Elder Scrolls Online: Alles ändert sich –  Kaiserstadt, Champion-System, neue Talentbäume

Beim Fantasy-MMO The Elder Scrolls Online sind jetzt Details zu zwei der größten Änderungen bekannt geworden, die dem Spiel im nächsten Jahr bevorstehen. Mit dem Champion-System ändert sich die Charakterentwicklung, mit der Kaiserstadt die PvP-Zone Cyrodiil.

Kaiserstadt in The Elder Scrolls Online wird noch chaotischer als gedacht

Bei der Kaiserstadt, soviel wurde im Rahmen des Gilden-Summits klar, handelt es sich um eine PvE-Zone, in der PvP möglich sein wird. Die wohl wichtigste Information: Es können alle drei Reiche gleichzeitig Zugang zur Kaiserstadt haben. Der Zugang ist davon abhängig, ob ein Reich seine sechs eigenen Festungen hält. Die zu verteidigen wird daher entscheidend sein. .

Der Eingang, die Kanalisation, wird eine Art gigantisches Public Dungeon, das darauf ausgelegt ist, von einem oder zwei Spielern der Höchststufe durchquert zu werden. In der Kaiserstadt werden die Belagerungswaffen nicht funktionieren.

In Cyrodiil wird es Buffs geben, ähnlich wie die von den Mundussteinen. Allerdings werden Spieler sie nur temporär erhalten und sie können auf benachbarten Freunde ausstrahlen.

The Elder Scrolls Online: Kampf in Kargstein

Stats werden verzehnfacht, um genauer zu differenzieren

Das Champion-System, das in The Elder Scrolls Online das jetzige Veteranen-System ersetzt, macht einige Änderungen nötig.

Im Moment liegen die Stats zu dicht beieinander und sind daher schwer zu differenzieren. Daher wird man alle Stats im Spiel, um den Faktor 10 erhöhen, damit der Fortschritt durch die Champion-Punkte besser dargestellt werden kann. Wer jetzt 2.500 HP habe, hätte nach der Umstellung dann 25.000.

Außerdem greift man gravierend in die Stat-Mechaniken ein, schafft die jetzigen Soft-Caps ab und begrenzt dafür die Punkte, die ein Stat aus einer bestimmten Quelle erhalten kann.
Durch diese neuen Maßnahmen soll es den Spielern leichter fallen, sich auf ein „Build“ zu spezialisieren und sich dadurch deutlicher von anderen Spielern derselben Klasse zu unterscheiden. Außerdem möchte man Gegenstände dadurch wichtiger machen.

Elder Scrolls Online PvP

Punkte wandern in komplett neue Konstellationen

Schon mit dem Update 5 werden die Spieler die ersten Auswirkungen dieser Design-Änderung spüren. Der Passiv-Bonus durch Veteranen-Ränge wird geringer, dafür können Spieler nun aktiv Punkte investieren.

Diese Punkte gehen in drei verschiedene „Konstellationen“, das System erlaubt es aber nicht, dass ein Spieler nur Punkte in einen dieser Bäume investiert, sondern macht es erforderlich, dass die Punkte abwechselnd in die Konstellationen fließen. Diese Konstellationen sind den Sternbildern aus The Elder Scrolls Online nachempfunden und gewähren, wenn man Meilensteine erreicht, besondere Boni.

The Elder Scrolls Online


Mein MMO meint: Das sind krasse Änderungen, die hier in zwei Tagen verkündet werden. Sie werden TESO und die Spieler dort sicher bis weit in 2015 hinein beschäftigen.

Es ist eine interessante Ideen, den Spielern schon jetzt zu sagen, was sie wahrscheinlich in einem Jahr oder darüberhinaus erst erwarten wird. Das hat natürlich den Vorteil, dass die Entwickler Gelegenheit haben, das Feedback der Fans zu bekommen und zu vearbeiten. Hat aber auch den Nachteil, dass man immer das Gefühl hat, ein Spiel zu spielen, das gerade dem unterlegen ist, das man in einem halben oder einem ganzen Jahr spielen wird.

Die hier vorgestellten Änderungen sind komplex und erfordern es sicher, dass man sich noch genauer mit ihnen beschäftigt und sie im Einzelnen vorstellt, wenn sie wirklich anstehen. Sicher ist hier noch nichts in Stein gemeißelt und kann sich, bis es wirklich live geht, noch ändern. Es ist in jedem Fall ein interessanter Ansatz den Fans gegenüber mit so offenen Karten zu spielen, dass man sie schon im frühen Stadium an diesen Design-Entscheidungen beteiligt.


Im Moment findet bei The Elder Scrolls Online ein Gildengipfel statt, auf dem es ungefähr 400 wichtige Informationen gibt, wir haben schon zweimal davon berichtet:

Autor(in)
Quelle(n): ESO Guild Summit Coverage
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

15
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Gorden858
Gorden858
5 Jahre zuvor

Hat aber auch den Nachteil, dass man immer das Gefühl hat, ein Spiel zu
spielen, das gerade dem unterlegen ist, das man in einem halben oder
einem ganzen Jahr spielen wird.
————————
Ich denke auch tatsäclich immer wieder: „Das musst du mal wieder spielen, das scheint viel besser geworden zu sein. Aber warte noch mal bis dieses oder jenes auch noch drin ist, dann ist es sogar noch besser.“ Wahrscheinlich nicht, was sie damit erreichen wollen. grin

Blubb
Blubb
5 Jahre zuvor

Schön zu sehen das was passiert, gibt es eigentlich auch irgendwann mal einen Nachtest zu Teso?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Im Moment ist nichts geplant. Aber ist sicher eine Möglichkeit für die Zukunft, vielleicht wenn’s auf den Konsolen erscheint, da im Vorfeld noch einen Nachtest für die PC-Version zu machen.

