Destiny: Die Triumphmomente, der Schmelztiegel und ich

Bei Destiny sind die Triumphmomente für das Jahr Zwei verfügbar. Unser Autor Ttime krallt sie sich – trotz Schmelztiegel?

„Was zockt eigentlich dieser Mein-MMO-Autor Ttime den ganzen Tag? Hat der überhaupt einen Plan von dem, was er hier schreibt?“

Für alle Fünf von Euch, die sich das schon einmal gefragt haben: Nein, ich spiele nicht den ganzen Tag Destiny. Ich habe auch nicht immer The Division oder FIFA im Laufwerk meiner Konsole. Ich zocke nicht mal jeden Tag.

Aber: Ich zocke gerne, und ich zocke oft. Am liebsten mit Kumpels zusammen, mit welchen man zusammen gewinnt oder verliert – und vor allem Spaß hat. Allerdings tauche ich auch ab und an, wenn gerade niemand on ist, gerne in Singeplayer-Games ein, wenn sie eine fesselnde Story mitbringen. (Ja, auch als MMO-Fan darf man mal alleine spielen). Zurzeit bin ich beispielsweise an „The Walking Dead“ von Telltale Games dran, was ich übrigens jedem empfehlen kann, der auf dieses Genre steht.

Destiny-Turm-Scharlach

Dennoch sind Destiny, The Division und FIFA die drei Games, die ich am häufigsten mit meinen Leuten zocke. Während im Frühling dieses Jahres ganz klar The Division bevorzugt behandelt wurde – es war eben neu, spannend und aufregend –  beobachte ich mich seit ein paar Wochen dabei selbst, wie mir Destiny wieder mehr und mehr Spaß macht. Und das liegt nicht nur an den Triumphmomenten, welche gegenwärtig erspielt werden wollen.

Wenn es PvP-Muffel in den Schmelztiegel zieht

Ehrlich gesagt: Es liegt nicht an den Triumphmomenten, dass ich wieder häufiger in Destiny unterwegs bin. Bei vielen Hütern ist das mit Sicherheit so, bei mir jedoch nicht. Ihr müsst wissen, mein Clan, welcher in 2015 noch täglich aktiv war, hat es in 2016 deutlich langsamer angehen lassen. Vermutlich das Schicksal einiger “Jahr 1”-Clans da draußen.

Nun schütteln sich meine Mit-Hüter aber langsam wieder den Staub ab und es zieht uns in Bereiche von Destiny, in welchen wir vorher nur selten unterwegs waren: In den Schmelztiegel.

destiny-turm

Warum wir selten im PvP waren? Nun, zum Launch von Destiny in 2014 hauste ich noch in einer billigen Studentenbude, in welcher es miserables Internet gab – ein Horror für einen jeden MMO-Fan! Daher lief auch mein Start als Hüter äußert holprig an. PvE ging gerade so, obwohl bei Raids das Internet ganz schön ins Keuchen kam. PvP konnte man im Grunde ganz vergessen. Wenn man selbst der „Lagger“ ist, ist das nicht nur eine Zumutung für die anderen und sich selbst, sondern es macht auch keinen Spaß. Da ich anfangs häufiger einfach vom Server gekickt wurde, ließ ich’s eben ganz. Ein Graus!

Inzwischen: neue Wohnung, neues Internet – nun rase ich mit voller Bandbreite durch’s Netz, nichts hält mich auf, und Überraschung: Wenn ich nun auf einen anderen Hüter schieße, dann fällt er auch um! Wahnsinn! Damals eine völlig neue Erfahrung für mich. Jedoch war mein Clan zu diesem Zeitpunkt leider schon sehr inaktiv, sodass der Schmelztiegel kaum mehr gezockt wurde. Musste das PvP in Destiny eben warten – aber das Warten hat sich für mich gelohnt.

destiny-titan-sonnenbrecher

Denn nun geht’s richtig los. Seit 2-3 Wochen ist mein Clan wieder Feuer und Flamme für die alte Liebe namens “Destiny”. Nun renne ich mit meinem Stürmer-Titan durch den Crucible und heize den Gegnern mit der Falkenmond ein. So kam es auch, dass ich erst letzten Montag den Gipfel in Destiny abgeschlossen habe. Wenige Tage, bevor er offiziell als Triumphmoment bestätigt wurde. Ein paar Leuten in meinem Clan fehlt diese Quest noch – und ich werde sie selbstverständlich in den PvP-Bereich begleiten und sie dabei unterstützen.

