Diablo 3: Nur 3 Klassen haben bisher nicht das große Ziel von S19 erreicht

In Diablo 3 haben mittlerweile schon vier Klassen das höchste Nephalemportal von Stufe 150 erfolgreich abgeschlossen. Wer sind die drei Nachzügler und warum haben sie es schwer?

Was ist neu? Nachdem vor knapp zwei Wochen erst zwei Klassen ein Großes Nephalemportal auf Stufe 150 pünktlich abschließen konnten, sind inzwischen weitere Spieler nachgerückt. Überraschend dabei ist, dass sogar der Necromancer jetzt Stufe 150 clearen konnte, obwohl diese Klasse in Season 19 von Diablo 3 niemand so richtig auf dem Schirm hatte.

Das ist jetzt, etwa einen Monat nach Seasonstart, der Zwischenstand:

  1. Barbar – GR 150 mit einer Zeit von ~ 9 Minuten und 6 Sekunden (Diablo-Profil auf eu.diablo3.com)
  2. Kreuzritter – GR 150 mit einer Zeit von ~ 10 Minuten und 51 Sekunden (Diablo-Profil auf eu.diablo3.com)
  3. Totenbeschwörer – GR 150 mit einer Zeit von ~ 14 Minuten und 1 Sekunde (Diablo-Profil auf eu.diablo3.com)
  4. Zauberer – GR 150 mit einer Zeit von ~ 14 Minuten und 31 Sekunden (Diablo-Profil auf eu.diablo3.com)
  5. Mönch – GR 146 mit einer Zeit von 14 Minuten und 35 Sekunden (Diablo-Profil auf eu.diablo3.com)
  6. Dämonenjäger – GR 145 mit einer Zeit von ~ 13 Minuten und 9 Sekunden (Diablo-Profil auf eu.diablo3.com)
  7. Hexendoktor – GR 145 mit einer Zeit von ~ 13 Minuten und 16 Sekunden (Diablo-Profil auf eu.diablo3.com)

Wo bleiben Mönch, Dämonenjäger und Hexendoktor?

Schaffen die Klassen noch GR 150? Es ist davon auszugehen, dass auch Mönch, Dämonenjäger und Hexendoktor in dieser Season noch den erfolgreichen Abschluss eines großen Nephalemportals der Stufe 150 schaffen.

Selbst, wenn die Builds dieser Klassen aktuell nicht so stark wie die der anderen vier sind, ist durch ein hohes Paragonlevel genug Schadensboost dafür vorhanden, diese Schwierigkeit erfolgreich zu absolvieren. Letztendlich ist das also nur eine Zeitfrage.

diablo-3-klassen-dämonenjäger
Für den Dämonenjäger wünschen viele Spieler einen Buff

Season 19 startete am 22. November und sollte, der Erfahrung nach, etwa 3 Monate aktiv sein. Da ist also noch eine Menge Zeit für die Spieler, das Ziel zu erreichen.

Totenbeschwörer und Zauberer überraschen

Was ist überraschend? Als wir am 18. Dezember 2019 in den Bestenlisten von Season 19 in Diablo 3 nachschauten, hatten nur Kreuzritter und Barbaren Stufe 150 im G-Rift geknackt. Die Zauberer lagen zu dem Zeitpunkt auf Platz 4 und Totenbeschwörer auf dem vorletzten, sechsten Platz.

Da war nicht abzusehen, dass der Zauberer plötzlich den Sprung von 141 und der Totenbeschwörer von 133 auf 150 im Nephalemportal so schnell schaffen. Obwohl in der Tier List von Season 19 in Diablo 3 dem Zauberer bereits eine gute Platzierung vorausgesagt wurde.

Diablo 3 Necromancer Titel 2

Der Seasonbuff von S19 spielt hier eine große Rolle bei der Platzierung. Das gekonnte Ausnutzen des Buffs seht ihr auch beim führenden Necromancer. Wir binden euch hier den 150-Run von Kuzohito ein, der zum aktuellen Zeitpunkt (30.12.2019) der stärkste Totenbeschwörer von Season 19 im Softcore ist.

!150Necro 14:01 NECRO SOLO – KUZOHITO von Kuzohito auf www.twitch.tv ansehen

Mit viel Grinding schaffte dieser Spieler es, den Schritt von Level 1 auf 70 in dem Bruchteil einer Sekunde durchzuführen:

Diablo 3: Spieler schafft Level 1-70 in 1 Sekunde, ohne ein Monster zu töten
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Patrick
3 Monate zuvor

Nur!? 3?

Das ist glatt Mal annähernd die Hälfte…..
Komische Wortwahl….

Michael
3 Monate zuvor

Diablo 3: Nur 3 Online-Redaktionen berichten noch über dieses sterbende Spiel einer geldgeilen, seelenlosen Firma.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.