The Division 2: Agenten wechseln lieber Clan, als nach Gear zu farmen – Doch warum?

Bei The Division 2 berichten in letzter Zeit immer mehr Spieler davon, dass sie häufig die Clans wechseln, um an bessere Ausrüstung zu kommen. Was hat es damit auf sich und warum ist das für viele offenbar attraktiver, als nach Ausrüstung im Spiel zu farmen?

Deshalb lohnen sich Clans: In The Division 2 können sich Spieler in Clans organisieren. Diese bieten allerlei zusätzliche Vorteile, wie einen eigenen Social Space oder besondere Belohnungen.

Ein weiteres nützliches Clan-Feature ist der Clan-Händler. Dieser hat ab und an echt gute Ausrüstung mit Spitzenwerten dabei, die Euch bei Euren Builds weiterbringen kann.

Warum überhaupt Clan-Wechsel? Das Angebot des Clan-Händlers richtet sich nach dem Level des jeweiligen Clans. So bekommen Spieler in einem Level-30-Clan eine andere Produkt-Palette geboten als beispielsweise in einem Clan auf Level 26.

The-Division-2-Sniper

Das Problem dabei: Für Clans mit niedrigerer Stufe hat der Händler manchmal absolute Must-Haves mit Spitzen-Werten dabei, die für Mitglieder eines Clans auf Maximal-Level jedoch unerreichbar sind – es sei denn, sie verlassen ihren Clan und suchen sich einen neuen mit entsprechend niedrigem Level, um an das Wunsch-Item zu kommen.

Warum ist das attraktiver, als nach Ausrüstung im Spiel zu farmen? In einem Reddit-Beitrag klagte der User _Sense_ über genau dieses Phänomen sein Leid und erklärte, dass er nicht mehr nach Gear im Spiel farmt, sondern im Prinzip nur noch das Clan-Hopping nutzt, um an bessere Ausrüstung zu kommen.

_Sense_ hätte schon über 800 Stunden in das Spiel gesteckt und bisher sind für ihn nirgendwo Items mit Werten wie beispielsweise +30% Rüstung, über +1.000 Skill-Power oder +15% Waffenschaden gedroppt. Doch wie bekommt er Items mit solchen Spitzenwerten bei guten Talenten? Indem er seinen Clan verlässt und einen niederstufigen Clan-Händler aufsucht.

Allein dieser Vorgang sei jedes Mal bereits nervig genug – gerade, wenn das so gut wie alle Clan-Mitglieder machen. Doch es sei immer noch viel einfacher, als solche Ausrüstung durch Spielen zusammenzufarmen. Und genau das sei das Problem. Er würde auch lieber farmen, doch in den 800 Stunden hat er eines gelernt – nämlich, dass er im Spiel im Prinzip keine Chance auf so gute Werte hat. Deshalb kauft er sich dort möglichst viele Exemplare der Spitzenausrüstung zusammen und bunkert sie für weitere Builds.

Was sagen die Spieler zu diesem Phänomen? Mit seiner Schilderung steht _Sense_ offenbar nicht allein da – viele Spieler pflichten ihm in den Kommentaren und über Upvotes bei. The Division 2 hätte definitiv ein Problem mit dem Loot. Alleine, dass Max-Level-Clans schlechtere Items bekommen als Clans mit niedriger Stufe, sei ein Unding.

Die Entwickler hätten zudem immer wieder das Endgame hervorgehoben, doch es sollte nicht nur daraus bestehen, zum Clan-Händler zu laufen und sich dort gute Rolls abzuholen. So sei es eher ein Shopping-Simulator.

The-Division-2-Invasion

Einige betonen zudem, dass dies nicht das einzige schwere Problem im Hinblick auf Loot sei. Generell müsste sich dort einiges tun. Denn für so manch einen Agenten ist beispielsweise die Ausrüstung im Prinzip nebensächlich. Auch ohne perfekte Builds kann man jeden Content des Spiels bestreiten und meistern – egal, was für Ausrüstung man dabei hat. Die Jagd nach Upgrades sei in so einem Zustand komplett belanglos.

Manche Fans, die grundsätzlich Interesse an Builds hätten, betonen, dass auch sie manchmal entnervt die Jagd nach besserer Ausrüstung aufgeben, da es einfach zu viele Werte und Parameter sind, die es zu berücksichtigen gilt und die Jagd danach durch das zu starke RNG zusätzlich erschwert wird.

