Weltraum-MMO Dual Universe startet Beta vor Star Citizen – Will keinen Vergleich

Das Weltraum-MMO Dual Universe plant mit einer Beta im Sommer den nächsten Schritt in Richtung Release. Die Entwickler gaben Einblick in ihre Pläne.

Wann startet die Beta? Die Dual Universe Beta wird laut Entwickler-Aussagen am 27. August starten. Damit halte man sich an die Roadmap, die für die einzelnen Release-Schritte vorgesehen sind. Der Release des Hauptspiels ist derweil für 2021 geplant.

Auch ein anderes, groß angelegtes Weltraum-MMO hatte für den Sommer eigentlich einen Beta-Release geplant: Das Mammutprojekt Star Citizen wollte eigentlich noch in diesem Sommer seine mit Stars gespickte Einzelspieler-Kampagne „Squadron 42“ in die Beta schicken. Allerdings kam es, wie schon öfter bei Star Citizen, zu Verzögerungen.

In dieser Hinsicht scheint sich Dual Universe – das mit bisher vier Jahren in Entwicklung insgesamt noch nicht so lange in Arbeit ist – von Star Citizen zu unterscheiden. Generell soll das Weltraum-MMO aber wenig mit Star Citizen gemein haben.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Auch ein neuer Trailer wurde gezeigt

Space-Minecraft? Das steckt in Dual Universe

Dual Universe bietet viel Freiheit: Wie J.C. Baillie von Novaquark, der treibende Kopf hinter Dual Universe, im Gespräch mit „GameSpot“ erklärte, unterscheidet sich Dual Universe in vielen Punkten von anderen Space-MMOs wie EVE Online oder eben Star Citizen.

Es gebe zwar Ähnlichkeiten – es handele sich um ein MMORPG im Weltraum, mit vielen Planeten – aber da hören die Vergleiche laut Baillie schon auf. Der Schlüssel zu Dual Universe sei folgender:

Alle Spieler spielen zur selben Zeit in der selben Welt. Ich rede von potentiell Millionen von Leuten, die sich dieselbe Welt teilen.

Durch diese einzige, persistente und niemals anhaltende Realität, entstehe durch die Spieler eine ganz eigene Weltraum-Zivilisation. In diesem Umfang habe es das noch nie gegeben, sagt Baillie. Spieler sollen völlig frei Ressourcen auf dem Planeten abbauen können – theoretisch könnt ihr sogar ganze Monde abtragen. Damit könnt ihr dann schaffen, worauf ihr gerade Lust habt. Zum Beispiel:

  • Raumschiffe
  • Raumstationen
  • Ganze Städte

Baillie vergleicht das Spiel insgesamt eher mit Minecraft als mit Star Citizen – auch, wenn die Grafik natürlich komplett anders aufgebaut sei.

Dazu kommt der völlig freie Markt, auf dem man seine Werke und Ressourcen verkaufen kann. Oder man legt sich eben das zu, was einem selbst fehlt. So soll eine eigene Wirtschaft entstehen, die das Spiel antreibt.

Der Markt erlaubt Spezialisierung. Wir erwarten nicht, dass jeder jeden Aspekt des Spiels spielt. Du kannst ein Pirat sein, der Schiffe fliegt, andere Schiffe zerstört, neuen Kram klaut und so dein Geld verdienen. Du baust vielleicht nicht gerne Schiffe – darum kannst du sie auf dem Markt kaufen. 

Dann wiederum kann man sich auch mit anders spezialisierten Spielern zusammentun, um neue Werke zu schaffen: „Es wird schwer, ganz allein Materialien aus dem Boden zu holen und sie auf dein Mutterschiff zu kriegen. Es ist wie in der realen Welt, niemand baut ein iPhone alleine. Du kaufst, was du nicht kriegst.“ Der Preis wird dabei über Angebot und Nachfrage geregelt.

Dual Universe
In Dual Universe sollt ihr alle Freiheiten haben

Beta testen – so kann man mitmachen

Ein anderes Spiel für jeden: Am Ende soll jeder Spieler seinen eigenen Weg gehen, sagt Baillie: „Vielleicht willst du reich sein. Vielleicht willst du Macht, vielleicht willst du gefürchtet sein. Vielleicht willst du einfach allein sein und schöne Sachen bauen. Es liegt an dir, deinen Weg zu finden. „

Schon ab Sommer kann man anfangen, genau das auszutesten. Die Beta startet am 27. August und ist für Alpha-Backer kostenlos. Neue Spieler in der Beta müssen einen Monatsbeitrag von 6,99 Dollar zahlen. So viel wird das Spiel auch nach dem offiziellen Release kosten.

