Destiny will Stammspieler ehren; erklärt, warum Eisenbanner einen Fehlstart hatte

Beim MMO-Shooter Destiny wollen die Entwickler am Dienstag vorstellen, wie sie Veteranen ehren wollen. Außerdem erklären sie, warum das Juli-Eisenbanner einen Stotterstart hingelegt hat.

Das Weekly Update vom Donnerstag auf Freitag war ungewohnt voll mit neuen Informationen und einer Zusammenfassung zur Erweiterung „König der Besessenen.“ Es gab aber noch zwei andere Themen, die der Community Manager anschnitt.

Bungie will 1-Jahr-Veteranen ehren

In den letzten Wochen ein dominantes Thema um Destiny: Wie behandelt man Neueinsteiger, wie Veteranen mit „König der Besessenen?“ Spieler, die sich die „Rundum-alles-drin“-Collectors Edition kaufen, erhalten Emotes, exotische Klassengegenstände und Shader. Bei Bungie hieß es, als die Veteranen sich benachteiligt fühlten: „Ihr bekommt etwas Besseres!“

Bislang war noch nicht die Rede davon, was das „Bessere“ genau sein soll. Am Dienstag, dem 7.7., feiert Bungie seinen alljährlichen „Community-Tag“ und will zu diesem Anlass erklären, wie Veteranen „exklusiven, permanenten Legenden-Status“ erhalten sollen.

Das Bild eines Emblems hat man ebenfalls gepostet.

TriumphEmblem-Destiny

Steht eine Überarbeitung des Eisenbanners an oder stotterte Saladin wegen Wartungen?

Wie viele schmerzhaft gemerkt haben, lief das Eisenbanner in dieser Woche alles andere als flüssig. Die Spieler klagten in den ersten Stunden über Lag und darüber, keine Belohung zu erhalten oder erst mit einiger Verzögerung.

Bei Bungie antwortet man etwas kryptisch auf diese Probleme. Man sagt, man arbeite mit der Zukunft im Auge und habe „hinter den Kulissen“ einige Möbel gerückt und sich nun daran unerwartet den Zehn gestoßen.

Dann habe man Saladin wieder in einen früheren Zustand der Großzügigkeit zurückgesetzt und das Problem gelöst.

Destiny-Eisenbanner

Mein MMO meint: Ob dieses „Möbelrücken hinter den Kulissen“ irgendwelche spieltechnischen Auswirkungen fürs Eisenbanner hat oder ob es sich um Arbeiten an anderen Bereichen des Spiels handelte, durch die Saladin in Mitleidenschaft gezogen wurde, weiß man nicht. Eine Überarbeitung des Eisenbanners wäre im Moment durchaus sinnvoll. Um es salopp zu sagen: Das Juli-Eisenbanner stinkt gegen die Trials of Osiris grade ziemlich ab.

Es ist aber wohl am wahrscheinlichsten, dass während der letzten mehrstündigen Wartungen irgendetwas passiert ist, das Saladin negativ beeinflusst hat und Bungie merkte das erst, als das Event live ging.

Autor(in)
Quelle(n): Bungie.net
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (36)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.