Wie seht Ihr diese Sache? Betreibt auch Ihr Clan-Hopping? Was haltet Ihr vom Loot in The Division 2 und dass man einige der besten Rolls eher durch Händler bekommt als durch Spielen? Oder habt Ihr da andere Erfahrungen gemacht?

Das ist jetzt bei The Division 2 mit Episode 1 neu – Lohnt sich eine Rückkehr?
Quelle(n): Reddit, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

22
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lemac
Lemac
11 Monate zuvor

Mittlerweile ist meins (TD2)auch verkauft.
Also von daher:Alles gut

Xur_geh_in_Rente!
Xur_geh_in_Rente!
11 Monate zuvor

OT: Kennt sich einer mit den Clusterminen aus? Hab mir da so einen Hybrid gebastelt der mir Laune macht nur bin ich mir da bei den Zusatzminen Mods nicht so sicher was effektiver ist…?
Hab da jetzt irgendwas mit 10 Minen nur weis ich nicht ob der Schaden da aufgeteilt wird auf die 10 bzw. es effektiver ist den Mod mit 6 extra gegen zusätzlichen Schaden auszutauschen? Na ja von den 10 Minen macht die Hälfte eh was sie will, von daher könnten ja 4 reichen nur mit mehr Schaden…

BavEagle
BavEagle
11 Monate zuvor

Tausch die Mod gegen eine Mod mit extra Schaden, warum ?
Jede Clustermine sucht sich 1 eigenes Ziel, hast Du also z.B. 10 Minen aber nur 5 Gegner, begeht die Hälfte Deiner Minen „Selbstmord“ und verursacht maximal noch Kollateralschaden. Wird hoffentlich irgendwann mal gefixt (siehe reddit-Einträge), kannst Du aber gern auch mal selber ausprobieren bzw. deshalb macht die Hälfte eh was sie will wink Persönlich bevorzuge ich maximal 6 Minen, das reicht auch bei größeren Gegneransammlungen.

Xur_geh_in_Rente!
Xur_geh_in_Rente!
11 Monate zuvor

Habs mir schon gedacht…ist immer Situationsabhängig…muss ich mal Testen…in der Gruppe war das schon von Vorteil bei irgendwelchen Massen in unübersichtlichen Bereichen um die einfach zu Spotten…wäre natürlich Super wenn sich die Herrenlosen Minen auch auf die Ziele stürzen würden…

BavEagle
BavEagle
11 Monate zuvor

Wenn sich die Gegner mal wieder im letzten Eck verstecken, hab ich die Minen auch schon zum Spotten zweckentfremdet wink allerdings solo, im Team übernimmt bei uns das Spotten unser Wahrer Patriot smile
Ob sich demnächst herrenlose Minen ebenfalls Ziele suchen, steht noch in den Sternen. Bitten um einen Patch gibt’s bereits genügende, aber derzeit haben andere, größere Probleme hoffentlich höhere Dringlichkeit wink

Psycheater
Psycheater
11 Monate zuvor

Ich spiele aktuell einfach kein TD 2 mehr ????????‍♂️
Problem gelöst

Scaver
Scaver
11 Monate zuvor

Zwar ist TD2 ein Loot Shooter und soll es auch bleiben. Aber das Loot System muss überarbeitet werden.
Weder Skill noch Zeitinvestition werden belohnt. Es kommt alleine aufs Glück an. So haben manche nach einem Monat auf 500 (fast) schon alle Items mit (annähernd) Godrolls und andere werden sie in 2 Jahren nicht mal in die Nähe kommen.

Ich halte in einem Lootshooter jetzt auch nicht so viel von Händlern, die das beste Gear verkaufen. Aber wenn diese Items dann teuer genug sind und sie ein permanentes Angebot wären, dann müsste man immer noc hviel Zeit aufbringen, kann mit Loot Glück schneller ans Ziel kommen, aber wenn man nie Glück hat, trotzdem irgendwann zum Ergebnis kommen.

