Destiny: Lohnt sich das exotische Automatikgewehr Suros Regime? Was kann es nach dem Nerf?

Beim Shared-World-Shooter Destiny ist das exotische Automatikgewehr SUROS Regime zurzeit bei Xur im Angebot. Was kann die weiße Schönheit nach den Änderungen?

Bis zum Sonntag, dem 12.4., wird Xur noch für 23 seltsame Münzen die Suros Regime im Angebot führen. Zeit für uns, einen genaueren Blick auf die Waffe zu werfen. Den Hersteller-Namen „Arcus Regime“ trug sie übrigens in einer früheren Version, mittlerweile ist Arkus zu einer eigenen Elementar-Schadensart geworden und Suros ein markanter Waffenhersteller im Destiny-Universum.

Die Herrschaft der weißen Königin

Destiny-Suros-104

In den ersten Monaten Destiny galt im Schmelztiegel der Leitsatz: „Entweder du hast ein Automatikgewehr oder du machst was falsch.“ Und hier war es vor allem die SUROS Regime, die sich als Waffe der Wahl herausstellte. Sie war den anderen Automatikgewehren mit ihren speziellen Eigenschaften deutlich überlegen. Außerdem bot Xur sie in der 7. Woche an, als viele bereits Wind davon bekommen hatten, welche wichtige Rolle Xur spielen würde. In der 3. Woche hatte er sie ebenfalls schon vorkauft, danach lange nicht mehr, bis heute.

Daher war die SUROS Regime im PvP lange die Nummer Eins und schnitt bei entsprechenden Umfragen weit vorne ab.

Die Eigenschaften der SUROS Regime

Das liegt an den idealen Eigenschaften fürs PvP. Denn die SUROS-Regime ist eigentlich ein typisches „Erbsengewehr“, man haut eine Menge Schuss raus, aber die verursachen keinen „Bumms“, wie man so sagt. Doch dank einer speziellen Eigenschaft der SUROS, dem Feuerfokus, ändert sich das, wenn man an Gegner heranzoomt, dadurch reduziert man zwar die Feuergeschwindigkeit, erhöht aber den Schadensausstoß im Vergleich zum Feuern auf der Hüfte enorm. Die SUROS lässt sich zudem sehr leicht führen, der Rückstoß ist berechenbar, es ist eine Waffe, die auch für Anfänger absolut geeignet ist und im PvP daher ein wenig als „Noobwaffe“ verschrien war. Eine Art Hybrid aus Maschinengewehr und Scharfschützengewehr könnte man sagen.

Destiny-Suros-Regime-automatikgewehr

Die zweite entscheidende Eigenschaft der Wumme ist der Perk „Suros Regime“, der verleiht der unteren Häflte des Magazins zusätzlichen Schaden, deshalb sollte man mit dem Nachladen auch vorsichtig sein. Man will die Waffe möglichst leerschießen. So ein Bonus-Schaden, der die „Time to kill“ reduzieren kann, ist im PvP natürlich besonders gefragt.

Der Youtuber Puzzles, der sich auf Waffen-Reviews spezialisiert hat, stellt die SUROS ausführlich vor, er schwört bei den Visieren übrigens auf Feldchoke:

Aber was kann die SUROS heute?

Mit dem Waffen-Balance-Patch 1.1.1. wurden die bis dahin dominanten Automatikgewehre etwas abgeschwächt, sie sollen auf „lange Distanz“ nicht mehr so stark sein wie bisher und verursachen etwas weniger Schaden. Seitdem gilt die SUROS nicht mehr als „Über“-Waffe, ist aber für Fans der Spielweise immer noch geeignet. Insgesamt strebt Bungie danach, die Waffen so zu spezialisieren, dass nicht länger eine Wumme für jede Situation die beste ist. Sondern man möchte verschiedene Spiel-Stile für verschiedene Situationen haben. Die SUROS als „PvP-Waffe für jede Gelegenheit“ hat daher ihre absolute Vormachtstellung verloren, wenn sie auch immer noch eine sehr gute Wahl ist.