Außerdem wird es vergünstigte Pakete für mehrere Monate geben:

  • 3 Monate – 20,97 Dollar
  • 6 Monate – 38,45 Dollar
  • 12 Monate – 69,90 Dollar

Neben den monatlichen Gebühren sind auch vereinzelte Mikrotransaktionen für Cosmetics geplant, aber erst nach dem offiziellen Release.

Ihr sucht nach weiteren MMOs im Weltraum, die ihr ausprobieren könnt? Dann gibt es 2020 neben Dual Universe und Star Citizen jede Menge Futter für euch. Hier findet ihr einige MMO-Alternativen, wenn es euch in den Weltraum zieht.

Quelle(n): GameSpot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!

19
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
BiGEdge
18 Tage zuvor

Schade dass in diesen Artikel nicht viel mehr Arbeit gesteckt wurde.
Der Großteil an Zitaten der Entwickler und Fakten wurde bereits so vor einem Jahr im Gamestar+ Artikel erwähnt.
Das Gute, es ist alles noch gültig. Die beta startet am 27. August und wird 6.99/ Monat kosten.

Ansonsten spiele ich selbst DU (Dual Universe) seit 3 Jahren in der Alpha und es hält alles was es verspricht.
Es ist „kein“ klassisches MMO, denn die Entwickler geben nur die 3D Bau tools, und die Welten mit ihren Resourcen vor.
Alle Quests, alle Aktivitäten kommen von Spielern und wer eher unsozialer Einzelgänger ist hat in diesem MMO sicherlich nicht viel Spass. Hier geht es darum gemeinsam mit zur Zeit noch knapp über 51.000 Anderen eine Neue Welt aufzubauen. Von Grund auf!
DU ist das Beste aus EVE Online, Satisfactory, Kerbal Space Program und Everquest Landmark.
Wen auch nur eines dieser Games anspricht wird mit DU wie ich auch viele tausend Stunden verbringen.
Dieses Game ist nur für Leute mit einer Idee, was man in dieser Sandbox Welt machen kann, oder für diejenigen, die den Plänen dieser Visionäre folgen möchten.
Wer ideenbefreiter Kreativleghasteniker ohne Social skills ist, der hat hier wenig chancen Spass zu haben.

Für alle anderen!
Vorsicht dieses Game macht Süchtig!!!

Wir sehen uns auf Alioth o/
Just DU it !

Euer BiGEdge

Xhnnas
27 Tage zuvor

Also ich hab es ausprobiert… Ehrlich, ich unterstütze gerne neue Spiele, aber dass hier ist einfach nur schlecht. Ich habe selten 60€ so hinterher getrauert wie hier. Da hätte es mehr Spaß gemacht die 60€ zu nehmen und auf Rot zu setzen und Schwarz gewinnt.

Ähre
27 Tage zuvor

Na das klingt ja super 😅

Dunarii
27 Tage zuvor

Geht mir auchso, gucke zur beta nochmal rein aber erwarte da nichts mehr.

Nomad
27 Tage zuvor

was war denn so schlecht?

fabsch412
27 Tage zuvor

Kann ich jetzt nicht wirklich zu relaten

Ein-Tester
27 Tage zuvor

Hab das Teil auch in der aktuellen Alpha ausprobiert und spätestens in der Beta wird es von den Spiele Zeitschriften „in der Luft zerrissen“.
Es ist kein „MMO“ aus meiner Sicht, einige Punkte dazu.
Erstens: Keinerlei „NPC“ oder andere von Computer gesteuerten Elemente/Lebensformen.
Zweitens: „Sterile/Statische Welt“. (von „selbst“ ändert sich nichts. Die Spieler verändern.)
Drittens: Kein „Aufgaben“ System, nix mit „Quests“ oder dergleichen. Kein „Loot“/“Beute“ System.
Es ist eine „Leere“ Virtuelle Welt im All mit „leblosen“ Planeten. Man startet mit quasi „nichts“.

Wer also keine Lust hat auf „Sand Boxing“ aller Minecraft, wobei einem hier eben nicht „alles“ frei verfügbar ist,
der wird sich schnell Langweilen…
Es ist wieder mal ein Spiel von Entwicklern die völlig an der Realität vorbeisausen, leider.
Potenzial wäre da, Konzept völlig daneben…
Meine Meinung. 😊

N0ma
27 Tage zuvor

Ohne Wertung jetzt mal, aber deshalb der Name Sandbox. Und Minecraft hat ja recht viele Anhänger.

Die leere Welt wird natürlich voller sobald da Leute spielen. Das Problem was dabei auftauchen kann, je nachdem wieviel da spielen kanns passieren man sieht da keinen oder man kann keine 3 meter alleine fliegen. Henne / Ei. Wie voll war EvE am Tag 1, wahrscheinlich noch leerer weil auf Planeten keine Landung.

