Wie Destiny 2 im nächsten Update die Titanen auf PC ausbremsen will

Im März möchte Bungie mit einem neuen Update für Destiny 2 gegen den exzessiven Gebrauch von Titan Skating auf dem PC vorgehen. Was sich ändern soll, haben die Entwickler nun in ihrem wöchentlichen Blog verraten.

Das Titan-Skating, oder das Titan-Gleiten, verkörpert schon seit Destiny 1 eine beliebte Fortbewegungsmethode und ist in den Augen vieler Hüter prägend für die Titanen-Klasse. Durch geschicktes Timing von Steuerungs-Eingaben kann sich der Titan dadurch sehr schnell bewegen, was ihm in zahlreichen Situationen einen nicht zu unterschätzenden Vorteil gewährt.

Was ist aktuell das Problem mit dem Titan Skating? Vor allem auf dem PC wird das Titan Skating exzessiv missbraucht und stellt für zahlreiche Spieler gerade im PvP ein nerviges Problem dar. Auch bei Speedruns im Raid hat das Titan-Schweben schon einige Male für Ärger und Diskussionen gesorgt.titan-destiny-2

Denn durch Nutzung von Makros sowie unkonventionelles Umbelegen der Steuerung bei Maus und Tastatur lassen sich teils extreme Geschwindigkeiten mit dem Titan Skating erreichen, die so in dieser Form nicht angedacht sind.

Da die vorgesehene Bewegungsgeschwindigkeit drastisch überstiegen wird, erhalten die Nutzer einen unfairen Vorteil gegenüber anderen Spielern. Dieser Vorteil macht sich bei fundamentalem Kampf-Gameplay wie Zielen oder Positionierung bemerkbar und kann sogar Auswirkungen auf das Netzwerk haben.

Ein kleines Beispiel könnt Ihr in diesem Video von Ehroar sehen:

Was soll sich beim Titan Skating ändern? All zu konkret geht Bungie nicht ins Detail. Die Entwickler wollen das entsprechende Problem beheben, das genau diese extrem schnellen Bewegungsgeschwindigkeiten durch unkonventionelle Eingaben (beispielsweise Teile der Tastaturbelegung ans Mausrad, Macro-Befehle, et cetera) ermöglicht.

Dabei betont das Studio immer wieder, dass das Titan Skating an sich dadurch nicht eingeschränkt wird. Man versteht, dass diese Fähigkeit zur Identität der Titanen-Klasse gehört. Der Titan soll immer noch der schnelle, aggressive Jetpack-Krieger bleiben, den viele Fans genau dafür lieben.

Es wird also immer noch möglich sein, das Schwebe- und Bewegungstempo durch geschickte Steuerungseingaben zu maximieren und so den Schub zu verstärken. Doch das soll in Zukunft weniger exzessiv eingesetzt werden. Hüter, die keine Macros nutzen oder nicht auf unkonventionelle Steuerung auf dem PC zurückgreifen, sollten überhaupt keinen Unterschied bemerken.

Was haltet Ihr von diesen Änderungen? Beschneidet Bungie da unnötig den Titanen oder ist das eine sinnvolle Anpassung?

Mehr zum Thema
Diese Tage solltet Ihr im Kalender für Destiny 2 freihalten
Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (70)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.