Folgender Satz soll jetzt nicht allzu aufgesetzt klingen: Aber ich denke, ich habe – wenn auch spät – meine Liebe zum Schmelztiegel entdeckt. Diese blüht jedoch nur dann auf, wenn ich mit guten Kumpels gemeinsam dort hineinziehe. Vielleicht findet der ein oder andere PvE-Enthusiast und PvP-Muffel unter Euch auch noch seinen Spaß am Schmelztiegel. Die Triumphmomente dienen manchen sicher als Anlass, sich dort mal hineinzuwagen.

An dieser Stelle möchte ich aber auch die Frage stellen: Wie wichtig sind Euch denn die Triumphmomente? Wollt Ihr unbedingt einen Haken hinter das Jahr Zwei machen können? Oder bringen Euch keine zehn Pferde in die von Euch ungeliebten Modi?

destiny-titan

Ich selbst habe die Triumphmomente noch nicht ganz abgeschlossen. Ich glaube, so manches Fragment muss noch aufgespürt werden. Allerdings nichts, was man nicht mit Fleißarbeit erledigen könnte…


In diesem Artikel könnt Ihr Euch die Triumphmomente von Jahr Zwei in Destiny betrachten. Wir geben darin auch Tipps, wie Ihr sie meistern könnt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
54 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Shadowhawk63440

Ich habe auch ein richtig schlechtes Internet! Deswegen habe ich auch den schmelztiegel gemieden aber mitlerweile haben wir so ein LTE Verstärkungs scheiß! Aber egal! Ich liebe das pvp in destiny! Ich habe letztens mit einem routinierten pvp spieler von bf gespielt und er hat sich garnicht zurecht gefunden er sagte das es Alles viel zu schnell sein, und er immer sofort umfallen würde! Wir haben 3 games auf kessel, schwarzer schild und die Kerker gespielt! Hatte jeder game mindestens ne 2.0 kd und er hat mit 0.3 verkackt!

Zu den Triumph teil! Die shader sehen alle nicht so geil aus und die Zeichen sind auch nicht gerade überragend! Ist nicht worth wie ein alter lol spieler wie ich sagen würde!

Fly

Ich find ja Battlefield, zumindest in kleinen Modis wie Team-Deathmatch oder an Brennpunkten auf großen Maps erheblich hektischer und gefühlt stirbt man auch schneller, aber vielleicht liegt das an der Routine in Destiny. ^^”

????‍♂️ | SpaceEse

TTK in Battlefield ist deutlich kürzer, die bewegt sich so im 0,2 – 0,7 sek. bereich je nach distanz, würde auch sagen, dass bf4 sich schneller spielt.

Destiny hat dann halt sein einzigartiges Gun- und Skillplay und diese krasse Nutzung des vertikalen Raumes, für einen eingefleischten BFler ist das dann schon erst ein Mal eine umgewöhnung.

Fly

Eben, wie neulich in knapp drei Sekunden glaube fünf oder sechs Typen hintereinander auf Nahdistanz mit ner Scar-H weggerotzt, das kriegt man in Destiny selbst unter optimalen Bedingungen nicht hin, zumindest kann ich mir das echt nich vorstellen.^^
Bei der Vertikalität geb ich dir recht, aber daran sollte man sich eigentlich halbwegs schnell gewöhnen. Die gute Nutzung davon dauert dann eben noch n Ticken länger.

????‍♂️ | SpaceEse

Das geht bei BF halt, weil man die Gegner einfach mit 2 Headys umhaut und man mit besserem Aim dadurch auch einiges reissen kann.

Bei Destiny kannste das halt knicken, sobald du weniger Gesundheit als dein Gegner hast, verlierste den Fight idR, also Primary-technisch.

Shadowhawk63440

Wie oft ich schon Leute mit full live weg gehauen habe weil ich sie mit meinen Fähigkeiten outplayed habe! Bedeutet o o beim jäger oder ne rauchbombe hinterher werfen! Oder die Gegner sind einfach schlecht im aim und ich gebe ihnen richtig mit meiner nirwens Gnade! Oder man ist schnell genug und gibt ihm nen Header mit ner sniper!

Sag ich ja, bezieht sich nur auf den Gunfight Primary vs Primary… Da kannste mit Aim alleine idR nicht so mega viel reissen.