Denke das Konzept passt schon, NPC würden da keinen Sinn machen, ausser fürs Flair. Ob da genug Leute zusammenkommen damits funktioniert ist natürlich die andere Frage. Unter ner bestimmten Menge kippt das Konzept, da liegt ein potentielles Problem.

Platzhalter
Platzhalter
27 Tage zuvor

da bin ich mit meinem „No Man Sky“ (Am Anfang) Vergleich noch gut dabei

Caliino
26 Tage zuvor

Dir ist bewusst dass deine angesprochenen Punkte rein gar nichts mit „MMO“ zu tun haben oder?

„MMO“ oder auch „Massively Multiplayer Online“ = Viele Spieler können es gleichzeitig über Internet spielen, nicht mehr und nicht weniger.

Das was du aufzählst ist genau das Gegenteil von „Sandbox“ und – welch Wunder – genau das will Dual Universe sein! Ist ja nicht so als dass es auch so vom Entwickler zitiert wurde…..
„Sandbox“ = der Spieler entscheidet was er macht und kreiert seinen Content primär selbst.

Ein-Tester
26 Tage zuvor

Ja, MMO war etwas zu allgemein formuliert.
Eigentlich wollte ich eher den Bezug auf die bisherigen „Klassischen“ MMO´s da draußen setzen.
Also spiele wie, WoW / TESO / Guildwars / ArcheAge ,.. etc…
Es ist Sandbox ja, nur wird immer so berichtet als wäre es eine „Lebendige Welt“ in der immer irgendwo was los ist. Die Videos und Bilder, die nach außen vermittelt werden, sind auch irreführend.

Captain Bimmelsack
27 Tage zuvor

Generell soll das Weltraum-MMO aber wenig mit Star Citizen gemein haben.

Und deshalb ist jeder Vergleich im Text und im Titel einfach nur Blödsinn.

Schuhmann
27 Tage zuvor

Du meinst, weil die Aussage des Entwicklers absolut korrekt ist und daher jeden Vergleich verbietet? Cool.

Wir haben Dual Universe btw. schon häufiger mit Star Citizen verglichen:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.


Link zum externen Inhalt

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.


Link zum externen Inhalt

So machen das übrigens auch x andere Seiten und Spieler, weil es einfach total nahe liegt.

Der Vergleich von Dual Universe mit EVE Online, Elite Dangerous und Star Citizen liegt auf der Hand, weil die Parallelen zu diesen Titeln eben da und deutlich sind. Natürlich sind die nicht deckungsgleich. Man kann dann immer sagen: „Ja, aber die Dimensionen sind andere“ – aber das ändert doch nichts an der Vergleichbarkeit.

lIIIllIIlllIIlII
27 Tage zuvor

Jedes mal wenn jemand schreibt: „das kann man nicht vergleichen!“ – frage ich mich: öhmm.. habe ich doch gerade gemacht? Scheint wohl doch zu gehen. Oder wird jetzt die Existent des Universums beendet, implodiert jetzt mein Kopf? Oder vielleicht dein Kopf? Wessen Kopf muss implodieren, damit es unmöglich wird?

Ähnliches passiert, wenn mir versucht wird weis zu machen, dass man Äpfel und Birnen nicht miteinander vergleichen kann.

Gemeinsamkeiten: beide gehören zu der Kategorie Obst, beides sind Rosengewächse und beides sind Kernobstgewächsen. beides wird in Deutschland angebaut und verzehrt.

Unterschiede: Birnen sind süßer und haben mehr Kalorien / 100g. Birnen enthalten weniger Säure als Äpfel und werden daher oft besser vertragen. Der Vitamin und Mineralgehalt der beiden Obstsorten ist unterschiedlich. Meistens weist die Birne ein besseres Profil und mehr Ballaststoffe auf.

Funfact: Es gibt eine Birnen-Apfel Kreuzung.

Ja.. was ist denn jetzt passiert? Ich habe zwei unterschiedliche Dinge miteinander verglichen und dabei Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgearbeitet… ja, wie ging das denn jetzt? Das ist ja quasi.. fast.. überhaupt unmöglich.

Schwarze Magie. Zauberei.

Und jetzt wirds richtig mystisch. Ich kann sogar klassenübergreifend vergleichen. Ist Bimmelsack so intelligent wie Schuhmann groß ist? Wie intelligent muss Captain Bimmelsack sein, damit er so intelligent ist wie Schuhmann groß ist?

(Fiktiv) Schuhmann ist 1,84 Meter groß. Schuhmann ist also überdurchschnittlich, aber nicht außergewöhnlich groß.

