EA nach Battlefield 5 in der Krise – APEX Legends rettet sie in 3 Tagen

Seit Jahren hatte Electronic Arts viele Schwierigkeiten mit Titanfall. Doch der neue Ableger „Apex Legends“ mutiert zum Wunderkind und rettet den strauchelnden Riesen an der Börse, nachdem Battlefield 5 enttäuscht hatte.

So sah der Februar für EA vor wenigen Tagen aus: Der Februar 2019 sah eigentlich wie ein furchtbar schwarzer Monat für Electronic Arts aus.

Noch am Mittwoch, dem 6. Februar, berichtete Marketwatch, dass EA den größten Kursverlust an der Börse in mehr als einem Jahrzehnt hinnehmen musste:

  • EA hatte am späten Dienstagabend die Quartalszahlen bekanntgegeben.
  • Zu Beginn des Börsentags am Mittwoch verlor die Aktie dann 13.3%. Das war der schlimmste Börsenverlust für EA seit 2008.

Die 13.3% entsprachen einem Wertverlust von 3.7 Milliarden US-Dollar an Marktkapital.

Battlefield-V

Warum verlor EA so viel Wert an der Börse? Einer der Gründe für den Crash waren die miesen Verkaufszahlen von Battlefield 5 und die klaren Worte dazu von EA-Chef, Andrew Wilson.

Wilson sagte, Battlefield 5 habe sich „eine Millionen Einheiten weniger als die geplanten 7.3 Millionen Einheiten“ verkauft.

Bei Battlefield 5 hatte EA den Release-Termin nach hinten gelegt und war ohne Battle Royale-Modus gestartet.

Es hieß von Wilson, man habe Entscheidungen getroffen, die nicht so gelaufen waren wie geplant. Außerdem erwähnte man ein „starkes Konkurrenzumfeld“ in dem Quartal.

Wilson sagte weiter, EA wäre im letzten Quartal auf „signifikante Herausforderungen“ getroffen und gehe davon aus, dass die sich im laufenden Quartal fortsetzen würden.

apex-legends-screenshots04 – Kopie

So sah man Apex Legends vor einer Woche: Doch vor Bekanntgabe der Börsenzahlen kursierten schon Gerüchte, dass EA einen Überraschungs-Launch eines neuen Titanfall-Spiels plane.

  • Die Gerüchte waren am 2.2. aufgekommen
  • und bestätigten sich schon am Montag, dem 4.2.

Am Dienstag, dem 5.2., erschien auf Ars Technica ein Artikel, der den Überraschungs-Launch des „Titanfall“-Shooters Apex Legends heftig kritisierte.

Der Autor befürchtete, EA würde seine Fehler von Titanfall 2 wiederholen, indem man Apex Legends im selben Zeitfenster wie den Blockbuster Anthem herausbringt. Beide Spiele seien „only Online Shooter.“ Die machten sich doch selbst Konkurrenz.

Außerdem war der Autor von Apex Legends nicht begeistert. Er sah das maximal als solide Standard-Kost an, dem die wichtigsten Features von Titanfall fehlten: die Titanen und das Rennen entlang der Wand.

Börsenzahlen-Electronic-Arts
Börsenkurs von Electronic Arts. Quelle: Vg 247

So sieht die Lage jetzt aus: Knapp 5 Tage später hat sich das Blatt für Electronic Arts vollständig gewendet:

  • Apex Legends hatte am Donnerstag, dem 7.2., bereits über 10 Millionen registrierte Spieler
  • 1 Million Spieler waren bereits gleichzeitig live.
  • auf Twitch geht Apex Legends durch die Decke und konkurriert da mit Fortnite um den Platz 1
  • der Titel gilt als Überraschungshit.

Der Börsenkurs von Electronic Arts hatte sich nach dem Crash am Mittwoch schon am Freitag, dem 8.2., wieder erholt. Nun steht der Kurs sogar über dem Niveau, an dem er vorher war.

apex-caustic

Das ist das Ironische: Die Spielereihe „Titanfall“ war über Jahre ein Sorgenkind für Electronic Arts. Der letzte Teil, Titanfall 2, blieb unter den Erwartungen, nachdem er 2016 unglücklich zwischen Call of Duty: Infinite Warfare und Battlefield 1 veröffentlicht wurde.

Jetzt hat die mutige Entscheidung mit Apex Legends dem Konzern viel Ärger erspart und die Krise innerhalb von wenigen Tagen gelöst. Für Electronic Arts war das auf jeden Fall eine heiße Woche.

So bleibt Ihr bei APEX Legends auf dem Laufenden: Für mehr News, Guides und Infos zum angesagten Online-Shooter folgt der spezialisierten MeinMMO Facebook-Seite mit 100% APEX Legends.

