Das ist das düstere Geheimnis des Vagabunden in Destiny 2

Die Hintergrund-Geschichte des Vagabunden ist wohl eine der spannendsten Lore-Aspekte im ganzen Destiny-Universum. Was hat der Gambit-Geselle mit der Dunkelheit, der Dorn und den Hütern zu tun?

Was ist die Rolle des Vagabunden in Destiny 2? Allright, Allright, Allright. Der Vagabund wurde mit der neuen Destiny 2-Erweiterung Forsaken eingeführt und fungiert als Vendor und Auftraggeber für den neuen Gambit-Modus – eine Mischung aus PvE und PvP, in dem Ihr Partikel sammeln und Gegner erledigen müsst.

Der Vagabund wirkt stets gut gelaunt, doch offenbaren seine Textzeilen sowie seine Hintergrund-Geschichte einige äußerst düstere Aspekte, die man allerdings nur entdeckt, wenn man tief in die Lore eintaucht.

Die Geschichte des Vagabunden – Auge in Auge mit der Dunkelheit

Der Vagabund und ein eisiger Planet: Der Vagabund beschreibt in der Lore seine eigene Geschichte recht anschaulich, zumindest einen kleinen Ausschnitt. Laut seiner Erzählung dürfte er der Einzige sein, der eine Begegnung mit der Kraft hatte, die wir „Dunkelheit“ nennen, und diese überlebt hat.

destiny-forsaken-gambit-titan-bogen

Ein eisiger Planet und Monolithen der Dunkelheit: So ist der Vagabund laut eigener Aussage auf einem frostigen Planeten gestrandet, seine besten Freunde im Schlepptau. Auf diesem Eisbrocken entdecken die Kameraden merkwürdige Gebilde, die eine unbekannte Alien-Rasse vor langer Zeit zurückgelassen haben muss.

Was fanden die Freunde in den Gebilden? Dort entdeckten die Freunde Käfige, in denen etwas eingesperrt war, umschlossen von Eis. Diese Käfige waren verteilt über den gesamten Planeten. Ihre Identität oder der Zweck ihrer Anwesenheit konnte nie entschlüsselt werden.

Der Vagabund beschreibt die in den Käfig eingesperrten Kreaturen als „Schar-ähnlich“, allerdings mit einem großen Unterschied: Die Wesen schienen ein Feld erzeugen zu können, in dem das Licht unterdrückt wird (ähnlich einer Dunkelheits-Zone in schwierigen Aktivitäten von Destiny).

Gambit-Destiny

Dass diese Kreaturen nicht nur in Käfigen eingesperrt waren, müssen die Gefährten auf tragische Weise feststellen. Zwar kam es sehr häufig vor, dass die Freunde auf dem eisigen Planeten in der Nacht erfroren sind, ihre Geister konnten sie jedoch stets wiederbeleben. Eines Morgens klappte dies allerdings nicht. Einer der Mitstreiter konnte nicht wiederbelebt werden, sein Licht war fort.

Die Kreaturen wanderten also auch frei über den Planeten und töteten im Schlaf. Immer mehr Freunde verlor der Vagabund auf diese Weise. Schlussendlich drehten die verbliebenen Gefährten durch und gingen aufeinander los. Da der Reisende mittlerweile von Dominus Ghaul gefangen genommen wurde, hatte keiner der Verbliebenen noch sein Licht.

vagabund-schiff-destiny-2

Mysteriöse Fracht: Der Vagabund und sein Schiff

Wie konnte der Vagabund fliehen? Lediglich einer konnte den Planeten mit Ach und Krach verlassen – der Vagabund. Im Rahmen eines ViDocs zeigte Bungie darüber hinaus Szenen aus Videosequenzen, die die Ankunft des Vagabunden im Turm einfangen.

Und was das Schiff des Gambit-Vendors im Schlepptau hat, ist äußerst spannend. Es ist eine gigantische Kugel. Könnte sie eines der Gefängnisse sein, die der Vagabund auf dem Eisplaneten gefunden hat? Die Umstände seiner Flucht werfen Fragen auf:

  • Wie konnte sich der Vagabund gegenüber seinen Freunden durchsetzen?
  • Warum wurde ausgerechnet er von den Kreaturen der Dunkelheit verschont?
  • Wie ist es ihm gelungen, das mysteriöse Objekt zu bergen und mitzubringen?