Wie oft gewinnt man schon ne 2vs1 Situation mit seiner Primary, also im offenen Schusswechsel… das hatte ich höchstens in Jahr 1 als die Handcannons noch so richtig OP waren.

Shadowhawk63440

Da hast du recht! Aber warum sollte man seine Fähigkeiten nicht benutzten wenn man sie doch hat! Und in meinen Augen ist der Jäger allen anderen Klassen überlegen! Da er schnell und tötlich ist! (Nachtpirscher) mit seinem Rauch und dem hechtsprung!
Ich meine was will ein titan mit seinen Fähigkeiten (ausser ult), in einem 2 v 1, machen? Ausser sterben?

Du verstehst nicht, was ich sagen will 😀 egal^^

Shadowhawk63440

Doch! In einem primary fight kommt es darauf an wer mehr leben hat!

Und damit will ich nur sagen, dass es bei Destiny mehr auf das Movement, das Nutzen des vertikalen Raumes und seiner Fähigkeiten ankommt.

Man wird sehr selten 2 Leute mit seiner Primary outgunnen. So ist das Spiel einfach nicht.

Im Gegensatz dazu steht z.B. BF4, wo man deutlich mehr mit Reaktion und Aim reissen kann.

Das Movement muss ein BFler erst ein Mal lernen, da bringt ihm seine BF-Erfahrung bei Destiny eigentlich nicht viel.

Sollte ein Vergleich beider Games sein, wollte nicht sagen, dass man nur mit Primary zocken soll 😀

Tidal99

Hö? Also wenn ich nach paar runden bf 4 auf destiny wechsle, kommt mir das wie zeitlupe vor 😉

Aber evt ist er einfach überfordert da man höher springen kann und sich im destiny pvp eine ganz andere dynamik entwickelt 🙂

dh

Ich merke das immer nach ein paar Runden Overwatch. Wenn ich dann auf Destiny wechsel rutscht die KD erstmal ein Stück nach unten.^^

Tidal99

Stimmt, aber in overwatch liegen ja auch mal locker 27 kill/3verluste drin. Bei destiny ist das schon schwieriger… Aber overwatch macht auch einfach spass!

Jahr 1 hat mir da deutlich mehr bedeutet 🙂 Aber der Sammler in mir hätte wohl auch alles dafür getan um die Jahr 2 Momente zu vervollständigen, wenn sie nicht schon alle erledigt gewesen wären.

PvP in Destiny macht schon ordentlich Spaß, wenn man vom Lag ein Mal absieht, habe zuletzt wieder einige Matches gezockt und muss sagen, dass mir das Balancing jetzt echt gut gefällt. Hier und da kann man sicherlich noch was drehen, Storm-Lock-Melee & Backstab z.B

Aber Allles in Allem der Beste Stand seit Release mMn.

Ttime, komm Nackenbruder add mich mal bei Gelegenheit 🙂
PSN-ID: cKILLz

groovy666

glücklicherweise hab ich mich – auch dank alkohol und zu viel zocken 😉 – getäuscht und die triumphmomente sind doch account übergreifend… hatte nämlich die exo schwert quest nur mit einem twink gemacht und den rest mit dem main… hätte ich irgendwie gar keinen bock drauf gehabt das ganze nochmal zu machen…

bzgl pvp hat sich bei mir da im zuge der hdw erweiterung einiges getan – war vorher auch fast ausschließlich im pve unterwegs und als der content langsam dünn wurde kam immer mehr pvp ins spiel… so verhält es sich übrigends bei mir bei jeder erweiterung – vorher pve und wenn das dann langweilig wird immer mehr pvp

ne0r

Hallo Zusammen, ich spiele seit nunmehr 3-4 Monate kein Destiny mehr, ich hab sogar aufgehöhrt Artikel zu lesen, war einfach so sehr mit anderen Games beschäftigt. Was ist mit den Triumphmomente gemeint? Kann mich jemand aufklären? 😀

groovy666

gabs am ende von jahr eins auch schon…

in dem man gewisse aufgaben (hard raid abschließen, pvp quests erledigen, fragmente sammeln usw.) erledigt, wird man ingame mit 2 einzigartigen shadern und 2 emblemen belohnt und gilt sozusagen als “legende des jahres x” – dh man hat alles erreicht das es in dem jahr zu erreichen gab)

ne0r

achja… jetzt weiß ichs 😀 Habs auch unter den News noch gefunden. Danke Dir! 🙂 Das Buch von dem da die Rede ist müsste ich dann einfach bekommen sobald ich das Spiel mal wieder starte, oder? 🙂

groovy666

jup genau… aber gibt sicher wieder ein Datum bis wann die Aufgaben abgeschlossen werden müssen – war zumindest in jahr 1 so