Mehr zu Apex Legends:

Apex Legends ist das erste Battle Royale, in dem ich nicht ausraste
Quelle(n): vg247
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!

93
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Ich frage mich nun: Ist das gut oder schlecht für DICE und BFV?

Der BR Mode wird wahrscheinlich darunter leiden. Andererseits ist das nun weniger schlimm für EA und wahrscheinlich hätten die BF Spieler weiterhin Conquest gespielt. Das macht auch mir am meisten Spaß. Dann ist da immernoch die hohe Hürde des Kaufpreises.

Kann das echt nicht so richtig einschätzen.

Dantrix
Dantrix
1 Jahr zuvor

Wundert mich nicht ist freetoplay, es sieht aus wie Kinderspiel von 2010.. Und es ist ein Achtung Battle royale die überflüssigste Spiele Genre auf den Markt. Also ea euer überflug hält nicht lange
#scheißbattleroyale
#freetoplaynixfürdenmarkt
#lootboxenmüllgames

40kFulgrim
40kFulgrim
1 Jahr zuvor

Beweist wieder mal was für ein Schwachsinn die Börse an und für sich ist.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Tja, man muss halt auch mal Glück haben. Ich für meinen Teil werd bei Apex auch mal reinschauen aufgrund der positiven Berichterstattung und Kommentare

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Weil Battlefield eine Million Einheiten weniger verkauft(vielleicht 40Millionen $ weniger Einnahmen),
sinkt der Kurs um 3,7Milliarden $.
Irgendwie spiegeln die Aktienkurse nicht die Realität wieder.
Die gibt es wohl nur damit man spekulieren kann.

Seal
Seal
1 Jahr zuvor

Das Ding bei Games as a Service, Lootboxen und co ist. dass der „Marktwert“ eines Spiels schon lange nciht mehr allein in verkauften Units gemessen werden kann. Die Mindereinnahmen werdne daher einiges größer ausfallen da bei weniger Units auch weniger Kunden dabei sind die Kohgle für Loot, Cosmetics, Add-Ons etc raushauen..

Alles andere ist halt klassiche Börsenspekulation. Da wird das verfehlen eine Hauptprojekts auch schnell zum Knieschuss für das ganze Unternehmen da mein die Leistung auf das ganze Unternehmen projeziert. Zumal EA hier mit u.a. Star Wars auch keine Loorbeeren verdient hat. Da setzt man nun den nächsten AAA Titel in den Sand und das Vertrauen der Spekulanten dürfte erneut im Keller sein.

Barabas Karabas
Barabas Karabas
1 Jahr zuvor

Sieht Epic Games aber anders. Habe nicht schlecht geschmunzelt als ich meinem Sohn über die Schulter geschaut habe und einen Skin gesehen habe der „Provisorium“ hieß und sehr ähnlich dem Roboter aus Apex Legends aussah.

Gorkhan
Gorkhan
1 Jahr zuvor

Ach du meinst den Skin aus Apex, der dem Season 4 Roboter Skin „A.I.M.“ zum verwechseln ähnlich sieht? ^^

Barabas Karabas
Barabas Karabas
1 Jahr zuvor

Meine den hier https://youtu.be/dRlZJO-AT2
Sieht dem Roboter aus Apex schon recht ähnlich aus und der Name ist Anspielung dass Apex Legends „provisorischen“ Erfolg hat. Oder so ähnlich smile

Gast
Gast
1 Jahr zuvor

Sie haben bei Balltefield 5 vieles falsch gemacht und nicht auf die Fans gehört. Was sagte Patrick Söderlund damals noch? „Ihr habt zwei Optionen: Akzeptiert es oder kauft das
Spiel halt nicht. Ich kann mit beidem leben.“. Tja, das hat sich die Kundschaft wohl zu Herzen genommen. Hochmut kommt vor dem Fall. Ob APEX sie nun „retten“ wird, wird sich zeigen. Mal sehen wie lange dieser Hype anhält.

40kFulgrim
40kFulgrim
1 Jahr zuvor

Komisch nur das es das erste gute BF seit BF3 ist (welches in meinen Augen schon ein starker bruch mit BF war) und Leute nur einen Trailer haten der überhaupt nichts mit dem Spiel mehr zu tun hat.

Scurgo
Scurgo
1 Jahr zuvor

Ich liebe Titanfall 2 und bin total glücklich das es jetzt sehr gute Chancen auf einen Teil 3 gibt. Danke Apex!