Im PvE ist eine exotische Primärwaffe ohne Elementarschaden leider keine allzu gute Wahl. Die schwierigen Aufgaben in Destiny sind entweder der Nightfall, hierfür werden Primärwaffen mit Elementarschaden benötigt, oder eben die Raids und hierfür eignen sich die Primärwaffen aus den jeweiligen Raids für sie am besten. Daher ist die SUROS im PvE zwar eine vernünftige Waffe, aber es gibt doch deutlich stärkere Alternativen.

Fazit: Heute sind die seltsamen Münzen lange nicht mehr so rar wie früher, daher werden die meisten sich ohnehin die Waffe kaufen, wenn sie noch fehlt. Wer mit Münzen sparen muss, der sollte die Suros dann in Betracht ziehen, wenn er eine Karriere im Schmelztiegel plant. Aber auch hier ist sie nicht mehr konkurrenzlos. Wobei die Präferenzen im Schmelztiegel von Spieler zu Spieler ganz verschieden sind. Die einen schwören auf Impulsgewehre, andere rühren sie nicht an. Das gleiche gilt für Handfeuerwaffen, Schrotflinten und eben auch die Automatikgewehre.

Die starken Schmelztiegel-Spieler werden keine der Waffen für jede Situation verwenden. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie für jede Aufgabe das richtige Werkzeug wählen. Und da das Automatikgewehr SUROS-Regime eben so lange das richtige Werkzeug für so viele Situation waren, wurde es abgeschwächt. Von Bungie selbst sind Automatikgewehre als „Kompromiss“-Lösungen für die Mitteldistanz gedacht.

Mit den jetzt angekündigten Änderungen scheint es wahrscheinlich, dass zukünftig Primärwaffen wieder wichtiger werden. Das Balance-Karussell dreht sich also weiter. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, hat in Zukunft mit der SUROS eine schlagkräftige Option mehr im Arsenal.

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

29
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mark
Mark
4 Jahre zuvor

Vielen Dank für die ganzen News und Tipps zu Destiny. Bleibt weiter am Ball ihr seid mit Abstand die beste deutsche Seite für Destiny.

Hab mir die SUROS geholt und auch mit Nerf, immer noch nice 2 play smile

Hackfleischhackenderzerhacker
Hackfleischhackenderzerhacker
4 Jahre zuvor

Ich finde es witzig dass entgegen der Aussagen in einschlägigen Foren, die besagen dass keiner mehr die Suros nimmt, gestern abend gut 80% der Leute im Schmelztiegel damit unterwegs waren wink

NiDje
NiDje
4 Jahre zuvor

Herr Schumann, Eines haben Sie vergessen: die Suros macht im Crota Hardmode durchaus Sinn. Das Perk „Suros Regime“, das Gesundheit regeneriert, kann hier sehr hilfreich sein. Zugegebenermaßen gibt es hier noch stärkeres Equipment, wie zb Roter Tod.
Hier ein kleiner Equipmentguide zu Crotas Hardmode: http://youtu.be/z1P4mhEjvkk

Danko40
Danko40
4 Jahre zuvor

Eine Ergänzung zum Artikel:
Zur Kauf der Suros gibts noch eine Grimoire-Karte dazu!
Mindestens für mich ein wichtiger Punkt, welcher noch erwähnt werden sollte smile

TripleD
TripleD
4 Jahre zuvor

Mida – Multitool, Felwinters Lüge, Jolders Hammer! Brutale Kombi!!!
MfG,TripleD456 @ PSN

Andy APE
Andy APE
4 Jahre zuvor

Ja genau die guten Spieler können eben mit jedem Waffen Typ gut umgehen. Ich glaube dass das auch der Schlüssel zum Erfolg ist.
Man muss in Destiny eben immer mit den Patches gehen und auch mal andere Kombination spielen.
Man muss flexibel sein um sich an die Waffenbalance und an die verschiedene maps anzupassen zu können.
So wie du mit deinen Waffen und
Rüstungs Sets smile
Genauso wie ich wink

TONZ
TONZ
4 Jahre zuvor

Geiler Kommentar: „Die starken Schmelztiegel-Spieler werden keine der Waffen für jede Situation verwenden. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie für jede Aufgabe das richtige Werkzeug wählen.“ Ja, …, kann die Aussage nur bestätigen. Drei Primär, drei Spezial- und drei schwere waffen jeweils zur Wahl und Kombination habe ich stets am Start. Set Nr. eins: Dorn, zwei ins Leichenhaus (linearkompensator, hammergeschmiedet, sardinenbüchse) und JH (aggressive ballastik, Messucher, Kontrolle der Massen, Feld-Scout). Sonstige Favoriten situationsbedingt kombiniert: super pox vlo (Rotpunkt ORES, messucher, Vollautomatik, perfekte Balance), Wahrheit, Gheleons untergang (Rotpunkt OAS, Messucher, zen Moment, Explosivgeschosse), GH, timurs peitsche (wahre Sicht OV, Messucher, Kontrolle der Massen, Feld-Scout), praedyths Rache, heze Rache, kein Land außerhalb, letzte Ruhe II (Messucher, …
Man kann mit jeder waffe gewinnen, ja, ich habe mehr als 3x die felwinters Lüge, diese kommen aber leider auch in Vollautomatik nicht an die zwei ins Leichenhaus ran. … Das Visier in Verbindung mit der sardinenbüchse lassen mich fast jedes 1:1 gewinnen, ich würde von mehr als 95% sprechen. Es gibt wahrlich geile perk-Kombinationen in Destiny. Diese können spielentscheidend sein. Meine Kleidung ist genauso flexibel. Leider muss alles neue an der Poststelle in Empfang genommen werden. Man kann sich echt fett vorbereiten. Map, Modus, Mitspieler, Strategie und Taktik sowie bountys können Einfluss auf die Waffenwahl haben. … Zur suros, ja sie ist noch Spielbar und in den richtigen Händen immernoch ok. Eine anfängerwaffe, mehr Anfänger ist nur die vex. Im pvp gegen einen gestandenen handfeuerwaffenträger in meinen Augen chancenlos. Genauso wie die handfeuerwaffen gegen einen primär-sniper. Die, die nur einen Waffentyp spielen haben ein Problem, wenn ihre Kategorie generft wird. Für die suros Neulinge: immer erst das halbe Magazin abfeuern, dann in den Kampf treten. Die erhöht die TTK enorm.

Daniel
Daniel
4 Jahre zuvor

Pvp hin oder her, nach wie vor ist die suros im pvp erst richtig stark ohne jegliche Upgrades, feuerfokus ist da auch mehr nerf als buff

KingK
4 Jahre zuvor

Die Suros hab ich damals immer in den VoG lvl 26 mitgenommen und fürs Eisenbanner. Seit dem Nerf staubt sie ein.
Und ich bin noch keinem im Schmelztiegel begegnet, der damit dermaßen aufräumt, bzw. mich ständig den kürzeren ziehen lässt.

Andy APE
Andy APE
4 Jahre zuvor

Die SUROS ist immer noch eine sehr gute Wahl im pvp. Im pve is so oder so fast jede exotische primery nutzlos weil die Raidwaffen mit ihren Schadensarten immer besser abschneiden. Wenn man die SUROS im pvp richtig spielt, ist man immer ganz vorne mit dabei. Wer ihre extrem Reichweite und Stabilität ausnutzt und im Nahkampf seine Shotgun rausholt, ist nicht zu stoppen grin
Und außerdem hat ein guter Spieler für jede map eine andere exotic im Gepäck.
Und für weite maps Ist eben die SUROS oder auch das MIDA eine gut Wahl.

Xri
Xri
4 Jahre zuvor

Übertrieben geiles Ding! Dachte, dass Automatikgewehre etwas stärker abgeschwächt wurden. Trotz Nerf sorgt die Suros für Chaos im PVP! 5er KDs sind damit keine Seltenheit. Meine absolute Kaufempfehlung!