Damit Bimmelsack so intelligent ist wie Schuhmann groß ist, müsste er also überdurchschnittlich intelligent sein, aber nicht außergewöhnlich. Sein IQ müsste also zwischen 115 und 130 liegen.

Woohhhaa der Wahnsinn, jetzt implodiert mein Kopf ja doch noch, fast.

ZappSaxony
27 Tage zuvor

Also vergleichen kann man prinzipiell alles miteinander, die Frage ist nur, wieviele Gemeinsamkeiten oder Unterschiede man findet. Zumindest ist das ein gutes Werkzeug um schnell jemandem einen Eindruck zu vermitteln, der einen der Vergleichspartner kennt. Ein „so nicht“ ist auch eine hilfreiche Aussage.

Allerdings ist die vergleichende Stelle im Artikel ziemlich unglücklich gewählt/formuliert:

Es gebe zwar Ähnlichkeiten – es handele sich um ein MMORPG im Weltraum, mit vielen Planeten – aber da hören die Vergleiche laut Baillie schon auf. Der Schlüssel zu Dual Universe sei folgender:

Alle Spieler spielen zur selben Zeit in der selben Welt. Ich rede von potentiell Millionen von Leuten, die sich dieselbe Welt teilen.

Was ihr hier als Hauptmerkmal im Kontext von „Vergleich hört auf“ von Dual Universe als Unterschied hervorhebt ist genau die eine Hauptgemeinsamkeit, die es mit Eve Online und Star Citizen verbindet! grin
Sowohl in Eve online als auch im (fertigen) StarCitizen sind alle Spieler in nur einer einzigen Serverinstanz gemeinsam unterwegs.

Daniel
27 Tage zuvor

Generell soll das Weltraum-MMO aber wenig mit Star Citizen gemein haben.

Überholt aber laut Titel Star Citizen. Leute, Leute…

Schuhmann
27 Tage zuvor

Aussage des Entwicklers: „Wir haben nichts mit Star Citizen zu tun, eher wie Minecraft.“
Das ist nicht die Aussage von MeinMMO.

Denn natürlich liegt der Vergleich bei Dual Universe bei „Star Citizen, EVE Online, Elite Danerougs“ und nicht bei Minecraft. Das ist eine Frage, wie man das einordnet.

Wenn du Dual Universe bist, wirst du wahrscheinlich lieber mit Minecraft vergleichen, weil das eine Milliarde Spieler hat.
Aber hast du wirklich das Gefühl: „Hm … jo, stimmt das hat gar nix mit Star Citizen zu tun.?“

BiGEdge
18 Tage zuvor

Jap die Aussage wurde mitte 2019 im Gamestar+ Interview gemacht…
Hängt euch da mal wieder rein.
Ihr verpasst es noch wenn dieses Game EVE Online und danach in 4-5 Jahren Minecraft überholt.
Und ihr hängt wie immer hinterher…
Bissl Elan, bei diesem Projekt aus Europa das Spielegeschichte schreiben wird.
Bisher leider nur 0/8/15 Berichterstattung…

Wichtige Fragen müssen geklärt werden!
Was unterscheidet DU von anderen MMOs?
Warum ist es „nicht“ vergleichbar mit Star Citizen?
Warum hat es das Potenzial um Spielegeschichte zu schreiben?

Leute macht eure Arbeit und berichtet über diesen Knaller!

Platzhalter
Platzhalter
27 Tage zuvor

Alle Spieler spielen zur selben Zeit in der selben Welt. Ich rede von potentiell Millionen von Leuten, die sich dieselbe Welt teilen.

Durch diese einzige, persistente und niemals anhaltende Realität, entstehe durch die Spieler eine ganz eigene Weltraum-Zivilisation. In diesem Umfang habe es das noch nie gegeben, sagt Baillie. Spieler sollen völlig frei Ressourcen auf dem Planeten abbauen können – theoretisch könnt ihr sogar ganze Monde abtragen. Damit könnt ihr dann schaffen, worauf ihr gerade Lust habt. Zum Beispiel:

Raumschiffe
Raumstationen
Ganze Städte

Baillie vergleicht das Spiel insgesamt eher mit Minecraft als mit Star Citizen – auch, wenn die Grafik natürlich komplett anders aufgebaut sei.

Also, um ehrlich zu sein. Mir kam nicht unbedingt Minecraft in den Kopf als ich diese Zeilen gelesen habe, sondern No Men Sky (am Anfang)

Schauen wir mal, wie es sich alles entwickelt. Wenn ich immer noch im „Lockdown“ bin, werde ich es sicher probieren wollen sonst fällt mir die Decke auf dem Kopf

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.