KingK
1 Jahr zuvor

Abgesehen davon, dass ich Apex echt gerne spiele, sehe ich die Sache als riesen Chance für ein Titanfall 3. Denn nun ist das TF Universum dank Apex zu größerer Bekanntheit gekommen.
Selbst bei TF2 soll ja plötzlich wieder mehr los sein, hat mir gestern jemand von hier gezwitschert^^

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Muss ich mir jetzt auch Apex ziehen, damit wir mal zusammen zocken? ????

KingK
1 Jahr zuvor

Ja grin

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Aber ich mag doch kein Battleroyal ????

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Tu es nicht????????????

KingK
1 Jahr zuvor

Ich weiss. Ich auch nicht. Apex ist aber anders. Und wenn dir dann noch so viel bekanntes aus dem TF Universum „entgegenfliegt“, gibt es kein Entkommen mehr^^

Mrp
Mrp
1 Jahr zuvor

Ich verstehe hier nicht ganz wie man nach ein paar Tagen von Rettung sprechen kann. Das die Spielerzahlen nach Release hoch sind ist keine Überraschung, ob sie es länger bleiben entscheidet bei einem free2play über Erfolg oder Misserfolg. Auch das Lootboxen nicht Teil des Spiels sind ist schön und gut, EA ist es aber auch zuzutrauen diese später einzufügen. Und bei allem frühzeitigen ( meiner Meinung nach unangemessenen) Hype in diesem Artikel: die starke Konkurrenz ist noch nichtmal auf dem Markt. Kann sein das Apex Legends ein Erfolg wird, kann aber auch sein das nicht.

Hodor
Hodor
1 Jahr zuvor

Es gibt bereits Lootboxen in dem Spiel… ist wie immer aber freiwillig und es sind nur kosmetische Items enthalten. Dafür darfst du das Spiel kostenlos spielen. Das einzige was man Apex dahingehend vorwerfen kann, sind die zwei Legenden, die man hinzukaufen kann. Aber selbst die kann man mit einem gewissen Grind per Ingame-Währung selbst erspielen. Also wenn du ein Spiel möchtest, dass kostenlos ist und alle Inhalte frei zugänglich sind, dann hast du da was falsch verstanden.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Ich verstehe hier nicht ganz wie man nach ein paar Tagen von Rettung sprechen kann.

Geht um den Börsenkurs. Der hat sich nach den paar Tagen schon komplett erholt.

Da geht es um Milliarden $ an Wert.

Philipp
Philipp
1 Jahr zuvor

Ich verstehe das auch nicht ganz.
Als der BR-Modus von BO4 rauskam hieß es auch überall, dass es unfassbar einschlagen und der neue König am Battle Royale Himmel wird. Auf einmal spielten alle großen Streamer BO4, so wie es jetzt bei Apex ist. Jedoch ist der Hype nach 3-4 Wochen komplett verflogen, da diese FPS-BR-Games einfach nicht das Alleinstellungsmerkmal wie z.B. Fortnite haben. Vom Bauen abgesehen könnte ich mir in Spielen wie APEX oder BO4 auch keinesfalls Events mit der Kreativität wie man sie in Fortnite findet vorstellen. Dafür bieten die Settings einfach nicht genug Spielraum. Man hat manchmal das Gefühl, EA hätte nicht nur die Streamer sondern auch alle Gaming Magazine bezahlt, um das Spiel möglichst stark zu hypen grin

Bin mal gespannt, wie sich das alles entwickelt….

Moons
Moons
1 Jahr zuvor

ALso ich habe sowohl BO4 als auch APEX gespielt und muss sagen, dass Blackout zwar einiges richtig macht, aber meiner Meinung nach zu schnell auf den Markt geworfen wurde.

Wo PUBG eine kleine Militärsimulation ist und im Endeffekt Survival-Elemente mit Battle Royale kombiniert, hat Fortnite das Bauen für sich.
Bei Blackout fehlt einfach irgendwas und die Tatsache, dass das ganze immernoch so viel Geld kostet, macht da auch viel aus.

Apex habe ich mir direkt am Montag runtergeladen und was mir direkt aufgefallen ist, ist dass einfach der erste Eindruck gestimmt hat.

Die Performance ist super, das Spiel wirkt gebalanced und jede Waffe bzw jeder Held fügen sich ins Spiel ein. Die Map bewirbt, dass man pusht und die einzelnen Zonen bieten eine ganz andere Spieldynamik als in Blackout. Man kann Teamkameraden wiederbeleben, die Spiele sind kürzer und man geht hier nicht rein, um wie bei PUBG als letzter zu überleben, sondern um alle anderen umzunieten.

Es ist echt schwierig zu beschreiben, was APEX so gut macht, aber irgendwas haben sie verdammt richtig gemacht. Wenn sie den Battle Pass jetzt noch fair und interessant gestalten, sehe ich da eine rosige Zukunft.