Fly

Ich glaube diesmal läufts bis zum direkten Release von RoI oder?^^

groovy666

ka – aber wäre logisch… diesmal gibts den loot ja direkt und nicht erst nach release der Erweiterung…

LoW_AK

Ja der 20.Sep, noch 70 Tage 😉

die23ers

Die Momente gehören einfach dazu, von Jahr 1 war i froh das i, aber wirklich am letzten Sonntag vor Ttk noch skolas geschafft hab,schwitzt und Jahr 2 war alles schon fertig :-), Spiele auch seit kurz nach dem raus kommen von Destiny u bis so drei Monate vor Ttk meist allein,darum auch kein pvp,außer für die Dorn z.b., war multiplayer müde durch Cod, aber da pve mäßig alles fertig war u nach einiger Zeit einspielen, mit den chars,lief es doch dann meist im pvp u was soll i sagen,shaxxi beutezüge sind immer die ersten die gemacht werden lol, mit Freunden oda bekannten Spaß im pvp haben geht dochB-)
Guut loot Hüter

Yondu Udonta (RIP)

War bei mir genauso. Einen Tag vor TTK noch den ollen Skolas gelegt. Das war dann auch wieder einer dieser Destiny Glücksmomente. ^^

Radja47

Als ich mit dem crota raid in destiny einstieg, war ich ein reiner pve spieler. Aber als ich mir mit der zeit alle erfolge im pve erspielte, gefängnis der alten mir nicht so zusagte, hab ich angefangen zu pvpn und den erfolgen im schmelztiegel nachzujagen. Hab schnell gemerkt, dass ich gar nicht mal so schlecht darin war und seitdem besteht destiny für mich zum großteil aus pvp – wenn genug freunde on sind, wird auch mal locker geraidet.

Triumphmomente erreichte ich alle ohne sie bewusst zu farmen

Compadre

Gehöre auch zu denen, die zwischenzeitlich ihren Main mal gelöscht haben… Hatte ein paar Waffen wie die Kvostov oder dem Gewehr der Fremden nicht mehr und ich war eigentlich schon seit Erstellung des Chars nicht mit dessem Aussehen zufrieden. 😀 Aber musste damals schnell gehen… Alle Quests, Fragmente und das ganze Zeug, werde ich auch nicht mehr machen. PVP spiele ich auch nur rein zum Spaß, oder wenn es eben dabei was nützliches gibt, wie beim täglichen PVP oder früher bei der Dorn, aber ner Quest nachzugehen, habe ich da meistens auch nicht sooo die große Lust, wenns jetzt nicht die Belohnung dafür gibt.

Muss aber ehrlich sagen, in Jahr 1 hatte ich da mehr Wert drauf gelegt, auch wenns mir da im großen und ganzen auch relativ egal war. Wenn also zum neuen Update alle ihr Jahr 2 Emblem anlegen, hau ich im mein Jahr 1 Dingens wieder rein. Da war Destiny auch noch Destiny. Bäm! 😛 😀

420Gaming&Mehr...

Hab mein jäger vor kurzem gelöscht mit dem ich alle quests abgeschlossen hab :/ Jetzt muss ich zum vierten mal die exo schwert quest machen und zum zweiten mal alle Fragmente sammeln. *Kotz

groovy666

also die exo schwert quest musst sicher nicht noch mal machen sofern du die auf einem anderen char erledigt hast… hatte alle triumphmomente instant auf dem hunter mit ausnahme der exo schwert quest (da ich alle 3 quests mit dem warlock gemacht hab) – einfach switchen auf den char der das gemacht hat und triumpf freischalten…

420Gaming&Mehr...