WoW ist nun kein Loot Shooter, aber da gibt es ein ähnliches System.
Wer Mythic Plus Dungeons läuft bekommt Items. Was für welche, ist Random, wie gut die Items sind (Itemlevel)) hängt davon ab, wie schwer der Dungeon war.
Trotzdem sind die meisten Items für viele Spieler Müll oder schlicht immer nur 3, Wahl.
Diese Items kann man „zerstören“ (über ein bestimtes System) und bekommt dafür eine gewisse Menge an einer bestimmten Währung. Um so höher das Itemlevel ist, um so mehr bekommt man.
Und dann ist da ein Händler, der für einen moderaten Preis Tokens verkauft (z.B. für Kopf, Brust etc.) die man kaufen kann und Random ein Item raus kommt. Oder man kann für einen vielfach höheren Preis sich direkt das passende Item kaufen.
Man muss also den Content spielen und am Ende kann man umgerechnet einige Dutzend bis Hundert Items (je nach Schwierigkeitsgrad der Dungeons) die Müll waren, dann EIN passendes Item kaufen.
Man kürzt damit also Quais nichts ab. Drop Glück geht immer noch wesentlich schneller. Aber wenn das ausbleibt, hat man eine Mechanik die dafür sorgt, dass man irgendwann aber auf jeden Fall an seine Items kommt.

Das oder ein ähnliches System könnte auch in TD2 super funktionieren. Man darf halt nichts „hinterhergeworfen“ bekommen… in einem Loot Shooter muss man es sich schon erarbeiten bzw. erlooten. Aber wenn halt nicht das passende Item dabei ist, sollte man z.B. irgendwie Hundert unpassende Items in ein passendes Item tauschen können.
Ginge z.B. über Projekte. Spende z.B. 20 Items auf GS 500 für jeden Slot (also im Projekt, 20x Brust, 20x Knieschoner, 20x Rucksack usw.) und bekomme 1 Gutschein und für den Gutschein kann man sich ein Item aussuchen mit passenden Stats.
Um das Projekt zu füllen, braucht man schon einige Zeit… aber man hat ein garantiertes Ziel vor Augen. Das Wissen, irgendwann für die Mühen auch belohnt zu werden.
Und nein, in einem Loot Shooter ist nicht der Weg das Ziel!

Chris Lange
Chris Lange
11 Monate zuvor

Dein Vorschlag ist zwar nicht schlecht aber bedenke das diese Möglichkeit zu einfach wäre. Nehmen wir mal das Jefferson Trade Center zu zweit auf herausfordernd und mit bisschen skill läuft man das ganz locker auf 10min und bekommt ca 25 Items… Nehmen wir die Mods,Waffen und alles unter GS500 raus, haben wir immer noch ca 10 Items… macht man das also 12mal also 2h Arbeit hat man theoretisch für jeden Slot das perfekte Item…..
Im Grunde gibt es 2 große Probleme in der Hinsicht bei TD2…
1. Es gibt keinen Content wofür man überhaupt Farmen muss, da man selbst mit Random asrüstund den Raid oder heroische Quest locker packt….
2. Durch die extrem vielen Faktoren des Lootes, ist es fast unmöglich das gewünschte Item zu bekommen….

Die beste Möglichkeit für Punkt 2 ist denke ich mal das man den dropp so anpasst das es mit der Schwierigkeit skaliert, sprich spielst du eine Mission auf Story Mode ist der Max droppt auf Rüstung% bei 10 während der mindest dropp bei heroisch bei 20% liegt (nur irg Random werte)
Zudem sollte man gewisse Attribute als „passive“ Attribute umschreiben, sodass man 2werte rekalibrieren kann. Sprich auf einer Rüstung 30%Rüstung und 20% skill hase, während passiv z.bsp dann + xLebenspunkte bringt…. so in etwa könnte es ablaufen.
Punkt 1 ist aber bei weitem schwieriger zu gestalten…. insgesamt ist das Game ab endgame zu einfach. Man hat keinen endgame Content und die offene Welt ist zwar recht nett zum anschauen aber die Gegner sind zu schwach… Auch wenn man gerne builds baut hat es wenig Sinn das wirklich zu machen und in sowas seine Zeit zu investieren da es schlicht keinen Grund gibt…

Marko Janowitz
Marko Janowitz
11 Monate zuvor

Hallo Division 2 Mitglieder !!!
wir sind Die Bad Boys und sind auf der Suche nach aktiven PlayStation Spielern. Wir sind ein aktiver Clan und sehen Division 2 nur als ein Spiel und das sollte bei dir auch so sein.
Was wir bieten:
* Einen aktiven Clan der alles mögliche spielt
* Regelmäßige Raids (Auch für Anfänger)
* Keine Zwänge, keine festen Onlinezeiten
* Nette und tolle Mitglieder
*Famielie und Arbeit geht vor
Was wir fordern:
* Mindestalter 18 Jahre (Ausnahmen ggf. möglich)
* Whatsapp Gruppe vorhanden
* Ein Respektvoller Umgang miteinander
(Kein über den andern Lustig machen,
beleidigen, Dissen usw.)
Verstoß der REGEL
*RAUSSCHMISS*
Wir wünschen dir viel Spaß und freuen uns schon auf deine Anfrage. smile
Habt ihr noch fragen dann einfach über meine ID Anschreiben unter Stern06031980