Hodor
Hodor
1 Jahr zuvor

Nicht zu vergessen, dass man durch das anpingen von Gegnern usw durchaus auch gut mit randoms spielen kann. Im Gegensatz zu manch anderen BR wird hier wirklich oft im Team gespielt. Das ist denke ich auch nicht unwichtig für den Erfolg. Das habe ich derart zumindest noch in keinem Teambasierter-Shooter gesehen.

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Es gab keine Werbung vorher. Das hat Spiel allein geschafft.

Lygras Hypocrit
Lygras Hypocrit
1 Jahr zuvor

Das ist halt leider wie vieles andere was die Gaming Presse so schreibt völlig übertriebem zum jetzigen Zeitpunkt.

BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

Ich persönlich hatte nie Interesse an Titanfall, da mir der Grundgedanke des Spiels überhaupt nicht zusagte. Da hockt die eine Seite Spieler in riesigen Kampfrobotern, vor denen man als Fußsoldat nur wegrennen kann…es ist einfach weder spaßig, von so einem Ding umgenietet zu werden und andersrum auch keine Herausforderung, wenn man selber im Roboter sitzt.
Gott sei Dank hat man diese Idee nicht auch in Apex umgesetzt.

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Das mag nach außen hin so wirken, ist in Titanfall selbst aber ganz anders ^^

KingK
1 Jahr zuvor

This! Man kann den Titans eine Menge entgegen setzen und im Zweifel gibt es ja auch noch Modi ohne Titans…

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Ja, aber wer will das ????

KingK
1 Jahr zuvor

Hab ich ab und an auch mal ganz gerne gemacht. Bin phasenweise auch in den Titan Modi oft zu Fuß unterwegs gewesen und hab den Titan im automode rumlaufen lassen. Gerade wenn das Gegnerteam keine Titans hatte^^

Haas_54
Haas_54
1 Jahr zuvor

„auf Twitch geht Apex Legends durch die Decke und konkurriert da mit Fortnite um den Platz 1“
Ist schon Wahnsinn, was für eine Bedeutung die Streamer heutzutage für die Entwickler haben. Dadurch ist die Spielerzahl um einiges höher als ohne die Streamer. Irgendwie eine Win-Win Situation, EA macht mehr Umsatzt, die Streamer haben mehr Abos und Trinkgelder und wir Spieler bzw. Zuschauer müssen blechen =)

TomRobJonsen
TomRobJonsen
1 Jahr zuvor

Bisher habe ich im Spiel keine Loot-Box kaufen „müssen“ und die Streamer lassen mich auch zuschauen ohne das ich Trinkgeld bezahle. Du machst irgendetwas falsch!

Haas_54
Haas_54
1 Jahr zuvor

Schön für dich Tom, toll das du alles richtig machst!!!

Benny
Benny
1 Jahr zuvor

Tja, Recht hat er aber nun mal der Tom. Und er sagt nicht, dass er selber alles richtig macht sondern du etwas falsch wenn du meinst, du müsstest für irgendetwas blechen. Das Game ist Free to play und Streamer schauen ist kostenlos. Wofür konkret blechst du also?

Z4nt0Z
Z4nt0Z
1 Jahr zuvor

auf Twitch bezahlst du mit deiner Zeit wenn du werbung guckst. Im normalfall

Seal
Seal
1 Jahr zuvor

Das tust du bei Youtube, TV, Spotify etc auch. sofern du kein Subscriber bist. Aber im Gegensatz zu z.b. Sky Sport bekommst du keine ABokosten + Werbung um die Ohren gehauen. Du zahlst effektiv gar nichts, auch nicht mit Zeit, denn die ist relativ (Und durch Ad Blocker schon gleich viel zahlreicher)

Nath
Nath
1 Jahr zuvor

„wir Spieler bzw. Zuschauer müssen blechen =)“wo zur Hölle kommt diese Schlussfolgerung her? Wo müssen „wir“ blechen, und was hat das mit Streaming und Entwicklern zu tun? Hä???

angryfication
angryfication
1 Jahr zuvor

Ich denke allgemein bleibt es spannend wie sich das Thema Twitch und Co. weiterentwickelt. Es ist inzwischen eine echte Konkurrenz zum Fernsehen und Co. Leider gibt es jetzt natürlich auch schon Anzeichen zum unerschöpflichen Kommerz! Aber natürlich hast Du recht, da versuchen einige natürlich stark ihren Profit raus zu siehen und man kann da als „normaler“ Nutzer schon mitgezogen werden. Doof nur, dass mal wieder das meißste in amerikanischer Hand ist.

