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
PaDDyL

Ist auch richtig so, auch wenn das nicht so generell nix mit Fortnite zu tun hat, wenn sich später rausstellt, das es scam war, kriegt ja Fortnite genau so nen Image-Schaden, einfach weil man´s damit verbindet…

Bodicore

Man muss grundsätzlich aufpassen 99% aller Kryptos sind Scam oder nutzlos.

Mike

Sehe ich auch so. Die Befürworter sehen sich selbst nur eher in der intelligenteren Ecke und suchen nach Dummen.
Gab übrigens vor 2-3 Tagen erst nen Report von der FTC:

„Since the start of 2021, more than 46,000 people have reported losing over $1 billion in crypto to scams[1] – that’s about one out of every four dollars reported lost,[2] more than any other payment method. The median individual reported loss? A whopping $2,600. The top cryptocurrencies people said they used to pay scammers were Bitcoin (70%), Tether (10%), and Ether (9%).[3]“

https://www.ftc.gov/news-events/data-visualizations/data-spotlight/2022/06/reports-show-scammers-cashing-crypto-craze

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx