Destiny: Der neueste YouTube-Star ist ein sarkastischer Australier

Der MMO-Shooter Destiny scheint einen neuen YouTube-Star hervorgebracht zu haben. 2017 steht im Zeichen eines sarkastischen Australiers. Der ist so eine Art „Destiny-YouTuber 2.0.“

Die meisten Destiny-YouTuber haben ihren Kanal während der Hochzeit von Destiny wachsen lassen:

  • MoreConsole hatte einen Wachstumsschub mit etwa 30.000 monatlichen Abos Ende 2014, als Destiny begann.
  • Datto legte um The Taken King herum, ab September 2015, kräftig zu, packte monatlich zwischen 40.000 und 60.000 Abos drauf

Aber bei beiden großen Destiny-YouTubern war eigentlich ab 2016, als Destiny die Puste ausging, bis auf wenige Ausnahmen das Wachstum relativ normal.

  • Ganz anders bei YouTuber „Th3Jez“, der legt ausgerechnet in 2017 kräftig zu. Seit April 2017 wächst sein Kanal um 10.000 bis 20.000 Abonnenten monatlich.

Bungie-Interview mit dem australischen Shooting-Star

Geholfen hat vielleicht ein Community-Interview bei Bungie. Im März 2017 hat Th3Jez da erzählt, was ihn zu YouTube inspiriert hat. More Console hätte mal gesagt: „Um erfolgreich auf YouTube zu sein, mach tolle Inhalte und pack deine Persönlichkeit rein.“ Das hätte Th3Jez dazu inspiriert, selbst Content zu schaffen.

Und zwei Jahre später konnte er selbst MoreConsole diese Geschichte erzählen, in einem Außen-Jacuzi inmitten eines Pinienwalds in Amerika, während er das Bungie-Studio besucht hat.

Inspiriert hätten ihn vor allem Gothalien und Professor Broman, die hätten in ihren Kanälen eine freundliche Atmosphäre und damit eine der besten Gaming-Communitys der Welt geschaffen.

Th3Jez

Quelle: Twitter Th3Jez

Mit normalem Content gab’s viele Views, mit Sarkasmus die Abos

Seine Community überzeugt Th3Jez vor allem mit satirischen und hintersinnigen Videos. Mit nur scheinbar emotionsloser, roboterhaft klingender Stimme haut er Sprüche raus, die voll mit Selbstironie und verdammt clever sind.

Erste Erfolge hatte Th3Jez noch mit relativ „normalem“ Destiny-Content, die aber auch schon humorvoll konstruiert waren. Schon Ende 2016 hatten erste Videos über besonders gute Waffen oder Guides zu Jump Puzzles starke Aufruf-Zahlen, von 200.000 oder 300.00 Video-Aufrufen.

destiny-2-goldene-pistole

Während der Zeit wuchs sein Kanal aber noch nicht so stark. Die Leute sahen zwar die Videos, abonnierten Th3Jez aber nicht zwingend.

Das änderte sich mit dem Format „in a nutshell“, also „auf den Punkt gebracht“.

Mit einem „In a nutshell“ zum Eisenbanner begann im April 2017 seine große Erfolgsgeschichte. Diese Videos gingen durch die Decke und sie stecken wohl hinter dem Wachstumsschub, der aktuell noch anhält.

So geht Th3Jez in seinem Format „in a nutshell“ etwa dem neuesten Strike von Destiny 2 auf den Grund.

Destiny 2 Fußball

Das beginnt mit: „Ihr müsst zufällig auf das Video geklickt haben. Das macht mir aber nichts aus, weil die wachsende Viewerzahl eines der wenigen Dinge in meinem Leben ist, das mir noch Freude macht. Ich bin innerlich tot. Das kommt vom vielen Destiny spielen. “

Man darf gespannt sein, wie sich die internationale und nationale YouTube-Szene zu Destiny mit Destiny 2 und der Beta wandelt. Mit Destiny 2 könnte Th3Jez (143.000 Abos) ziemlich rasch zu MoreConsole (746.000 Abos) und Datto (679.000 Abos) aufschließen. Aber das ist noch ein weiter Weg.

Einen deutschen YouTuber zu Destiny stellen wir in diesem Artikel vor:

Destiny YouTube: Venero TV – Der meistgejagte Mann der Galaxie

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.