Spere Aude
Spere Aude
1 Jahr zuvor

Apex Legends funktioniert auch wunderbar als nebenher Spiel für ein paar schnelle Runden zwischendurch.
Von daher steht es nicht unbedingt in Konkurrenz zu Titeln wie Destiny oder Anthem.
Und vielleicht kaufen sich jetzt einige der Apex Spieler die erstmalig mit dem Titanfall Universum in Kontakt kommen zB im PSN Sale Titanfall 2, welches es immer mal wieder bei den Games unter 10€ gibt. Allein die PvE Story ist das meiner Meinung nach auch heute noch locker Wert. Ich bereue es zumindest nicht bei Release 60€ dafür bezahlt zu haben. smile

Triky313
Triky313
1 Jahr zuvor

Was ein Glück dass aus dem Nichts dieser Hammer kommt. Unfassbar wie EA es immer wieder schafft nach oben zu kommen. xD

Caliino Calii
Caliino Calii
1 Jahr zuvor

Fragt sich nur wie lange es sich auch halten wird grin

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Klar muss und wird sich zeigen. Ich persönlich hoffe ja lange

DontFeedEAdontgiveEAMoney
DontFeedEAdontgiveEAMoney
1 Jahr zuvor

Naja, die machen soviel mit Madden/Fifa und co das alles andere im Prinzip egal ist.
Mir wäre es lieber EA würde die Pforten dicht machen, wieviel gute und kreative Studios die schon für die Werten Anleger hat sterben lassen. Ich finde die schlimmer als Activision.
Keiner träne würde ich EA nachweinen

Grumpy
Grumpy
1 Jahr zuvor

Ich wette, weil Titanfall 2 finanziell nicht so der Kracher war, hat sich EA nicht bei Apex eingemischt, tja, und was ist rauskommen? Ein Riesenhit!

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Meiner Meinung nach, ist Titanfall sowieso eine unterschätzte Reihe. Das Game hat mir pers. wirklich viel Spaß gemacht.

t0bi
t0bi
1 Jahr zuvor

Mir auch, aber nachdem bei Titanfall 1 ziemlich schnell die Luft raus war (was Spieler und Server angeht), habe ich bei TF2 ganz drauf verzichtet.

Hätte gerne wieder sowas in der Art, aber TF2 wird sich ja jetzt nicht mehr lohnen oder? ^^

KingK
1 Jahr zuvor

Also angeblich ist wieder was los bei TF2. Das lohnt sich eigentlich schon. Werde selbst mal wieder dort reinschauen demnächst!

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Definitiv, allein die Kampagne von TF2 war, für einen doch sehr stark auf den Multiplayer ausgerichteten Shooter, grandios. Und das PvP war mMn über jeden Zweifel erhaben, das lief einfach geschmeidig, die Balance hat im großen und ganzen gepasst und bei den Modi war auch für jeden was dabei.
Vielleicht bringt Apex ja ein wenig Leben in TF2 zurück, wenn sich die Leute mal das „richtige“ Piloten-Movement etc. angucken wollen.^^

Skult
Skult
1 Jahr zuvor

super interessanter Artikel! smile

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Das Ding völlig ohne Vorankündigung zu droppen, war das beste, was EA und Respawn machen konnten. Hätte man das vor Monaten angekündigt, wären meiner Einschätzung nach deutlich weniger Spieler da, weil von vornherein sehr viele gesagt hätten „keine Titans.. kein Wallrunning.. guck ich mir gar nicht erst an.“
Generell denke ich aber auch nicht, das Apex und Anthem so stark miteinander konkurrieren. Zum einen die gegensätzliche Only-PvE & Only-PvP Ausrichtung, zum anderen gibts dann doch noch einen ziemlichen Unterschied zwischen BR und Loot-Shooter.

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Ich finde solche Dinger auch interessanter. Es nervt, wenn Publisher ihre Titel über Monate hinweg hypen. Solche Überraschungen sieht man selten.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Ganz ehrlich: Ich wünschte alle hätten so eine Release Politik. Ohne doofes gequatsche einfach releasen und die Qualität für sich sprechen lassen. Und nicht die ganze Zeit über Qualität sprechen, die am Ende gar nicht vorhanden ist.

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Ich feiere solche Studios wie von The Witcher 3. Ich glaub der CEO war es, der in nem Interview sagte: „Die beste Werbung sind zufriedene Spieler.“.
Und genauso entwickeln sie halt eben auch.

