Destiny 2 hat ein Problem mit fiesen FPS Drops auf dem PC – 3 Tipps, die dagegen helfen können

In Destiny 2 berichten die Spieler auf dem PC seit ein paar Monaten immer wieder über unerklärliche Frame-Drops und Stottern während des Gameplays. Auch teure, erstklassige GPUs können das Spiel nicht überall mit stabilen Frameraten ausführen. Woher kommen die Probleme und was können betroffene Spieler dagegen tun?

Bungie nimmt regelmäßig Änderungen „unter der Motorhaube“ an Destiny 2 vor. Dazu gehörte in der Vergangenheit beispielsweise die verbesserte Beleuchtung in der Europäischen Todeszone oder auf Nessus sowie realistischere Feuer-Effekte beim Hohn. Doch so gut diese Optimierungen aussehen, scheinen sie zusammen mit der Einführung von BattleEye das Problem der FPS-Drops weiter zu verstärken.

Welche Probleme gibt es? Spieler berichten immer häufiger von seltsamen FPS-Drops. Selbst auf erstklassigen High-End-PCs. Während in einigen Gebieten die Framerate konstant hoch bleibt, fällt sie in anderen Gebieten auffällig drastisch ab. Und das, obwohl es auf diesen Locations nicht wirklich etwas gibt, dass so schlechte Leistungen auslösen könnte. Die VRAM-Auslastung bliebe konstant und würde dem Spiel eigentlich noch genügend Luft nach oben bieten.

Jede einzelne Season in Destiny 2 hat bei einigen Spielern die FPS langsam sinken lassen. Über die meisten Einbrüche berichteten Spieler in der Saison des Spleißers und zuletzt zur Einführung des Anti-Cheat-Systems BattlEye.

battleye-cheatergambit2
Ist BattlEye vielleicht an den Problemen schuld?

Ist das Anti-Cheat-System BattlEye schuld? BattlEye hat anscheinend nicht nur die Ladezeiten von Destiny 2 verlängert. Es scheint auch so, als wusste Bungie bereits, dass die Einführung von BattlEye im August 2021 auch zu FPS-Einbrüchen führen wird. In einem Security-Update vor der Veröffentlichtung von BattlEye wies Bungie explizit auf diese Möglichkeit und eventuelle Probleme hin.

Locopoots, ein betroffener Spieler merkt dazu in einem reddit-Thread an:

Ich wusste, dass es aufgrund von Battleye einen leichten Rückgang [der Frames] geben würde, aber ich hätte nicht gedacht, dass es so schlimm sein würde.

BattlEye als Anti-Cheat-Lösung benötigt in der Tat einige, zusätzliche Systemressourcen. Wer Destiny 2 früher beispielsweise noch mit hoher Priorität ausgeführt hat, musste nach dem Update darauf verzichten. Battleye scheint unter anderem diese DLL-Dateien zu blockieren, um Prozessprioritäten zu speichern.

Zum Hintergrund: Um dem Spiel mehr Ressourcen zu geben und seine Leistung zu verbessern, haben einige Spieler im Task-Manager direkt die Priorität von Destiny 2 erhöht. Dies ist mit ein paar Klicks zu bewerkstelligen und deswegen eine einfache Performance-Optimierung. Ob dies nach der Einführung von BattlEye noch funktioniert, ist unklar.

Was sagt Bungie dazu? Im Moment gibt es keine weitere Information von Bungie, ob ein Fix hierfür geplant ist oder nicht. Der Entwickler ist sich des Problems aber anscheinend bewusst. Es ist also nicht auszuschließen, dass Bungie bereits mit BattlEye zusammenarbeitet, um die FPS-Einbrüche von Destiny 2 zu beheben. Wir beobachten das weiterhin und sollte Bungie einen Fix veröffentlichen, werden wir diesen Artikel für euch aktualisieren.

destiny 2 s14_media_screenshot_3
Seit der Season des Spleißers häufen sich die Meldungen der Spieler.

3 Tipps, die in Destiny 2 gegen FPS-Drops helfen können

Was könnte helfen? Betroffene Spieler können derzeit nur versuchen, ihr System anderweitig zu optimieren, um zu verhindern, dass es weiterhin zu Frame-Drops in Destiny 2 kommt.

Methode 1: Passt eure Videoeinstellungen an

Betroffene Spieler empfehlen in den Einstellungen von Destiny 2 die Fenstermodus-Option zu prüfen. Die Ausführung des Spiels als Fenster hat zwar auch Vorteile, doch der Vollbildmodus kann helfen, die Frames zu maximieren. Zudem ist daneben auch die Reduzierung der Schatten-Qualität hilfreich und kann ebenfalls zu einer Verbesserung der Framerate führen.