Z31TG315T
Z31TG315T
4 Jahre zuvor

Spiele fast nur PVE und habse mir in der 3. Woche geholt und am Anfang fast ausschließlich verwendet, sobald aber die Raidwaffen vorlagen ist sie in die Waffenkammer gewandert und nur noch einmal auf 331 gelevelt.
M.M. eine sehr gute Anfängerwaffe aber wozu wenn man eine Vex, Schicksalsbringer oder Vision der Konfluenz auf dem Primärslot hat? Mit Crota war es dann entgültig rum und es gibt haufenweise andere Schönheiten zum ausprobieren =)
peace

Max
Max
4 Jahre zuvor

Etwas abgeschwächt? Das Ding ist ziemlich nutzlos geworden ehe du jemanden getötet hast wirst du von der Seite weggeschossen, verlierst den Feuerkampf oder jemand Super’t dich einfach..

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Also gegen „von der Seite weggeschossen“ oder „jemand supert dich einfach“ hilft dir aber keine Waffe der Welt, oder? smile

Max
Max
4 Jahre zuvor

Wenn mich jemand supern will, die Schuldig Befunden mit Hammergeschmiedet haut jeden Klingentänzer etc weg.. smile

mee
mee
4 Jahre zuvor

ähmm du wirst mit jeder anderen Waffe von der Seite weggeschossen das gleiche gilt für den Super ^^

auch den Feuerkampf verlierst du nur wenn du stehen bleibst und dich erschießen lässt….

Player2
Player2
4 Jahre zuvor

Kommt immer drauf an, wer den Controller in der Hand hat.
Bisher hab ich noch jeden damit liquidiert, sowohl vor als auch nach dem Nerf.

Und weil im Artikel Noobwaffe steht: Schrotflinten, und da vor allem die Raidteile und Felwinter’s Lüge, das sind Noobwaffen. Absolute Noobwaffen soagr. Mehr Noob geht nicht!

Anonymus
Anonymus
4 Jahre zuvor

Felwinters Lüge ist einfach richtig schlimm. So eine Noobwaffe habe ich noch nie gesehen.

matze8338
matze8338
4 Jahre zuvor

Weil ?????

mee
mee
4 Jahre zuvor

Ich würde die Waffe jedem empfehlen der im schnellen Gefecht nicht 100% treffsicher ist…. und als Alternative Abgrund-Trotzender diese Waffe besitzt auch den Perk Feuerfokus.

kotstulle7
kotstulle7
4 Jahre zuvor

Ich weiß noch damals, als er sie im Angebot hatte und ich (glaube ich) 4 Münzen hatte…dazu kannte ich niemanden um im weekly welche abzustauben…War tierisch angepisst und habe Tag für Tag die strikes hoch und runter gespielt nur um Münzen zu farmen…dann hatte ich 23 und xur hatte sie nie mehr verkauft.

BIS zum heutigen Tage….JAAAA und gelobt sei dabei noch das matchmaking bei den weeklys

lool
lool
4 Jahre zuvor

aja das matchmaking bei den weekly ist überflüssig die kann man auch ganz gut alleine machen….
macthmaking = total sinnlos

Danko40
Danko40
4 Jahre zuvor

Tja, das ist aber gar nichts so wie bei mir… Bevor Xur sie in der 7. Woche verkauft hatte, rauchte mir am Mittwoch die One ab. Musste sie dann in die Rep. schicken und ging gleich noch in den Urlaub. Als ich dort dann gelesen hatte, dass der sie dieses Wochenende verkaufe, war der Urlaub ruiniert!