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Sowas hatte ja schon der Willy Snipes letztens geschrieben und es stimmt absolut. Ich kan zwar mit dem Spiel nix anfangen, aber es freut mich einfach mal wieder positive Sachen zu sehen. Reaktionen der Spieler, aber auch den Ansatz für den Release. In einer Zeit der Vorbesteller-Betas, Early-Access-Schummeleien und unfertiger AAA-(Service-Game)Titel, war dieses „hier ist das Ding. Es ist fertig. Spielt!“ unheimlich erfrischend. Respekt an Respawn und EA, das war klasse.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Absolut ????????
Leider Gottes kann ich damit auch nix anfangen, BR ist einfach nicht mein Genre ????????

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Wusste ich doch, dass nach meinem Lootboxen Massaker am Wochenende der Kurs nach oben geht. ;D

Paulo De Jesus
Paulo De Jesus
1 Jahr zuvor

???????? du Held ????‍♂️

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Schäm dich. Deinetwegen geht das Spiel kaputt. Hast du den gar nichts aus dem Destinykommentarbereich gelernt?????

Für alle die es nicht verstehen: Kappa

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Mein Problem ist eher, dass ich „Kappa“ nicht verstehe xD Glaub da bin ich zu alt für grin
Ach ich find, wenn ein Spiel Free2Play ist, mir Freude bereitet, dann lass ich auch mal was springen.

Auch wenn EA dahinter steht, aber die Intention ist dann eher EA zu zeigen: Respawn macht es richtig, schließlich hat EA denen ja relativ freie Hand gelassen.

Und ich brauch natürlich ganz dringend weitere Skins ;D

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Selbst Mr. Tool hat es gelernt, also wirst du es auch verstehen????

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Ich habs gegoogelt ^^ So ein Wort hat die Welt gebraucht, kappa! ;D

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Du machst doch nur Werbung für die Marke. ;D

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Tool dachte tatsächlich zuerst auch an die Marke????

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Sieh es doch so: das Spiel ist für Umme und du möchtest mit dem Geld einfach Respawn was für die tolle Arbeit zurückzahlen, da dir das Spiel soviel Freude macht. ????

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Du hast immerhin das Set für Wraith, also schön den Ball flach halten mit weiteren Skins! razz

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Ich hab mir noch quarantine722 Skin gegönnt grin Jetzt brauch ich aber für Wraith auch nix mehr. Aber der Rest…ist irgendwie….nackt..-_-

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Schäm dich! grin
Der einzig „hochwertige“ Hero-Skin den ich bisher bekommen hab ist Göttliches-irgendwas für Caustic und den hab ich nichtmal, weil ich mir erstmal Mirage gegönnt hab. Bisher ist mir das Glück einfach nicht so hold, was die Packs betrifft. ^^

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Ich hab noch diesen Weltraum Helm für Bangalore bekommen, aber ich wünschte da gäbs nen Skin wo die komischen Haare einfach mal weg wären.^^

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Ey Bangalores Haare sind doch sick grin

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Sieht nach braunen Würmern aus xD

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

In nem F2P Titel ist das ja auch nicht unbedingt verwerflich. Aber bei nem Vollpreistitel diese ständigen Lootboxen etc. …. ich finde es kackfrech und ein Armutszeugnis für die Spieleentwicklung.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Da stimm ich dir zu

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Naja es kommt wohl darauf an, ob das Spiel abgeschlossen ist oder ob es stätig mit neuem Content oder anderen Dienstleistungen versorgt wird und wie dieser Content zur Verfügung gestellt wird.

Langfristige Verbindlichkeiten sollte man nie mit kurzfristigen Einnahmen refinanzieren. Ach .. da muss ich immer an Prokon denken ^^

Verschiedene Bezahlmodelle haben verschiedene Vor und Nachteile. Bei DLC und Seasonpass wird ja auch munter Kritisiert. So wie bei Abos auch ^^

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Wenn DLCs in nem ordentlichen Umfang kommen, sehe ich da kein Problem, für neue Inhalte auch Geld zu bezahlen. Viele tun aber ganz klar Content einfach aus dem Main Game schneiden und dann später verkaufen.

Pay To Win und Lootboxen haben dann wiederum einfach nix in nem Game für 50-70 Euro zu suchen.
Wenn DLCs darüber wiederum Finanziert werden, ist das auch natürlich was anderes. Aber wo ist das schon der Fall?

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ich denke mal, keiner möchte Paytowin, abgesehen von einigen finanzstarken Mitspielern. ^^ Aber der Rest ist dann wohl Ansichtssache.

In Destiny war einer der Hauptkritikpunkte, dass neuer Content hinter Paywalls steckte, der die Spielerschaft teilte und vor allem denen, die das neue Addon nicht kauften, quasi ein unspielbares Spiel hinterließ.

Unter diesem Gesichtspunkt, ist eine Skinlootbox viel besser als ein zahlbares DLC ^^

Im Endeffekt ist alles eine Frage der Relation. Wie viel hat das Spiel in der Entwicklung gekostet, wie viel wird es in Zukunft kosten, wie viel Inhalt wird mir geboten und welches Zahlmodell passt am besten zum Spielprinzip.

