Elite: Dangerous plant gewaltiges Update für 2020, aber was kommt 2019?

Die Weltraum-Sandbox Elite: Dangerous soll ein riesiges Update bekommen, aber wohl erst im Jahre 2020. Die Fans sind besorgt, dass so lange nicht viel Neues passieren wird.

Bereits letztes Jahr deuteten die Entwickler bei Frontier Development an, dass man etwas Großes für die Weltraum-Sandbox Elite: Dangerous plane. Mittlerweile ist etwas mehr bekannt. In einem Forumsbeitrag offenbarten die Entwickler die groben Content-Pläne für die nächsten zwei Jahre.

Ende 2020 wird etwas Großes kommen

Das sind die Pläne der Entwickler: Wer jedoch mit einem baldigen Riesen-Update gerechnet hat, muss jetzt tapfer sein. Denn die Entwickler wollen sich wohl viel Zeit nehmen und haben einen Großteil des Teams auf das Update gesetzt, das wohl erst im Jahre 2020 veröffentlicht wird. Und zwar am Ende des Jahres.

Skoomer Elite Dangerous 3

Um die Ambitionen dieses Updates und die Größe und den Umfang der geplanten Inhalte für Elite: Dangerous zu realisieren, erwarten wir, dass dieser große Meilenstein erst in der späteren Hälfte von 2020 fertig wird.

Das Update soll es aber in sich haben. Es werde laut den Entwicklern das Update mit dem bis dato größten Einfluss auf das Spiel sein. Was genau geplant ist, wurde noch nicht offenbart. Es soll aber im Laufe des aktuellen Jahres noch Roadmaps und News dazu geben.

Der neue Inhalt soll kostenpflichtig werden und im Lifetime-Pass enthalten sein.

„Space Legs“ oder Planetenlandung?

Das sind die Spekulationen der Community: Da die Entwickler kaum Infos rausrückten und gleichzeitig fast 2 Jahre Entwicklungszeit voraussetzen, sind die Fans entsprechend am Spekulieren:

  • Manch einer hofft endlich auf ein lange geplantes Feature, das man in der Community nur „Space Legs“ nennt. Das wäre eine Funktion, mit der man sich frei als Pilot zu Fuß im Schiff und auf Stationen und Planeten bewegt.
  • Ebenfalls cool wären laut Fans Landungen auf Planeten mit dem Raumschiff anstatt nur mit den bisherigen Landungsfahrzeugen.
  • Wieder andere Spieler spekulieren auf einen Ausbau von eigenen Super-Schiffen für Gilden und selbstgebauten Raumstationen.
Elite Dangerous Distant World 2 3

All diese Änderungen lassen Fans darauf hoffen, dass Elite: Dangerous sich ernsthaft dem großen Konkurrenten Star Citizen entgegenstellt, der sämtliche dieser Features ebenfalls bringen will.

Fans fürchten Content-Flaute bis 2020

So toll das Riesen-Update für 2020 auch als Idee ankommt, so besorgt sind die Spieler über das Hier und Jetzt. Denn laut den Entwicklern ist nur ein kleines Team für die Zwischenzeit an neuen Updates für 2019 und das erste Halbjahr 2020 am Werk.

Elite-Beyond-Pictures-03

Die werden laut den Sorgen von vielen Fans sicher keine großen Inhalte veröffentlichen, sondern eher Quality-of-Life Features und kleine Updates bringen.

Das sagen die Entwickler: Laut den Entwicklern will man grob alle drei bis vier Monate ein Update bringen und die werden nicht so groß wie die vergangenen Beyond-Updates von 2018 werden. Unter anderem plant man aber das Event-System ordentlich ummodeln.

Ob das allerdings reicht, um die Spieler fast zwei Jahre bei Laune zu halten, wird sich zeigen.

Mehr zum Thema
Elite Dangerous: Spieler war seit Monaten im All gestrandet, jetzt ist er zu Hause
Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOPElite-Forum
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.