Elikal Ialborcales
Elikal Ialborcales
5 Jahre zuvor

Ich weiss nicht. Klingt alles sehr theoretisch und kopflastig. Man muss also weiter die Story der anderen Fraktionen spielen? Ich fand das einen persönlichen Hauptkritikpunkt, weil es meine Charakter-Identität total untergräbt. Das ist als würde ich nachdem ich meinen Tauren auf level 80 gezogen habe, als „Endgame“ diesen nun durch die Allianz-Story schicken. Finde die ganze Idee einfach Mist. Auch, dass alle Fraktionen so fein säuberlich in getrennten Arealen spielen war eine bescheuerte Idee. Wenn man konkurrierende Fraktionen hat, möchte man denen doch in der Welt mal begegnen! Ob die HP nun 2500 oder 25000 ist interessiert vielleicht Min-Maxxer, aber… Weiterlesen »

M00nty
M00nty
5 Jahre zuvor

Nein, die Gebiete der anderen Fraktionen sind mit der Umstellung dann nichtmehr zwingend.
Mit dem Championsystem bekommt man eine eher horizontale Charakterentwicklung.

Die HP Werte werden hauptsächlich deswegen erhöht, weil dann auch kleine prozentuale Verbesserungen „spürbar“ sind.
Soll heißen: Bekomme ich mit 2500 HP 1% mehr, habe ich im Endeffekt 2525 HP, was nicht so toll klingt, als wenn ich mit 25.000 HP 1% mehr bekomme. (25250 HP)

Ich persönlich freue mich auf die Änderungen!

Elikal Ialborcales
Elikal Ialborcales
5 Jahre zuvor

Hm ok, es gibt aber auch keinen Ersatz für die Gebiete der anderen Fraktionen? Neue Zonen? Überarbeitung der bekannten Zonen in offene Gebiete? Ich mein, sonst klingt es jetzt eher nach ner kosmetischen Überarbeitung. Halt was für Leute die Stats und Skilltrees total spannend finden.

M00nty
M00nty
5 Jahre zuvor

Dadurch, dass man einen „Champion-Punk“ dann in etwa so schnell bekommt, wie jetzt ein normaler Stufenaufstieg dauert, sie die XP in Cyrodill überarbeiten wollen, und es bis dahin auch tägliche Instanzenquests geben wird, hat man einige Alternativen zum normalen Questen.

Außerdem baut man mit dem Championsystem auch Barrieren ab,
da mit Stufe 50 das leveln dann mehr oder weniger abgeschlossen ist.

Skullborn
Skullborn
5 Jahre zuvor

Vor längerem wurden bereits neue Zonen angekündigt:
https://www.youtube.com/wat

https://www.youtube.com/wat

Gorden858
Gorden858
5 Jahre zuvor

Ich verstehe das so, dass durch den flacheren Anstieg im Champion System mehr Auswahl darin hat, was man jetzt gerade machen will, weil für das aktuelle Level eben nicht mehr so hart vorgeschrieben ist, in welchem Gebiet/Dungeon man sich jetzt gerade aufhalten muss. Meine Hoffnung ist, dass ich dadurch die ganzen anderen Fraktionen überspringen und direkt nach Kargstein gehen kann. Das die Fraktionsgebiete voneinander getrennt sind und dort kein PVP stattfinden kann ist ja so gewollt und wird sich sicher auch nicht ändern. Finde das auch gut so, da so die PVE und PVP-Inhalte klar voneinander abgegrenzt sind. Spieler interessieren… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

So wie ich das verstanden hab, kommt mit dem Justiz-System tatsächlich so eine Art „Open PvP“, das ist aber optional und man muss sich dazu entschließen, da teilzunehmen, indem man einen Wappenrock anlegt. Aber ich denke das sind so Sachen, die erst in Monaten relevat werden und da kann sich noch viel ändern: Wenn ich mir den ungefähren Zeitplan vorstelle, dann kommt Dezember vielleicht das Championsystem. Dann kommt Februar/März vielleicht die Kaiserstadt.Justizsystem wär dann was für Sommer 2015. Es ist die Frage, ob die wirklich zwei große „Updates“ hintereinander raushauen.Die haben jetzt so viel Stoff und bisher haben sie in… Weiterlesen »

Galaton
Galaton
5 Jahre zuvor

Ich persönliche finde es super spannend auch die Gebiete der anderen Fraktionen durchspielen zu dürfen!
So vieles zu entdecken empfinde ich als spannend und endlich nicht nur 08/15 Endgame wie in deinem Spiel mit dem 80er Tauren!
So viele Geschichten zu erleben , ist doch toll!
Mal ehrlich….müssen , muß man gar nichts oder wird man in unserem Land gezwungen ein Spiel zu spielen?

Heja
Heja
5 Jahre zuvor

Ich mag elderscrolls aber ich bin

Galaton
Galaton
5 Jahre zuvor

ich bin…????????

Dawid
Dawid
5 Jahre zuvor

Er ist.

Judah
Judah
5 Jahre zuvor

Immer noch besser als nicht zu sein…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.