Methode 2: Löscht eure temporären Dateien

Um Destiny 2-PC-Frame-Drops zu beheben, kann auch ein einfacher Shader-Cache-Aktualisierungs-Fix helfen. Hier bereinigt ihr die temporären Dateien, die von DirectX auf eurer Festplatte gespeichert wurden. Im Anschluss empfiehlt sich eine benutzerdefinierte Neuinstallation des Grafikkarten-Treibers. Dieser Tipp ist übrigens nicht nur bei Destiny 2 hilfreich, sondern funktioniert auch in anderen Spielen.

Freddtor Official Gaming hat hierzu auf YouTube eine gute Anleitung für Destiny 2 bereitgestellt, welche die einzelnen Schritte genau erklärt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Methode 3: Schließt nicht benötigte Programme und optimiert die Windows-Leistungsoptionen

Falls ihr neben Destiny 2 noch weitere Programme laufen habt, empfiehlt sich eine Minimierung. Einige Programme, wie beispielsweise ein geöffneter Browser mit 30 offenen Tabs oder eine Systemüberwachung, beanspruchen viele Systemressourcen. Das führt in Destiny 2 ebenfalls zu Frame-Drops, Rucklern und Spielverzögerungen. Beendet daher alle unnötigen Programme, die vielleicht noch im Hintergrund laufen, wenn ihr Destiny 2 spielt.

Im Anschluss können Spieler noch die Windows-Leistungsoptionen für mehr Destiny-2-Perfomance optimieren. Dies entfernt unter anderem aus Windows die unnötigen Animationen, Fensterschatten und sorgt dafür, dass Fensterinhalte beim Verschieben nicht mehr angezeigt werden.

Das ist bei FPS-Drops allgemein empfehlenswert

Falls ihr eine HDD-Festplatte als Speicherplatz für Destiny 2 verwendet, kann auch das die Spielperformance mindern. HDDs sind normalerweise langsamer als SSDs. Um die FPS von Destiny 2 zu erhöhen und das Spielerlebnis zu verbessern, empfiehlt es sich also, das Spiel auf eine SSD zu installieren oder zu verschieben. Über die Steam-Einstellungen ist das recht problemlos machbar, die Spieldateien von Destiny 2 in einen neuen Steam-Bibliotheksordner zu verschieben.

Es ist übrigens nicht das erste FPS-Problem von Destiny 2: Vorsicht! In Destiny 2 habt ihr Nachteile, wenn eure Hardware zu gut ist

Sind euch die Einbrüche der Framerate in den letzten Monaten auch vermehrt aufgefallen. Habt ihr vielleicht weitere Tipps, welche betroffenen Spielern helfen könnten ihre Frame-Drops zu minimieren? Denkt ihr, die Veröffentlichung von BattlEye hat auch die Performance verschlechtert?

Quelle(n): YouTube, PartitionWizard
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Martin G.

Oder auf Konsole wechseln, den dafür wurden die ja auch gemacht.😉

Antiope

Ne, Danke. Da geb ich mir lieber die Kugel.

Onyxia

True

Onyxia

Lieber Framedrops als an Augenkrebs zu sterben. (Zumindest auf der Ps4.)
Wenn Du dich für die Konsole entschieden hast, dann ist das so, aber ein PC ist multifunktionaler einsetzbar, auch zum Zocken.

Wäre also echt Mega, wenn Du diese Stichelein sein lässt.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Onyxia
Tomas Stefani

Also auf konsole läuft D2 noch beschissener als Duke Nukem Forever.

MikeScader

Abgesehen davon das aktuellste Konsolengeneration nur begrenzt verfügbar ist und dann auch in der Regel zu überteuerten Preisen. Also ich stimme den anderen zu diese Idee ist Grütze.

Tronic48

Ich habe all diese Probleme nicht, warum, weil ich genau das schon immer mache was da als Tipp gesagt wird, bei mir läuft nichts im Hintergrund, genauso Spiele ich immer im Vollbildmodus, und was die Temp Dateien angeht, na was wohl die lösche ich immer in regelmäßigen abständen, eben so wie es sich gehört.

Aber einen Tipp hätte ich da dann doch, der Virtuelle Speicher

Viele oder manche meinen halt das wenn man viel Arbeitsspeicher hat, man den Virtuellen Deaktivieren kann, meiner Meinung nach ein ganz großer Fehler, man sollte diesen Speicher nie komplett Deaktivieren.

Empfehlung heißt da, das 1-3 fache an Virtuellen Speicher, am besten auf einer SSD, was aber noch viel Wichtiger ist, 400-800 MB auf dem C:/ Laufwerk, der ist vor allem wegen der Stabilität Wichtig.

Also, 400-800MB auf dem C:/ Laufwerk, dann das 1-3 fache des vorhandenen RAMs auf eine andere, am besten SSD Platte.

Ich jedenfalls habe das so schon immer so, und noch nie Probleme gehabt.

Aber auch das ist nur ein Tipp, entscheiden muss das jeder für sich, ganz klar.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x