Neues MMORPG Elyon zeigt Cash-Shop für Europa, streicht umstrittenes Pay2Win-Feature

Das neue MMORPG Elyon kommt noch 2021 auf den westlichen Markt und damit zu uns nach Europa. Wie bei den meisten MMORPGs die aus dem asiatischen Raum zu uns kommen, steht auch hier Pay2Win zur Diskussion. Elyon stellt bereits jetzt seinen gesamten Cash-Shop vor und streicht ein umstrittenes Feature.

Das 2020 in Korea gestartete MMORPG Elyon soll noch dieses Jahr auch zu uns in den Westen kommen. Wie bei vielen Spielen aus Asien üblich soll der Cash-Shop für die europäische Version angepasst werden. Ein besonderes Auge wird dabei auf das „Gears Currency“-System geworfen, welches Spielern erlaubt handfeste Verbesserungen für echtes Geld zu kaufen.

Dieses System wurde nun für die westliche Version von Elyon gestrichen, wie der Publisher bestätigt. Ebenfalls will man klar und transparent mit seinen Spielern umgehen. Bereits jetzt gibt es eine vollständige Liste mit allen Gegenständen, die man im Cash-Shop von Elyon kaufen kann (via playkakaogames.com).

Welches Feature wurde gestrichen? Es wurden viele kleinere Aspekte des Cash-Shops überarbeitet, das „Gears Currency“-System wurde allerdings komplett aus dem Spiel entfernt. Mit diesem System konnte man sich für Rubine, also die Echtgeld-Währung des Spiels, spezielle Ausrüstung und Verbesserungen kaufen, die den Charakter schlichtweg besser machten, als den von Free2Play-Spielern.

Auf dieses System möchte man im Westen nun völlig verzichten. Alle Ausrüstungen, die man durch das System erwerben konnte, wurden entweder anders zugängig gemacht oder vollständig aus dem Spiel entfernt.

In diesem Video stellt der Entwickler den Cash-Shop kurz vor:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie viel Pay2Win ist noch übrig? Der europäische Cash-Shop von Elyon bietet neben kosmetischen Dingen noch immer allerhand Lebensverbesserungen. Mehr Inventarplätze, weniger EXP Verlust beim Tod und sogar Tiere, die euch im Kampf unterstützen, wird es auch bei uns geben.

Ebenfalls gibt es eine Art Abo-Modell, das 30 Tage lang diverse kleinere Verbesserungen verspricht. Es wird ungefähr 15 € im Monat kosten.

Außerdem führt Elyon ein Loyalitätssystem ein. Durch verschiedene Events oder das „online sein“ im Spiel erhaltet ihr Loyalität. Mit dieser Währung könnt ihr ebenfalls im Cash-Shop einkaufen, jedoch werden nicht alle Gegenstände auch mit Loyalität zu kaufen sein.

Die Community bleibt skeptisch

Wie nimmt die Community die Ankündigungen auf? Der Cash-Shop ist in einem MMORPG immer ein heikles Thema und es sind sich selten alle einer Meinung. Bei Elyon kann man allerdings viele Parallelen zu Black Desert sehen. Denn es kommt ebenfalls von KakaoGames.

Einige sind der Auffassung, dass diese Lebensverbesserungen im Cash-Shop noch viel schlimmer sind, als eigentlich Pay2Win. Eine bessere Rüstung für Echtgeld kauft man in der Regel nur, wenn man ganz vorne mitspielen will, während mehr Inventarplätze einfach jeder braucht.

So Schreibt der User g1sh (via reddit): “Ich selbst mag die Lebensverbesserungen viel weniger als Standard-Pay2Win. [..] ich rechne es ihnen aber hoch an, dass sie diese Liste veröffentlichen, bevor die Vorbestellungen starten.“

Ein anderer User kann weniger positives aufbringen und schreibt: “Der Publisher macht absichtlich Probleme, für die sie uns dann Lösungen verkaufen wollen. Wenn ihr das gut findet, solltet ihr eure Regenbogenperücke rausholen, denn dann seid ihr Clowns.”

Doch es gibt auch positive Stimmen:

  • So freut sich der user egoMuffin (via reddit): “Gute Änderungen! Sie haben den toxischen Pay2Win Aspekt entfernt. Wirklich gute Arbeit!”
  • Dem schließt sich der User Nova8808 an: “Sieht aus wie eine ziemlich Standardmäßige Monetarisierung für koreanische Spiele. Es gibt dennoch ein paar Sachen, die ich mir nicht im Spiel wünschen würde.”
  • Mit ein wenig mehr Humor fasst es Joe2030 zusammen: “Kurze Version der Ankündigung: Hey Leute, wir sind jetzt Black Desert Online.”

Was haltet ihr von den Ankündigungen? Seid ihr skeptisch aufgrund des Cash-Shops oder freut ihr euch jetzt vielleicht sogar noch mehr auf Elyon? Schreibt uns gerne ein Kommentar.

Natürlich könnt ihr euren Charakter auch außerhalb des Cash-Shops verbessern und verstärken – wir zeigen euch wie.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hisuinoi

Ich hatte Elyon auch kurz auf den Schirm und wäre auch Interessant gewesen.
Warum gewesen? Naja New World ist dazwischen gefunkt.
Und solche Spiele wie BDO will ich nicht mehr spielen weil die immens viel Zeit erfordern und mit pech die Zeit verloren geht weil etwas kaputt geht.

In diesen Punkt weiß ich zwar nicht ob Elyon auch sowas wie BDO hat.
Wie Sachen die afk zu erledigen sind, Aufgaben die lange brauchen nur um den PC lange am laufen zu halten das der Strom verbraucht. Solche künstlichen Sachen Unterstütze ich nicht mehr.

Deswegen bin ich wirklich froh auf New World gestoßen zu sein und diese große Perle entdeckt zu haben. Allerdings glaube ich nicht das Elyon wegen dieser bedenken schlecht ist. Nur ist diese Art von Games nichts mehr für mich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x