Xur_geh_in_Rente!
Xur_geh_in_Rente!
11 Monate zuvor

Eigentlich würde uns nur 1 Level in unserem Psydoclan fehlen…aber aus Zeitgründen hat mein Mate der jetzt nicht so viel Zockt wie ich und auch nur einen Build spielt…mittlerweile die Karten hin geschmissen nachdem ich ihm das System erklärt habe…Na ja…ich persönlich habe mehrere Builds und Chars und ne Weste mit 15% kann ich nicht wirklich verwerten, weil ja beim umrollen ein cap greift….Hab seit 2 Monaten ne Weste mit 15,5% Damage im Tresor die vor sich hin gammelt grin Ist aus meiner Sicht nicht wirklich ein „Must have“….10 -13% ist viel ausgewogener im Verhältnis, wenn man die Weste zum Rollen benutzen möchte….also nicht bekloppt machen lassen….^^

NO ME3RCY
NO ME3RCY
11 Monate zuvor

Hab’s 1x gemacht und ist mir viel zu blöd das ganze. Zumal ich Clan-Leader bin, musste ich erst die Rechte an wem anderen übertragen und der musste sie später wieder mir übertragen… Was für’n Bullshit!
Ich kann mich nur wie so oft wiederholen: „Warum haben die versucht das Rad neu zu erfinden“? Das ganze Loot-System ist für die Tonne!

Ace Ffm
Ace Ffm
11 Monate zuvor

Bin ich viel zu faul für.

BavEagle
BavEagle
11 Monate zuvor

Zum Clan-Hopping kann ich mich nur wiederholen: einfach nur dämlich.Wenn schon ein Clan-Händler, dann bitte Items mit derart extrem guten Werten für alle Clans. Nur für Max-Level bringt nix, dann joinen zukünftig alle Spieler nur noch derartigen Clans und man kann sich kleinere und eigene Clans komplett schenken. Bessere Items für Clans auf kleinerem Level ist aber natürlich auch absoluter Schwachsinn. Vielleicht als Voraussetzung Clan-Level 10 oder 15, das kann auch jeder kleine und neue Clan relativ schnell und gut erreichen, aber ansonsten dieselben Items für alle Clans. Sonst ist der Clan-Händler genauso für die Tonne wie der Loot.

Das momentane Loot-System mitsamt aller Abhängigkeiten im Gear-System ist aber das existentielle Problem bei TD2 und muß dringendst gelöst werden. Um dies zu verdeutlichen, reichen 2 Sätze aus dem Artikel, welche es klar und unmißverständlich beschreiben:
in den 800 Stunden hat er eines gelernt – nämlich, dass er im Spiel im Prinzip keine Chance auf so gute Werte hat
Manche Fans, die grundsätzlich Interesse an Builds hätten, betonen, dass auch sie manchmal entnervt die Jagd nach besserer Ausrüstung aufgeben, da es einfach zu viele Werte und Parameter sind, die es zu berücksichtigen gilt und die Jagd danach durch das zu starke RNG zusätzlich erschwert wird.
Diese beiden Aussagen kann ich aus eigener langer Spielerfahrung leider nur bestätigen und habe deshalb auch die Jagd nach besserer Ausrüstung aufgegeben. Andere Spieler aus meinem Freundeskreis haben aus diesen Gründen bereits das Spiel komplett aufgegeben und Sorry, kann ich verstehen. Auf Dauer ist solch ein Zustand einfach nicht motivierend sondern frustrierend. Deshalb sollte dieses Problem von Massive schnellstens beseitigt werden und höchste Dringlichkeitsstufe besitzen.

Ich frage mich ebenfalls wie Erzkanzler, warum man nicht einfach das Loot-System von TD1 übernommen hat ? Das wäre die einfachste Lösung gewesen und hätte die Spieler bei Laune gehalten anstatt nun eher umständlich ebenso gute Alternativen zu finden.

ZackZackZack3434
ZackZackZack3434
11 Monate zuvor

Dein Wort in meinem Ohr!

