Diablo 3 wird endlich attraktiver für Solo-Spieler

Große Änderungen stehen bei Diablo 3 bevor und diese werden das Meta für Solo-Spieler grundlegend und auf Dauer beeinflussen.

Welche Änderungen kommen? In der Vorschau für den neuen Patch 2.7.0 hat das Team von Diablo 3 aufgezeigt, welches Änderungen per Update ins Spiel kommen. Und diese sind vor allem für die Solo-Spieler interessant. Klar gibt es hier und da Buffs und Nerfs, die auch Gruppen-Spieler ansprechen, doch im Fokus stehen die Veränderungen an den Begleitern. Und die sind gravierend.

Blizzard gibt den Begleitern Schuft, Templer und Verzauberin jetzt 14 Item-Slots, um sie auszurüsten. Dazu werden Fähigkeiten überarbeitet, entfernt und neue hinzugefügt. Diablo 3 bringt zu Season 23 die größten Änderungen seit Jahren.

Darum können sich Solo-Spieler freuen

So lief es bisher: Solo-Spieler hatten bisher nicht wirklich eine Auswahl bei den Begleitern (Followern). Eigentlich sollten Schurke, Templer und Verzauberin in den Kämpfen helfen, doch für mehr als einen Ringträger der “Einheit” hats meistens nicht gereicht.

Solo-Spieler waren meist auf sich allein gestellt. Die Begleiter spielten nicht wirklich eine Rolle.

Diablo 3 Begleiter Stadt
Die Begleiter in Diablo 3 stehen bald nicht mehr arbeitslos in der Stadt rum

Das wird jetzt besser: Durch die neusten Änderungen werden die Begleiter wichtig. So wichtig, dass sie wohl von keinem Solo-Spieler mehr ignoriert werden.

  • Ihr könnt ihnen 14 Gegenstände ausrüsten
  • Die legendären Boni der Gegenstände wirken auf euch
  • Neue Fähigkeiten sind sinnvoll im Kampf

Begleiter könnt ihr nicht mehr nur mit Ringen, Relikt, Amulett und Waffen ausrüsten, sondern nun auch mit Schultern, Brustpanzern, Hosen, Handschuhen, Schuhen, Gürteln und Helmen. Das erschafft die neue Möglichkeit, die Follower mit Sets auszurüsten, um euch Set-Boni zu geben.

Das funktioniert mit dem Feature Emanate. Legendäre Boni und Set-Boni auf Begleitern werden euch angerechnet. Das funktioniert bei Cains Set und der Reise der Weisen.

  • Cains Set – 3er Bonus: Wenn ein großer Portalschlüsselstein fallen gelassen wird, besteht eine Chance von 25 %, dass noch ein weiterer fallen gelassen wird.
  • Reise der Weisen – 3er Bonus: Verdoppelt die Menge an fallen gelassenem Atem des Todes.
Diablo 3 Templer Inventar
Bisher konntet ihr den Templer mit diesen Fähigkeiten und 6 Items ausrüsten

Mit diesen Sets seid ihr effektiv beim Farmen unterwegs und müsst dafür nicht das eigene Gear wechseln. Für Solo-Spieler ist das ideal. So müsst ihr nichts an eurem Gear verändern, bleibt gleich stark und sammelt trotzdem mehr Schlüsselsteine und mehr Atem des Todes.

Fazit: Das hat Diablo 3 gebraucht!

Das war schon lange ein Wunsch: In den letzten Seasons veränderte das Team von Diablo im Spiel Kanais Würfel. Aber nur temporär, pro Season. So gab es zum Beispiel 4 Slots in Kanais Würfel oder 3 Slots, die ihr wild durcheinander belegen konntet.

Spieler liebten diese Änderungen und wünschten sie sich für immer. Denn plötzlich konnte man legendäre Boni in Kanais Würfel aktivieren, die man vorher aufgrund der Begrenzungen nicht mit seinem Build vereinbaren konnte.

Mit der Überarbeitung der Begleiter ging Blizzard jetzt einen großen Schritt in Richtung der Fan-Wünsche. Zwar haben sie Kanais Würfel nicht verändert, doch geben jetzt die Möglichkeit, weitere legendäre Boni zu aktivieren.

Vor allem die Solo-Spieler können sich darüber freuen. Denn in Gruppen kann man die Begleiter sowieso nicht mitnehmen. Im Solo-Spiel offenbaren sich jetzt aber ganz neue Möglichkeiten, bei denen die Begleiter beim Pushen der Rangliste helfen.

Das wurde Zeit: So eine wichtige Änderung für Solo-Spieler gab es in Diablo 3 seit langer Zeit nicht. Keine war so gravierend wie diese starke Überarbeitung der Follower. Plötzlich wird das Spielen ohne Freunde viel attraktiver. Spieler können jetzt versuchen, starke Builds im Zusammenspiel mit ihren Begleitern zu erschaffen, um gemeinsam durch die Dungeons zu ziehen und Gegner zu plätten. Das dürfte ein ganz neues Spielgefühl in Diablo 3 werden. Und das kommt 9 Jahre nach Release des Spiels.

Was sagt ihr zu den neusten Änderungen in Diablo 3? Ist das etwas, das ihr gut findet oder seid ihr sowieso immer in einer Gruppe unterwegs und hättet euch für Gruppen mehr Änderungen gewünscht? Schreibt es uns doch hier auf MeinMMO in die Kommentare und tauscht euch mit anderen Spielern darüber aus.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
32
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
curry-meister

also ist das nur aktiv wenn der begleiter auch aktiv ist. bei buffed zB lese ich das nicht raus. da klingt es, als wenn man diese eigenschaften auch im multiplayer hat. generell klingt das thema so schwammig

Sina

gefällt mir, ich spiele diablo lieber allein

Alleachtung

Blizzard hätte mehr verrückte Dinge tun können.
Z.B. dass die Begleiter nicht schon bei einem zweiten Spieler ihre Sachen packen.

Oder 8 Spieler Gruppen zulassen. 😉

Craine

Wenn ich daran denke wie heftig die Lags schon sind bei 4 Spielern denke ich 8 Spieler sind unmöglich bei dem Spiel

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x