Und je nach dem wie die Antwort ausfällt, darf es dann auch mal ruhig teuer sein. Ich meine, wieso sollte jemand viel Geld und viel Risiko aufbringen um ein gutes Spiel zu Entwickeln nur um dann mit Kritik über das Bezahlmodell erschlagen zu werden. Wie gesagt, es kommt immer auf das Verhältnis an, ob das stimmt. Qualität und Leistung hat eben einen Preis.

Nur mal um die Relation zu wahren… hier kosten eine 2D Kinokarte 14,30 €. Die Filme gehen dann ca. 2 Stunden und lassen sich nicht wiederverwerten.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

„In Destiny war einer der Hauptkritikpunkte, dass neuer Content hinter Paywalls steckte, der die Spielerschaft teilte und vor allem denen, die das neue Addon nicht kauften, quasi ein unspielbares Spiel hinterließ.“

Meinst du jetzt Destiny 1? Bei Destiny 2 haben sie ja immer geschaut das alles für alle Spielbar bleibt (eisenbanner/ trials usw.) das einzige was du nicht spielen konntest, waren halt die neuen Inhalte. Glaub der einzige Punkt wo das bei Destiny 2 zutraf, war mit CoO: Da konnte man die Heroische Strike Playlist nicht mehr spielen, da dort Osiris Strikes mit drin waren.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Das ist dann aber auch nur ein Plazebo. Zum Beispiel die PVP Events, bei denen der Lichtvorteil aktiviert war. Für jeden nicht DLC-Besitzer quasi eine Niederlage mit Ansage.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Ja da hast du Recht. Ich glaube es ist auch schwierig, bzw fast unmöglich so ein Spiel mit bezahl DLC weiter zu führen, ohne dass jemand drunter leidet, der es halt nicht kauft. Dann müsste Destiny schon wirklich F2P werden wie zB Warframe.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ja eben, genau das meine ich. Aber den Shop will halt auch keiner. Aber irgend einen Nachteil werde ich halt immer haben. Man muss halt nur heraus finden, was am besten zum Gameplay passt und was zur Zeit am ehesten von den Spielern toleriert wird. Das ändert sich ja Zeit zu Zeit.

Und der Rest muss halt Meckern… kann man nichts machen.

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Eben das ist aber mein Problem. Qualität stimmt heutzutage nicht mehr. Entwickler werden immer kreativer im Entwickeln von Methoden, wie man den Spielern noch mehr Geld aus der Tasche zieht, aber nicht im Entwickeln von innovativen Systemen.

Destiny ist ein gutes Beispiel. Meiner Meinung nach sollten Leute bei so einem Game bereit sein, sich die neuen Inhalte zu holen. Mittlerweile bist du ja auch nicht mehr so abgestraft, wenn du die DLCs nicht holst. Was soll Bungie aber da machen? Ist doch logisch den Fokus auf die Spieler zu setzen, die halt auch sich immer wieder die neuen DLCs holen. Dafür hab ich noch Verständnis. Weniger hab ich das in Umfang und Aufbau der DLCs. CoO und Warmind waren echt peinlich. Hier ist der Content selbst das Problem. Mit Forsaken haben sie aber bewiesen, dass sie es noch drauf haben.

Einen Kino-Film mit Games zu vergleichen, ist wie Äpfel und Birnen zu vergleichen. Du vergisst, dass du dir den Film an einem anderem Ort ansiehst, hier fließt in den Preis nicht nur das Geld für die Produktion sondern auch für das Kino selbst mit ein.

Qualität ist auch hier die Frage. Zeit ist relativ. Ein guter Film, der mich über 2 Stunden richtig von den Socken haut, kann mich mehr begeistern als sehr viele der heutigen AAA-Titel, bei denen ich über 40h brauche, um sie durch zu spielen. Das selbe gilt für verdammt gute Spiele. Zeit ist nicht gleich Qualität.

Am Ende haben wir als Nutzer diesen Markt geschaffen. Wenn nicht genug bereit wären, die Lootboxen zu kaufen, dann würde das auch keiner machen. Ich sag nur, die Spieleentwicklung hat sich verändert und nicht unbedingt nur zum positiven. Die Entwickler/Publisher sind da aber nicht alleine dran schuld.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Bei dem Spiel ist ja klar, dass es stetig erweitert wird. Ich habe ein fertiges Spiel bekommen und keinen Early Access. Klar kommen mit den Seasons neue Helden, aber die sehe ich als Erweiterung an und sind auch kostenlos. Da unterstütze ich dann gerne das Spiel.

