Destiny: Japanischer User hat dank Leak Xur korrekt vorhergesagt, macht weitere Prophezeiungen
Die Megaman-Prophezeiungen

In Destiny hat ein User nun einige Stunden, bevor Xur erschien, sein Inventar korrekt vorhergesagt und übt sich nun in weiteren Prophezeiungen.

In der Nacht von gestern auf heute meldete sich im englischsprachigen Forum reddit der japanische Nutzer wieder, der vor einigen Wochen mit den ganzen Bildern zu „Haus der Wölfe“ überraschte: Damals postete er sämtliche Händlerwaffen und Händlerrüstungen, die sich in der Datenbank zum nächsten Destiny-DLC befinden.

Nun ist er wieder da. Und er sagte, er könne das Inventar von Xur voraussehen. Im Ursprungspost machte er allerdings keine konkreten Angaben zum heutigen Inventar. Er sagte lediglich, dass Xur schwere Munitionssynthesen dabei haben würde – das erwies sich als zutreffend.

Zum weiteren Beweis lud er einen Screenshot des Inventars von Xur bei imgur hoch. Der datiert auf heute Morgen um 6:00 Uhr und gibt in der Tat das Inventar wieder, das Xur vier Stunden später aufweisen sollte. Der Nutzer verlinkte wohl auf den vorher hochgeladenen Screen, kurz bevor das Inventar von Xur feststand. Angeblich damit Bungie keine Möglichkeit hatte, es noch kurzfristig zu ändern.

Destiny-Xur
Der Screenshot wurde heute morgen um 6:00 Uhr hochgeladen, 4 Stunden, bevor jemand wusste, was Xur haben würde.

Laut dem Nutzer kämen in den nächsten Wochen sowohl Hartes Licht als auch Donnerlord (Titelbild) bei Xur vor. Die Gjallarhorn allerdings nicht.

Ob das alles mit rechten Dingen zugeht, wird im Moment von einigen bezweifelt, es sieht aber extrem echt aus. Bisher dachte man, dass solche „Zeitreise“-Tricks nichts bringen würden. Es konnte sich bis jetzt aber auch keiner erklären, wie der japanische User an die Screens der „Haus der Wölfe“ Waffen und Rüstungen herangekommen war. Die waren auch laut Bungie echt und so im Spiel, obwohl sie wahrscheinlich so nicht live gehen werden, sondern eher als Platzhalter dienen. Aber irgendwie war es ihm schon damals gelungen, an Daten heranzukommen, die sonst kein anderer fand.

Weitere Vorhersagen für Eisenbanner und Nightfall

Der User sagt ferner, dass er die nächsten Nightfalls und Weeklys vorhersagen könne und er erwähnt auch, was es in den nächsten Eisenbannern gibt.

So ist für die nächste Woche, laut dem Nutzer, im Nightfall und der Weekly Heroic „Valus Ta’aurc“ auf dem Mars angesagt. Im Nightfall ist das eine zähe No-Burn-Woche, kein Damage-Modifikator ist aktiv, dafür Lightswitch, Angry und Juggler.

Destiny-Nightfall
Soll diese Woche angeblich der Nightfall werden.

Das nächste Eisenbanner beginne am 17. März. Als Belohnung gebe es 36er Brustrüstung und Handschuhe, als kaufbare Waffen das Maschinengewehr Jolder’s Hammer und das Automatikgewer Silimar’s Wrath. Ein weiteres Eisenbanner sei für den 14. April geplant. Das könne sich aber alles mit dem Patch ändern, der in der nächsten Woche kommen soll.

Destiny-Eisenbanner
Das soll angeblich die Loot-Table des nächsten Eisenbanners im März sein.

Laut dem User gebe es in der Datenbank aktuell weder Hinweise auf Trials of Osiris, noch auf das Event Zorn der Königin.

Warum weiß er das alles?

Angeblich weiß der User dies alles aufgrund einer Besonderheit der japanischen Version. Hier sei „Dunkelheit lauert“ später als in anderen Ländern erschienen und auch den Seasonpass gebe es hier nicht. Dadurch wären bestimmte Tricks möglich, die in der japanische Community einige kennten.

Hier zeigt ein vermeintlicher Leak das Inventar von Xur mit dem Automatikgewehr Hartes Licht.
Hier zeigt ein vermeintlicher Leak das Inventar von Xur mit dem Automatikgewehr Hartes Licht.

Auch wenn das gerade alles aufregend ist, wichtig ist darauf hinzuweisen: Sogar wenn diese Daten alle echt sind und der Ablauf genauso vorgesehen ist, würde ein einfacher Patch von Bungie reichen, um alle Pläne wieder über den Haufen zu werfen.

Autor(in)
Quelle(n): reddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (30)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.