Diablo 3: 2 Klassen führen die Bestenliste von S19 an – Was macht sie gut?

In Diablo 3 führen Barbar und Kreuzritter die europäischen Bestenlisten von Season 19 an. Beide Klassen erreichten Stufe 150 im Großen Nephalemportal. Aber wie schnell sind sie und wie weit liegen die anderen zurück?

Wie sieht es in den Leaderboards aus? Regelmäßig werfen wir einen Blick auf die Bestenlisten von Season 19 in Diablo 3. Man erkennt an den Platzierungen, welche Klasse es gerade leichter haben und welche das Schlusslicht bilden.

Aktuell sieht man:

  • Barbar und Kreuzritter stehen solide an der Spitze
  • Mönch und Zauberer befinden sich im Mittelfeld
  • Totenbeschwörer und Hexendoktor haben die schwächsten ersten Plätze

Ein ähnliches Bild prognostizierte man auch in der Tier-List mit den besten Klassen und Builds in Season 19. Da hat der Zauberer aber wohl noch mehr Potential.

Die aktuelle Rangliste in Season 19 von Diablo 3 – Übersicht im Dezember

Wir schauen uns hier die europäischen Solo-Bestenlisten an, wie man sie zum Stand vom 18. Dezember um 12:00 Uhr auf der Webseite von Diablo 3 finden kann. Dabei geht es um die saisonalen Bestenlisten im Softcore.

Welche Builds werden gespielt? Hinter den Einträgen verlinken wir euch das Profil der Spieler, damit ihr deren Builds einsehen könnt. Bedenkt, dass diese Builds sich inzwischen geändert haben könnten und nicht unbedingt beim Erstellen der Bestzeit angelegt waren.

  1. Kreuzritter – GR 150 mit einer Zeit von ~ 13 Minuten und 28 Sekunden
  2. Barbar – GR 150 mit einer Zeit von ~ 14 Minuten und 46 Sekunden
  3. Mönch – GR 144 mit einer Zeit von ~ 14 Minuten und 32 Sekunden
  4. Zauberer – GR 141 mit einer Zeit von ~ 12 Minuten und 24 Sekunden
  5. Dämonenjäger – GR 136 mit einer Zeit von ~ 12 Minuten und 54 Sekunden
  6. Totenbeschwörer – GR 133 mit einer Zeit von ~ 14 Minuten und 58 Sekunden
  7. Hexendoktor – GR 129 mit einer Zeit von ~ 13 Minuten und 33 Sekunden

Was hat sich verändert? Zuletzt schauten wir Anfang Dezember in die Bestenlisten. Zu der Zeit hatte noch keine Klasse GR-Stufe 150 im Solo erreicht. Außerdem konnte der Zauberer seit dem einen Platz gewinnen und den Dämonenjäger überholen. Auch der Totenbeschwörer zog seit dem am Hexendoktor vorbei.

Den Ranglistenstand vom 3. Dezember in Season 19 bei Diablo 3 findet ihr hier.

Diablo 3 Mönch Platz 1 Zeit Titel

Was ist mit dem Zauberer? In den letzten Seasons von Diablo 3 standen Zauberer immer recht solide in den Solo-Ranglisten auf den vorderen Plätzen. Bisher sieht man in Season 19 ein anderes Bild. Doch in den letzten zwei Wochen konnte die Zauberer-Klasse bereits von GR 130 auf GR 141 vordringen.

Gut möglich, dass die Klasse jetzt noch einen Sprint hinlegt und noch weitere Plätze gutmacht. Die Tier-List zu Season 19 sagte den „Bazook-Wiz“ als eins der stärksten Builds voraus, das aber auch kompliziert zu spielen sei.

Für eine Erschütterung der Rangliste sorgte ein Exploit, mit dem sich Spieler in Windeseile in die Top-Platzierungen der Solo-Rifts mogelten:

Diablo 3: Spieler nutzt Buff von Season 19 für Solo-Rekord – Clever oder Exploit?

Warum sind Barbar und Kreuzritter so gut?

Barbar: Die Klasse hat vor dem Start von Season 19 einige Buffs erhalten, die besonders den Wirbelwind-Barbaren unter die Arme greifen. Durch den Buff von Verwunden schafft man es mit der Klasse schnell in die hohen Regionen der Greater Rifts und farmt dort Paragonpunkte und Gear, um noch weiterzuklettern. Außerdem ist der Build leicht zu verstehen und umzusetzen.

Die Beliebtheit der Wirbelwind-Barbaren in Season 19 zeigte sich auch in unserer Umfrage auf MeinMMO.

Diablo 3 Barbar Artwork

Kreuzritter: Der AOV-Shotgun-Crusader machte sich bereits vor dem Start von Season 19 in den Tier-Lists breit. Auf dem Testserver probierten sich einige Spieler an dem Build und empfanden es für so gut, dass es einer der stärksten Builds in Season 19 werden sollte.

Das Aegis-der-Tapferkeit-Build findet man auch bei den Kreuzrittern in den oberen Rängen der Bestenliste wieder. Das Aegis of Valor-Set fand erst mit dem aktuellen Patch 2.6.7 seinen Einzug ins Spiel und ist aktuell noch sehr stark.

Wie ihr selbst auch mit eurer Gruppe die hohen Bereiche der Großen Nephalemportale bezwingen könnt, zeigt dieser Streamer:

Diablo 3: Gruppe schafft schwierigstes Rift in wenigen Minuten, dank Season Buff
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DoubleYouRandyBe
3 Monate zuvor

Ich bin auf der suche nach einem guten Wiedereinsteigerguide für Diablo 3? Gibt es sowas hier auf Mein-MMO? Zuletzt habe ich D3 zu release des Addons gespielt… Also schon ne Weile her.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.