Destiny: Bumm, Bäng, Zisch –  Neue Erweiterung in einem 8-Minuten-Video vorgestellt

Beim MMO-Shooter Destiny wird die neue Erweiterung „König der Besessenen“ Mitte September erscheinen. In einem achtminütigen Video stellen die Entwickler jetzt den Inhalt vor.

In einem lockeren Video setzen sich verschiedene Entwickler von Bungie mit dem auseinander, was man da im Geheimen wieder ausgetüftelt hat: Der Erweiterung „König der Besessenen.“ Die soll das Jahr Zwei in Destiny einleiten.

Es ist eine entspannte Atmosphäre. Einer der Entwickler, Dave Samuel, beschreibt etwa, „lautmalerisch“ und gestenreich die verschiedenen Super und warum das alles so toll ist: „Bumm, Bäng, Zisch!“ Der Mann ist für die Toneffekte in Destiny zuständig.

Das Wichtigste:

Die Gegner sollen noch bedrohlicher, noch fremdartiger wirken als bisher

  • Eine Basis der Kabale auf dem Mond Phobos scheint den Beginn der Story-Missionen darzustellen – die Letzte Stadt und die Vorhut entsenden Hüter, um zu sehen, was da los ist, was die Weltraum-Schildkröten wieder im Schilde führen. Schnell wird klar: Die Kabale planen keinen Angriff … sie fliehen
  • Oryx, der Grund für ihre Flucht, wird seine Truppen der „Taken“ in die Gebiete von Destiny schicken. Und damit die Hüter vor neue Herausforderungen stellen, wenn sie sich gerade mit „normalen Gegnern“ beschäftigen und auf die Besessenen wechseln, werden sie neue Taktiken anwenden müssen. Die „Besessenen“ wirken, als würde sie eine Flamme von innen verzehren, sehen gequält aus, haben ein Zucken in ihren Bewegungen.
  • Ziel des Designs ist es, die Aliens noch fremdartiger, noch bedrohlicher zu gestalten. Eine Mischung aus Science-Fiction und Horror.

Destiny-Leuchte

Oryx hat eine Himmels-Festung voller Loot

  • Die Atmosphäre der Erweiterung soll ohnehin „bedrohlich“ wirken. Oryx wird ein erbarmungsloser Jäger hinter den Hütern her sein. Das Gefühl vermitteln: Er will uns holen.
  • Es gilt einen neuen Ort zu erkunden: Oryx‘ Himmelsfestung. Es sei wie ein gigantisches Grabmal mit Puzzlen, Schätzen, Beschwörungskammern und es sei alt, uralt.

Destiny-Oryx

Die neuen Subklassen der Hüter – die Jagd nach der verlorenen Subklasse

  • Die Vorhut und Letzte Stadt beschließen, die Hüter auf eine Quest nach „verlorenen“ Fähigkeiten zu schicken, da man sich sonst keine Chancen gegen die Besessenen ausrechnet. Es sieht so aus, als hat jede der drei Klassen eine eigene Quest, um die neue Subklasse freizuschalten und damit auch die neue Super.
  • Der Nachtpirscher des Jägers soll eine Art „Support-Klasse“ werden, der eher auf Crowd-Controll-Fähigkeiten setzt, um den Kampf und die Gegnerhorden zu kontrollieren
  • Der Warlock wird als Sturmbeschwörer zu einer Art „elektrischem, fliegendem Gott“
  • Der Sonnenbezwinger des Titanen wurde so designet, dass jeder, der ihn sieht, denkt: „Oh Gott, nur weg hier!“

Destiny-Warlock-Arkus

Neue Schmelztiegel-Modi: Verrückt und irre

  • Im neuen Schmelztiegel-Modus Mayhem werden die Fähigkeits-Cooldowns und die Super-Cooldowns extrem gesenkt; es sei wie ein Team-Deathmatch aber extrem übersteigert
  • Im anderen neuen Schmelztiegel-Modus „Rift“ wird es eine Art „Capture the Flag“-Mechanik geben. Spieler müssen den „Spark“ erobern und in die Basis des gegnerischen Teams tragen. Dabei kann der Spark „gedunkt“ werden, wie beim Basketball, oder „rückwärts gedunkt“, dafür gibt es Stil-Bonuspunkte.

Destiny-Mayhem

Großer Sprung für Destiny in Jahr zwei … aber über die Details spricht man noch nicht

  • Man habe „erstaunliche Dinge“ mit den Waffen vor, über die man noch gar nicht sprechen werde.
  • Es gibt eine „ganze Menge“ neuer Strikes.
  • Es wurden neue Patroullienmissionen entwickelt, gänzlich neue Exotics, die Erweiterung stelle einen „großen Sprung“ für Destiny dar.
  • Bei Boss-Begegnungen werde man sich weiterentwickeln. Die Räume mit einbeziehen.
  • Man höre genau auf Feedback, sei auf reddit, neogaf, registriere, was die Hüter wollten.
  • Man hat den „nächsten, großen“ Raid entwickelt.
  • Bei Bungie mögen es die Entwickler, wenn Gerüchte und Geschichten um Destiny entstehen. Wie die sechste Truhe in der Gläsernen Kammer … das werde man den Spielern nie verraten, ob es die gibt.

Licht-Level noch immer nicht bestätigt

Anmerkung: Im Video sind, wenn man einzelne Bilder anhält und Screens macht, Lichtlevel bis hoch auf 50 zu sehen. Bevor da einer wieder 80 Youtube-Videos drüber anschaut und uns das in die Kommentare schreibt: Bungie hat das schon dementiert. Das ist nur für das E3-Built. Zu einer Erhöhung des Licht-Levels oder des Basis-Levels sagt man im Moment noch nichts – so wie zu einigen anderen brennenden Fragen.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (172)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.