Kas Khrel
Kas Khrel
11 Monate zuvor

Ist es Clanhopping wen die Spieler nur mal eben „kurz“ in nem lowlvl Clan shoppen gehen und dann wieder in ihren alten Clan gehen?
Irgendwie Sinnlos nen Artikel über sowas Sinnlosen wie das zu machen.

Kahr Kahrzwo
Kahr Kahrzwo
11 Monate zuvor

Sorry … ist schon wichtig!!! Weil es viel über die loot dynamic verrät. Und es so, denn wiederspiel wert senkt.

hans huber
hans huber
11 Monate zuvor

Nervt mich langsam auch. Immer wieder das leidige thema loot neu verpackt….
Aber hey, über irgendwas muss mmmo ja schreiben, gibt ja sonst nix neues bei td2 ????????‍♂️

N3v3rn3ss
N3v3rn3ss
11 Monate zuvor

Ich kann’s nur immer wieder sagen, Händler haben in Loot-Games einfach nichts zu suchen. Die widersprechen komplett dem Sinn des Genres.

Wenn man sich sein Gear zusammen kauft, braucht man das Spiel eigentlich auch nicht spielen. „Shopping-Simulator“ trifft’s da ganz gut.

Kahr Kahrzwo
Kahr Kahrzwo
11 Monate zuvor

Händler waren schon immer cool….
Erinnere dich mal an die alten rpg’s….

TheD
TheD
11 Monate zuvor

Ich habe es bei einem anderen Artikel schon mal geschrieben.

Wenn die Sets selbst bei schlechten Rolls einen wirklichen Bonus bringen würden, wie bei Diablo 3, dann würde es Sinn machen diese zu farmen und dann optimieren zu wollen. Aber wie im Artikel hier geschrieben, schafft man auch alles ohne die Sets. Warum also die Arbeit machen.

Zudem ist es auch wie o.g. sehr schwer bei so vielen Variablen je Artikel etwas gutes zu finden, von dem man dann nur 1 umrollen darf.

Daher finde ich die Vorgehensweise bei Borderlands 3 gut. Warum neu erfinden, wenn man nur neuen Inhalt für das bewährte möchte?! Dazu kleine Updates und fertig ist der neue Teil.

BavEagle
BavEagle
11 Monate zuvor

Warum also die Arbeit machen.
Theoretisch, weil man auch mal ganz gerne einen ganz persönlichen Build spielen würde und/oder andere Builds selber austesten möchte. Praktisch aufgrund der Umstände dann tatsächlich leider nahezu nicht möglich und ja, wie im Artikel geschildert gibt man’s irgendwann auf.

Zudem ist es auch wie o.g. sehr schwer bei so vielen Variablen je Artikel etwas gutes zu finden, von dem man dann nur 1 umrollen darf.
Ich verstehe immer noch nicht, warum man nicht wenigstens 1 Talent und 1 Attribut rollen darf. Allein diese Änderung würde einige Items doch noch nützlich machen. Aufgrund der ganzen anderen Werte und deren Abhängigkeiten wären optimale und wirklich gute Items immer noch schwer genug zu finden und auch beim Craften vom Zufall abhängig.

Warum man bewährte gute Features aus TD1 nicht übernommen hat sondern mit TD2 „das Rad neu erfinden mußte“, nur damit es nun „eckig“ läuft, das wissen aber wohl auch nur die Entwickler.

Erzkanzler
11 Monate zuvor

Leider wahr.

Sind zwei verschiedene Themengebiete.
Die Clanhändler-Problematik ist einfach hirnlos. Erst erzählt uns Massive für den Raid soll man doch einfach seinen tollen eingespielten Clan nutzen und darum gäbe es kein Matchmaking. Andererseits gibt es dann beim Händler für Clan-Hopper bessere Items die einem ambitionierten Spieler der den Raid spielen will echt helfen würden….

Und wieder frage ich mich, warum man nicht einfach das Loot-System aus Division 1 übernimmt?! Mal ehrlich was hat Massive geritten da jetzt unbedingt alles anders machen zu müssen? Wollte man nicht als Division 1.5 dastehen und hat deswegen einfach alle guten Idee des Vorgängers durch „neue“ ausgetauscht?

Wie dem auch sei, ich habe genug Builds die ich ausrüste somit ist die Problematik für mich nicht so akut. Wenn jemand aber nur einen Build spielt, kann ich den Frust schon verstehen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.