Die Beantwortung dieser Fragen ist aktuell nicht möglich, das geben die Lore-Texte nicht her. Es kann also unbedeutend sein oder auch zahlreiche Antworten bergen.

Der Vagabund – Freund oder Feind?

Was sind die wahren Absichten des Vagabunden? Das weiß aktuell leider niemand. Mittlerweile existieren in der Destiny-Community Dutzende Theorien darüber, wer der Vagabund überhaupt ist und ob seine Absichten uns Hütern gegenüber freundlich gesinnt oder zwielichtig sind.

destiny-dorn2

Sie wurde in Destiny 1 verehrt: Dorn

Besonders beliebt sind die Theorien, die sich um die Legende von Shin Malphur und Dredgen Yor drehen. So soll der Vagabund ein Anhänger der Lehren von Dredgen Yor sein. Eine Gruppe, die sich Schatten von Yor nennt, huldigte Ihrem Vorbild und versuchte, die Handfeuerwaffe Dorn so zu modifizieren, dass Ihre Nutzung nicht den Verstand Ihres Trägers in die Dunkelheit zerrt.

Die Geschichte von Dredgen Yor

Dredgen Yor war einst Rezyl Azzir und ein angesehener Hüter der letzten Stadt. Er galt als Held und Beschützer der Menschen – bis er die Handfeuerwaffe Dorn in seiner Hand hielt, die ihn immer weiter in die Dunkelheit zog und dafür sorgte, dass Rezyl Azzir verschwand. An seine Stelle trat Dredgen Yor.

destiny-dredgen-yor

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=mRJSH8yQ5S0

Dredgen Yor wurde immer böser und wandte sich schließlich von seinem Geist ab, wohl wissend, dass Ihn dies sterblich machen würde. Sein Ende fand Dredgen Yor im Kampf gegen Shin Malphur, der seinem Leben mit der ersten Goldenen Kanone ein Ende setzte.

Doch es gab weiterhin Anhänger von Dredgen Yor – die Schatten von Yor. Diese galten als blutrünstig und erbarmungslos im Schmelztiegel und setzten alles daran, Kopien der Dorn anzufertigen, die ihren Träger nicht in die Dunkelheit holen würden.

Sie hatten zwar Erfolg, der Einfluss des Vagabunden ist jedoch nicht nachzuweisen. Es gilt als sicher, dass der Vagabund in irgendeiner Form mit den Schatten von Yor verbandelt war – wie genau bleibt jedoch verborgen. Seine Leidenschaft für die Dorn findet sich jedoch unverkennbar im Dienstvergehen wieder.

Alle Zeichen deuten auf eine große Katastrophe hin

Arbeitet Bungie an einem Story-Masterplan? Es mehren sich die Zeichen, dass uns eine große Katastrophe bevorsteht, ein neuer Kollaps:

  • Der Vagabund ist aufgetaucht, mutmaßlich fasziniert von der Dunkelheit (oder besessen?) und hat ein Objekt mitgebracht, welches die Dunkelheit beinhalten könnte
  • Die tetraeder-förmigen Schiffe sind erst vor Kurzem wieder aufgetaucht – die allumfassende Bedrohung, der wir uns vermutlich bald stellen müssen
  • Unser Hüter zeigt erste Anzeichen eines Sinneswandels. Der Mord an Uldren Sov deutet darauf hin. Wie wird die Entwicklung weitergehen? Werden wir uns vom Licht lossagen?

destiny-forsaken-gambit

Bisher waren die Destiny-Geschichten häufig nur einzelne Ausschnitte:

  • Die rote Schlacht
  • Cayde-6 und Uldren
  • das Gefängnis der Alten

Nun scheint sich Bungie zukünftig mehr auf den Kanon, das große Ganze, zu fokussieren. So oder so, es könnte in den kommenden Monaten noch verdammt spannend werden!

Was haltet Ihr davon? Werden wir bald ein Drama historischen Ausmaßes erleben?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (44) Kommentieren (51)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.