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Ansichtssache. Ich als alte fashion hoe liebe skins, egal ob in einem F2P oder B2P Titel grin

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Ist ja auch jedem überlassen. Ich bin erst seit Fortnite überhaupt interessiert an Skins, hätte nie gedacht das mich sowas mal juckt grin
Was ich jedoch nicht so dolle finde, ist die einführung von ZB. nem Battlepass bei B2P spielen. Progressions Elemente sollten bei B2P immer schon Teil des Spiels sein und nicht noch on Top gesetzt werden.

Dukuu
1 Jahr zuvor

„Beide Spiele seien „only Online Shooter.“ Die machten sich doch selbst Konkurrenz.“

Unfasslich welchen Stuss manche Leute von sich geben. In welchem verqueren Spiegeluniversum machen sich Anthem und Apex Konkurrenz? Zwei vollkommen verschiedene Spiele, die nichts, aber auch gar nichts gemeinsam haben.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Außer nicht gleichzeitig gespielt werden zu können.???? Auf dieser Ebene konkurriert übrigens die gesamte Unterhaltungsindustrie. Ansonsten gebe ich dir Recht.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Screen Time ist das Zauberwort. Habe aber auch das Gefühl das es immer mehr wird was man an Hoch qualitativen Angeboten für den Bildschirm hat.

Paulo De Jesus
Paulo De Jesus
1 Jahr zuvor

Das finde ich auch. Der ein ist reiner Pop andere pve.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Ich denke, da geht es vor allem um Aufmerksamkeit/Hype.

Battlefield 5 hatte ja auch nichts mit Red Dead Redemption 2 gemein – trotzdem wollte EA dem ausweichen, weil es halt alle Aufmerksamkeit auf sich zieht in dem Zeitraum des Release.

Dukuu
1 Jahr zuvor

RDR2 wurde allerdings so dermaßen gehyped, wie kaum ein anderes Spiel 2018. Diesbezüglich kann Anthem nicht ganz mithalten und Apex generiert gerade so eine Art Überraschungs-Hype. Keines der beiden Spiele ist eine übermächtige Marke, die alles andere um sich herum auffressen wird. RDR2 ist das allerdings schon.

Ansonsten sind beide Spiele so unterschiedlich, dass sie sich kaum gegenseitig kannibalisieren.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Klar stehen die in einem Spannungsfeld. So wie mein PC im Spannungsfeld zum Fallschirmspringen, Tauchen, Netflix, Spazieren gehen und vielen anderen Dingen steht. Mein Tag hat nur 24 Stunden. Davon geht ein Großteil für andere Dinge drauf. Das was vom Tag übrig bleibt, werde ich auf gewisse Aktivitäten verteilen müssen und entweder mache ich dann alles ein bisschen oder weniges intensiv.

Und ich spiele nicht nur ein Gerne sondern verschiedene. Runden Strategie, Echtzeit Strategie, Shooter, RPGs und so weiter. Und das Kriterium ist nicht: tausche ich ein Shooter gegen einen besseren, sondern welche Aktivität fesselt mich mehr als eine andere.

Und wenn ich lieber Spazieren gehe, als ein schlechtes Spiel zu spielen, ist die Entscheidung gefallen. Und wenn ich lieber ein gutes Strategie-Game als einen schlechten Shooter spiele, dann auch. Oder umgekehrt.

All diese Optionen konkurieren um meine Aufmerksamkeit, meine Zeit und mein Geld. Damit stehen nicht nur Shooter anderen Shooter gegenüber sondern jeder Shooter mit jeder anderen Freizeitaktivität, die ich alternativ betreiben könnte. Der Wettbewerb besteht zwischen Freizeitangeboten. Und bei machen Menschen besteht sogar ein Wettbewerb zwischen Arbeit vs Freizeit vs Freizeit.

Selbstverständlich gibt es gewisse Fokusgruppen, welche mein Angebot direkter ansprechen und eventuell hauptsächlich Shooter spielen, während es Gruppen gibt, die niemals einen Shooter spielen. Das ändert am grundsätzlichen Spannungsfeld jedoch wenig.

Dukuu
1 Jahr zuvor

Du hast da sicherlich recht, aber so gesehen gäbe es ja gar keinen guten Release Termin. Irgendwas ist immer smile Die Publisher können also höchstens versuchen anderen Mega-Hype-Titeln aus dem Weg zu gehen. Das Apex so einschlagen würde, war aber auch nicht abzusehen. Dennoch glaube ich, dass darüber hinaus Apex und Anthem einfach auch so dermaßen unterschiedlich sind, dass die sich nicht gegenseitig killen.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Das glaube ich auch nicht grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.