Destiny auf der E3: Bungie schießt mit Gjallarhorn auf Passanten, Zavala ist wieder da, Gerüchteküche brodelt

Beim Stand des MMO-Shooters Destiny auf der E3 kam es zu turbulenten Szenen. Außerdem wird die Rolle des Commander Zavala verstärkt und eine Demo-Version lässt die Gerüchteküche brodeln.

In der letzten Woche haben wir uns gefragt: Was ist wohl in dem Koffer mit der Aufschrift „Explosiv“, den Bungie mit zur Messe E3 in Los Angeles nahm?

Destiny-Explosiv

Allem Anschein nach war es eine Gjallarhorn. Damit schoss man auf unschuldige Passanten, die bis zu vier Stunden in einer Schlangen standen, um mal ihre Hände an eine Runde „The Taken King“ zu bekommen.

Durch einen Riss im Raum/Zeit-Gefüge (wahrscheinlich steckten die Vex dahinter) kamen aus der Gjallarhorn allerdings keine Wolfpack-Rounds, sondern T-Shirts.

Commander Zavala erhält mit König der Besessenen eine größere Rolle

Destiny - Commander ZavalaZu was Ernsterem: Es scheint, als würde der Schauspieler Lance Riddick (Fringe), der Commander Zavala, den Titanen Vanguard, spricht, in der neuen Erweiterung wieder eine größere Rolle spielt. Und das heißt, man baut auch die Rolle von Zavala aus.

Wie Kotaku berichtet, liefert der sich in der ersten Mission bei der Kabalen-Basis auf Phobos schon einige Wortgefechte mit Eris Morn, die ebenfalls wiederkommt.

Von Peter Dinklage, der den Ghost synchronisiert, hörte man seit dem Grundspiel bekanntlich nichts mehr. Bei Bungie wollte man sich zu diesem Punkt nicht äußern.

Verrückte Präsentations-Version sorgt für Gerüchte-Küche

Destiny-Eris-Morn-VoiceAnsonsten gibt es vom Anspielen noch eine Menge Informationen, wie die „erste E3“-Version von König der Besessenen so aussieht. Und es sind auch schon einige Artikel im Umlauf, die davon ausgehen, dass das irgendwas besagen würde. Allerdings ist das ein Build, der extra für die E3 angefertigt wurde und deshalb noch keine „wirkliche Auskunft“ über einige der wichtigsten Fragen gibt.

In der E3-Version wurden etwa die Beutezug-Plätze auf 20 erhöht, es gibt „verrückte, neue Perks“, Rüstungen können ebenfalls neu ausgewürfelt werden, Klassen-Items haben plötzlich Werte und das Licht-Level ist vermeintlich nicht mehr aktiv, so dass jede Rüstung und jede Waffe „dasselbe“ Level hat.

Aber das ist im Moment lediglich in der E3-Version so: Ob irgendetwas davon wirklich so geplant ist und nicht nur ein Platzhalter und ob es wirklich mal ins Spiel kommt, weiß man nicht. Die Entwickler warnen davor, das irgendwie als „bestätigt“ anzunehmen. Man sei in der Entwicklungs- und Experimentier-Phase.

Oder vielleicht will man einfach noch nichts verraten, um sich Munition für die heißen Monate im August und September vom Release der nächsten Erweiterung aufzubewahren. T-Shirts hat man nun ja bereits verschossen.

Autor(in)
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (58)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.