dh
dh
4 Jahre zuvor

Ich habe die Suros langezeit gespielt (bis Schmähung und Gjallarhorn in mein Arsenal kamen), daher meine Einschätzung:
Im PvE eine Headshot-Maschiene. Es gibt sehr wenige Waffen, vor allem Automatikgewehre die sich so angenehm spielen wie das Regime. Durch den Hammergeschmiedet-Perk hat sie die Reichweite eines Scoutgewehrs und hat auch auf lange Distanz durch ihre hohe Stabilität und den an sich schon geringen Rückstoß sehr gute Treffereigenschaften. Der Schaden an sich ist für ein langsam feuerndes Automatikgewehr meiner Ansicht nach sehr gut, durch den Perk Suros Regime steigert sich der Schaden über die letzten 16 Schuss sehr stark, die letzte Kugel macht ca. 100 Schadenspunkte mehr als die 1-15 Kugel (jeweils). Im PvE ist sie, wenn ich keine Lust auf das Gjallarhorn habe immer noch mein absoluter Favorit.
Im PvP ist sie nicht meine erste Wahl. Ich hatte sie zwar schon vor dem Nerf, allerdings bin ich erst dannach zum exesiven PvPler geworden. Im PvP selbst mag ich sie nicht, wenn ich sie benutze dann nicht mit Hammergeschmiedet sondern mit Übergroße Geschosse um die Gegner beim Ziehlen zu stören. An sich kann man mit der Suros auch über weite Distanzen sehr gute Treffer und Kills erziehlen, in Sachen Reichweite ist sie jedem anderen Automatikgewehr überlegen. Ich für meinen Teil verwende im PvP allerdings lieber ein schnell feuerndes Automatikgewehr, da ich es vom Spielgefühl her lieber habe den Gegner mit Blei vollzupumpen bis der Metallgehalt in seinem Körper über jedem anderen Material liegt. Zumdem nutze ich im Spezialslot die Schmähung, bzw. werde sobald ich sie bekomme die Donnerlord nutzen, von daher habe ich im PvP keinen Platz für eine Suros.

Mein persönliches Fazit zur Suros Regime: Ich kann jedem, der sie noch nicht hat dazu raten, sich das gute Stück zu holen. Es ist die Münzen zu 100% wert. Ich habe sie im übrigen aus einem Rochstrike bekommen. xD

ZeRo
ZeRo
4 Jahre zuvor

hi,
gefaellt mir sehr dein bericht. Jedoch bin ich mir sicher sobald du die donnerlord hast und sie im pvp ausprobierst, wirste auf jedenfall wieder die schmaehung benutzen. Donnerlord ist im pvp viel schlechter als jolders hammer, entgegen aller erwartungen und korrekturmassnahme. So zumindest meine meinung.

greetz

gotchaKC
gotchaKC
4 Jahre zuvor

Also ich nutze im PvP „der Schwarm“. Ist ein langsam feuerndes MG mit hoher Schlagkraft. Geht jedoch nur bis 300. Ich habe aber noch kein Pendant dazu mit 331 Schaden gefunden.

ZeRo
ZeRo
4 Jahre zuvor

das pendant waere dann „entgegen aller erwartungen“ oder „jolders hammer“ aus dem eisenbanner. Hatte vorher auch den schwarm smile

greetz

dh
dh
4 Jahre zuvor

Joar, wird sich zeigen. Momentan nutze ich eine Entgegen aller Erwartungen, die gefällt mir sehr gut, auch wenn ihr Feldscout fehlt. Mit Surplus bekomme ich pro schwere Munitionskiste 38 Schuss, das reicht, sofern ich gut treffe und nicht selber sterbe knapp für eine 10ner.
Ich bin auf die Donnerlord gespannt, wird sich zeigen wie ich damit zurecht komme.^^

Coreleon
Coreleon
4 Jahre zuvor

„Großkaliber Geschoße“ bringen im PVP nichts! Die Beeinträchtigung beim zielen , wenn man beschossen wird ist da quasi gecapt und du hast von dem Perk keinen Mehrwert. Da dann lieber „Hammerforged“ um den falloff gering zu halten , wenn es mal etwas weiter sein darf.
Suros is nach wie vor eine gute waffe , hat aber deutlich durch den patch eingebüßt. Nen shoot out vs red death sollte man heute besser nicht mehr versuchen,die macht aus nem suros nutzer Hackfleisch.
Persönlich finde ich bungie sollte den nerf rerollen , die puls Gewehre sind mit dem dmg buff nun ohnehin attraktiv genug geworden. So wie die AR aber zzt sind lohnen die sich weder für PVE noch für PVP , da die Impuls Gewehre alles schlicht besser können. Im grunde hat bungie durch den patch also nur das „Problem“ verschoben und statt mit nem AR rennt nu jeder mit nem Impulsgewehr rum -.^

MfG

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.