Ja ich hab alle 3 exo schwert quests mit dem einen Jäger gemacht. Das mit dem switchen hab ich auch schon gewusst aber bringt hier leider nix mehr^^

groovy666

oh das ist übel… 🙁

Guest

Was mir beim lesen des Artikels nur wieder klar wird: Wieso gibt es so verdammt wenige multiplayer Spiele abseits des PVPS? Wie sehr ich mir mal wieder ein Spiel wünschen würde, welches mich für 20+ Stunden im Koop-Modus beschäftigen könnte. Aber diese Gattung ist ja wirklich nahezu ausgestorben oder zumindest extrem rar geworden. Auch wenn das keine unglaublichen Kracher waren, so hatten meine Freundin und ich gemeinsam sehr viel Spaß mit Games wie Diablo 3, War in the North oder Resident Evil 6. Einfach gemeinsam losziehen und auf Gegner einschlagen, dabei auch eine schöne Story mit netten Schauplätzen und Nebencharakteren. Wenn multiplayer, dann erscheinen hauptsächlich pvp Spiele oder man dreht sich im Kreis a la killing floor. Ich kann meine Frage vermutlich selbst beantworten: Vermutlich ein zu hohes Risiko für Unternehmen. Da setzt man lieber auf Pferde die man kennt, aber ich glaube trotzdem, dass ein gutes koop-Spiel, welches Qualität aufweist und man nicht in vier Stunden durchspielt, Millionen einbringen kann. Echt schade das diese Spiele so rar geworden sind, aber vielleicht sehe nur ich das so, weil ich das aus der SNES-Kindheit noch in Erinnerung habe.

KingK

Also ich bin vom Vollzeit PvEler zum Vollzeit PvPler mutiert. Das ganze begann mit HdW und ebbte dann mit TTK doch wieder etwas ab. Lag unter anderem an den damaligen Änderungen an der Sandbox, die meine geliebten HCs zerstörten.
Dann bin ich aber doch nach und nach zurückgekehrt. Hab endlich mal den Leuchtturm mit meinen bros besucht und vorher schon die Schrotflinte gegen einen Leeren Blick ausgetauscht.
Seitdem komme ich vom Schmelztiegel nicht weg und vernute, dass auch der kommende neue PvE Inhalt nur bedingt etwas daran ändern kann^^

Trotz so manchem lag und den suboptimalen 30fps ist der Tiegel dennoch ein verdammt guter PvP Modus.

Fly

Vom Tiegel komm ich auch nich weg, gestern noch n paar Runden Hexenkessel gespielt (und damit endlich die Erleuchten Multi-Kills fürs Sunsinger Emblem gesammelt, fehlt nur das für den Sturmlock und den Stürmer^^) aber ich bin nach wie vor mehr der 50/50 Typ. ^^

KingK

PvE ist eben immer gleich und zu 100% berechenbar. Im PvP ist’s immer wieder anders. Da wird der Gegner mit steigender Mapkenntnis und Erfahrung zwar auch etwas berechenbarer, aber niemals wie eine KI^^

Fly

Es sei denn ein Raidboss hat mal wieder n Aussetzer oder Crota folgt dir frech in den Saferaum. XD

KingK

Ich wollte noch schreiben “glitches ausgenommen” xD

Fly

Die Triumphmomente in Jahr 1 waren für mich der einzige Grund, Skolas zu kloppen (gut, und mein Ehrgeiz). Ich werde die immer, auch zukünftige holen, einfach um die eventuell mal in Destiny 2 oder so auszupacken (wenns denn geht) und vielleicht sieht man ja dann auch andere Leute damit und weiß: “Hey, der kennt auch noch die guten alten Zeiten!”, wie man so schön sagt. ^^

Wes

hab die triumphmomente seit ne weile fertig bevor sie angekündigt wurden, mir fehlte damals halt nur die Schmelztiegel quest und nach ner weile hab ich die dann fertig gemacht (war bevor destiny alles offiziell bestätigte) und alle meine 3 charas tragen jetzt das Emblem

MisMG

Ich habe nie so richtig Egoshooter gespielt. Hier und da mal eine Runde CS und dabei blieb es meistens auch. Und eigentlich wollte ich mir Destiny auch gar nicht bestellen. Bis irgendeine Aktion bei Amazon kam…

Mein erstes Schmelztiegel-Match war noch in der Beta. Ich war verdammt aufgeregt, aber es lief ziemlich gut. Ufer der Zeit ist übrigens immer noch die beste PvP-Map. 🙂 Ab Release wurde dann mit meinem Jäger der Schmelztiegel unsicher gemacht. Seitdem habe ich soweit ich weiß alle Suchen abgeschlossen. Die Dorn-Suche mit Leere-Waffen, die TTK-Suche vor dem Update und sogar die Suche mit dem Handfeuerwaffenrohling.

Nun habe ich bereits seit einigen Monaten Destiny nicht mehr gestartet. So langsam kribbelt es aber in den Fingern. 😀 Ich hoffe nur, dass es weiterhin anspruchsvolle Herausforderungen im PvP geben wird. Am Anfang war ich mir sicher, dass ich die meisten Sachen nie schaffen werde. Umso mehr freut man sich im Nachhinein. Auf jeden Fall habe ich in Destiny mehr Triumphmomente im PvP als im PvE erlebt.

Psycheater

Wie bereits unter nen anderen Bericht geschrieben; ich habe selbst erst am 18.05.16 mit Destiny angefangen. Und für mich gehört es zu jedem Spiel dazu alles auf 100% durchzuspielen. Von daher auch “Der Gipfel” schon längst fertig; dafür fehlt der RAID und die Fragmente. Aber schaffe ich auch noch

lard mason

Mir fehlt einzig das bekackte Geruchsfragment….????
Gestern Abend eine volle Stunde probiert über die unsichtbaren Felsbrocken zu hüpfen….
Das Schlimme daran ist nicht der Neustart an sich, wenn man verreckt ist, sondern die Rückkehr in die Höhle.
Man wartet eine gefühlte Ewigkeit bis man den Geruch erneut an sich haften hat.

treboriax

Lass jemanden vorhüpfen. Im Idealfall wartet auf jeder Platte einfach jemand, damit sie nicht wieder verschwindet.

Poppekopp69

Jo. So ham wirs auch gemacht. 1 Kollege reicht.

Radja47

wahlweise am linken rand ‘einfach’ herlaufen. dann erspart man sich das plattform hüpfen

HaSechs EnZwei

Beta
Hüter-Lord (Trophäen Jahr 1)
Triumphmomente Jahr 1
Trophäen Jahr 2
Triumphmomente Jahr 2 – logisch, was sonst.

Fly

Dito, nur beim letzten Punkt fehlt mir noch ein Fragment, dann ist das auch durch. 😀

dh

Wenn es um Quests geht ist mir der Modus relativ egal, wobei ich einzig bei der Chaperone pur über die SRL den Teil mit der TLW gemacht habe.
Absonsten bin ich nur noch im Rumble unterwegs, alles, 6v6, 3v3, Osiris macht mir mom. einfach keinen Spass mehr. Ich vermisse einfach, gerade mit Randoms das Teamplay. Jeder kennt es, es gibt immer wieder Leute die nur mit Spezialwaffen spielen wollen und deswegen nur in Ecken hängen, denen Worte wie Teamshot und objektbezogenes Spielen fremd sind.

v AmNesiA v

Dann komm rüber zu uns. Wir haben fast immer nen vollen Einsatztrupp zusammen 😉

dh

Jo, ich schick dir die Rechnung für die One und Destiny.^^

Don_Capone1987

Ja Teamplay. Heute musste ich ausmachen weil mein Random Teammate wohl dachte er spielt Gefecht statt Bergung. Ich wöre fast explodiert. Hat zwar 32 Kills mit seiner Pumpe gemacht aber was bringt es wenn der Gegner jedes Relikt geborgen bekommt -.-

Hätte gern mal wieder ein Team für PvP damit ich mir den Leuchtturm auch mal erspielen kann.

v AmNesiA v

Und da isser wieder. Der kunterbunte, von Vögeln in der Farbgebung inspirierte, Titan von Ttime mit dem goldenen Haar 😉
Diesmal nicht vor der Jukebox^^
Für mich als Sammler sind solche Dinge wie die Triumphmomente schon wichtig. Ich hatte so weit alles abgeschlossen, bis auf die Exo Schwert Quest. Diese bin ich dann direkt mit ein paar Leuten aus meinem Clan (hier noch mal ein Dankeschön an meine Jungs) angegangen, als bekannt wurde, dass es eine der Vorraussetzungen ist. Da hatte ich vorher nie Bock drauf, da mich die Schwerter nicht interessiert haben. In Jahr 1 war ich auch reiner PvE Spieler und bin erst mit TTK zum PvP gekommen. Seit 10 Monaten bin ich jetzt fast ein reiner PvPler, da mich dieser Modus extrem gefesselt hat. Ich werde wohl, bis auf die ersten 2-3 Wochen nach Release des DLCs, also PvP Spieler bleiben. Macht richtig Laune.

Tom Ttime

“DIE Haare!” 😛

Fly

“…da mich die Schwerter nicht interessiert haben.” – Raus. 😛

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

54
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x